Welches Sportfahrwerk würdet Ihr für den Crossfire empfehlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Max,

      mit den ungefederten Massen hast Du absolut recht. Ich würde nur gerne die Serienfelgen verwenden, da ich diese optisch am ansprechensten finde. Am anderen Auto habe ich 18" Hohlkammeralus mit breiterer Bereifung. Die wiegen nur knapp 2/3 der 19" Klötze. Das merkt man natürlich deutlich im Ansprechverhalten. Daher dachte ich zunächst erst mal an eine Stabilösung.

      Mein Fahrwerk ist noch Serie; bin aus verschiedenen Gründen auch kein Freund von Tieferlegungen. Habe noch ein paar Startechdämpfer. Diese werde ich gegen die Seriendämpfer tauschen, sobald sie erste Ermüdungserscheinungen zeigen. Meistens bewege ich den Crossfire auch nur im Cruisemodus. Richtig schnell fahren macht mir persönlich damit mit dem aktuellen Setup keine Freude. Ist aber auch gut so, denn so schone ich den Geldbeutel und das Punktekonto bleibt leer. ;)

      Das man die Lenkung nicht wirklich verbessern kann ist klar. Ausser man baut ein anderes Lenkgetriebe ein. Vielleicht findet sich da ja zukünftig noch eine Lösung. :)

      Die SRT-6 Federn-/Stoßdämpferkombi passt meines Wissens beim N/A von der Abstimmung nicht, da der SRT-6 vorne schwerer ist. Daher dürfte der N/A seine Front damit deutlich in die Höhe halten.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      wenn die Startechdämpfer den Bilstein (B8) ähnlich sind, ist das vollkommen ausreichend für deine Ansprüche, der Stabi reicht, die Lager kannst du nachbauen lassen.

      Bei der Lenkung kann ich dir und mir keine Hoffnung machen, außer das was da ist ständig neu auf zu bauen und wo es geht verschleißfester zu gestalten, es wird nie auch nur annähernd einen aktuellen Standard erreichen, wobei, wer will das, es ist ein XF mit ca. 30 Jahre alter Technik.

      Um schnell im Kurvenbereich zu sein muß man(n), meiner Ansicht nach, an anderer Stelle ansetzen. Aber das wäre dann auch wieder ein anderes Thema.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • So, das Fahrwerk ist verbaut und eingetragen. Die ersten 250 km auf Landstraße und Autobahn sind abgespult. Jetzt muss die Spur noch einmal nachgestellt werden und dann kann ich einigermaßen objektiv und etwas ausführlicher berichten. Zurzeit macht das noch keinen Sinn, da noch nicht alles so passt, wie es soll.

      Eins aber kann ich jetzt schon sagen: Knüppelhart! 8o
      Viel härter als die Kombination der H&R Federn mit den Originaldämpfern. (aber ich muss ja noch ein wenig mit der Einstellung experimentieren)
    • Da sich das B16 einstellen lässt, sollte eine Feinjustierung kein Problem sein. Zu hart ist aber definitiv nicht gut. Weder für das Fahrverhalten, noch für die Karosseriestruktur.

      Falls es Probleme mit der Spureinstellung gibt, solltest Du dich nochmal melden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit MB-Reparaturschrauben (VA/HA), K-MAC Exzenterbuchsen (VA/HA) oder einstellbaren Sturzstreben (nur HA) die Sturzwerte in den grünen Bereich zu bekommen. Mit den Einstellmöglichkeiten ab Werk ist man bei einer Tieferlegung meistens nicht mehr im grünen Bereich was den Sturz betrifft. Und das bedeutet meistens einen extremen Reifenverschleiss.

      Oder siehe auch hier: FAQ - Tieferlegung, Negativer Sturz, Reifenverschleiss, Exzenterbuchsen, Sturzstreben
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      Da sich das B16 einstellen lässt, sollte eine Feinjustierung kein Problem sein. Zu hart ist aber definitiv nicht gut. Weder für das Fahrverhalten, noch für die Karosseriestruktur.

      Ja, klar. Ich schrieb ja schon, dass das noch kommt. Zur Zeit steht es auf "mittlerer Härte".

      Markus schrieb:

      Falls es Probleme mit der Spureinstellung gibt, solltest Du dich nochmal melden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit MB-Reparaturschrauben (VA/HA), K-MAC Exzenterbuchsen (VA/HA) oder einstellbaren Sturzstreben (nur HA) die Sturzwerte in den grünen Bereich zu bekommen. Mit den Einstellmöglichkeiten ab Werk ist man bei eier Tieferlegung meistens nicht mehr im grünen Bereich was den Sturz betrifft. Und das bedeutet meistens einen extremen Reifenverschleiss.

      Nö. Mit der Spur gibt es kein Problem. Ich hatte ja vorher auch schon die H&R Tieferlegungsfedern ( -30 mm) drin. Und tiefer geht das B16 auch nicht. Aber, ich mach es eigentlich immer so dass ich nach ein paar hundert Kilometern das Fahrwerk nochmals nachstellen lasse. Ich hab es halt schon zu oft erlebt, dass sich da noch was "gesetzt" hat.

      Also: Nächste Woche kann ich etwas detaillierter und auch objektiver berichten.
    • Hi Daniel,

      Wir mussen mal 'ne Runde in deinem XF drehen, ich denke du hast das 30mm Cupkit, oder? Ist dir das zu hart? Oder einfach zu inkonsequent abgestimmt? Im Cabrio quietscht es ja ab und an mal, das sollte mit einem Fahrwerk ja schlimmer werden, da das Dach und die Stabilität fehlt.

      Ich glaube ich mach erst mal die kleinen Federteller Gummis rein und schau mich nach den SLK-Stabis um.
      :winke:

      P.S.: Das war ein iPad Test. Deswegen seltsame Gross/Klein-Schreibung

      Edit: Ich tendiere auch noch zu den Federtellern die Bilstein-Austausch-Stoßdämpfer für's Standardfahrwerk einzubauen. Die Lenkung und der Rest gibt eh nicht so viel her, als das aus dem XF ein Sportwagen wird. :winke:
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Blackpit ()

    • XF_Batman schrieb:

      Deswegen möchte ich eigentlich vom H&R weg - ich habe das Komplettfahrwerk.
      Ich hoffe das sich mit dem B16 ein gesundes Mittelmaß einstellen lässt.

      Hallo Daniel,

      das PSS9 ist ein "motorsportnahes" Fahrwerk mit lebenslanger Garantie, soweit es nicht im Rennbetrieb eingesetzt wird.

      In der "Hausfraueneinstellung" (weich, Stufe 9) ist es voll "Familien-/Cabrio-" tauglich und es kann sehr schnell über die Stellrädchen in der Ansprechkinematik verändert werden, bis hin zu einem "bösen Tier" (hart bis sehr hart , Stufe 3 und höher) was das Kurverhalten angeht, abhängig von Bereifung, Luftdruck, Beladung, Spurweite, Rückbau NVH.

      Ideal einstellen lässt das FW auf einer Strecke die man(n) sehr gut kennt und die wenig befahren ist, besser bei (Sicherheits-)Fahrtrainings, noch besser bei Sportfahrtrainings (Slalomstrecke 18m/36m; doppelter Spurwechsel 80-100 Km/h) mit geführtem und freiem Fahren oder auf Basisfahrtrainings für die DMSB (A-Bescheinigung) Fahrlizenz.

      Wir haben mit der weichsten Einstellung angefangen und uns "hochgearbeitet" (VA4/HA6, teilweise VA2/HA4) , mit den Serienrädern. Mit der Umrüstung auf die größeren Räder und dem erhöhten Luftdruck dann wieder nach unten (weicher), aktuell (VA6/HA8 ).

      BETTY ist aber kein echter Vergleich da sie einen anderen VA-Stabi besitzt und andere Lager im unteren VA Querlenker und damit auch schon ein Teil NVH rückgebaut wurde, falls du dazu ein TÜV-Gutachten brauchst eine PN senden.

      Die aktuellen Schäden im VA-Bereich (BETTY) deuten daraufhin das wir wieder etwas machen (Instand setzen) müssen, gegebenenfalls werden wir auf MEYLE HD-Teile zurückgreifen oder doch auf "Eigenbauten" um NVH weiter zu reduzieren und damit auch die Belastungen für die Umgebungsbauteile.

      Mit dem Verbau eines PSS9 in einem XF macht niemand etwas FALSCH.

      Die Einstellung hängt stark von persönlichen Präferenzen ab und von dem was bereits vorhanden ist bzw. noch in Hardware gemacht werden soll, zum Bspl. NVH Rückbau.

      Gruß MAX

      P.S. NVH = Noise = Lärm
      = Vibration = Vibrationen
      = Harshness = Rauhigkeit
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Gutachten AMG Stabi / Teflon Querlenkerbuchsen

      Hallo Daniel,

      hat jetzt etwas gedauert, da es möglicherweise auch für Andere von Interesse ist, habe ich das Gutachten zur allgemeinen Verfügung angehängt.

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Mal eine Frage an die Spezialisten… welche (Grund) Einstellung hat den das B14 Fahrwerk lt. deiner Auflistung?

      Fahre das ganze mit einstellbaren Polyurethan Buchsen (v+h) plus folgende Radkombination:
      19er (245/35) und 20er (285/30) und könnte mir kaum eine bessere Einstellung vorstellen.

      Von daher noch eine zweite Diskussionsfrage in die Runde… braucht man(n) als "Nicht-Rennfahrer" die volle Option?

      Jens
      time to say good bye
    • Hallo Jens,

      "Nicht Rennfahrer" nehmen gerne die volle Option, da man(n) damit im Alltag schön sanft und unaufgeregt durch die Gegend gleiten kann (Stufe 9), ist es einem nach etwas mehr Dynamik ist selbige in ca. 150-180sec. an beiden Achsen hergestellt (inkl. ein/aussteigen, Motorhaube/Heckdeckel auf/zu, Stellräder positionieren).

      EMAXX hat da allerdings schon einen Gedanken das Ganze vollelektronisch von Innen zu regeln, das nur am Rande.

      Mit dem B14 bist etwa auf Stufe 5/6 unterwegs, das hatten wir mit der Seriensommerbereifung auch und war gut fahrbar. Mit dem 25 (305/25/20) Querschnitt Hinten ist es zu hart und falls die Umrüstung vorne auf 30 (255/30/19 oder 265/30/19) noch passt wird es noch unangenehmer im Alltag, zudem wir mit einem Überdruck von 0,5 - 0,8 in den Reifen unterwegs sind.

      Wenn du bei leichten Bodenwellen kein "Pumpen" spürst ist doch alles Bestens.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Warum ist denn eigentlich in diesem Thread das H&R CupKit gar nicht genannt worden? Läuft das nicht unter Komplettfahrwerk, weil es kein Gewinde hat, oder habe ich nur den entsprechenden Thread für das H&R nicht gefunden?