Angepinnt Bremsen - Fahrwerk - Räder - Fahrverhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      ich wollte kurz Feedback geben. Ich habe mir nun Seriendämpfer vom Roadster im Coupé verbaut. Diese haben eine andere Teilenummer.

      Die Coupéstoßdämpfer tragen die Bezeichnung V28 und H28. Die Roadsterdämpfer die Bezeichnung V52 und H52. Mir kommt es so vor als ob die Roadsterstoßdämpfer straffer abgestimmt sind. Insbesondere auch an der HA. Es kann aber auch sein, dass sie einfach neuer sind. Meine Dämpfer sind ca. 80 TKm auf häufig schlechten Strassen gelaufen und die hinteren Dämpfer waren nicht mehr besonders gut (deutliches Nachwippen). Bei den gebrauchten Roadsterdämpfern ist die Laufleistung nicht ganz klar, dürfte aber zwischen ca. 20 und 50 TKm liegen.

      Auf ebener Strecke ist das Einlenkverhalten mit den Roadsterdämpfern etwas besser, die Karosseriebewegungen sind auch geringer. Auf schlechter Strasse sind sie spürbar trockener. Allerdings ohne das die Karosserie irgendwelche Geräusche macht. Möglicherweise also eine Empfehlung für Coupéfahrer die das Serienfahrwerk behalten möchten, es aber eine Spur direkter und straffer mögen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Morgen,

      bestätige Markus Vermutung.

      Wir hatten auch den Verdacht, dass die Roadsterfedern geringfügig härter sind. Vor dem Sportfahrwerkkauf haben wir den direkten Vergleich gemacht. Getestet wurde der Neigungswinkel im Kreisverkehr und das Einlenkverhalten.

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • xcf schrieb:

      dass die Roadsterfedern geringfügig härter sind

      Hallo Mark,

      die Federn sind definitiv die gleichen (haben auch die gleiche Teilenummer - siehe auch Klick). Die Dämpfer sind vermutlich unterschiedlich (haben eine andere Teilenummer und interne Bezeichnung). Außerdem wiegt der Roadster auch etwas mehr als das Coupé.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Halo,

      ich wollte Euch ein kurzes Feedback geben. Optisch stand der XF mit den Eibach-Federn und der Spurverbreitung ganz ordentlich da, allerdings war das Fahrgefühl weniger zufriedenstellend. Nachdem der Wunsch zum Bilstein B12-Fahrwerk tendierte, habe ich mich jetzt spontan unentschieden und Koni gelb Stoßdämpfer verbaut. Ich muss sagen: Eine sehr gute Entscheidung! Gerade auf langgezogenen, schnellen Kurven wie z.B. auf der BAB und engen Kurven mit Unebenheiten auf der Landstraße fühlte sich die Hinterachse schwammig an und ein unangenehmes Nachwippen ärgerte mich. Das Einlenkverhalten in Kurven war auch irgendwie "komisch" (sorry, mir fällt keine gute Beschreibung ein).

      Die Konis sind von außen verstellbar. Vorn habe ich sie auf "weich" gelassen, hinten habe ich sie um eine halbe Umdrehung verdreht und so die Dämpfungskräfte etwas erhöht. Ergebnis: Kein Nachwippen mehr, ein direktes Ansprechen beim Einlenken und das beste - keine schwammiges Gefühl mehr. *freu* Das Ganze ist nicht zu hart (keine Hoppelkiste ohne Restkomfort) und durchaus alltagstauglich, was mir wichtig war. Die Dämpfer passen eindeutig besser zu den Eibach Federn als die Originalen.

      Der Einbau war auch recht einfach. Die Staubkappe musste angepasst werden (aufgebohrt), da die Kolbenstange einen größeren Durchmesser hat. Das war aber kein Problem, alles bleibt dicht und es klappert nix.

      Gruß Kathrin
    • Hallo Kathrin,

      danke für das Feedback. Ich denke genau das leicht schwammige Gefühl in langen, schnellen Autobahnkurven ist so ein Punkt beim Crossfire. Es fühlt sich irgendwie ungut an, ist aber eigentlich unproblematisch. Meiner Ansicht nach bringt man da durch die sehr leichtgängige Lenkung auch gerne selbst etwas Unruhe rein.

      Ich hatte zwischendurch mal Startechdämpfer mit Serienfedern verbaut. Für diese Anforderung perfekt, aber für mich im Alltag bei den schlechten Strassen hier dann doch zu hoppelig.

      Mittlerweile habe ich Serienfedern vom Roadster und Seriendämpfer vom Roadster im Coupé. Vorne 1er, hinten 3er Federtellergummis. Das Ansprechverhalten ist nicht ganz so gut, aber der Restkomfort ist akzeptabel und schnelle Autobahnetappen führen zu keinen schweissnassen Händen.

      Ich denke dem Crossfire tun etwas weichere Federn, idealerweise mit einer progressiven Kennung für ein gutes Ansprechverhalten, und etwas straffere Dämpfer an der HA ganz gut. Wobei in der Tat die Hinterachse das Problemkind ist. Wenn sie etwas straffer abgestimmt ist, hilft das dem Geradeauslauf, denn ab Werk ist sie in der Zugstufe für die breiten, schweren Schlappen unterdämpft. Zusätzlich haben die 19 Zöller auch aufgrund des Reifenquerschnitts wenig Eigendämpfung. Man darf es aber auch nicht übertreiben, da man ja quasi auf der HA sitzt. ;) Insofern ist eine gute und trotzdem komfortable Abstimmung bei den Voraussetzungen gar nicht so einfach. Und überdämpft man die VA, dann fängt die Karosserie bei jeder Bodenunebenheit das Knarzen an.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Leute,

      da mir die in meinem Roadster verbauten Federn (Eibach ProKit) zu hart waren, habe ich den Crossi wieder auf Serienfedern umgerüstet. Mit 1er Gummis damit er nicht gar so hoch steht. Grundsätzlich eine für mich gute Entscheidung, aber:

      Beim Herausbeschleunigen aus engen Kurven hat die Traktion merklich gelitten, d.h. das ESP spricht deutlich eher an als vorher. Könnte man die nun stärkere Karosserieneigung durch AMG-Stabi der Vorderachse wieder etwas reduzieren?

      Gruß
      Carsten
    • Hallo Carsten,

      wenn das Problem nur beim Herausbeschleunigen aus engen Kurven auftritt würde ich das eher auf einen verminderten Sturz zurückführen.

      Ein härterer Stabi an der VA wird eher wenig bringen, denn das Hauptproblem ist in dem Fall eher die Antriebstraktion – gerade bei engen Kurven und beim Herausbeschleunigen. Über einen härteren Stabi vorne, bekommst Du zwar eine geringere Abstützung des kurveninneren Rades vorne, aber ob das reicht hinten mehr Druck auf das innere Rad auszuüben bezweifle ich.

      Hast Du einstellbare Stoßdämpfer? Dann würde ich die hinten in der Druckstufe etwas härter machen (1-2 Klicks). Alternativ würde nur ein weicherer Stabi hinten oder eine weichere Stabiaufhängung hinten nutzen. Vermutlich ist Dir bekannt, dass man zum Stabitausch hinten die komplette Hinterachse ausbauen muss. ;)

      Eventuell helfen auch einfach neue Reifen (weil weicher) an der Hinterachse. Dann schiebt er allerdings mehr über die Vorderachse.

      Die beste Lösung für mehr Traktion ist allerdings eine Differentialsperre.

      Am Ende würde ich allerdings immer darauf achten das das Gesamtpaket passt. Was nutzt ein tolles Herausbeschleunigen aus engen Kurven, wenn sie das Auto ansonsten nur schlecht fährt. You know what i mean. ;)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      die Stoßdämpfer sind Serie. Die habe ich mit dem Rückbau auf die originalen Federn nicht geändert. Da sich die Karosserie nun mehr neigt, war meine Idee das eventuell über weniger Neigung vorne auch die Neigung hinten beeinflussen zu können. Ich war schon überrascht wie sich der alleinige Tausch der Federn auf die Straßenlage auswirkt.

      Am Ende bereue ich die Entscheidung trotzdem nicht, da der Fahrkomfort mehr gestiegen ist, als die Traktion und Kurvengeschwindigkeit gesunken. Vermutlich gehen auch lange Kurven schlechter, aber bei deutlich über 160 Km/h teste die Regelgüte eines fast 20 Jahre alten ESPs nicht mehr. :)

      Da die Reifen sowohl vorne als auch hinten eh am Ende sind, werde ich wohl eher da ansetzten und mal ein paar Gescheite kaufen.

      Gruß
      Carsten
    • Grauzone schrieb:

      Hallo Carsten,

      weiß jetzt nicht, wie Du den Crossfire nutzen tust.
      Eigentlich fahre ich primär über die Autobahn zur Arbeit und zurück. Für's Landstraßenreiten nehme ich normalerweise das Motorrad, d.h. sehr flotte Landstraßenfahrt kommt eher selten vor.

      Daher suchte ich auch nach einer Lösung den Grip zu erhöhen ohne den Komfort einzuschränken. Es ist aber nicht wirklich tragisch wenn sich das nicht vereinbaren lässt.

      Meine Reifen sind halt schon sehr alt, da der Vorgänger die originalen Räder nicht benutzt hat. Daher denke ich, dass einfach neue Reifen schon einen deutlichen Unterschied machen werden. Wie vielleicht auch neue Dämpfer…

      Gruß
      Carsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Snaily ()

    • Hallo Carsten,

      neue Reifen schaden nie. Semislicks braucht man beim N/A meiner Ansicht nach aber nicht – vor allem wenn das Auto ein daily driver ist.

      Neue Stoßdämpfer sind auch eine gute Idee. Habe meine bei ca. 85 TKm getauscht. Ein sehr deutlicher Unterschied. Vor allem die hinteren waren bei mir nicht mehr gut.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Jan,

      die Serienabstimmung finde ich ja gar nicht so schlecht, bzw. stellt für mich einen brauchbaren Kompromiss dar. Die Reifen kommen eh neu und wenn zu erwarten ist, dass die Dämpfer nach 90.000 Km deutlich nachgelassen haben, würde ich sie auch erneuern.

      Gruß
      Carsten
    • Snaily schrieb:

      …kannst Du mir welche empfehlen, die von der Charakteristik der Serie entsprechen und vom Preis-/Leistungsverhältnis OK sind?
      Hallo Carsten,

      nö, habe ich nicht. Mittlerweile gibt es sowieso keine Originaldämpfer mehr und die Nachrüstdämpfer sind one size fits all.

      Würde einfach ein gutes Markenprodkut nehmen, fertig. Die Kayaba sind eher nicht empfehlenswert. Siehe: Teilenummern und Inspektionsdaten

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Heinz-Peter,

      ganz einfach: die sind nicht besonders gut verarbeitet und halten in der Regel nicht besonders lange.

      Ich habe übrigens die Liste mit Alternativstoßdämpfern für das Serienfahrwerk ergänzt. Da gibt es mittlerweile mehr Anbieter.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher