Welche Bremsscheiben passen zu ATE Ceramic Bremsbelägen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Bremsscheiben passen zu ATE Ceramic Bremsbelägen?

      Guten Morgen, :sleeping:

      Da ich in der Forensuche nicht wirklich etwas passendes gefunden habe, hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen.

      Ich suche, für die Vorderachse qualitativ hochwertige Bremsscheiben und passend dazu keramische Bremsklötze. Die Bremsklötze von ATE, finde ich ganz ansprechend und man hört eigentlich nur gutes, aber welche Scheiben kann man dazu empfehlen? Ich hätte gern geschlitzte, gelochte würden aber auch gehen...
      Auf der Internetseite von ATE, habe ich für den Crossfire nur die "Normalen" gefunden. :(

      P.S. Es sollte die Standardgröße sein.

      MfG Max :winke:
    • Siehe Empfehlungen für Bremsscheiben und die folgenden Beiträge.

      Da der Reibwert der ATE Ceramic Bremsbeläge dem Serienstandard entspricht passen die zu allen Bremsscheiben die dem Serienstandard entsprechen.

      Die Marke ATE gehört übrigens zum Geschäftsbereich CAS (Continental Automotive Systems) des Continentalkonzerns.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Da haben wir wohl ausnahmsweise mal einen Händler erwischt, der die Datenbank richtig kopiert hat. ;)

      Alle relevanten Infos rund um Inspektionen und Verschleißmaterial findet man hier: FAQ Inspektion selbst ausführen - Teilenummern - FAQ

      Das richtige Teil muß man dann aber schon selbst raussuchen. Oder es einer Werkstatt überlassen. ;)

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Mosel XF 77 schrieb:

      Ich fahre Ceramic auf Serie.

      Passt wunderbar, und vor allem so gut wie kein Felgendreck mehr!

      Das habe ich demnächst auch vor und vertraue dabei auch voll auf die Empfehlung 'anderer' :winke:
      Obwohl unsere kleine Quietsche-Ente zur Zeit ganz brav und still ist.

      Muss man beim Wechsel etwas beachten? Manchmal sagt das Handbuch nicht alles, weil es für Experten geschrieben ist. Und gebrauchte Erfahrungen sind durchaus hilfreich.
    • ATE Ceramic

      Hallo Freunde,

      da ich hier etwas über "ATE Ceramic" gelesen habe, hätte ich gern etwas mehr darüber erfahren. Ich nehme an, es sind Bremsscheiben gemeint, oder sollen es die Klötze sein? Früher gab es weiße Klötze, die dafür sorgten, das die Felgen nicht ewig vom Bremsstaub geschwärzt wurden. Wie sind die Erfahrungen mit diesen ominösen "ATE Ceramic". Ferner hätte ich auch gerne gewußt, woher ich diese Teile beziehen kann, wenn sie etwas taugen. Über eine Antwort wäre ich dankbar.

      Grüße von Heinz-Peter
    • Hallo Heinz-Peter,

      ich habe Deine Frage hierhin verschoben. Lese Dir diesen Thread bitte durch.

      Es handelt sich um Bremsbeläge. Diese verhindern Bremsstaub. Du bekommst die Bremsbeläge bei jedem Autoteilehändler (einfach googlen).

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Martin,

      große Unterschiede in der Bremsleistung gibt es bei strassenzugelassenen Bremsscheiben und Belägen kaum, da die Reibwerte der Beläge einer gewissen Norm entsprechen und die Masse/Hitzeaufnahmefähigkeit der Scheiben aufgrund der Dimension auch kaum einen Unterschied macht.

      Wenn die Bremse überhitzt wurde können die Bremsbeläge verglasen. Dann bremst die Anlage natürlich deutlich schlechter.

      Wo es Unterschiede geben kann ist beim Ansprechverhalten bei Nässe. Da sind geschlitzte, oder gelochte Scheiben leicht im Vorteil. Soll die Dosierbarkeit besser werden empfehlen sich Stahlflexbremsleitungen. Ein regelmässiger Bremsflüssigkeitswechsel ist für eine gute Bremsleistung ebenfalls wichtig.

      Will man mehr Bremsleistung, braucht man größer dimensionierte Scheiben und Beläge - mehr Reibfläche. Den Anpressdruck kann man nur bedingt erhöhen.

      Geräusche machen Bremsen eigentlich nur wenn die Belagführungen nicht ganz freigängig sind, keine Antiquietschpaste verwendet wurde, oder die Beläge irgendwo schleifen - beispielsweise falsch eingestellte Feststellbremsen, etc. Daher ist sorgfältiges Arbeiten wichtig. Leider haben Werkstätten häufig offenbar nicht die Zeit sorgfältig zu arbeiten.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      in Sachen ATE Ceramic Bremsbelägen auf Bremsscheiben mit Schlitzen, Nuten oder Löchern fand ich folgende Infos aufschlussreich:
      Der ATE Ceramic Bremsbelag ist ein Belag, der für den normalen Straßenverkehr konzipiert wurde und darf nicht mit Bremsbelägen aus Kohlenstofffaser verwechselt werden, wie sie üblicherweise bei Keramik-Verbundscheiben teurer Sport- und Luxuswagen zum Einsatz kommen. Die Belagmischung des ATE Ceramic Bremsbelags enthält keramische Reibmittel, Fasern, Füllstoffe und Bindemittel, die dem Belag seinen charakteristischen Namen verleihen.
      [...]

      Darüber hinaus werden gelochte oder geschlitzte Bremsscheiben gerne von sportlich ambitionierten Fahrern eingesetzt. Hier einen auf Komfort abgestimmten Straßen-Bremsbelag einzusetzen, macht von der Spezifikation her schon wenig Sinn und kann überdies sogar kontraproduktiv sein, denn die positiven Belag-Eigenschaften wie die geringere Geräuschentwicklung, der geringere Verschleiß und die niedrige Bremsstaubentwicklung werden durch Bremsscheiben mit Schlitzen, Nuten oder Löchern auf der Oberfläche erheblich vermindert.

      Quelle: at-rs.de
      Lieben Gruß
      Hannes :winke:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher