Angepinnt Crossfire V8-Umbauten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Markus,

      Du meinst sicher den 12.10., oder? 14.10. ist ein Dienstag.

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Hallo liebe Freunde von V8-Motoren,

      ich möchte auch kurz meinen Umbau präsentieren. Umgebaut wurde er, genau wie André's Crossfire, beim Phil. Vom Umbau selbst habe ich nicht viel mitbekommen, da ich die meiste Zeit im Urlaub war. :love:

      Zum Umbau:

      Es wirkt alles sauber verarbeitet. Er hätte können so auch aus Osnabrück kommen. Der Motor läuft weich, keine Ruckler oder ähnliches. Das Auto stinkt wieder nach Hohlraumversiegelung (die Temperaturen im Motorraum scheinen doch höher zu sein). Temperaturprobleme gibt es bis jetzt keine.
      Die gefühlte subjektive Leistung hat sich beim Prüfstand bestätigt. Das Ganze mit normalen E5 Sprit, der V6 Abgasanlage (mit allen 4 originalen Kats und "Reinis Auspuff"). Das Fauchen ist deutlich. Man hört, dass er Probleme hat, die Abgase raus zu drücken. Aber das Frühjahr kommt bestimmt. :D
      Verbrauch derzeit ca. 14 Liter. :rolleyes:

      Die bisher per ODB2 Bluetooth Stecker und App gemessenen Leistungsdaten klingen optimistisch:
      • 0-100: 5,2 Sek mit aktiviertem ESP. (Ohne bin ich irgendwie auch nicht schneller. Verraucht er leider nur)
      • 0-200: 16,6 Sek
      • 80-120: 2,5 Sek
      • 1/4 Meile: 12,7 Sek

      Jetzt nachdem ich weiß, dass er gesund ist, kann ich ihn beruhigt in den Winterschlaf schicken. Ich denke, im Frühjahr werde ich wieder Neuigkeiten posten. Jetzt ist erstmal Pause!
      Weitere Bilder

      Viele Grüße
      Erik
      Dateien
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von flaterik ()

    • Hallo Erik,

      klingt doch sehr gut. Habe Dich gestern übrigens gesehen. ;)

      Traktion:
      eleganteste Lösung: mechanische Sperre und ggf. neue (weiche) Reifen an der HA, zur Messung Luftdruck ca. 0.3 Bar absenken - also 2.0 Bar.
      weniger elegante Lösung: zur Messung 2 Sack Zement in den Kofferraum. Geht zwar auf das Leistungsgewicht, bringt aber Traktion. Luftdruck etwas absenken hilft auch hier. Falls Du Winterreifen in 255 hast, kannst Du es auch mal damit probieren. Die bringen durch den weicheren Gummi deutlich mehr Traktion.

      Eine optimale Beschleunigungszeit bekommst Du nur mit etwas Übung. Ein rauher Straßenbelag hilft übrigens auch. Etwas Schlupf ist OK, zuviel Schlupf ist Rauch. :D ;)

      Interessanter als die Beschleunigungswerte finde ich eigentlich die Durchzugswerte. Hier sollte der Hubraum und das Drehmoment eine deutliche Verbesserung bringen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Erik,

      ein sehr schöner und vom Start weg leistungsfähiger Umbau, Gratuliere.
      Da hast du ein potentes neues Herz in deinen XF verpflanzt bekommen.

      Die Leistungsdaten werden sich sicherlich nochmal deutlich verbessern, spätestens mit einer leistungsfähigeren Abgasanlage.

      Da packt mich doch ein wenig der Neid da BETTY diese Leistung nur mit sehr hohem Aufwand erbringt, andererseits schön zu sehen das es durchaus auch leistungsfähige "Altmotoren" gibt und damit ein Umbau auf V8 für die SAUGER erste Wahl bleibt, soweit es um echte Mehrleistung zum vertretbaren Preis geht.

      Ich hoffe das noch weitere deinem Beispiel folgen und unsere noch kleine Gemeinde steten Zuwachs erhält.

      Die erfahrenen Beschleunigungszeiten, vor allem auch der Zwischenspurt, ist sehr gut.

      BETTY brauch alleine zum Schalten der Gänge gefühlte 5 Sekunden!

      Halte uns weiter auf dem laufenden wie sich die von dir angedachten Massnahmen für 2015 auswirken.

      Vielleicht klappt es dann ja auch mal wieder mit einem gemeinsamen Fahrtraining.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Markus,

      das mit einer Sperre, kann man sich tatsächlich noch überlegen. Zumal alle SRT6'ler identische "Probleme" haben. Ich weiß gar nicht, wie oft schon Gruppenbestellungen angesprochen wurden. :D

      Mir kommt es eigentlich auch nicht auf die letzte Zehntel an. Für mich sind die Werte nur Zeichen, dass es dem Motor "gut" geht und er scheinbar funktioniert. Ein geöffnetes Dach, würde vielleicht die 0-100 Beschleunigung minimal verbessern. Ist mir aber zu frisch. Ist ab Samstag die Saison zwangsbeendet. X(

      Wo hast mich denn gestern gesehen?

      Hallo Max,

      danke für Deine Glückwünsche. Ich war gestern gemeinsam mit Phil auf'm Prüfstand und als Herr Henni locker meinte: "Joar 350 aber der pfeift arg", hätten wir beide am liebsten Luftsprünge gemacht. Wahrscheinlich ist deswegen auch die Drehmomentkurve bisschen "wackelig". Könnte zumindest sein. Leistungstechnisch werde ich aber nicht mehr sooo viel probieren. Wie gesagt, die Abgasanlage im Frühjahr. Aber auch da müssen wir mal schauen. Bisher dröhnt und brummt im Auto nichts, was ich als sehr angenehm empfinde. Dieser Zustand sollte möglichst beibehalten werden. Dann werden wir sehen, ob das ein oder andere Pferdchen versteckt ist.

      Schaltwippen wären noch eine Aufgabe für das nächste Jahr. Mal sehen ob die SLS-Wippen, genau wie beim Traktorlenkrad, auch ans Raid passen. Ein neues Raid, kommt mir auf jeden Fall nicht in die Tüte.
      Zu Emaxx muss ich deswegen wahrscheinlich auch nochmal. Er weiß nur noch nichts von seinem Glück. :thumbsup:

      Geplant für 2015 ist auf jeden Fall eine Fahrzeugaufbereitung. Der muss mal richtig aufgehübscht werden. Scheinwerfer, Dach, Lack, da müssen die 120 TKm und die 8 Jahre irgendwie verschwinden. Das Kunstleder im Innenraum, der Softlack, das Amaturenbrett passen auch noch nicht zum einem waschechten AMG. Arbeit für das Hobby gibt es also genug. 8)

      Viele Grüße
      Erik :winke:
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flaterik ()

    • Hallo Erik,

      Sichtung: Klick

      Wenn er funktioniert würde ich nicht allzuviel ändern. Auch beim Thema Auspuff sehe ich Modifikation eher als kritisch an. Kats kann man sicher problemlos durch leistungsfähigere ersetzen und welche mit größerem Durchmesser. Auch spricht nichts gegen optimierte Krümmer mit größerem Durchmesser, oder eine Optimierung der Rohrdurchmesser - siehe beispielsweise die Abgasanlage vom SRT6. Beim Endschalldämpfer ist es meiner Ansicht nach aber echt schwierig ein Produkt hinzubekommen, dass genauso resonanzarm ist wie der Originale. Da hat man entweder Glück, oder nicht. Ohne Akustikprüfstand und aufwendige Messverfahren bekommt man das meiner Ansicht nach nicht hin. Hatte mal eine Dröhnkiste - nie wieder. Meine Endschalldämpfer bleiben seitdem immer original.

      Denke nicht, dass man mit offenem Verdeck eine bessere Beschleunigung hinbekommt. Fühlt sich nur schneller an. Aerodynamisch macht das bis 100 Km/h keinen Unterschied. Da sind eher so Sachen wie Traktion und optimaler Schaltzeitpunkt entscheidend.

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Erik,

      dein Getriebe schaltet ja mit der optimierten SW von Phil, da ist eine Verwendung von Schaltwippen sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.

      Falls du bei Hans vorstellig wirst, lass es mich wissen, gehe da gerne mit.

      Was den Sound angeht bleibt es Geschmackssache, ich wollte es laut und so ist die Kleine, nicht schnell und nicht stark, dafür bei Bedarf sehr laut. Denke zum Roadster, speziell mit V8, passt ein "gediegener" und voluminöser Sound am Besten. AMAZONE kann BETTYs Ton nur mit geschlossener (Abgas-)Klappe ertragen und findet das Geräusch unter Volllast nur…

      Mit 200 Cell Metallträger Kats und einem angepassten Kennfeld kommen nächstes Jahr sicherlich nochmal 5-7% Mehrleistung zu Stande.

      BETTY ist da sicherlich eher ein Negativbeispiel und nicht auf andere V8 übertragbar.

      Von daher viel Erfolg bei allem was du noch für deinen XF anpackst.

