Problem mit Spurplatten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit Spurplatten

      Hi zusammen,

      ich habe meinen SRT mit verbauten Spurplatten gekauft, und zwar 10mm an der VA und 25mm an der HA (in Verbindung mit Serienfelgen 8x18 und 9x19 Zoll).
      Laut der FAQ sollten diese auch funktionieren, zumindest an der VA sind ja wohl 10mm relativ problemlos und wurden schon mehrfach verbaut.

      Dummerweise habe ich beim Rangieren jetzt schon öfters Schleifgeräusch bemerkt, diese treten bei schrägem Untergrund (Hofeinfahrt etc.) und eingeschlagenen Rädern (ab ca. 1/2 Lenkradumdrehung) auf.

      Kann mir jemand einen Tipp geben, wo da das Problem liegen könnte bzw. wie dieses evtl. zu lösen wäre?

      Danke und Gruß
      JJ
    • Der SRT6 hat ab Werk ein tieferes Fahrwerk (10 mm) als der N/A. Je nach Reifenwahl kann das schon der entscheidende Faktor sein. Die Erfahrungswerte stammen alle vom N/A.

      10 mm und 15 mm pro Rad?
      Ist das Auto tiefergelegt?
      Sind andere Gummilager verbaut? 1er anstatt 3er?

      Schau einfach mal wo es schleift. Sollte man sehen können. Denke aber eher das es vorne die Innenkotflügel sind.

      Bei mir schleift (Serienzustand) es beim N/A mit Winterreifen 225/40/18 auf 8,5x18 auch ohne Spurplatten, wenn das Auto leicht verschränkt und die Lenkung eingeschlagen ist. Und insbesondere beim Rückwärtsfahren. ;) Hat nichts mit Spurplatten zu tun.

      :winke:

      PS: Ich würde vorne 10 mm pro Rad und hinten 15 mm pro Rad empfehlen.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Habe auch 20er Spur vorne und es schleift wieder. Diesmal die andere Radlaufverkleidung.
      Beim Schraubertreffen schaue ich mir das genauer an, man kann das ja sehen bei der Reifendemontage, wo es im Radkasten genau ist.

      Auf der Beifahrerseite habe ich das auch gehabt: Es ist die Verkleidung nach hinten hin. Diese ist leider nicht so steif, dass sie immer ihre Form behält und wölbt sich gerne zum Reifen hin. Mit einem Heißluftföhn das Matereial gut erhitzen (Vorsicht, Kunststoffe neigen bei zu hohen Temperaturen gerne zum Schmelzen). Und dann auf Spannung bringen mit Holz z.B. und dabei die Fläche eindrücken. Das dann so kalt werden lassen: Fertig.

      Leider war es in diesem Radkasten auch ein Bisschen von der Metallverkleidung nach vorne oben hin. Da steht eine kleine Wölbung vor, die nur mit einem Hammer gut zu bearbeiten war. Danach an diesem Metall ganz wichtig: Neuen Unterbodenschutz druff.

      Stefan
      Dateien
      Kühe schubsen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TB-303 ()

    • Hi Markus,

      Die Platten sind pro Rad 10mm an der VA und 25mm an der HA - wie gesagt habe ich den SRT so vom Vorbesitzer übernommen.
      Rein optisch finde ich es auch sehr gelungen - wobei hinten auch 20mm ausreichen würde.

      Eine Tieferlegung sollte nicht verbaut sein, bei 2 Vorbesitzern weiss man aber nie so 100%ig bescheid....

      Wenn bei Dir auch schleift - was kann/muss/sollte man dagegen tun? Gibt`s eine Lösung für das Problem?
      Ich würde ungern die Spurplatten komplett ausbauen.....

      Gruß

      JJ
    • @ TB303: Wenn Du Deinem Bild einen sinnvollen Namen gibst wird es auch angezeigt. ;) Ne, Spaß, bei mir wird es angezeigt. Der Bildname könnte aber wirklich aussagekräftiger sein.

      @ J-J: Zunächst mal mußt Du prüfen was wo schleift. Dann kann man sich überlegen wie man das beheben kann.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher