Übersicht Auspuff, Auspuffanlagen, Endschalldämpfer, ESD für den Crossfire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      also ich kann Dieters Meinung nur bestätigen. Habe letzten Donnerstag den NAP bestellt und am Freitag ist er bereits geliefert worden (Top-Service). Am Samstag wurde er also montiert.

      Montage:
      Da ich bereits davor einen Auspuffdichtungs- und Gummisatz vom SLK gekauft habe, konnte ich die alten Auspuffgummis einfach mit einem Cuttermesser durchtrennen, also war das sehr schnell erledigt. Der Auspuffflansch wurde zum großen Problem. Die Schrauben und der Flansch sind mit den Jahren "eins" geworden. Es war nur noch möglich die alten Schrauben mit einer Trennscheibe zu öffnen. Es blieb letztendlich nur die Möglichkeit den alten Flansch zu entfernen und durch eine V-förmige Auspuffschelle den neuen Auspuff mit dem Rohr vom Mittelschalldämpfer zu verbinden. Hält super und ist mit der neuen Dichtung perfekt dicht. (Eine weitere Möglichkeit wäre gewesen die alten Schrauben aus dem Flansch rauszubohren. Aufgrund der Materialhärte und des geringen Bewegungsspielraums am Unterboden ist das aber so gut wie unmöglich.)

      Verarbeitung/Passform:
      Schweißnähte und Material machen bis jetzt einen top Eindruck. Passform ist auch sehr gut, hat auf Anhieb gepasst.

      Sound:
      Gleich beim ersten Start des Motors fiel auf, dass er im Standgas einen Tick lauter und dumpfer ist. Bei der ersten Probefahrt war ich überrascht, dass er bereits nach wenigen Minuten Fahrt von der Lautstärke her eine hörbare Schippe drauf gelegt hat, im Vergleich zum Originalauspuff (vor allem im unteren Drehzahlbereich). Ein deutlicher Unterschied ist meines Erachtens auf jeden Fall zu hören. Zu bedenken ist, dass der Auspuff sich ja wahrscheinlich mit der Zeit noch einbrennt und dadurch evtl. noch lauter wird. Man muss dazu sagen, dass sich ab einer Geschwindigkeit von ca. 60 Km/h im Innenraum schon ein hörbares Dröhnen breit macht. Ich könnte mir vorstellen, dass dies vielleicht nicht jedem gefällt.

      Das waren so meine ersten Eindrücke. Sollten sich diese ändern, würde ich dass ggf. nochmal korrigieren. Hoffe ich konnte dem ein oder anderen weiterhelfen, der mit dem Gedanken spielt, sich den Auspuff zu kaufen.
    • Das mit den Schrauben ist echt ein Problem. Die saßen bei mir auch so fest, dass sie bei mir auch nicht mehr rausgingen.

      Rausbohren hatte ich auch versucht, aber nach einer Schraube und 2 Bohrern habe ich einfach im Flansch mit der Flex einen Schnitt quer zur Bohrung rein gebracht. Dadurch das hat sich die Bohrung geweitet und die Schraube ließ sich rausschlagen.
      Dateien
    • Hallo Kayu 94,

      toll, mit dem neuen Auspuff hat er ab 3.000 Touren Schmackes. :P Wie ist das erst beim Offenfahren?

      Wenn's wärmer wird muss ich das ausprobieren. Die Schrauben waren nach 10 Jahren wirklich eins mit dem Flansch. :cursing:

      Nun viel Spaß mit deinem neuen Auspuff. :thumbup:

      Grüße an alle und ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr
      Dieter / Tinamaus :winke:
    • Haaallo ?(

      Weiß jemand von euch wie es sich mit so einer ABE in der Schweiz verhält, ist sowas automatisch auch im Ausland (Schweiz) gültig.

      Danke
      Gruß Roger :winke:
      Touren: Alpen 2009 / Rhein-Mosel-Lahn 2013 / Schwäbische Alb 2013 / Hundsrück 2013 / Schwarzwald Stauseen 2014 / Elsass Vogesen 2014 / Schindelhannes 2015 / .....-)
    • Hallo Roger,

      interessante Fragestellung.

      Zunächst mal ist festzustellen, dass sich die Schweiz als einziger EFTA-Staat das mulitlaterale EWR Abkommen nicht unterschrieben hat, somit dem europäischen Wirtschaftsraum und dessen Freihandelszone nicht direkt angeschlossen ist; somit einen Sonderstatus hat.

      Bei einer Auspuffanlage handelt es sich um ein Fahrzeugteil. Siehe Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile - Link Wikipedia. Die Betriebserlaubnis hierfür erfolgt national; also beispielsweise für Deutschland. Voraussetzung für die ABE ist der korrekte Einbau und eine ABE-Freigabebescheinigung. Teilweise muss der Einbau auch überprüft werden - beispielsweise bei Spurplatten, da hier ja verschiedene Parameter zusammenkommen, die man von vorneherein nicht definieren kann. Beispielsweise Riefen-/Felgenbreite plus Tieferlegung plus Spurverbreiterung…

      Hat das Bauteil ein E-Prüfzeichen, dann muss der Fahrzeugführer (soweit es sich um ein Nachrüstteil handelt) die EG-Betriebserlaubnis für das verbaute Teil mitführen.

      Und jetzt kommt der entscheidende Punkt. Die Schweiz ist nicht Teil der EG. D.h. hier wäre zu prüfen wie die Schweiz das händelt. Möglicherweise gibt es hier sogar unterschiedliche Regelungen je nach Kanton. Am besten Du fragst mal bei der MFK an wie das Thema ABE, bzw. E-Kennzeichen in der Schweiz gehändelt wird. Vermutlich braucht man ein Gutachten vom Importeur des Produkts. Aber ob es für die NAP Anlage einen schweizer Importeur gibt? Da müsstest Du bei NAP anfragen.

      Evtl. haben wir hier im Forum auch jemanden der genaueres sagen kann.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Vielen Dank Markus für deine ausführliche Antwort.

      Folgende Vorgabe habe ich auf der Seite der Motorfahrzeugprüfstation für den Kanton Baselland gefunden:

      Habe NAP mal per Mail angefragt ob sie diese erfüllen.

      Gruss Roger :winke:

      Vorgaben Kanton Baselland schrieb:

      Neben den originalen Auspuffanlagen und Katalysatoren, können eine Reihe von Zubehöranlagen (z.B. Sportauspuffanlagen) legal montiert werden. Diese Auspuffanlagen oder Katalysatoren sind nicht prüf- und meldepflichtig, wenn für den entsprechenden Fahrzeugtyp eine der nachfolgenden Genehmigungen vorhanden ist:

      Für Auspuffanlagen:
      • Schweizerische Typengenehmigung für Ersatzschalldämpferanlagen
      • Genehmigung nach der Richtlinie 70/157/EWG
      • Genehmigung nach der Richtlinie 78/1015/EWG
      • Genehmigung nach dem ECE-Reglement Nr. 51
      • Genehmigung nach dem ECE-Reglement Nr. 59
      • Genehmigung nach der Richtlinie 97/24/EWG
      • Genehmigung nach dem ECE-Reglement Nr. 92

      Auspuffanlagen gelten jedoch nur dann "als für den Fahrzeugtyp genehmigt", wenn das Fahrzeug, in das die Anlage eingebaut wurde, mit einem in der Genehmigung aufgeführten Fahrzeugtyp vollständig identisch ist. Der Lieferant der Anlage muss dies dem Käufer schriftlich bestätigen bzw. die CH-Typengenehmigung muss mitgeführt werden.

      Aus der Bestätigung des Lieferanten muss klar hervorgehen, für welchen Fahrzeugtyp die Anlage vorgesehen ist. Folgende Mindestangaben sind erforderlich:
      • Marke und Fahrzeugtyp, für den die Anlage vorgesehen ist, mit Angabe der schweizerischen Typengenehmigungs- / Typenscheinnummer
      • Motorkennzeichen
      • Nennleistung mit Drehzahl
      • Fabrik- oder Handelsmarke des Ersatzschalldämpfers
      • Handelsbezeichnung (Kennzeichnung) des Ersatzschalldämpfers
      • Vollständige EG- bzw. ECE-Genehmigungsnummer des Ersatzschalldämpfers

      Der Lieferant muss den Käufer darauf aufmerksam machen, dass dieses Dokument zusammen mit dem Fahrzeugausweis stets mitzuführen und den Kontrollorganen auf Verlangen vorzuweisen ist. Ein Eintrag im Fahrzeugausweis ist nicht erforderlich.
      Touren: Alpen 2009 / Rhein-Mosel-Lahn 2013 / Schwäbische Alb 2013 / Hundsrück 2013 / Schwarzwald Stauseen 2014 / Elsass Vogesen 2014 / Schindelhannes 2015 / .....-)
    • Also ich habe noch einmal einen Nachtrag zu der NAP Anlage.

      Inzwischen habe ich die Auspuffschelle nochmal einen Tick fester gezogen. Das Dröhnen, das ich am Anfang als störend empfand, ist jetzt verschwunden und man kann sagen, dass der NAP meines Erachtens einen idealen Sound bringt.

      Wer seinem Crossfire einen schöneren Sound verleihen will, kann beruhigt zu diesem Auspuff greifen.

      Kleine Anmerkung: die Auspuffblenden sind von den Maßen her identisch mit den Originalen, jedoch sind sie innen nicht "ausgekleidet". Mich stört das nicht so arg. Im Notfall kann man ja die Endrohre vom Originalauspuff anschweißen.
      Dateien
    • Ja das dicke Rohr wird an der Stelle in 2 Rohre geteilt, welche vom Durchmesser her ein paar Millimeter kleiner sind.

      Die beiden Rohre die du gekennzeichnet hast, führen so direkt gerade durch den Endschalldämpfer. Also nicht wie beim Originalen, bei dem sie noch durch eine Niere laufen und sich ein paar mal durch den ganzen Auspuff schlängeln.

      Einen Leistungsverlust konnte ich im normalen Fahrbetrieb nicht feststellen. Kann auf dem Prüfstand natürlich anders aussehen.

      Solange der Fahrspaß auf der Straße nicht darunter leidet, ist mir das nicht so wichtig, wenn ich jetzt ein paar PS auf dem Papier dadurch verlieren sollte.
    • Hallo zusammen.

      Auch ich habe seit gestern den NAP wie kayu94 drunter. Kann seine Aussagen nur bestätigen. Ich hab soundtechnisch das bekommen was ich gehofft hatte. :thumbup:

      Dies trifft auch auf Dieter zu. Besser kann man es nicht beschreiben. Gleich noch 'ne Abendrunde drehen. 8)

      VG
      Michael :winke:
    • Hallo zusammen,

      ich habe noch einen Nachtrag.

      Also da ich jetzt den NAP schon einige Zeit verbaut habe, muss ich nochmals erwähnen das der Sound für Kurzstrecke absolut okay ist, auf längeren Fahrten jedoch schon ein deutliches Dröhnen im Innenraum wahrzunehmen ist.

      Klar ist mir auch das man für den Preis nicht unbedingt einen Sound erwarten kann, der was die Dröhnfrequenzen betrifft, optimal auf den XF abgestimmt ist.

      Das von mir wahrgenommene Dröhnen stelle ich mir besonders auf längeren Touren oder Urlaubsfahrten nervig vor…

      Wer also das Dröhnen auf keinen Fall an seinem XF möchte, kann ja immer noch die Variante mit der Bearbeitung des Originalendschalldämpfers ins Auge fassen.

      Gruß Kay :winke:
    • Sportauspuff von VÄTH

      Hallo Zusammen,

      ich habe mir bei ebay den Sportauspuff von VÄTH gegönnt. Der Originalpreis soll 1200,-€ sein. ;( Ich habe Ihn aber für 650,- plus Versand bei ebay von VÄTH gekauft.

      Ich habe den Auspuff bei meiner Vertrauens-Werkstatt (Freie Werkstatt) anbringen lassen. Sieht ein bisschen schräg aus, was er auch Bauartbedingt sein soll (Aussage der Werkstatt). Aber viel wichtiger: ein schöner satter dumpfer Sound. Und ab und an ist auch ein Blubbern zu vernehmen. 8) Ganz mein Geschmack, ich kann den von VÄTH nur empfehlen. :thumbsup: :thumbsup:

      Gruß Shorty72 :winke:

      8) So sieht es aus:
      Dateien
    • @ GoldJunge001:

      Der Klang eines Auspuffs von außen und Innenraum sind zwei unterschiedliche paar Schuhe.

      Wie so oft schon erwähnt in diesem Thread, ist es sowieso schwierig den Klang realistisch auf Video aufzunehmen.

      Ich wollte es nur angemerkt haben, weil knapp 400 € für einen Auspuff sind für jemanden der auf eher dezenten Klang im Innenraum steht, möglicherweise rausgeschmissenes Geld. ;)

      Gruß
      Kay
    • Soundmäßig finde ich den NAP immer noch gut. Nach den 3.000 Km im Juli inklusive Alpentour 8) und etlichen Kilometern im geschlossenen Zustand ist das schon erwähnte Dröhnen ziemlich nervig.

      Nachdem ich nach den ersten Kilometern eine Verfärbung der Endrohre feststellte, habe ich gleich reklamiert. Es wurde mir per Mail Abhilfe zugesagt. Als ich auf dem Weg zur Reini war hab ich auch Phil besucht und sein Blick hat einen nicht mittig sitzendenden ESD ausgemacht. Dies war mir so noch nicht aufgefallen. Jetzt kann man den Verzug noch deutlicher erkennen und ich habe mit NAP telefoniert und für Oktober einen Termin gemacht und dann werden wir sehen. Dies sind meine Erfahrungen bis heute.

      VG Michael