      Gruß Max :winke:

      PS: Eine Generalreinigung könnte BETTY auch vertragen.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Markus,

      Markus schrieb:

      Wenn er funktioniert würde ich nicht allzuviel ändern. Auch beim Thema Auspuff sehe ich Modifikation eher als kritisch an. Kats kann man sicher problemlos durch leistungsfähigere ersetzen und welche mit größerem Durchmesser. Auch spricht nichts gegen optimierte Krümmer mit größerem Durchmesser, oder eine Optimierung der Rohrdurchmesser - siehe beispielsweise die Abgasanlage vom SRT6. Beim Endschalldämpfer ist es meiner Ansicht nach aber echt schwierig ein Produkt hinzubekommen, dass genauso resonanzarm ist wie der Originale. Da hat man entweder Glück, oder nicht. Ohne Akustikprüfstand und aufwendige Messverfahren bekommt man das meiner Ansicht nach nicht hin. Hatte mal eine Dröhnkiste - nie wieder. Meine Endschalldämpfer bleiben seitdem immer original.

      Stimme ich Dir voll zu. An den Krümmern werde ich sicher nichts ändern. Zumal auch immer der Motor raus und rein muss. Wenn dann nur andere Kats und anderer Rohrdurchmesser. Vielleicht auch nur andere Kats und dafür Rückbau des Endschalldämpfers. Mal sehen. Heute und Morgen noch nicht. Muss auch nochmal mit Phil drüber sprechen. Bei einem Auspuffbauer kannst auch schnell 4-stellige Beträge versenken.

      Markus schrieb:

      Denke nicht, dass man mit offenem Verdeck eine bessere Beschleunigung hinbekommt. Fühlt sich nur schneller an. Aerodynamisch macht das bis 100 Km/h keinen Unterschied. Da sind eher so Sachen wie Traktion und optimaler Schaltzeitpunkt entscheidend.

      Meine Idee war, deine Idee mit dem Sack Zement zu optimieren, ohne das Leistungsgewicht zu ändern. Beim offenen Roadster liegt das komplette Gewicht des Daches direkt auf der Achse.

      Aber mal Hand aufs Herz. Mir ist es eigentlich Wurst. Ein gepimpter SRT6, macht den V8-Sauger, zumindest beim reinen Beschleunigen, nackig. Klingt nur eben nach V6. :P

      :winke:

      @Max: Danke für Deine Mitteilung. Aber jetzt mach doch Betty nicht so schlecht. Tust ja gerade so als wärst untermotorisiert. Wir können ja im Frühjahr mal ein V8-Meeting machen. Ich glaube da steht das Mädchen ganz gut da. Vor allem will ich Sie mal hören. :thumbup:

      :winke:
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flaterik ()

    • Hallo Erik,

      man kann es auch andersrum sehen. Etwas weniger Traktion schont Antriebsstrang, Getriebe und Wandler. Reifen sind dagegen preiswert und verschleißen sowieso schnell. ;)

      Frag mal XF_Batman wegen des aufhübschens. Möglicherweise kann er was vermitteln.

      Aber jetzt kommt ja sowieso erst mal die harte Winterzeit. Gibt es eigentlich eine Crossfire V8 Option in der Playstation? Das wäre doch mal eine sinnvolle Sache um die trüben Tage zu überbrücken. :D ;) :thumbup:

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Erik,

      mit dem "schlechten" Beispiel meinte ich die Investitionen von ca. 10K dieses Jahr, ohne den erhofften Leistungserfolg.

      Sie fährt zwar deutlich besser denn zuvor, hat aber offensichtlich ein Problem dies auch in max. Leistung umzusetzen.

      Da dein Motor bereits ohne Tuning sehr gut da steht, werden sich weitere Investitionen eher leistungsmäßig bemerkbar machen, zu deutlich geringeren Kosten.

      Daher die Ansage das BETTY da kein gutes Vorbild ist.

      Gruß Max :winke:

      PS: Anhören ist doch kein Problem, Du wohnst doch quasi um die Ecke. Einfach melden und vorbeischauen.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo,

      für die Leute die es interessiert, habe ich die Bilder meines V8 Umbaus in die Galerie geladen.

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von flaterik ()

    • Hallo Erik,

      vielen Dank für die Bilder. Da kriegt man(n) doch wieder oder überhaupt richtig Lust auf einen (neuen) V8 Umbau.

      Bin mal gespannt wie es mit PHILs V8 Kompressor Umbau aussieht, der sollte ja jetzt zum Ende des Jahres fertig werden.

      Hoffe es werden in 2015 noch ein paar mehr werden mit XF Hülle und V8 (AMG) Innenleben, Motoren gibt es ja noch reichlich.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Abend Max,

      Hoffe es werden in 2015 noch ein paar mehr werden mit XF Hülle und V8 (AMG) Innenleben, Motoren gibt es ja noch reichlich.

