Crossfire - auch für Vielfahrer?

    • Crossfire - auch für Vielfahrer?

      Guten Abend!

      Ich bin Fabian und möchte mir unbedingt dieses wunderschöne Auto besorgen!
      Für mich ist das das schönste Auto, dass ich mir vorstellen kann. Elegant, sportlich, klassisch, selten und schön - toll!

      Für mich kommt der Kauf erst in ca. einem Jahr in Frage, da ich vorher noch viel unterwegs und beruflich im Ausland bin, aber ich bin im Moment im Crossfire-Fieber und möchte mich schon gut informieren.
      Ich werde mich (natürlich) nach einem sehr gut gepflegten Crossi umschauen, möglichst Bj. 2007 und unter 60.000 Km.

      Ich kann mich noch nicht so recht zwischen Roadster und Coupe entscheiden, ich finde die Coupe-Form fast schöner, allerdings hat ein Roadster auch einen großen Reiz. Wie sieht es beim Roadster mit Alltagstauglichkeit aus? Ich möchte den Wagen nicht als Zweitwagen nutzen. Schnee, Regen, nicht immer Garage und das Verdeck- sinnvoll?
      Liege ich richtig, dass es kein Hardtop gibt?

      Zudem bereitet mir Sorge, dass ich beruflich viel unterwegs bin. Ich komme auf ca. 40.000km im Jahr - größtenteils Langstrecken von ca. 300 km. Wie lange macht das ein Benziner mit? 4 bis 5 Jahre würde ich ihn schon gern fahren. Und LPG? Ich habe hier schon viel darüber gelesen, hat das auch jemand im Roadster hinbekommen?

      Ich freue mich schon sehr auf das Auto! Mal sehen, vlt. kauf ich ihn mir auch noch dieses Jahr.

      Ganz großes Lob übrigens für dieses Forum! Gefällt mir sehr gut hier.

      Beste Grüße von der Nordsee

      Fabian
    • Hallo Fabian,

      ein herzliches Willkommen hier im Forum.

      Da du recht langfristig zu planen scheinst, wirst du sicher den richtigen Crossi für dich finden. Die Entscheidung zwischen Roadster oder Coupé wird die allerdings keiner abnehmen können. :D

      Allerdings gibt es genügend Leute, die den Crossi gezielt oder auch im Winter fahren. Insofern ist der Crossfire definitiv als Ganzjahresfahrzeug und auch für Vielfahrer geeignet. Die Technik unterstreicht diese Aussage noch. Warum sich Leute wie ich da zieren, hat mehr damit zu tun, dass man das Auto möglichst vor Steinschlag, Salz etc. schützen möchte. Es gibt genügend Crossis, die das mit einer hohen Laufleistung bestätigen. Bei einem Auto mit 3 Zylindern und 0,9 Litern Hubraum müsstest du dir da vielleicht mehr Sorgen machen. :D

      Also, Fabian, viel Spaß hier, viel Erfolg bei deiner Suche und bis dahin viel Geduld und Vorfreude.

      Achim :winke:
    • Ich fahre mein Coupe seit 5 Jahren im Alltag, bei Wind und Wetter, Regen und Schnee. Genaugenommen ist der XF sogar mein Winterauto, denn bei gutem Wetter fahre ich etwas mehr Herausforderendes. Mit dem XF habe ich schon die schlimmsten Winter im Bergischen Land und im Schwarzwald mitgemacht, ohne Probleme - gute Winterreifen vorausgesetzt. Der Motor mit recht großem Hubraum, aber eher zurückhaltender Leistung, ist sehr langlebig; vom Konzept her alt, dafür ausreichend erprobt und bewährt.
      In den fünf Jahren hatte ich einen außerplanmäßigen Boxenstop - defekter Kurbelwellensensor. Leider gehört sowas mittlerweile zum Standardfehler bei allen Fahrzeugen. Ist aber schnell zu reparieren und nicht wirklich teuer.

      Wer mit nur zwei Sitzen, begrenztem Kofferaum und sozial unverträglichem Verbrauch leben kann, der findet im Crossfire ein perfektes Alltagsauto, dass einem bei jeder Fahrt ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
      (Schaut im Stau mal in die Sozialfahrzeuge von Renault und Peugeot - da lächelt keiner!)
      "Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen 'Du bist nicht verrückt'. Die Zehnte summt die Melodie von Tetris."
    • Fabian schrieb:

      Ich kann mich noch nicht so recht zwischen Roadster und Coupe entscheiden

      must bedenken, das das einlagige Verdeck wenig Geräuschdämmung bietet.
      Längere Strecken auf der Autobahn würd' ich mir überlegen...
      (Hab bei mir deswegen ein Innenverdeck nachgerüstet, aber immer noch nicht vergleichbar mit anderen "Premium"-Marken)

      Fabian schrieb:

      Zudem bereitet mir Sorge, dass ich beruflich viel unterwegs bin.
      Ich komme auf ca. 40.000km im Jahr - größtenteils Langstrecken von ca. 300 km.
      Wie lange macht das ein Benziner mit?

      Der Motor läuft ja auch in der E-Klasse, bei Mobile.de sind einige über 250 TKm und mehr drin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grauzone ()

    • Hallo,

      6 Zylinder von Benz haben ihren Ruf und waren auch für mich ein Kaufgrund. Über 300.000 wird es null problemo sein. Abhängig von eventuellen Ersatzteilen im Verschleißbereich würde ich dem Wagen auch 500.000 km Zutrauen. Dann muss man aber bezüglich Rost immer gut beobachten, ob was behandelt werden muss.

      Ich nutze den Crossi ganzjährig (QP).
      Hatte anfangs 36.000 pro Jahr. Nun sind es 8.000.

      Gerade lange Strecken sind kein Thema. Ab 120.000 km würde ich den Crossi auch erst mal als "eingefahren" sehen. Ich denke, das wird keine Fehlentscheidung sein, da lange Fahrten Spaß machen und manchmal schnell zu Ende gehen.

      Bedenke bei der Wahl, ob Toaster oder QP, ob du den Kofferraum des QP eher benötigst, und ob dir die Lautstärke bei Toaster beim Vielfahren antun möchtest.

      Stefan :winke:
      Kühe schubsen
    • Warum sollten Cabrios mit Stoffverdeck nicht wintergeeignet sein. Der Verdeckstoff verschleißt einfach nur schneller bei Winterbetrieb. Aber das ist ja egal, da daß Auto als Arbeitstier zum Kilometerspulen gesehen wird. Stoffverdecke sind im Innenraum allerdings deutlich lauter. Einen Hardtopanbieter gibt es nicht.

      Es gibt Crossfire Roadster LPG Umbauten. Aber dann hast Du - außer für die kleine Aktentasche - überhaupt keinen Laderraum mehr. Und die möglichen LPG Tanks sind nicht allzu groß - Reichweite.

      Die Unterhaltskosten sind denke ich überschaubar. Allerdings solltest Du dich im Vorfeld zu Reifen- und Inspektionskosten erkundigen. Teuer kann es werden, wenn an der Karosserie etwas kaputt geht. Antrieb und Fahrwerk kommen vom SLK und sind damit problemlos verfügbar.

      Zur Laufleistung. Klar kann der Motor hohe Laufleistungen erreichen. Nur sollte man nicht vergessen, daß alles darum herum ebenfalls Verschleiss unterliegt und Kosten verursacht. Insofern stellt sich ab einer bestimmten Laufleistung immer die Frage, ob ein Fahrzeug betriebswirtschaftlich noch Sinn macht, oder nicht.

      Würde ich ich einen Crossfire Roadster als Alltagsfahrzeug zum Kilometerspulen kaufen. Ich denke nicht. Auch kein Coupé. Da gibt es meiner Ansicht nach geeignetere Autos.

      Ich nutze den Crossfire als Ganzjahresauto. Aber nicht nicht zum Kilometerfressen.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo!
      Vielen Dank für die liebe Begrüßung!
      Ich bin beruhigt, dass Ihr dem Motor was zutraut ;)

      Markus schrieb:

      Würde ich ich einen Crossfire Roadster als Alltagsfahrzeug zum Kilometerspulen kaufen. Ich denke nicht. Auch kein Coupé. Da gibt es meiner Ansicht nach geeignetere Autos.
      Ich nutze den Crossfire als Ganzjahresauto. Aber nicht nicht zum Kilometerfressen.

      Klaro gibt es geeignetere Autos, ich dachte auch erst an ein 1er BMW Coupe als Diesel oder sowas - aber nö - :P
      1. Das hat jeder
      2. Das ist nicht das, was ich will
      3. Ist der Crossfire einfacher schöner

      An meiner Kilometerleistung im Jahr kann ich leider aus beruflichen Gründen nichts ändern (will ich auch eigentlich gar nicht, fahre gern Auto), deshalb wird mein Auto wohl damit leben müssen. Somit brauche ich schneller ein neues Auto als andere, aber gut, auch damit kann ich gut leben. Und deshalb auf unvernünftige Autos verzichten- nein das kommt für mich nicht in Frage :rolleyes:

      Mir ist schon bewusst, dass es nicht ganz vernünftig ist, ein 11L-Auto im Alltag zu nutzen, aber was soll´s - die Spritkosten sind mir recht egal.

      Und wenn ich hier höre, dass 200.000 Km + möglich sind, bin ich unbesorgt, nach ca. 4 Jahren gibt es dann eh einen neuen Wagen (vlt. ja wieder ja einen Crossfire mit wenig Kilometer) oder je nach finanzieller Lage einen als Zweitwagen dazu :P

      :winke:
    • Also mal kurz meinen Gedanken zum Roadster als "the one & only" Auto.
      Wieviel ein Auto an Unterhalt kostet ist letztlich Sache des eigenen Portemonnaies.

      Zur Alltagstauglichkeit gehören meiner Meinung nach andere Punkte:
      Ich betrachte mal den Kofferraum. Gerade im Sommer will man ja offen fahren.. da bietet der Kofferraum kaum noch Platz.
      Selbst geschlossen (mal ehrlich, wer will bei dem aktuellen Sonnenschein geschlossen fahren?) muss man in den Kofferraum alles durch die Tinzigwinzigklappe durchzirkeln. Da muss man die Bierflaschen erst aus dem Kasten nehmen, um dann alles einzeln einzuladen.
      Für einen Großeinkauf ist der Kofferraum definitiv zu klein. Wenn einem das egal ist und man den Discounter vor der Tür hat, ist das natürlich kein Problem... macht auch Spaß die Milchtüten einzeln vom Discounter nach Hause zu fahren. :whistling:

      Im Winter ist der XF auch nicht gerade ein einfach zu fahrendes Fahrzeug. Auf glatten Straßen wird es doch schon eher schlidderig.

      Sicherlich gibt es hier gegenteilige Meinungen. Aber diese Gedankenanregungen möchte ich loswerden.
      Den Roadster als ZWEITwagen möchte ich NICHT missen! :D

      Gruß
      Michael
    • Hui, hier war ja heute richtig was los. :)

      Mein Fazit des Tages: Coupé ist für mich aus div. Gründen sinnvoller, unter anderem Lärm.
      LPG klingt für mich ja auch noch sehr interessant. Ändert das was an Steuer/ Versicherung?

      Schönen Abend euch! :winke:
    • Hallo Fabian,

      herzlich willkommen im Forum.

      Deine Überlegungen kommen mir irgendwie bekannt vor. Vor 2 Jahren stand ich auch vor der Entscheidung zwischen einem bequemen Langstreckenauto mit Transportkapazität und angemessenem Verbrauch und einem Auto mit dem ich richtig viel Spaß haben kann.

      Ich mußte einen Kompromiss schließen. Für den Spaß und die Freizeit habe ich den Crossi und für die Arbeit und Langstrecke sein dickes Brüderchen, den 300C Touring. Die Teuronen, die ich mit dem Dicken bei einem Durchschnittsverbrauch von 8,8 Ltr. ( bei über 55.000 km) spare, kann ich dann schmerzfrei in den etwas höheren Verbrauch beim Crossi (Schnitt 10,5 Ltr.) ausgeben.

      Na, gut. Ich gebe zu, an einem Samstag hatte ich auch einen Schnitt von 12,95 Ltr. mit dem Crossi - aber da hat man mir auf der Schwarzwald-Vogesen-Tour auch gezeigt, wieviel Spaß man tatsächlich mit dem Crossi haben kann und wie sicher er auf der Straße klebt.

      Problemchen kann man mit jedem Auto haben und ich habe auch schon mal einen liegengebliebenen RR gesehen, dessen Fahrer fassungslos in seinen qualmenden Motorraum sah.

      Ich wünsche Dir viel Glück bei Deiner Suche und Deiner Entscheidung für das/die richtige/n Auto/s.

      Viele Grüße
      Günter :winke:
    • Hallo Leute!

      Hab erfahren, dass ich demnächst Anspruch auf einen Dienstwagen habe. :thumbup:

      Man kann natürlich auch drauf verzichten und sich das aufs Gehalt drauflegen lassen. Damit kann man den Mehrverbrauch zu einem langweiligen Auto gut bezahlen. Ich merk schon, mein Traumauto wird langsam zum richtigen Schnäppchen. :thumbsup:

      Dann noch LPG - günstiger Verbrauch, günstige Anschaffung, normaler Unterhalt, schönste Auto der Welt - ich suche nach dem Haken an der Sache. ^^

      Für alle, die heute Feiertag haben und sich auch den Brückentag frei genommen haben - schönes Wochenende!

      Fabian :winke:
    • Freie Fahrt

      Von mir aus ehrlicher Überzeugung, ohne jeglichen Zweifel. Meine, auf persönlichen Erfahrungen basierende Meinung.

      Mängel:
      beim Einen, auch Anderen war bei keinem ernsthaft nachhaltige Sorge von Nöten. Sollte mal ein elektronisches System (und es sind ja auch viele verbaut) fehlerhaft arbeiteten, kann es natürlich vorkommen (Computer eben), daß sich der lange Weg der Fehlerfindung unangenehmer als erwartet anfühlt. Nichts desto Trotz liegt mein aktuelles Endfazit sicher platziert im grünen Bereich :thumbsup:

      Selbstkontrolle:
      Hat man die, ;) wird sich der Verbrauch ungefähr um die 12 Liter Super einpendeln. Zu viel, um das totzuschweigen, zu wenig, um sich darüber aufzuregen. Zumal unsere 218PS/3,2Liter, u.A.,nicht allein von Wasser/Luft und Liebe Leben können.

      Das der Qualität offensichtlichstes, manch öfter vergessene, verdrängte oder schlicht nicht mitbedachte Merkmal könnte sich auch gut alleine behaupten. Die Langlebigkeit des Crossfire wird nach kurzer Zeit bewusster.

      Selbstverständlich! So wird mein Crossi bewegt! :thumbup: Sorgen eines Mich-im-Stich-Lassens kommen so gut wie, bis gar nicht erst auf. Diese DᴀɪᴍʟᴇʀCʜʀʏsʟᴇʀ Fahrmaschine ist zum fahren gebaut. Und das tut sie!

      Nach den bis heute zurückgelegten 140.000 Km (einhundertvierzigtausend) seit März 2006 bei 90 Km Arbeitsweg (Stadt/Autobahn/Land), fällt meine Beurteilung positiv aus.

      Der Wagen ist i.m.h.o. für lange Strecken geeignet, weil:
      • er die Qualität dafür mitbringt,
      • weil er gemütlich ist,
      • weil beim Coupe der Kofferraum überraschend größer ist, als man dachte,
      • der Verbrauch eh keine Rolle spielen sollte, wenn man sich so ein Gefährt zulegt,
      • weil der Verbrauch den angemessenen Rahmen nicht zerbröselt.
      • Und weil der Crossfire ein Auto ist, welches Dir jeden Tag ein Lächeln auf's Gesicht zaubert.

      Liebe Grüße
      Hannes :winke: