Reifenwahl Reifenkauf

    • Hi Markus,

      danke für das Feedback. Ich hatte den Thread schon von vorne zu lesen begonnen aber ich fand ihn dann doch sehr schnell ziemlich unübersichtlich. Am Ende hast Du das Thema aber wohl sehr schön zusammen gefasst: Reifen sind wohl Geschmacksache, ähnlich wie Felgen.

      Ich habe jetzt einen ganz neuen Plan und werde einen komplett neuen Reifen- und Felgensatz kaufen. Beides in den Originalgrößen der beiden Achsen. Die Felgen lasse ich noch in Ceramic lackieren und dann hoffe ich, dass es in Natura so gut aussieht und sich auch fährt wie ich es mir vorstelle. ;)

      Danke Dir nochmal für die Antwort, war trotzdem irgendwie hilfreich.
    • Hallo Wolfgang,

      also wenn Du dir einen kompletten Radsatz kaufen möchtest, dann könntest Du (falls Du jetzt schon Spurplatten verwendest) die Felgen gleich mit einer passenden ET zu kaufen - so dass Du keine Spurplatten mehr brauchst. Natürlich gibt es dazu auch schon entsprechende Themen:

      FAQ: Spurplatten, Distanzscheiben, Distanzringe
      Beratung Rad- Reifenkombinationen
      Bremsen - Fahrwerk - Räder - Fahrverhalten

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      hier ein Erfahrungsbericht zu den Dunlop Sport MAXX RT: Reifenwahl Reifenkauf

      Laufleistung bisher ca. 15 TKm.

      Die Außenflanken sind vorne extrem runter (fast profillos) - liegt sicher auch am Fahrstil und an der kurvigen Gegend. Außerdem nehme ich darauf keine Rücksicht, wenn ich mal schnell fahren will. Spur stimmt, Negativsturz durch 1er Gummis relativ hoch. Aber die Flanken sind bei der MB-Fahrwerksgeneration ja generell verschleißgefährdet.

      Hinten sieht es besser aus, aber auch da habe ich außen mehr Verschleiß als innen. Insgesamt rollen die Reifen immer noch sehr leise ab und laufen absolut rund. Da hatte ich schon deutlich schlechteres. Denke spätestens Ende diesen Jahres sollten neue Sommerreifen drauf.

      Insgesamt bin ich mit den Reifen zufrieden. Sehr leises Abrollgeräusch, gute Haftung, wenig nässeempfindlich. Kann man kaufen.

      Nächstes mal würde ich für den Dunlop Sport MAXX TT nehmen. Der soll verstärkte Außenflanken haben. Ist dann eventuell weniger komfortabel. Wer nur geradeaus fährt ist mit dem RT sicher auch gut beraten.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • check schrieb:

      Dankeschön!

      Barum = Conti - sehr gut. :)
      Kürzlich waren die Bravuris 2 auf der HA fast alle und mussten 2 neuen Bravuris 3HM weichen. Auf der Außenflanke kein "Made in…" zu finden. Wohl aber die DOT-Nummer.

      Also den Plantcode CN recherchiert. Resultat:
      CN = CONTINENTAL FRANCE S.N.C.; SARREGUEMINES CEDEX; FRANCE
      Reifen: 89 € (Internethandel)
      Aufziehen: 20 € (beim Vertragspartner des Internetshops)
      Alle Preise pro Stück.

      Mein erster Eindruck:

      Negativ:
      Schon der Bravuris 2 war kein Nässespezialist, der 3HM scheint noch einseitiger auf Verschleißfestigkeit ausgelegt zu sein. Wer den XF bei jedem Wetter und gerne auch mal zügiger fährt, sollte was anderes in Erwägung ziehen. Beim flotten Abbiegen z.B. neigt das FZG mit diesem Reifen zum Übersteuern.
      Luftdruck: 2,3 Bar, wie vorgeschrieben. Der Wert gilt meines Wissens aber für Standardreifen mit Load Index 88. Solche Reifen gibts aber kaum noch. Inzwischen ist alles XL (=eXtra Load) mit Load Index 96.

