Original Crossfire Endschalldämpfer modifizieren

    • Anleitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Herbi es schon sagte: im Wagen selbst wird es unwesentlich lauter, fast enttäuschend. Aber genau das ist so genial, wie ich finde: Kein Dröhnen und unerträglicher Lärm drinnen. Draußen aber dafür kräftig Sound. Wenn auch zierlicher als DW, Mopar und Wimmer. Aber mein Geschmack sind solche Brülltüten nicht!
      Fakt ist, dass sich nach dem Umbau viele umdrehen, welcher Wagen denn gleich an Ihnen vorbeifahren wird. Also klingt er nicht nur nach hinten schöner.

      Schön ist auch das aus der Halle- oder aus der Garagefahren: Tor zumachen gehen und dabei eine Weile hinter dem Kalten ESD stehen und sich das liebliche Blubbern anhören.

      Jedesmal auf's Neue ein Wohlklang. :winke:

      Viel Erfolg :thumbsup:
      Kühe schubsen
    • Ich fahre jetzt bestimmt schon 1.000 Km mit dem modifizierten Endschalldämpfer.

      Jetzt ist er etwas lauter geworden. Das sagen zumindest alle die außen an dem Auto stehen wenn ich Gas gebe. :D Innen fällt es nicht so sehr auf, was ja positiv ist, aber ich fahre nur noch mit offenem Fenster. ^^ Und jeder Tunnel bedeutet Vollgas. ;)

      Ich habe mir sogar angewöhnt beim ersten kalten Start die Tür offen zu lassen, weil es dann richtig laut wird. Genial!

      Ich mache vielleicht mal ein Vergleichsvideo von vorher zu nachher.
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Grübel, grübel…

      da ich oft mit einem fetten Bike mit recht kernigem Klang unterwegs bin, sind mir Begegnungen mit "Straßenförstern" nicht unbekannt und viele Kontrolltrupps sind hier im Bereich des Nürburgringes mit Schallpegelmeßgeräten unterwegs. Es dauert keine Minute, dann merken die, dass zwischen der eingetragenen Phonzahl und dem Messwert ein eklatantes Mißverhältnis besteht. Das endet beim Bike dann schnell auf dem Abschleppwagen, Gutachten, 3stelligem Bußgeld und viel schmerzlicher - eine erloschene Betriebserlaubnis und Points…

      Vielleicht wäre es sinnvoller direkt eine Sportauspuffanlage zu kaufen?

      Viel Glück.

      Günter :thumbup:
    • Zweite Modifikation

      Wie schon befürchtet habe ich jetzt den Auspuff zum zweiten Mal modifiziert. :D
      Lag daran, dass mich der Flowmaster von "Germany" so gefesselt hat und ich unbedingt mehr Sound wollte.

      Diesmal habe ich die gesamte Wolle entfernt.

      Außerdem habe ich eins der unteren Rohre, die direkt aus dem Schalldämpfer raus führen mehrmals angebohrt. Dieses liegt unter dem perforierten Rohr, welches vom Motor kommt. Jetzt umgeht ein Teil des Sounds die "Niere" und die restlichen Windungen. Klingt besser als vorher!!! Viel Besser.

      Vergleichsvideo zwischen erster Umbaustufe und zweiter Umbaustufe folgt bald!

      Laut Smartphone Dezibelmesser (ja ich weiß, dass es nicht genau ist) habe ich im Stand einen Schalldruck von 72 dB (vorher 69 dB). Im Stand Motor hochdrehen bis zu 93 dB.

      Können die Werte stimmen?

      Mikrophone habe ich in ca 20 bis 30 cm in 45 Grad Winkel vom Auspuff gehalten.
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Hallo an alle original Endtopfmodifizierer, ;)

      könnt Ihr die von euch modifizierten Umbauten an Hand eines Bildes (vor dem zuschweissen) mit einem kleinen Zusatz des Ergebnisses wie z.B "Sound dumpfer (tiefer) oder greller (höher) beschreiben.

      Ich hätte gerne eine Hilfe, wie ich den Sound im unteren Drehzahlbereich d.h. Standgas und bis ca. 3000 U/min fetter machen kann (einfach bissi lauter und dumpfer "tiefer"). Nach ober soll er aber nicht unangenehm werden.

      Oder hat jemand ein Bild, was Dieter am originalen umgebaut hat.

      Kann mir hier jemand Tipps geben. 8)

      Viele Grüsse
      Hans-Peter
      ... früher hat es mich immer geärgert, dass mein Auto älter wurde X(
      ... bei meinem Crossi freut mich jeder Tag, an dem er älter wird :love: :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SixPence ()

    • Also ich hab meinen zweimal aufgemacht, weil es mir anfangs zu wenig war. :D Jetzt ist es aber genial. Schön starker Klang und wirklich obenrum nicht so laut wie untenrum.

      Weiß auch nicht warum, aber der Crossi klingt über 4.000 U/Min nicht mehr so …finde ich. Durch meinen Umbau grummelt es richtig gut bis 2.500 U/Min und danach wird das Grummeln ein schön lautes kraftvolles Geräusch.

      Umbau dauert beim ersten mal mindestens 4 Stunden, sag ich mal.

      Ich habe Löcher gebohrt. Das ist ein Bild vom ersten Umbau. Die roten Punkte waren dann die Bohrungen beim zweiten Umbau – und die haben es wirklich gebracht – in Verbindung mit der Herausnahme der ganzen Wolle.

      Laut Handyapp sind es 94 dB im Stand, wenn man den Motor hochreißt.

      TIPP: Habe gestern herausgefunden, dass die Motorabdeckung von Mercedes mit den größeren Luftfilter in Verbindung mit K&N Luftfiltern noch richtig was bringt, was den Sound angeht. Hab ich gestern Nacht ausprobiert und genau vergleichen können.
      Dateien
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Mein Auspuff wurde vor geraumer Zeit auch modifizert. Nun habe ich leider seltsame Geräusche, die aus dem Auspuff kommen. Hört sich irgendwie an, als ob da was locker wäre…

      Da ich es ja selbst auch nicht modifiziert habe, kann ich erst mal keine Aussage tätigen, was es den sein könnte.

      Hoffe, dass ich noch damit durch den TÜV komme… ansonsten wirds teuer. :(
    • Hallo Klaasi,

      meine Vermutungen voll auf den Kopf getroffen. :thumbsup:

      Im unteren Drehzahlbereich ein Genuss :thumbsup: (mit Kopfhörer angehört). Schönes sonores Blubbern (mehr geht mit dem kleinen Topf nicht).

      Im höheren Drehzahlbereich (denke es waren bei dir um die 3500 - 5000 U/min fängt er an zu schreien, was man aber mit etwas Glaswolle entschärfen kann. ;)

      Auf jeden Fall kommt dies im unteren Drehzahlbereich an meinen Geschmack heran. :P

      So weit ist die Anlage von Klaasi, einer DW oder anderen Zubehöranlagen nicht entfernt. ;) Und sieht noch original aus. :thumbsup: :thumbup:

      Danke Klaasi für das Filmchen. :winke:

      So, wer hat noch was zu bieten? 8o Auf gehts. ;)

      Viele Grüße,
      Hans-Peter
      ... früher hat es mich immer geärgert, dass mein Auto älter wurde X(
      ... bei meinem Crossi freut mich jeder Tag, an dem er älter wird :love: :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SixPence ()

    • Schön dass es dir gefällt, :) freut mich!

      Und ja, man kann es im oberen Bereich als schreien auslegen.

      Ich erwische mich auch wirklich oft, dass ich auf normaler 50er Strecke nicht gleichmäßig fahre, sondern von 50 auf 60 beschleunige und dann rollen lasse und dann wieder mal beschleunige. Der Sound tut es einem im unteren Drehzahlbereich an. :D
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • SixPence schrieb:

      So weit ist die Anlage von Klaasi, einer DW oder anderen Zubehöranlagen nicht entfernt ;) und sieht noch original aus. :thumbsup: :thumbup:

      Da sind Welten dazwischen und der Original-ESD wird da niemals rankommen können. Schon wegen Staudruckgründen, die im DW komplett anders zum Sound führen. (Mich schüttelt es immer noch, wenn ich an den allerersten von Frank denke.)

      Stefan :winke:
      Kühe schubsen
    • Hallo,

      habe meinen ESD jetzt fertig montiert. Die Aufnahmen sind mangels Handyvideo (Mikrofon ist bescheiden) nicht so pralle. :whistling:

      Was ich mit der MOD erreichen wollte ist:
      1. Sound nicht aufdringlich
      2. Sound sonorer, dumpfer, nicht kreischend
      3. Soundveränderung im Innenraum nicht störend
      4. Soundentfaltung nur im Lastbereich
      5. Kein Dröhnen bei unterschiedlichen Drehzahlen
      6. Unauffällig und trotzdem präsent
      7. Angenehm im Roadster mit offenem Dach
      Was habe ich geändert:
      1. An der Niere zwischen dem Zugang und den beiden Abgängen je 1 Loch d=12mm komplett durchgebohrt (durch die ganze Niere)
      2. An den beiden Ausgangsrohren direkt unter der Niere je ein Loch d=19mm durch die erste Wandung gebohrt.
      3. An den perforierten Rohren die mit Dämm-Material versehen sind alles original gelassen (dämpft die grellen Töne).


      Bitte nicht erschrecken ist mein erstes Video das ich produziert habe ... ;(

      Gruß :winke:
      Hans-Peter
      ... früher hat es mich immer geärgert, dass mein Auto älter wurde X(
      ... bei meinem Crossi freut mich jeder Tag, an dem er älter wird :love: :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von SixPence ()

    • Hallo liebe XF Gemeinde,

      hab mir endlich nen originalen ESD bei ebay ersteigern können und will nun auch das Projekt ESD-Modding starten. Nur hab ich eine etwas andere Vorstellung davon, wie er umgebaut werden soll, als es hier im Forum des öfteren gezeigt wurde.

      Das der XF dadurch Leistungsverlust oder ähnliches haben kann ist mir auch bewusst, doch mir geht es in erster Linie nur um den Sound. :thumbsup: Schön aufdringlich/laut und richtig schön dumpf soll er werden.

      Und zwar möchte ich den kompletten Inhalt des ESD entleeren und ein Rohr durchschweißen. Die Dämmwolle kommt anschließend natürlich wieder rein. Wenn nicht, sogar etwas mehr, als ursprünglich drinne war. Nun heißt es warten, bis der ESD geliefert wird. Sobald er angekommen ist, wird das Projekt gestartet. Natürlich werde ich euch daran teilhaben lassen, in dem ich einige Fotos vom Umbau und auch ein Sound-Video reinstelle, sobald der Umbau beendet ist.

      Gruß,
      Mehmet :winke:
    • Nochmal ein Video von meinem modifizierten Auspuff. Hilft vielleicht jemandem bei der Entscheidung. ;)

      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Ich bin dann mal dran.

      Da hier seit längerem nichts mehr gepostet wurde wollte ich die Diskussion etwas ins rollen bringen. Ich machte mir sehr lange darüber Gedanken, wie ich effektiv , günstig und vor allem angenehm den Klang des Crossfires erhöhen kann. Dieser Thread animierte mich dazu den originalen Auspuff modifizieren zu lassen und muss sagen: Es hat sich gelohnt!

      Rotzig, kernig und rau, jedoch nicht aufdringlich, kein Dröhnen bei konstanter Geschwindigkeit und entspanntem fahren!

      Ich hatte zuvor mal bei TB-303 Probe gehört, habe ihn auch um seine Dokumentation und Rat gebeten. Auch nahm ich mir die Videos von Klaasi zu Herzen und auch seine "Erfolge" beim modifizieren.

      Ich entschied mich kurzfristig für eine gemischte Variante der beiden.

      Ich eliminierte Löcher wie TB-303, sprich ich habe alle Resonanzrohre mit einem Edelstahlrohr überziehen lassen und die Niere wurde Loch für Loch gestopft. Zudem lies ich 3 Löcher an der Stelle, die Klaasi bei seinem letztem Update erwähnte, bohren, darüber dann Edelstahlwolle wickeln und die Kammer zu 75 % mit Dämmwolle stopfen lassen.

      Ein wundervoller kerniger Klang ist das Ergebnis Wenn ich am Wochenende dazu komme, werde ich mal 1-2 Soundfiles hochladen. :)
    • Hallo zusammen,

      ich habe gestern auch mal den ESD etwas modifiziert.

      Ich habe folgendes gemacht:
      • Niere mit je 2 Löchern (10mm) komplett durchgebohrt (bis jeweils durch die erste Wandung des Rohres darunter) + 2 Löcher oben in der Niere
      • je 3 Löcher (10mm) in die oberen Rohre im vorderen Teil
      • je 1 Loch (10mm) in die unteren Rohre im vorderen Teil
      • die Dämmwolle ist komplett drin, jedoch habe ich sie bis nach ganz unten im vorderen Teil der Topfes gedrückt
      Nun bin ich mal auf den Sound gespannt, den mir die Akustiker empfohlen haben.

      Was ich gemacht habe, seht ihr auf dem Bild:

      XF_ESD_Modifikation_cofescup.jpg

      Und so hört er sich nun an (am besten Kopfhörer verwenden):



      Greetz, Cafescup

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von cafescup ()

    • Hier mal ein Update mit sehr schönem Sound vom modifizierten Auspuff bei der Fahrt.
      Lohnt sich reinzuhören!

      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Also ich hab meinen Originalendtopf vom N/A Modell heute auch modifiziert, da ich mich von den vielen Beiträgen zu diesem Thema verleiten ließ.
      1. Oberseite aufgeschnitten
      2. Wolle raus
      3. perforierte Niere und perforierte Eingangsrohr - Löcher komplett zugeschweißt.
      4. die 2 perforierten Bogen Rohre (etwas kleinerer Durchmesser) hab ich original gelassen
      5. Wolle wieder rein
      6. Oberseite wieder zugeschweißt

      Heisst: Bis Ende Niere nun durchgängig und nur noch an 2 Stellen etwas Dämpfung!!!

      Ergebnis:
      Ab 3.500 U/Min. etwas lauter, Leistung und Spritverbrauch gleich, aber insgesamt ein enttäuschendes Ergebnis! Von Löcher bohren oder so habe ich abgesehen, da hierdurch immer der korrekte Durchfluss gestört wird und durch das Umlenken der Abgase vom Optimum ein Mehrverbrauch bzw. Leistungsverlust zu erwarten ist.

      Fazit: Es kostet fast nichts, fällt nicht auf, ist aber den Aufwand nicht wert!

      Wer richtig Sound will muss den kompletten Endtopf gegen einen durchgängigen wie z.B. Magnaflow oder Borla tauschen. :evil: :evil: :evil: