Angepinnt Sammelthread - Probleme Innenraumgebläse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      danke für die Antwort

      Heute wollte ich aufschliessen, nichts tut sich. Die Batterie ist komplett leer - Hoffentlich hat die neue Batterie nichts abbekommen, nachdem diese erst ca. 2 Wochen drin ist, jedenfalls total leer... werde ich nun wohl voll laden müssen.

      Jedenfalls hat es so keinen Sinn.

      Wird es wirklich so sein, dass der neue, aber billige Heizungsregler schon wieder defekt ist?

      Zur Not werde ich einen höherwertigen kaufen müssen, Metzger oder von Hella; ca. 70 € statt 30 € die billigen

      An was kann es noch liegen? Kann es am Gebläsemotor liegen oder gar an den Drehschaltern in der Konsole?

      Danke und Gruß Tim

      ---

      Ergänzung:

      gerade an das Ladegerät angeschlossen. Die Batterie wird kaum erkannt.

      7,8 V…

      ich hoffe die hat keinen Schaden genommen. ich werde nun, mal wieder, einen neuen Regler kaufen.

      Macht es Sinn, dann einen hochwertigen Regler zu kaufen? Hella oder Metzger, nachdem der billige gleich nach ein paar Monaten defekt war – gehe jedenfalls davon aus, dass dieser aktuell defekt ist.

      Ich hoffe, dass es diesmal dann richtig funktioniert. Es gibt nichts schlimmeres, als wenn man nicht genau weiß ob man vom Parkplatz noch weg kommt, oder ob evtl. das Gebläse die Batterie leer gesaugt hat.

      Komischerweise gab es gestern beim Fahren und auch danach beim Abstellen des KFZ in der Garage keinerlei Hinweise dass das Gebläse die Batterie leer saugt.

      Das Gebläse war aus.

      Demzufolge muss es in der Nacht (Halloween) :) auf einmal angegangen sein…

      Echt bitter…

      Gruß Tim
    • Hallo Tim,

      wir reden vom Innenraumgebläse, richtig? Habe gerade nochmal einen Blick in den Stromlaufplan geworfen. Der Gebläsemotor wird direkt Steuergerät Heizung- / Klimaregelung angesteuert. Er hat zwar direkten Kontakt zu Plus und Masse, aber von alleine kann der eigentlich nicht angehen.

      7,8 Volt Batteriespannung. Das war wohl eine Tiefentladung. Solange der Fehler nicht gefunden ist, würde ich sicherheitshalber die Sicherung ziehen. Ansonsten wird die Starterbatterie das auf Dauer nicht mitmachen.

      Das Steuergerät Heizung- / Klimaregelung hängt am seriellen Datenbus. Der ist eigentlich aus, wenn die Zündung aus ist. Allerdings nicht komplett. Daher würde ich die Steuereinheit des Bedienelements ausbauen und prüfen ob alle Stecker richtig sitzen und ob ein Kabel beschädigt ist. Gerade bei unsachgemäßen Einbau von Autoradios wird da öfters mal was vermurkst.

      Außerdem sollte man prüfen ob bei abgeschalteten Verbrauchern / Zündung aus von irgendetwas Strom gezogen wird. Natürlich ist es auf den ersten Blick das Innenraumgebläse, aber es kann auch was anderes sein.

      Falls Du die Möglichkeit hast, könntest Du den Fehlerspeicher auch mal mit DRB3 auslesen / auslesen (andere Protokolle bringen in diesen Fall leider nichts) lassen und schauen ob was drinsteht. Star DAS / Xentry geht sicher auch. OBD2 bringt in dem Fall aber gar nichts.

      Ein abgelegter Fehler könnte beispielsweise – "Keine Reaktion vom Steuergerät Heizung / Klimaanlage" 8E-32 – sein.

      Was ich von auffällig "billigen" Ersatzteilen halte? Diese Frage beantworte ich jetzt mal nicht. ;) Wenn allerdings die Drehzahl des Gebläses nicht konstant ist, dann ist das schon mal sehr auffällig.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      ja, es handelt sich um das Innenraumgebläse.

      Heute früh habe ich die Batterie erst vom Lader nehmen können, erst dann war sie voll geladen

      Jedenfalls hat sie jetzt wieder über 13 V und gleich eingebaut - hoffentlich hat diese neue Batterie (vor 2 Wochen eingebaut) keinen Schaden genommen

      Erstmal hat mich das Gebläse mit voller Leistung wieder begrüßt. Dazu haben noch die Warnblinker schnell geblinkt - obwohl der Schalter nicht gedrückt war.

      Die Sicherung 36 gezogen, dann war Ruhe.

      Danach wieder eingesetzt und alles scheint OK zu sein - so war es vor ein paar Tagen auch und dann urplötzlich muss dass Gebläse Strom gezogen haben.

      In diesem Zusammenhang, aber leider war es schon wieder zu dunkel gerade eben, hab ich mein Nachrüst-Alpine-Radio rausgezogen und mal darüber im Schacht gefühlt ob evtl. links der Stecker lose ist - gefühlt sitzt dieser bombenfest.

      Oder sieht man ob die Stecker richtig sitzen erst, wenn das Bedienteil der Mittelkonsole ausgebaut ist?

      Das Radio ist seit ca. 4 Jahren eingebaut.

      Einen neuen Gebläseregler habe ich bestellt, wird aber wahrscheinlich erst am kommenden Montag geliefert.

      Diesen werde ich einbauen und dann mal schauen.

      Danke für die Hilfe

      Grüße Tim
    • Um sicherzugehen dass das Klimabedienteil richtig funktioniert, würde ich dieses gerne durchmessen.

      Am Stecker vom Gebläsemotor.

      Welche Spannungen sollten hier auf den jeweiligen Gebläsestufen anliegen?

      Das Klimabedienteil kostet bei Chrysler neu 999€.

      Danke
      Gruß Tim
    • Hallo Tim,

      hast Du denn jetzt den Gebläseregler getauscht? Das würde ich zuerst machen.

      Offizielle Spannungsangaben gibt es keine. Machen auch keinen Sinn.

      Eine genaue Diagnoseanleitung findest Du im WHB unter 8E - 33 - Elektronische Steuergeräte - Elektrische Fehlersuche - Keine Reaktion vom Steuergerät Heizung / Klimaanlage. Dazu sollte man aber erst mal mit DRB3 prüfen ob dieser Fehler vorliegt. Ein Schuss ins Blaue bringt da wenig.

      Ersatzteile – Teilenummer Bedienteil Heizung Klimaanlage:
      Chrysler: 05099162AA, A1938300085, Bosch 9 140 010 524 / 944 G 0084923
      Mercedes: A1708301085, A1708301185 sollten passen.

      Das Bedienteil vom Mercedes (R 170) SLK320 ist technisch identisch hat aber eine andere Blende / andere Regler (Farbe und Form), andere Knöpfe (Farbe) und eine andere Beleuchtungsfarbe. Das kann man ggf. aber alles umbauen. Also aus 2 mach 1.

      Bitte beachten, dass bei einem MB-Neuteil natürlich die Garantie flöten geht, wenn man es umbaut.

      Wenn Du mal 2 Sekunden im www suchst, wirst Du für das Chryslerbedienteil Preise um 750 Euro neu und gebraucht ab ca. 110 Euro gebraucht finden. Das Bedienteil für den SLK gibt es ggf. gebraucht für deutlich unter 100 Euro.

      Aber wie gesagt: zuerst den Gebläsemotorregler tauschen und dann weiterschauen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      ja, ich habe mittlerweile den Gebläseregler gewechselt. Bisher funktioniert alles einwandfrei.

      Diesmal habe ich einen teureren gekauft: Link Ebay

      Das heißt, dass beide anderen, ebenfalls neuen Regler nicht richtig funktioniert haben.

      Jedenfalls funktionieren die Gebläsestufen jetzt so wie sie sollen, es gibt keinerlei Schwankungen der Drehzahl mehr.

      Ich hoffe dass das Gebläse auch nicht mehr willkürlich startet, wenn das Auto über Nacht abgestellt wird – das wäre eine böse Überraschung, wenn dann die Batterie leer ist.

      Somit sollte auch das Klimabedienteil einwandfrei funktionieren.

      Allerdings quietscht mein Lüfter ein wenig, je nach Gebläsestärke. Ich habe versucht die Welle ein wenig zu schmieren, mit Silikonspray, allerdings sind die Geräusche zum Teil immer noch vorhanden; meistens bei eher langsamen Gebläsegeschwindigkeiten.

      Mir kommt es so vor, dass die Welle vom Lüfter ein wenig Axialspiel hat und die Geräusche daher kommen. Wegbekommen habe ich es aber durch Schmieren nicht.

      Rein optisch sieht der Lüfter OK aus, auch dreht er sich mit der Hand sehr leicht.

      Gruß, Tim
      Dateien
    • Hallo Tim,

      Silikonspray ist in diesem Fall sicher das ungeeignetste Schmiermittel gewesen. Und bitte auch kein WD 40 oder ähnliches verwenden. ;)

      Versuch es mal mit einem dünnflüssgen, nichtharzenden Öl. Wobei es auf den Bildern so aussieht als ob die Welle abgedichtet ist. In dem Fall wäre dann zerlegen, reinigen und ölen angesagt (wobei ich nicht weiß ob das geht – habe ich selbst noch nicht ausprobiert). Oder gleich gegen einen Neuen tauschen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Tim, hallo Markus,

      bitte Wellen und Lager nicht ölen, maximal mit Graphit versehen, oder entsprechendes Lagerfett nehmen. Hitzebeständigkeit kann bei dem kleinen Ding vernachlässigt werden.

      Sind die Kohlebürsten oder deren Lauffläche auf der Welle verölt, kannst du alles wieder auseinander bauen und reinigen/ersetzen. Besonders gut klappt dieser Effekt mit Kriechöl, wie WD40. ;)

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo Mark,

      da steht nun Aussage gegen Aussage. :D :D :thumbsup:

      WD 40 ist im Fall eines abgedichteten Lagers ganz sicher keine gute Idee. Denn damit zerstörst Du auf Dauer die Dichtung.

      Denke wir können uns auf ein geeignetes Fett einigen. Dazu muss man aber das Ganze zerlegen und ich weiß leider nicht ob das zerstörungsfrei funktioniert.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      so wie ich das gesehen habe, ich der Lüfter nicht auseinanderzubauen, d.h. man kommt an die Welle nicht hin.

      Nur ein wenig von oben und unten, aber das ist nicht ausreichend.

      Im MBSLK Forum hat glaube ich mal einer unter dem weißen Kunststoffteil eine Distanzscheibe unterlegt, um die Geräusche zu eliminieren.

      Interessanterweise ist tatsächlich das Geräusch weg, wenn ich mit dem Finger von unten auf die Welle drücke, und diese sozusagen ein wenig nach oben schiebe.

      Gruß Tim
    • Hallo Ruben,

      ein abklemmen der Starterbatterie ist immer empfehlenswert, wenn man an Elementen arbeitet, die mit der Bordelektronik zusammenhängen. Beim Crossfire ist das auch kein größeres Problem, da keine Einstellungen verloren gehen. Einzig, falls Du ein serienmäßiges Navi hast oder ein Nachrüstradio, dessen Pufferspeicher nicht mehr funktioniert, könntest Du was einstellen müssen.

      Da der Beifahrerairbag und einige zugehörige Kabel in der Nähe sitzen, würde ich die Starterbatterie in diesem Fall abklemmen. Safety first. ;)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Und hast Du es gemacht?

      Ich habe heute einen neuen Gebläsemotor eingebaut. Der Alte hat tatsächlich einen Lagerschaden, somit auch diese Quietschgeräusche. Das nervt mit der Zeit.

      Ich habe einen neuen Motor gekauft, der nun allerdings bei Stufe 4-5 sehr laut brummt und dröhnt.

      Also leider nochmal zurück und einen Ersatz angefordert…

      Zum Glück ist der ja relativ schnell aus- und eingebaut
    • Ja, ich habe den Regler auf dem Gebläsemotor getauscht. Das habe ich auch ohne jegliche Schrauberkentnisse anhand der Beiträge hier schnell hinbekommen. Eines der Kabel war etwas zu kurz, da habe ich einfach das alte Kabel genommen. Jetzt läuft er wieder sehr gut. Der alte Regler hat, sobald das Gebläse etwas lief, bei Stufe 3 abgeregelt und ich konnte bis 5 hochstellen ohne das das Gebläse mehr geleistet hat.