      Positiv:
      Leise und guter Rundlauf.
      Für mich als Schönwetterlangsamfahrer passt es.
    • Hallo Sven,

      interessanterweise empfiehlt der Hersteller für den Crossfire für die Sommerreifen einen Loadindex von 92 und für die Winterreifen einen Loadindex von 88. Siehe Plakette Fahrertüre. Da fragt man sich natürlich erst mal, ob sich das Fahrzeuggewicht im Winter ändert. :D

      Empfohlener Reifenluftdruck: Teilenummern und Inspektionsdaten -> Räder und VECI-Plaketten an den Fahrzeugtürholmen

      Letztlich liegt es aber wohl daran, dass ein Sommerreifen bei Kurvenfahrt mehr Seitenführungskräfte aufnehmen kann. Dabei sollte man immer vom worst case ausgehen. Also maximale Beladung, plus maximale Kurvenfahrt, plus Schlagloch.

      Zu geringer Loadindex: Reifen schlägt durch, Felge kaputt oder schlimmer: Reifen verliert schlagartig Luft, da Felge kaputt.

      Das Gesamtgewicht wird beim Coupé mit 1.388 Kg, beim Roadster mit 1.424 Kg angegeben. DIe Zuladung beträgt 230 Kg. Geben wir jeweils noch 75 Kg drauf, um auf der sicheren Seite zu sein, kommen wir beim Coupé auf ca. 1.693 Kg und beim Roadster auf 1.729 Kg. Allerdings fehlt hier die Belastung durch Seitenführungskräfte – ein Golf 3 fährt beispielsweise auch auf 3 Rädern durch die Kurve.

      Loadindex jeweils pro Reifen:
      88 ≠ 560 Kg
      90 = 600 Kg
      92 = 630 Kg
      94 = 670 Kg
      96 = 710 Kg

      Mit einem 88er LI rundum verkraften die Reifen ein Maximalgewicht von 2.240 Kg – also noch einiges an Spielraum.
      Mit einem 92er LI rundum von 2.720 Kg
      Mit einem 96er LI rundum von 2.840 Kg

      Von 88 zu 96 sind es ca. 600 Kg Unterschied. Von 88 zu 92 sind es ca. 480 Kg Unterschied.

      Die meisten 255er Y Sommerreifen, die angeboten werden, haben einen Loadindex von 96. Bei den 225ern haben die meisten einen Loadindex von 92.

      Will man maximalen Komfort, sollte man im Sommer an Vorderachse und Hinterachse 92er montieren. Und im Winter rundum 88er. Denn wenn ein Reifen einen höheren Loadindex hat als nötig, dann ist er in der Regel steifer und schwerer.

      Selbstverständlich kann man den Loadindex erhöhen, indem man den Reifendruck erhöht. Allerdings geht auch das wieder auf Kosten des Komforts. Andersherum könnte man hinten im Sommer bei einem 96er Loadindex der Reifendruck etwas erniedrigen. Allerdings werden die Reifen in beiden Fällen kein optimales Laufbild haben – wobei das natürlich auch von der Fahrweise abhängt.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Freunde des schwarzen Gummis.

      Bei all der Diskussion hier frage ich mich ob denn niemand mal nach einer OE Spezifikation beim Reifenkauf schaut. Diese Reifen wurden dann wenigstens mal für einen Daimler erprobt/entwickelt und passen so einigermaßen vom Fahrverhalten her. Wie ist denn das Lenkungsansprechen mit der Kugelumlauflenkung und "irgendwelchen" Reifen?

      Oder ist das Thema eher unbekannt?

      Gruss aus dem Süden,
      Frank
    • Hallo Markus, Gemeinde.

      ja richtig.

      Immerhin wurden ja mal passende Reifen für den Crossfire entwickelt und die hatten auch eine MO Kennung. Da die Auslegung des Fahrverhaltens eine gewisse Sportlichkeit haben sollte, wurde auch hier auf ein sauberes Ansprechverhalten der Lenkung geachtet.

      Soll heißen, in der Mittellage wenig Spiel und dann linear im weiteren Verlauf. Die olle Lenkung die aber noch verbaut wurde kann das aufgrund der Bauart nur mäßig gut weil ein wenig Mittenspiel kaum zu vermeiden ist. Wenn jetzt der Vorderachsreifen zu dieser Kombination Fahrzeug/Lenkung ausgelegt wird, wird dieser Anspruch erreicht.

      Einen großen Einfluss auf die Lenkung bzw Vorderachse hat ebenfalls die Hinterachse. Und wenn das alles stimmt fährt auch der Crossfire nicht jeder Spurrinne nach.

      Kaufe ich mir als unbedarfter Nutzer einen Reifen der quasi nur von der Dimension her passt darf ich nicht meckern wenn der Wagen dann ganz anders fährt nach dem Motto: Aber ich habe doch neue Reifen drauf.

      Unter Umständen ist es eben kein Vorderachsreifen sondern eventuell ein Hinterreifen vom Dacia. Oder sonst was. Hier macht es Sinn sich nach Contis oder Michelin umzuschauen, die eine MO Kennung tragen, auch wenn die Lenkung mittlerweile moderner ist, dem Fahrspaß sollte es dienlich sein.

      Und wenn sich aus Kostengründen die Mehrheit Ersatzmarktqualität dran schraubt ist das auch in Ordnung nur können so Ansprüche der Originalabstimmung nicht erfüllt werden.

      Fragen werden gerne beantwortet.

      Gruß,
      Frank
    • Hallo Frank,

      Fragen habe ich dazu keine.

      Insbesondere deshalb nicht, weil die MO-Kennung nun mal so gar nichts mit einer Kugelumlauflenkung zu tun hat, sondern mit der grundsätzlichen Abstimmung der Fahrwerksgeometrie und Federung.

      Worauf man achten kann, ist dass man an der VA einen Reifen wählt, der eine stabile Schulter mit etwas mehr Profil hat, da Mercedesfahrzeuge aus der Generation aufgrund der Geometrie ganz gerne die äußeren Profilbereiche / Flanke abradieren. Da gibt es bei den Reifen durchaus Unterschiede.

      Für den Crossfire wurden meines Wissens keine Reifen entwickelt. Man hat einfach das aus dem Regal genommen, was einigermaßen gepasst hat. Das war damals der Michelin Pilot PS2 für das Coupé und ein Conti Sport Contact für den Roadster. Vermutlich günstige Restbestände, wie sie ja beim Rest des Autos zum Teil auch zum Einsatz kamen. :D Und ganz sicher hatte man mit Michelin und Conti Lieferverträge. Deswegen ist es kein Bridgestone, Pirelli, Ling Lang oder sonstwas geworden.

      Es gibt allerdings Autos wo tatsächlich Reifen- und Autohersteller zusammenarbeiten und einen neuen Reifen für ein bestimmtes Auto entwickeln. Beispielsweise Porsche und Dunlop für den 991 GT3 mit dem Sport Maxx Race 2, den es dann auch mit N Kennung genau für dieses Fahrzeug geben wird. Der kostet dann aber auch entsprechend.

      Hinzu kommt dann noch, dass jegliche Veränderung am Fahrwerk, seien es nun Spurplatten, Federtellergummis, Sportfahrwerke, Dämpfung, Stabilisatoren, Achsvermessung, Verschleiß, etc. sofort auch einen deutlichen Einfluss auf die Fahreigenschaften und damit auf einen Reifen hat. Wurde ein Reifen tatsächlich speziell auf ein Auto und eine Fahrwerksabstimmung optimiert, wird er in einem geänderten Umfeld nicht optimal funktionieren können.

      Und auch ein Reifen kann die Physik nicht vollkommen austricksen. Es gibt Parameter in denen man sich bewegen kann (beispielsweise Nässeverhalten, Grip, Verschleiß, Eigendämpfung, Geräuschentwicklung…), um eine Abstimmung auf bestimmte Anforderungen zu bringen. Beim Material gab es in den letzten 10 Jahren sicher Fortschritte. Letztlich ist das auch immer eine Preisfrage; respektive Angebot und Nachfrage.

      Und dann gibt es noch die persönlichen Vorlieben, den persönlichen Fahrstil und die Anforderungen. Insofern gibt es sowieso nicht den einen Reifen.

      So, genug kluggeschissen…

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hi Markus,

      interessant wie der Wissenstand zu der Entwicklung ist. Es wurden durchaus Reifen für den Crossfire entwickelt und bis zum heutigen Tage wird das allen Fahrzeugen so gemacht. Und nicht nur manchmal.

      Aus dem Regal kamen damals nur PS1 und die funktionierten mittelprächtig. Nach Gesprächen mit Michelin entschloss man sich den damals neuen PS2 für den Crossfire zu entwickeln. Ebenso kam von beiden Herstellern die All-Season Bereifung. Und auch Conti zog mit. Mehr Hersteller waren nicht vorgesehen und hätte bei den Stückzahlen auch keinen Sinn gemacht. Alles wurde zu erst auf dem Coupe abgestimmt da es das Cabrio noch nicht gab. Dort sind die Contis zum Einsatz gekommen weil die vom Komfort besser zu dem Cabrio passten als die etwas härteren Michelin.

      Das mit der Lenkung wird wohl falsch aufgefasst und ich habe den Zusammenhang auch so nicht beschrieben.

      Vielleicht sollten wir mal telefonieren…

      Beste Grüße,
      Frank
    • Hallo Frank,

      auch wenn es da eine Mitentwicklung gegeben hätte, diese Reifengeneration gibt es heute gar nicht mehr im Handel.

      Und ehrlich gesagt, fand ich den Michelin auf dem Crossfire auch nicht extrem gut. Ich habe den Crossfire neu gekauft und bin Erstbesitzer. Auf meinem Porsche hatte ich genau den gleichen Reifen – allerdings mit N Kennung und später auch ohne N Kennung. Dort hat er deutlich besser funktioniert; für mich sogar so gut, dass ich bei dem Reifen geblieben bin.

      Und: die heutige Mercedes-Generation von Fahrzeugen, für die es sicher auch aktuelle Reifenentwicklungen gibt, hat vom Fahrwerk schlicht nichts mehr mit der Fahrwerksgeneration des Crossfire zu tun. Die Vorderachsen sind mittlerweile ganz anders aufgebaut und die Fahrwerke sind ganz anders abgestimmt. Insofern stellt sich die Frage, warum man dann evtl. die neueste Generation dieser Reifen verwenden sollte.

      Ich möchte sogar behaupten, dass der Dunlop Sport Maxx RT, den ich aktuell noch drauf habe, vom Fahrverhalten deutlich besser war als der Michelin in Erstausstattung. Gerade Kalthaftung, Regenverhalten und Geräusch waren deutlich besser. Und nachdem der Michelin bei 40% Restprofil war, hat das Fahrverhalten bei mir deutlich gelitten.

      Contis in Erstausstattung hatte ich übrigens auch mal drauf. Waren meiner Ansicht nach besser als der Michelin, aber zum Schluss hin auch eher schwierig. Gerade im Regen. Vielleicht lasse ich die Reifen auch einfach zu lange drauf.

      Ich habe übrigens gestern neue Reifen bestellt. Diesmal wird es ein Satz Fulda SportControl 2 – übrigens mit Loadindex 92Y VA und 94Y HA. Kurz zusammengefasst: er soll eine leichte Karkasse = weniger ungefederte Masse (wichtig bei den Klötzen von Rädern), stabile Aussenschulterblöcke, und ein gutes Nässeverhalten haben. Das sind auf jeden Fall mal Punkte, die ich neben einer FSL wichtig finde. Wir werden sehen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      stimmt natürlich das wir über vergangene Zeiten reden aber was ich versucht hatte zu sagen (und vielleicht schief gegangen ist), war das wenn sich jemand neue Reifen kauft dann wenigstens etwas das zu dem Konzept passt (Mischbereifung, HA-Antrieb) und deswegen in Richtung Daimler OE schauen sollte, BMW o.ä.

      Und natürlich gibt es diese Reifen nicht mehr, oder die wären zu alt.

      Aber was meinst du mit: "wenn es eine Mitentwicklung gegeben hätte?" Hegst du Zweifel daran?

      Viele Grüße,
      Frank
    • peppant schrieb:

      Hallo,

      meine sind schwarz und rund und nein ich fahre keine Rennen.

      Ich war aber schon mal in den Leitplanken und es lag an der OE oder MO Kennung? Ich dachte es lag daran, dass die Automatik bei Aquaplaning rundergeschaltet hat. Naja, dann kaufe ich das nächste mal die guten Oemo Reifen.

      Mein Name ist auch Dieter
      Also etwas mehr sollte man sich m.E. schon damit beschäftigen, was auf die Felgen kommt.

      Mit der Reifenwahl kann man das Fahrverhalten eines Autos gewaltig verstimmen; Die Reifen werden in unterschiedlichen Regionen dieser Welt mit unterschiedlichen Zielsetzungen entwickelt.

      Nichts gegen fernöstlich Anbieter, aber wenn z.B. ein indischer Anbieter entwickelt, dann hat der vermutlich primär einen Kunden im Sinn, der im Dauerstau Delhis immer wieder mal ein paar Meter vorrückt oder irgendwo über Schlaglochpisten rumpelt und einen möglichst robusten Reifen braucht. Und dann kommen wir und meckern, wenn so ein Reifen auf einer nassen BAB bei 200 unbrauchbar ist.

      Auch bei europäischen Produkten streut die Auslegungsphilosophie stark: Die von mir gefahrene Conti B-Marke Barum ist auf dem XF performance-orientieren Fahrern nicht zu empfehlen. Hier wurde offenbar großer Wert auf Verschleißfestigkeit gelegt und Einbußen bei der Nässetraktion in Kauf genommen.
    • Hallo,

      heute beim Reifenhändler gewesen. Leider hatte er für hinten die falschen Reifen bestellt. 225/35/19 anstatt 255/35/19. Und der Monteur hat sie gnadenlos aufgezogen und am Auto montiert – geiler Stretch. :D Kamen dann aber nach einem kurzen Einwurf meinerseits wieder runter und es wurden nochmal die alten Reifen montiert und die neuen in der richtigen Größe bestellt.

      Vorne habe ich mir den Riss nochmal bei abgezogenem Reifen angeschaut. Da war wirklich nur noch etwas Gewebe, dass den Reifen an der Stelle zusammengehalten. Lange hätte der nicht mehr gehalten.

      Grüße, Markus :winke:
      Dateien
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Neu

      Hallo,

      erster Eindruck Dunlop Sport Maxx RT vs. Fulda Sportcontrol 2:

      Geräusch laut EU Reifenlabel:
      VA:
      Dunlop Sport Maxx RT 225/40 R18 92Y: 68 dB.
      Fulda Sportcontrol 2 225/40 R18 92Y: 68 dB.
      HA:
      Dunlop Sport Maxx RT 225/40 R18 96Y: 69 dB
      Fulda Sportcontrol 2 225/40 R18 96Y: 67 dB

      Mein subjektiver Eindruck:
      Das Abrollgeräusch des Fulda Sportcontrol 2 ist im Crossfire hörbar lauter, als das des Dunlop Sport Maxx RT.

      Nässeverhalten laut EU Reifenlabel:
      VA:
      Dunlop Sport Maxx RT 225/40 R18 92Y: A
      Fulda Sportcontrol 2 225/40 R18 92Y: A
      HA:
      Dunlop Sport Maxx RT 225/40 R18 96Y: A
      Fulda Sportcontrol 2 225/40 R18 96Y: A

      Mein subjektiver Eindruck:
      Die Fuldas sind ja noch recht neu – ca. 250 Km, sollten aber schon eingefahren sein. Aquaplaning hatte ich keines, aber ich habe hier eine enge 90 Grad Linkskurve, die ich häufig fahre. Vor der Kurve muss ich abbremsen. Mit dem Dunlop bei Nässe kein Problem, mit dem Fulda und Regen hat das Auto bei ungefähr gleicher Geschwindigkeit merkbar über die Vorderräder geschoben, bzw. den Grenzbereich angedeutet.

      Optik:
      Ich fand den Dunlop optisch deutlich attraktiver. Wobei das letztlich aber für einen Reifen sicher kein entscheidendes Kriterium ist.

      Reifendruck:
      Ich fahre den für diese Reifengröße empfohlenen Reifendruck – vorne 2.2 und hinten 2.3 Bar.

      Tendenziell fand ich den Dunlop bisher besser.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Neu

      Moin zusammen,

      eine Frage mal in die Runde:
      Hat jemand Erfahrung mit Reifen der Größe 285/25 20"?

      Ich bin mit meinen Hankok Ventus S1 nicht zufrieden und möchte auf eine andere Marke wechseln. Über eine Reaktion würde ich mich sehr freuen.. :thumbsup:

      Gruß, Berndt :winke:
    • Neu

      Hallo Berndt,

      möglicherweise wäre es zielführend, wenn Du etwas genauer sagen könntest was Dir an dem Hankook Ventus S1 nicht gefällt.

      Mal abgesehen davon, dass auch eine andere Reifenmarke mit einem 25er Querschnitt das Auto ganz sicher nicht in eine Komfortsänfte verwandeln wird. :D ;)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.