Empfehlungen für Bremsscheiben und Bremsbeläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Axel,

      genau das selbe habe ich mir auch gedacht - ich hätte immer ein mulmiges Gefühl, also bin ich wie du sagtest auf Nummer sicher gegangen und habe ATE Scheiben inkl. Beläge geordert. Sind jedoch die original Beläge, nicht die Ceramic. Denke das reicht mir auch.

      Für wen das auch interessant wird hier die Ebay-Links:
      ATE Bremsenset ebay vorne
      ATE Bremsenset ebay hinten

      Für alles 210,- geht in Ordnung, denke ich.

      Beste Grüße,
      Stephan
    • Gibt einige Berichte wo die wohl nicht mehr so bissig sein sollen. Allerdings bestätigt sich der verringerte Bremsstaub und die längere Haltbarkeit. Auch soll das Nassbremsverhalten wesentlich besser sein...

      Könnte mit dem Keramikanteil und der damit notwendigen höheren Temperatur zusammenhängen.
    • Hallo,

      in einem anderen Thread hab ich kürzlich gepostet, dass es beim Lenken quietscht. Es kommt von vorne und nur beim langsam fahren. Meine Bremsen sind noch original, jetzt 43 Tkm. Liegt dann schätzungsweise an den Belägen.

      Meine Frage:
      Ich habe gerade hier gelesen, und auch bei ATE gesehen, dass es ganz neu für den Crossfire "Ceramic Beläge" von ATE gibt. Neue Scheiben sind ja sicherlich bei ca. 40 Tkm noch nicht fällig. Somit würde ich dann evtl. mal diese neuen Beläge montieren.

      Funktioniert das gut mit den Serienscheiben? Dann sollte doch das Quietschen vorbei sein oder?

      Danke
    • Die ATE Ceramicbeläge sollten sich problemlos mit den Serienbremsscheiben vertragen. Der Reibwert entspricht ja den Standardbelägen.

      Wie ich schon schrieb (KLICK), hat das Quietschen weniger etwas mit den Belägen zu tun (außer sie sind komplett verglast, was ich nicht glaube), sondern mit sauberen, freigängigen Führungen und Dämpfungspaste (am besten Keramikpaste, ist besser als Kupferpaste) zu tun. Also einfach Beläge tauschen bringt in der Regel nichts. Sondern wenn Du schon tauscht, dann bitte alles reinigen, glätten und die Führungen, Rückseiten der Beläge und Führungsstifte ganz dünn mit Keramikpaste bestreichen. Besteht dann immer noch ein leichtes Quietschen ist es empfehlenswert die Bremsbeläge anzufasen.

      Bei 40 TKm die Beläge zu tauschen halte ich eigentlich für unsinnig. Die sollten eigentlich 60 TKm halten.

      :winke:

      PS: In diesem Thread geht es um Empfehlungen für Bremsscheiben. ;)
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      ich habe letztes Jahr auf der VA und HA Zimmermann gelocht und ATE Ceramic Bremsbeläge drauf. Ich bin topzufrieden, im Vergleich zu den normalen ATE die ich vorher drauf hatte ist der Verschleiß geringer.

      Bremsstaub gehört auch so gut wie der Vergangenheit an. Ich möchte nichts anderes mehr haben. Die Werkstatt kannte diese Beläge nicht, hat sie aber einem Taxiunternehmen empfohlen und da kam auch positive Rückmeldung, da diese beim nächsten Wechsel wieder diese Beläge wollten.

      Die Zimmermann Bremsscheiben sind nicht schlechter aber auch nicht wirklich viel besser als die Serienscheiben. Ich mache sie immer wieder drauf. Eine gute Alternative wären die ATE Power Disc Bremsscheiben.

      Ein empfehlenswerte Update, wären noch Stahlflexleitungen.

      :winke:
      Daniel
      Linksmuffel
    • Hatte bei meinen vorherigen Fahrzeugen und beim 2. Wagen diverse Bremsen verbaut. M.M. machen die geschlitzen Bremsscheiben Sinn, verbessern das Nassbremsverhalten.

      Beim Saab 9-3 I gibt es in dessen Forum eindeutig die Empfehlung, ATE Power Disc zu verbauen. Erinnert sich noch jemand an die Nassbremsproblematik bei Audi vor einigen Jahren? Gab dann die offizielle Werksanweisung, bei Regen regelmässig die Bremse zu betätigen, damit der Wasserfilm auf der Scheibe reduziert wird…

      Bzgl. EBC, die Qualität des englischen Bremsenherstellers wird m.M. überbewertet. Hatte beim Saab wegen dessen schlechter Serienbremse extra die teuren EBC black dash Scheiben, vorne rote und hinten grüne Beläge verbaut. Keine 10 Tkm wieder später abgebaut und entsorgt. Das Material der Scheiben war den Belägen nicht gewachsen…

      Auch bei unserer Familienkutsche habe ich mangels Verfügbarkeit vorne EBC Bremsen mit keramischen Bremsbelägen verbaut. Kann eigentlich alle 200 Km die Felgen putzen, so stark ist der Abrieb…

      Mein Fazit, einfach gute Qualität aus good old Germany nehmen, am besten ATE. :)

      Gruß Jan
    • Hallo,

      eine höhere Bremsleistung erreicht man nur über eine größere Reibfläche und eine Scheibe die besser Hitze abbauen kann. In der Regel bedeutet das, dass die Scheibe besser belüftet werden muss, innenbelüftet ist und eine größere Masse hat. Und das bedeutet das man schlicht eine andere Bremsanlage verbauen muss. Dieser ganze EBC Hokuspokus ist meiner Ansicht nach im Alltagsbetrieb unsinnig, das geht immer zu Ungunsten der Standzeit und bringt keine wirklich deutlich höhere Bremsleistung.

      Nassbremsverhalten: Da kommt es auch etwas darauf an wie und wo die Bremse verbaut ist. Durch die Hitzeschutzbleche ist die Rückseite der Bremsen beim Crossfire eigentlich sehr gut geschützt. Das die Bremse bei geschlitzten Scheiben evtl. einen Tick weniger Zeit braucht bis Nässe zwischen Belag und Scheibe abgebaut ist, ist klar. Meiner Ansicht nach aber nicht relevant, wenn man das die Bremse eine halbe Gedenksekunde braucht. Und ich hatte ehrlich gesagt beim Crossfire noch nie das Problem. Bei anderen Autos hingegen schon.

      Für mich ist übrigens bei einer Bremsanlage in erster Linie wichtig, dass sie gut bremst, standfest ist und ich nicht ständig die Komponenten tauschen muss. Aussehen halte ich echt für zweitrangig bis unwichtig.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      In der Regel bedeutet das, dass die Scheibe besser belüftet werden muss, innenbelüftet ist und eine größere Masse hat.

      Moin.

      Die Temperaturdifferenz zur Kühlluft sollte auch eine wesentliche Rolle spielen. Es ist schon ein Unterschied, ob die Scheibe 600° oder 900°C hat...

      Axel
    • Markus schrieb:

      Dieser ganze EBC Hokuspokus ist meiner Ansicht nach im Alltagsbetrieb unsinnig

      Mich hingegen freut es, wenn ich auf der Autobahn bei >200 Km/h vor einem plötzlich ausscherenden LKW noch Sicherheitsreserven habe :)

      Markus schrieb:

      Und ich hatte ehrlich gesagt beim Crossfire noch nie das Problem. Bei anderen Autos hingegen schon.

      Dito. Würde aber bei Austausch die geschlitzte Version verbauen, auch wenn es nur dadurch nur einen Meter weniger Anhalteweg bedeuten würde.
    • Hallo Axel,

      Temperaturdifferenz: das meinte ich eigentlich auch mit einer besseren Belüftung.

      Hallo Jan,

      Sicherheitsreserve: naja, wichtig ist das man daran glaubt. ;) Ich mache es nicht. Davon abgesehen haben meines Wissens nur die Blackstuff eine ABE. Von daher ist gerade das Autobahnbeispiel eher als kritisch zu sehen - vor allem falls der Bremsweg mal doch nicht ausreicht. :|

      Und neben der Bremse spielen im Extremfall dann auch noch die Reifen, der Reifenluftdruck, gute Stoßdämpfer, das Reaktionsvermögen und das Fahrkönnen des Fahrers eine Rolle. Daher ist eine den Verkehrsverhältnissen angepasste Fahrweise sowieso immer das allerbeste.

      Grüße
      Markus
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      das meinte ich eigentlich auch mit einer besseren Belüftung

      Moin.

      Ich meinte es eher andersherum, da eine Belüftung bei einem Serienfahrzeug kaum ohne viel Aufwand zu ändern ist. Wenn ich eine Scheibe/Belag verbaue, der höhere Temperaturen aushält, kann ich entsprechend mehr Bremsleistung abfordern.

      In den anderen Punkten muss ich Dir völlig Recht geben, schon 5 Km/h weniger reduzieren den Bremsweg mehr als die beste Bremse…
      Von der Reaktionsfähigkeit mal gar nicht zu reden.

      Axel
    • Hallo,

      BETTY nutzt Sommer und Winter "offene" 5 Arm Sternfelgen, daher ist Belüftung kein Problem.

      Verwendet werden seit je her, erste Umrüstung mit 4/4 Kolben AMG Sättel (aktuell 8/4 Kolben AMG Sättel), EBC YELLOW in der jeweiligen Größe, immer mit R90 Kennung (TÜV Konform).

      Trotz der Probleme bei Kälte, Quietschen und verzögertes Ansprechverhalten, in Verbindung mit den AMG Bremsscheiben für mich erste Wahl. Zum einen kaum Verschleiß, wenig Verschmutzung durch Abrieb und eines sehr gute Verzögerung, je wärmer umso besser (progressiv).

      Da EMILY auch bald neue Scheiben und Beläge braucht werde ich auch dort auf EBC umsteigen, soweit sich keine kostengünstige Möglichkeit findet auf eine größere "Nachrüstsbremsanlage" umzusteigen.

      Als Scheiben, da keine MB/AMG Scheibe passt, kommen die "TURBO GROOVE" bzw. die "HIGH CARBON" in Frage, wobei ich eher zu den zweiten tendiere, da auch die AMG Scheiben einen höheren Kohlenstoffanteil haben und sehr gut mit den YELLOW Belägen harmonieren.

      Daher ist meine Empfehlung für eine Umrüstung der XF die TURBO GROOVE Scheiben mit YELLOW Belägen, gegebenenfalls mit der BF307 Bremsflüssigkeit oder mit ATE BLUE RACING.

      Die Stahlflex gibt es von GOODRIDGE, baugleich zum SLK 320.

      Eine gute Beratung zu allem was mit "Bremsen" zu tun hat findet sich auch bei Ralf Schmitz Autoteile.

      Hoffe das hilft bei der Entscheidung weiter.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • So ich will auch mal mitmischen!

      Ich wollte die Zimmermannscheiben ausprobieren, aufgrund dessen was ich hier gelesen habe, ist dieser Gedanke sofort wieder verflogen!
      Jetzt denke ich, dass die Ate Powerdisc mit Ceramicbelägen das richtige sind!

      Die Frage ist, ob ich auch Yellow Stuff beläge nehmen kann, da ich das Auto durchaus schon mal sehr sportlich bewege (ja Markus, ich weiß das es kein Sportwagen ist! ;)!

      Gruß ivo
      Loud pipes save lives!
    • Hallo Ivo,

      hast du denn mal obiger Adresse nachgeschaut was es so gibt?

      Nicht beim XF sondern beim SLK320 (Typ R170).

      Zum Bspl. die 2-teiligen Rennbremsscheiben von Sandtler, oder auch Anderes.

      Warum kaufst du nicht die von dir avisierten Scheiben und Beläge und berichtest über deine, sportiven, Erfahrungen damit. Letzten Endes bringt nur der Selbstversuch brauchbare Erkenntnis. Diese mit Anderen zu teilen ist wohl das beste was man(n) für sich und die anderen Mitglieder des Forums leisten kann.

      Von daher zähle ich auf deinen persönlichen Einsatz im Selbstversuch.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Meinst du bzgl. Der Zimmermannscheiben?
      Die Rennbremsscheiben (SLK) bekommt man die auch für den Crossfire eingetragen?

      Danke schon mal. :)

      So, ich habe gerade mit jemandem von Sandtler telefoniert, bzgl. Bremsscheiben. Ich habe meinen Wunsch geäußert, das ich bessere Bremascheiben als die Serienscheiben möchte! Er hat mir gesagt ich soll diese nehmen sandtler24.de/sandtler-bremsscheibe-typx-vorderachse-13682

      Ich bin davon ausgegangen, dass dies Scheiben von Sandtler sind (dachte die machen die Scheiben :D ich törichter Naivling). Er hat dann gesagt dies seien Zimmermannscheiben. Und die Kunden seien sehr zufrieden mit dieser Scheibe und es gäbe nicht mehr Reklamationen als bei anderen Scheiben auch! Was meint ihr?
      Loud pipes save lives!
    • Hallo Ivo,

      alles was keine ABE hat musst Du eintragen lassen. Was eingetragen wird, solltest Du vorher mit der örtlichen Prüfstelle klären.

      Und nochmal: Andere Beläge, oder Scheiben bringen bei gleicher Dimensionierung der Bremsanlage maximal ein anderes Ansprechverhalten, aber ganz sicher keine deutlich bessere Bremsleistung und Standfestigkeit. Bremsen erzeugt Wärme. Diese muss aufgenommen und abgeführt werden. Das funktioniert nur über mehr Masse, Reibfläche und Kühlung.

      Wenn Du eine bessere Bremsleistung willst, weil dir bei Passfahrten die Bremse abraucht, dann hilft nur eine deutlich größere Bremsanlage und eine verbesserte Belüftung der Bremskomponenten.

      Oder ein Sportfahrtraining, bei dem Du unter anderem lernst wie man materialschonend mit der Bremse umgeht. ;)

      Grüsse
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Beim Abrauchen der Bremse ist mein Kumpel im Leerlauf die Hochalpenstraße runtergefahren, Ich war trotzdem erschrocken, muss ich sagen! Bei mir ist das nicht passiert! Ich weiß schon wie man das macht! :)

      Die Wärme kann laut Aussage des Beraters über die Löcher besser abgeführt werden, als bei einer normalen Scheibe! Und wenn ich Yelloow Stuff Beläge dazu nehme und Stahlflexleitungen wird man schon was merken, denke ich. :) :thumbsup:
      Loud pipes save lives!
    • Hallo Ivo,

      klar, die Löcher führen die Wärme ab. So ein grosses LOL hatte ich die letzten 4 Wochen nicht. :D Die Yellowstuff haben keine ABE. Dich hätte ich gerne als Kunden, denn Dir kann man alles aufschwatzen. ;)

      Also bevor Du dich hier dein schwer erarbeitetes Geld für Baumarkttuning auf Trabbi-Niveau raushaust, mach es lieber vernünftig. Frag mal evil_deeds, ob er seine alte Bremsanlage noch hat. ;)

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.