      V8 Kompressor
      K-Sport 6 Kolbenbremsanlage
      Sportkats und neue Krümmer
      Verstärktes Schaltgetriebe
      Lackierung in Schwarz metallic

      Mein Traum Crossfire wäre fertig. :P :rolleyes:

      Ist es eigentlich auch möglich einen M156 oder gar einen M159 zu adaptieren?
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo Mark,

      wenn der Geldbeutel groß genug ist, lässt sich grundsätzlich alles realisieren. Alles was nicht auf dem M112, oder M113 aufbaut ist allerdings aufwändig.

      Und bevor ich mir da einen M156, oder M159 reinhänge würde ich mir lieber einen LS3 reinhängen. Kostet einen Bruchteil, hat ebenfalls ordentlich Leistung und die Software ist offen. Muss man natürlich schauen inwieweit man den dann an KI, BCU etc. adaptieren kann. Aber ggf. ersetzt man diese Bestandteile gleich mit. Das sicherheitsverliebte ESP des Crossfire ist bei soviel Leistung sowieso Murks. Dann lieber weg mit dem Mist und 'ne vernünftige Sperre rein. Ob und wie man das dann legalisiert bekommt steht auf einem anderen Blatt. Aber auch da gibt es sicher Möglichkeiten. Zur Not fährt man halt mit ausländischer Zulassung. ;)

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Abend Markus,

      vielleicht sponsert ja eine Corvette den nötigen LS3-Motor, aber dann kann man auch direkt eine Corvette kaufen. :evil: Bekanntlich funktioniert das Konzept mit Steinzeittechnik recht gut in diesem Auto.

      Ich warte erst mal gepannt besagten V8 Kompressorumbau ab. Wie schon gesagt, Motoren sind ja noch genügend da. Irgendwann traue ich mich auch, fragt sich wann und in welcher Ausbaustufe.

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo xcf (Mark),

      Sportkats und Krümmer gehen, mal abgesehen vom Aufwand bei den Krümmern.

      Beim V8K wird es mit der normalen Schaltbox, auch in der Dieselvariante schwierig, zuviel Drehmoment. Da bleibt nur ein verstärktes 4 Gang Renngetriebe. Als "Serienadaption" sicherlich bisher noch nicht gebaut worden.

      Der M156 sollte von der Deckhöhe passen, zumindest kann Phil dazu etwas sagen. Die hatten ihn wohl schon mal drin.

      Mit Schaltgetriebe gibt es da aber nichts, meines Wissens. Zudem wäre selbst mit AT Getriebe die SW Adaption sehr aufwändig da völlig verschiedene HW/SW Generationen.

      Die Bremse geht genauso problemlos wie die Kats.

      Das Einfachste ist eine schöne Lackierung in Schwarz. Denke da an die Mehrschichtlacke aus den 70 und 80 Jahren des letzten Jahrhunderts. Bis zu 17 Schichten Lack erzeugt eine einzigartige optische Tiefe im Lack oder es werden entsprechende Silbergranulate verarbeitet um den Tiefeneffekt zu erzeugen. Seinerzeit mit wenigen Tausend DMark zu realisieren, FZG Komplettlackierung. Ob es das heute noch gibt kann dir ein Lackierfachbetrieb sagen. Allerdings sehr kritisch nach einem Unfall, Beilackierung fast unmöglich. Da heißt es aufpassen auf das "Heiligs Blechle".

      Frag doch mal Phil wie weit er mit seinem V8K Umbau ist bzw. ob er sich den Verbau von einem M156 6.2L mit manueller Schaltbox vorstellen kann. Vielleicht mit einem BMW M Sportgetriebe.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Mark,

      keine Ahnung wo das Problem beim 55K liegen soll. Außer das es ein Kühlproblem beim Drag Race gibt, laufen diese Umbauten in den USA problemlos. Einfach mal in diesen Thread von Anfang an lesen. Allerdings nur mit AT Getriebe. Und das macht beim 55K mit 700-800+ Nm auch absolut Sinn, denn eine Kupplung verraucht da mal völlig unbeabsichtigt gerne und ganz schnell. Ganz unabhängig davon ob das Getriebe, die Kupplung und das Zweimassenschwungrad dem ganzen standhält.

      Die MB MT Getriebe halten zuverlässig ca. 400-450 Nm aus und dann ist Schluss. Also wenn, dann entweder ein MB AT-Getriebe mit einer passenden M Software, oder ein Getriebe von einem anderen Hersteller, oder besser ein anderes Auto bei dem bereits ab Werk alles aufeinander abgestimmt ist.

      Bei den MB AT Getrieben kommt es immer auf die Software an. Im 996 Turbo ist das NAG 722.6 auch verbaut. Und da funktioniert das dank vernünftiger Software auch gut.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.