Leistungsverlust beim SRT6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leistungsverlust beim SRT6

      Hallo zusammen,

      um dem einen oder anderen möglichweise behilflich zu sein, findet ihr anbei eine kleine Schilderung eins gelösten Problems.

      Problem:
      Leistungsverlust (sporadisch) beim SRT-6 unter Last-/Teillast.

      Details:
      Nach einigen Minuten auf der Autobahn (später auch Landstraße) und starten eines Beschleunigungsvorgans, bricht die Leistung des SRT6 abrupt ab. Nach ein paar KM ohne Leistungsabfrage (ca. 80 Km/h bis 140 Km/h) ist die Leistung wieder kurzzeitig verfügbar (z.B. Beschleunigen von 120 – bis ca. 150-170 Km/h dann Leistungsverlust).

      Lösungsansatz:
      Nachdem ich völlig ahnungslos war, musste ich mich nun erst mal an die Fehlersuche machen. Zuerst habe ich versucht den Fehler replizierbar zu machen, leider trat dieser weder in derselben Geschwindigkeit noch während einer gewissen KM Leistung auf (Motorkontrollleuchte nicht an). Benzin, evtl. könnte es Probleme mit der Kraftstoffversorgung geben (keine Leistung weil kein Benzin mehr da), also Volltanken um Fehler auszuschließen. Leider ohne Erfolg. Der Fehler trat auch teilweise erst nach einem kurzen Beschleunigungsvorgans auf, weshalb ich Benzin ausgeschlossen habe. Der Motor lief weiter in einem ruhigen Zustand, die Schaltpunkte waren noch genau passend nur die Leistung fehlte. Am nächsten Morgen fand ich heraus, dass im kalten Zustand alles bestens war. So kam ich auf einen anderen Weg – Kühlung. Ich fand heraus, dass es eine Pumpe für die Kompressor Kühlung gibt, die Sicherung (Nr. 13) war noch in Ordnung. Nach einiger Recherche kam ich also bei der NTK Pumpe an, diese musste in meinen Augen defekt sein (nur Leistungsabbruch wenn warm, Getriebe, Geräusche etc. alles bestens).

      Diese Pumpe (Intercooler pump, oder ic-pump) gibt es im Großen und Ganzen von 3 Herstellern:
      • Johnson (MB 30 die wahrscheinlich Beste)
      • MB
      • Bosch
      Die Pumpe befindet sich vor dem vorderen rechten Rad und ist nur von unten zugänglich, der NTK-Pumpe habe ich also Strom gegeben und siehe da sie läuft, allerdings hat der Stecker an der Pumpe einen Wackelkontakt (Pumpe lief also nicht während des Fahrens), nachdem ich diesen entfernt hatte (reinigen + Kontaktspray und Stecker anpassen) ging alles wieder wunderbar.

      Kleiner Fehler große Wirkung :thumbsup:

      Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen helfen.
      Liebe Grüße

      Jens
      Wer später bremst, ist länger schnell.
    • Leistungsverlust SRT

      Hallo zusammen

      Das ist ein bekanntes Problem beim SRT6. Bei mir war die Pumpe definitiv kaputt. Dies tritt in der Regel so bei 60.000km auf. Die empfohlene Johnson-Pumpe sollte länger halten. Da es bei mir aber ein Garantiefall war, hat man mir wieder eine Bosch-Pumpe eingebaut.

      Gruss aus der Schweiz Klaus
      Zitat von Hans: "Das meiste steht in der Bedienungsanleitung".
    • Vielen Dank an "JeHa-335" für die sehr genaue Beschreibung.
      Ich glaube ich stehe nun vor demselben Problem, gelegentlich nimmt er das Gas gar nicht an, es bewegt sich bloß die Drehzahlnadel, aber es kommt kein Vorwärtsschub. Auch das mit der Kilometerlaufleistung von 50.000/60.000 Km kommt hin.

      Hat sich bei Euch auch nur die Drehzahl verändert & es ging nicht vorwärts?
      Wie kann ich das Problem am besten lösen? Geht das auch ohne Werkstatt?
      Wenn ja, kann mir jemand eine Seite mit den Teilen empfehlen?
      Schadet es dem Kompressor wenn ich das Teil nicht umgehend austausche?

      Bin noch ein relativer Neuling auf diesem Gebiet, aber ich will den Kompressor nicht schrotten, von daher ergreife ich nun schon die Initiative.

      Besten Dank im voraus
      Nils :)
    • Hallo Nils,

      ich hatte dieses Problem auch. Der Kompressor stieg immer wieder aus sobald er heiss wurde. Ist nix gravierendes, ausser das der Crossi dann null Power hat und der Sound ist er etwas leiser, aber sollte nix passieren. Ich hab dieses Teil selbst gewechselt und viel Geld gespart. Am besten kaufst Du es selbst und wechslet es selbst aus. In 1 Stunde ist es gemacht. Nur klemme die Leitungen ab sonst stehst du im Kühlwasserbad. ;)

      Gruss Toni
    • Schau mal unter SRT6 im Forum. Da steht eine saubere Beschreibung und auch im Internet findest du diese Lösung. Der SLK 32 AMG hat ja auch gleiche Kompressorkühlpumpe. Viel Glück.

      Gruss Toni
    • Hallo Nils,

      unter Motorperipherie steht alles was Du wissen musst: FAQ Teilenummern und Inspektionsdaten - FAQ

      Mit dieser Nummer kannst Du auch bei Bosch nach der Vergleichsnummer für die eigenen Produkte fragen. Natürlich bekommst Du die Bosch / MB Pumpe auch beim Mercedes-Händler bzw. in Onlineshops. Google sollte dir ja bekannt sein.

      Wobei ich die Johnson CM30P7-1 12 Volt Kühlmittelumwälzpumpe mit 20 mm Anschlüssen empfehlen würde. Allerdings ist die nicht Plug & Play, da die Befestigungspunkte nicht passen. Da musst Du dir dann etwas ausdenken.

      Die Johnson Pumpe kannst Du dir in den USA bestellen: Klick, bekommst sie aber natürlich auch in Deutschland.

      Falls Du sowieso schon dran bist, kannst Du auch über einen größeren Kühler nachdenken.

      Zunächst würde ich erst mal die Kontakte prüfen. Siehe Beitrag Jeha-335. Sind diese in Ordnung liegt es wahrscheinlich an der Pumpe.

      Ich würde nicht allzu lange so damit herumfahren, da der Motor ständig in den Notlauf geht und es dem Kompressor nicht gut tut wenn er überhitzt.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hey,

      da der Händler mir für den Austausch der Pumpe ein Angebot von über 500 Euro machte habe ich mich nun selbst auf die Suche nach dem Teil gemacht und schon einige Teile gefunden. Bestimmt kann ich sie online kaufen und in einer freien Werkstatt gegen Entrichtung der Arbeitskosten einbauen lassen. Oder was meint ihr?
      Angebot 1
      Angebot 2
      Angebot 3

      Das wären die Angebote die ich gesichtet habe. Könnt Ihr mir vielleicht auch deutsche Seiten mit gleichen/ähnlichen Produkten empfehlen? Das wäre super, da mir das Angebot vom Händler utopisch scheint.

      PS: Am liebsten würde ich das Problem mit dem geringsten Aufwand lösen, allerdings auch ohne utopische Summen für so etwas "banales", häufig auftretendes zahlen zu müssen. Bin um jeden Rat dankbar.

      Danke und Gruß Nils :)
    • Hallo Nils,

      wieso wendet Du dich mit Diener Frage nicht an den örtlichen Autoteilehändler. Der kann in der Regel alles mögliche bestellen. Jetzt irgendeine Pumpe zu verwenden ist übrigens völliger Unsinn. Die Pumpen müssen sowohl von der Förderleistung als auch von den restlichen Parametern passen.

      Das man bei einem 50.000 Euro Auto mal mit einer 500 Euro Reparatur rechnen muss ist meiner Ansicht nach nicht ungewöhnlich. ;) Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass das eine Menge Geld ist.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Ich habe original Mercedes Pumpe bei Mercedes gekauft und selbst gewechselt. Wenn du etwas handwerklich begabt bist kriegst du das locker hin. Genau 2 Schläuche und 1 Kabel, nix kompliziertes. Von unten kommst du am besten dran. Wenn du keine Möglichkeit hast, einfach vorne rechts aufbocken, Rad ab und Radlauf Plastikteile lösen. So kommst du auch dran und am Schluss alles wieder zusammenbauen und ab damit zum Testen. ;)

      Gruss Toni
    • Plötzlicher Leistungsverlust…

      Jaja, schlagt mich nicht, aber letztens war die Bahn frei und wir sind mit Tacho 260 geflogen… Spaß. Dann recht schnell wieder vom Gas runter, so auf 180. Wieder Gas gegeben, aber da kam irgendwie nicht mehr der bekannte Kick. Öl gut, Kühlwasser gut, keine Warnlampen angegangen. Kühlmitteltemperatur wie immer.

      Man spürte auch irgendwie nicht, dass einer oder mehrere Zylinder aussetzen. Das habe ich mal spüren können, als die Werkstatt den Motorraum dampfgestahlt hatten und daraufhin 1 oder 2 Kerzenstecker hinüber waren (da ging auch die Motorkontrollleuchte an). Da schüttelte sich der Motor echt.

      Wir sind darauf hin ein paar Km mit 150-180 gefahren, haben dann wieder Gas gegeben und es war wieder alles beim alten. Schub ohne Ende.

      Ich habe das dann ein paar Tage später nochmal ausprobiert, auch wieder 260 .Runter vom Gas, wieder keine Leistung. Etwas weiter gefahren und wieder alles gut. Wenn die Leistung weg ist, dreht der Motor auch lt. DZM hoch, aber irgendwie zäh, ohne Kraft. Ausgegangen ist er nie und ich bin ehrlich, er hat auch bei 260 keine Mucken gemacht. Erst nachdem man langsamer wurde und dann wieder Gas gab.

      Der SRT hat keine Flüssigkeitsverluste und läuft auch jetzt wieder einwandfrei mit Schub ohne Ende. Ich denke, die Vollgasfahrt (ca. 100 Km mit Pausen) war auch mit 17L vom Verbrauch angemessen.

      Auspuff ist auch nicht ölig oder schwarz. Der Motor läuft seidenweich und es qualmt und stinkt auch nichts. Startverhalten warm wie kalt 1a.

      Was kann das sein?

      Gut, man fährt selten so schnell und wenn man mit 200 oder 220 fährt, dann kommt der Fehler auch nicht. Ich bin auf den ersten 50 Km der Fahrt max. 220 gefahren und da war immer genug Schub vorhanden.

      LG
      cyberzip
    • Hi,

      das Problem kommt i.d.r. von der Pumpe für den Niedertemperaturkreislauf, kurz NTK-Pumpe genannt. Diese Pumpen sind Hauptgrund Nr. 1 wenn aufgeladene "AMG"-Motoren kurzzeitig nicht mehr Leistung abgeben möchten.

      Wenn du sie nicht "blind" wechseln möchtest mach eine Logfahrt um die Ansaugtemperatur unter Last aufzuzeichnen. Je nach Datenstand im Motorsteuergerät wird der Kompressor ab ca. 95-105 Grad Ansaugtemperatur nicht mehr zugeschaltet, dann ist ist auch das Leitungsdefizit vorhanden.

      Pumpe austauschen, und dann, ganz wichtig, den NTK-Kreislauf wieder entlüften, sonnst tritt der Fehler trotz guter Pumpe erneut auf.

      Gruß Ralf
    • zip schrieb:

      Ich gehe davon aus, dass besagte Pumpe elektrisch ist?

      Hallo Stefan,

      also wenn Du den Thread gelesen hättest, dann hättest Du ja sicher gelesen, dass Jens das Problem durch Kontaktspray an den Kontakten der elektrischen Pumpe lösen konnte. Man könnte daher annehmen, dass es eine elektrisch Pumpe ist. :whistling:

      Jetzt stellt sich für mich die Frage was Du gelernt hast. Das Du erst die Forensuche verwenden sollst. oder das Du mal den Thread durchlesen solltest. :huh: :D

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • So, habe mich etwas schlau gemacht.

      Ergebnis: Die Johnson Pumpe (Johnson CM-30) scheint eine höhere Förderleistung zu haben, insofern also sinnvoller für eine bessere Kühlung. Markus schreibt, die Pumpe müsste angepasst werden, u.a. auch wegen den "20mm-Anschlüssen".

      Wie darf ich das verstehen? Sind die Kühlerschläuche am Auto zu dick, oder zu dünn für die Pumpe und müssen die auch angepasst werden oder liegt es nur daran, dass man den Stecker der Elektrik adaptieren muss?

      Fragen über Fragen, die der Admin bestimmt klären kann. :thumbsup:

      LG
      ZIP