Plasti DIP Sprühfolie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Du hast Foliatec benutzt?

      Vielleicht liegt es daran. Ich habe die Plasti Dip Variante genommen und meine Felgen halten sehr gut seit 2 Jahren. Ab und an kommt mal eine Kante hoch, aber das kann man "reparieren". Ich bin top zufrieden und werde meine neuen SRT-Winterfelgen auch dippen!

      Ich hatte damals für meine Felgen ca. 8 Stunden gebraucht (teillackiert). Hochdruckreinigertauglich ist das Plasti-Dip auf meinen Felgen auch.
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Zu Plasti Dip kann ich nicht viel sagen. Da mag es Unterschiede geben, das Problem mit dem Ablösen bleibt.

      Ab und an kommt mal eine Kante hoch, aber das kann man "reparieren"

      Es hält einfach nicht ewig lange auf der glatten Felgenoberfläche. ;) Das kann man auch nicht schön reden.

      Fakt ist, Aufwand und Nutzen stehen zumindest bei Felgen in keiner Relation, wenn man ein nahezu perfektes Ergebnis haben möchte. Am Ende des Tages kommt es also drauf an, mit welchem Ergebnis man zufrieden ist.

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo zusammen,

      alle reden vom "Dippen", aber keiner vom Dip entfernen. :D

      Gestern war es soweit, 2 Spiegel sollten wieder entfoliert werden.

      Scheinbar war 0,5 Dose pro Spiegel zu wenig, denn ich bekam immer nur sehr kleine Stücke ab. Unterhalb des Spiegels war der Kram so dünn, da ging es nur mit rubbeln, oder Bremsenreiniger.

      Vor den Felgen habe ich jetzt ein bisschen Angst. ;(

      Falls es auch so ein gezubbel ist, werde ich versuchen bei einer als Test noch 2 - 4 Schichten drüber zu legen, und dann das ganze abzuziehen. Bin gespannt.

      Die Hotline sagte übrigens; folieren Sie die Felgen doch einfach silber 8o …na klasse.

      Wir werden sehen; sprach der Blinde.

      Schönes Restwochenende.
      Euer Moselaner

      PS: Ich bekam den Tipp Kaltreiniger soll das ganze super lösen. Jemand damit Erfahrung?
    • Hi Martin,

      ich hatte doch was geschrieben dazu:
      Durch Handwäsche reißt die Folie an den Speichenkanten auf. Vielleicht sieht das mit Klarlackplastik anders aus. Achja, das Entfernen dauerte nach einem Jahr knapp 16h, verteilt auf zwei Tage - für vier Felgen. Menschen ohne Geduld sollten es wirklich lassen!
      ;)

      Ich würde am Wagenlack ohne aggressive Reiniger vorgehen. Da hilft nur Geduld und möglichst wenig Kratzer machen. Ggf. hilft eine Politur an den Spiegeln.

      Bei den Felgen ging es mit Bremsenreiniger bei entsprechender Einwirkzeit etwas besser, da das Gummi weich wurde. Ein guter Tipp ist auch der Heißluftfön oder mit Verstand ein Bunsenbrenner bei den Felgen. Da ich meine Felgen komplett abgeschliffen habe, war das relativ egal bei mir. Solltest du das nicht vorhaben, einfach immer weiter mit Pinzette, Rackel und Drahtbürste mit gummierten Drähten versuchen.

      Zum Drüberdippen kann ich nur sagen, dass sich bereits vorhandene Schicht und neue Schicht nicht zwangsläufig verbindet und du dennoch die dünnen Bereich abkratzen musst.

      Viel Erfolg, oder eher gesagt: Viel Glück :D
      Damit ein schönes Wochenende, Wetter ist ja TOP.

      xcf :winke:
      Tief, tiefer, xcf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xcf ()

    • Mosel XF 77 schrieb:

      …alle reden vom "Dippen", aber keiner vom Dip entfernen. :D

      Hallo Martin,

      dann suche doch einfach mal mit Google nach PlastiDip entfernen. Da wirst Du sehen, dass da schon viele elend geflucht haben. ;) Und wenn Du auf Englisch suchst, findest Du noch mehr Flüche. ;)

      Lösungsmittel würde ich grundsätzlich vermeiden. Auch Alufelgen sind lackiert. ;)

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • N' Abend Leute.

      Versucht es mal mit einem Folienradierer. Im Grunde ein drehender Radiergummi für Bohrmaschinen, oder Luftheuler. Benutze dieses Teil auf der Arbeit um Aufkleber, Typenschilder und Steinschlagfolien zu entfernen, ohne dabei den Lack zu beschädigen. Danach die Stelle aufpolieren und gut ist es. Aber bitte nicht zu lange auf einer Stelle halten, sonst ist der Lack hinüber.

      Vorsicht auch bei Kunststoffteilen wie Stoßstangen, oder z.B. Smartteilen. Es besteht die Gefahr das der Kunststoff durch die entstehende Temperatur schmilzt. Zu beziehen ist dieses Teil über 3M oder die Firma Sia. Das Teil ist echt eine Erleichterungen und hat mir schon viel Zeit erspart.

      LG Stefan