Angepinnt AMG Speed Shift - kurze Schaltzeiten und manuelles Schalten mit AT-Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forenpreis

      Hallo liebe Forumsmitglieder,

      damit die Sache nicht in Vergessenheit gerät, biete ich exklusiv für Euch, unsere Speedshift-Software für den N.A.-Crossfire ab Sofort zum Vorzugspreis für 550,- Euro pro Fahrzeug an.

      Für die SRT-, oder V8-Modelle kostet die Software für Forumsmitglieder nur 450,- Euro pro Fahrzeug, da der Aufwand im Vergleich zum N.A. deutlich geringer ist.

      Bei Fragen oder Interesse einfach bei mir melden.

      Beste Grüße
      Phil
    • Brummgeräusche und Softwareupdate Phil

      Moin zusammen,

      ich möchte nochmal das Tuning von Phil hochholen.

      Hat hier schon mal jemand, der Probleme mit den Brummgeräuschen bei niedriger Drehzahl (wahrscheinlich durch WÜK verursacht) beim XF hat, diesen bei Phil softwareseitig tunen lassen, und kann seine Erfahrung zum Thema Brummgeräusch äußern?

      Da das Brummen bei meinem XF noch immer nicht zu 100% weg ist (nicht mehr oft und leicht, aber noch vorhanden) überlege ich bei ihm die Software tauschen zu lassen.

      Wer kann was dazu sagen? Danke vorab!
    • Hallo Peter,

      für alle die noch nicht im Thema drin sind, erst mal hier einlesen: Brumm- / Dröhngeräusch zwischen 40-60 Km/h im 4. Gang Automatik

      Wurde bei Dir die EHS-Platine nun getauscht, oder nicht? Meine Analyse und Meinung zu dem Thema hatte ich ja bereits geschrieben - durch Software nicht dauerhaft zu beheben - insbesondere wenn die EHS aufgrund eines fehlerhaft arbeitenden Temperatursensors falsche Werte liefert. ;)

      Ansonsten würde ich sagen, fahr zu Phil und mach den Test. Der kann Dir sicher auch bezüglich des AT Quietschgeräusches weiterhelfen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      Ansonsten würde ich sagen, fahr zu Phil und mach den Test.

      Danke, Markus. :)

      Hallo Peter, habe Dir eben auch auf Deine PN geantwortet...

      Ich denke, dass diese Problematik mit der Speedshift-SW weg sein könnte, denn: Serienmäßig schließt die WÜK z.B. bei 50 Km/h im 4. Gang nicht komplett. Das heißt es ist Schlupf vorhanden. Bei einem Wandler oder auch anderen Getriebebauteilen, die nicht mehr in einem so guten Zustand sind/etwas faul ist, kann dies Geräusche und Vibrationen hervorrufen.

      Bei unserer Software schließt die WÜK zu 100%, damit ist kein Schlupf vorhanden und somit auch bei geschlossener WÜK kein Verschleiß mehr an dieser und dem Wandler.

      Wir hatten bereits einen Kunden (zumindest einen an den ich mich gut erinnern kann) der die gleichen Symptome hatte. Nach dem Aufspielen der Software war das Brummen weg und trat nur noch vereinzelt, wie es auch bei einem völlig intaktem Getriebe mal sein kann, auf.

      Grüße
      Phil
    • Neue SW drauf - Erfahrungswerte

      Hallo zusammen,

      am vergangenen Samstag war ich bei Phil in Weil der Stadt, um die geänderte Getriebe-Software aufspielen zu lassen. Netter Ausflug von München aus, aber 600 Km sind für eine Tagestour doch schon eine ganze Menge. :rolleyes:

      Trotzdem: Was ich bis jetzt sagen kann, hat es sich gelohnt!

      Phil ist ein supersympathischer Kerl, und seine Elektronik-Kollegen ebenfalls. Der umlackierte Crossi mit V8 und neuer Lederausführung im Hof war auch sehr ansprechend. ;)

      Zum Softwareupdate:
      Die Prozedur hat 1-2 Stunden gedauert, die Wartezeit war aber sehr kurzweilig, habe mich mit den Jungs unterhalten und einige Infos zu meinem Crossi erfahren. Man kennt sich aus dort!

      Die Automatik funktioniert jetzt auf Schalterstellung S ganz normal wie vorher auch, auf W lässt sich komplett manuell schalten, ohne z.B. dass die Automatik zurückschaltet, wenn man einen Kickdown macht. Sie schaltet am Begrenzer auch nicht automatisch hoch, verhält sich also so, wie man es haben möchte. Nur wenn es zu untertourig wird, beim Rollen auf eine Ampel z.B. schaltet sie irgendwann zurück. Beim Stillstand ist dann der erste Gang drin.

      Die Schaltvorgänge sind spürbar kürzer und knackiger. Momentan lernt das Getriebe noch, manche Schaltvorgänge sind noch ein wenig hart und ruppig, aber es wird immer besser. Laut Phil kann es durchaus bis zu 500 Km dauern, bis alles wieder geschmeidig weich läuft, auch abhängig vom Streckenprofil. Auf der Autobahn lernt das Getriebe nicht sonderlich viel…

      Das manuelle Schalten wird ziemlich schnell umgesetzt, längere Schaltpausen gibt es nur noch sehr selten, am ehesten wenn Motor und Getriebe noch kalt sind, habe ich beobachtet. Mal sehen wie sich das weiterentwickelt.

      Beim Kaltstart schaltet die Automatik bereits bei niedrigen Drehzahlen in höhere Gänge, kein Unterschied zur Originalsoftware würde ich sagen.

      Zum Brumm-/Dröhngeräusch bei 40-60km/h im 4. Gang: Ist nach dem Update bisher nicht mehr aufgetreten, konnte es nicht mehr provozieren. Einmal dachte ich, jetzt kommt es gleich, aber nichts. Wenn das so bleibt, wäre das alleine schon das Update wert gewesen. :thumbsup:

      Ganz praktisch ist nebenbei noch, dass im manuellen Modus (W) der eingelegte Gang angezeigt wird. Fährt man automatisch (S) und möchte mal eben wissen, welcher Gang drin ist, einfach mal auf W umschalten und aufs Display schauen.

      Fazit:
      Der Ausflug hat sich gelohnt! Schnelles knackiges Schalten, sowohl im manuellen als auch Automatikbetrieb. Das Brummen ist weg, passt alles. Ob sich der Benzinverbrauch ändern wird, kann ich derzeit noch nicht sagen, ich denke aber es wird nicht viel ausmachen, und ein halber Liter mehr oder weniger zählt sowieso nicht.

      > Sehr empfehlenswert <
    • Hallo Zusammen,

      hätte zu der Software auch noch eine Frage: Ich baue am Samstag auf Schaltwippen um und möchte dann zeitnah auch die Software installieren lassen.

      Meine Frage dazu wäre jetzt, ob das Getriebe dann z.B. beim Runterbremsen auch parallel runterschaltet und damit bremst? Bzw. schaltet das Getriebe dann prinzipiell runter, wenn ich auf "Runterschalten" drücke? Bei meinem Crossfire muss ich zurzeit minimal Gas geben bevor das Getriebe runterschaltet.

      Gruß!
      Beni
    • Hallo Ben,

      Manuell bedeutet manuell.

      Das Getriebe schaltet im M-Modus nicht automatisch hoch. Es schaltet im normalen Drehzahlbereich auch nicht von alleine runter. Das macht es nur, wenn das Auto zum stehen kommt. Ansonsten versucht es mit der niedrigst möglichen Drehzahl zu arbeiten und somit kann man auch das Drehmoment besser nutzen. Wird ein gewisser Wert unterschritten schaltet das Getriebe allerdings von alleine runter. Sonst würde es den Motor abwürgen.

      Wenn Du willst, dass der Motor beim Abbremsen mitbremst, dann musst Du manuell einen Gang runterschalten. Das kannst Du aber aktuell auch schon mit der Autostickfunktion machen. Das Problem sind allerdings die relativ weit und vor allem unterschiedlich weit gespreizten Gänge. Da hilft auch eine andere Software nichts.

      Was die Software auch nicht kann ist Zwischengas geben, oder die Zündung unterbrechen. Beides wird bei aktuellen Getrieben eingesetzt um den Schaltvorgang zu verkürzen und gleichzeitig den Lastwechsel so geschmeidig wie möglich zu machen.

      Was die Software kann, ist den Schaltvorgang zu verkürzen und den Gang manuell zu halten. Das wirkt sich insbesondere bei sehr zügiger Fahrt aus, da die Serienautomatik entweder wild in der Gegend rumschaltet und keinen passenden Gang findet - und bis sie einen gefunden hat sind gefühlt 10 Sekunden rum, oder das Getriebe schaltet beim Abbremsen von Kehren wieder automatisch hoch - was wirklich nervig ist. D.h. Du bist am Kurvenausgang im zu hohen Gang unterwegs und musst erst mal runterschalten. Ganz schlimm fällt das auf, wenn Du mal ein Drifttraining machst.

      Zusammengefasst kann man sagen, dass die Software im Alltag bei Stop & Go eigentlich nichts bringt. Wenn Du allerdings flotter unterwegs bist, dann ist sie eine wirkliche Hilfe.

      Hoffe damit sind Deine Fragen beantwortet.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Nochmal was zum Brummgeräusch bei 50: Leider ist es bei kalten Temperaturen doch wieder aufgetreten. Nicht mehr so stark wie vor dem SW-Update, aber deutlich hörbar. Mit manuellem Schalten lässt sich der Drehzahlbereich umgehen.

      Da mein Crossi jetzt aber erst mal bis Ende März schläft, hoffe ich auf höhere Temperaturen im April. :)
    • Hallo Peter,

      das habe ich fast vermutet. Ich denke Du musst die Schaltplatine tauschen. Diese enthält einen Temperatursensor. Wenn der nicht 100% funktioniert, dann brummt es. Es reichen schon minimale Abweichungen. Diese können auch durch eine Alterung des Sensors kommen.

      Ich werde diese Schaltplatine auch noch tauschen. Liegt schon seit fast 3/4 Jahr hier rum. Bin bisher noch nicht dazu gekommen. Ist auch etwas aufwändiger und das Getriebe muss kalt sein, bevor man daran arbeitet. D.h. ich kann nicht mal eben in die Mietwerkstatt fahren und loslegen, sondern muss das Auto einen Tag vorher hinbringen und ich muss dann mit den Öffentlichen durch die Gegend gondeln.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      ich muss euch da leider die Hoffnung nehmen. Ich habe meine Platine vor einem halben Jahr erneuert (auch auf Verdacht), brachte absolut keine Veränderung.

      Etwas gutes hatte aber der Tausch: wenn ich vorher bei mehr als 60 Km/h schnellen Kickdown gemacht habe, hat er nur in den 3. Gang zurückgeschaltet, hat also "Potenzial" verschenkt. Das war wirklich mehr als nervig, da das genau den "Außerorts-Beschleunigungsbereich" betraf.

      Dieser Bereich hat sich nun um fast 10 Km/h nach oben verlagert, in dem er noch in den 2. zurückschaltet und somit viel bissiger rausbeschleunigt.

      Gruß
      Arne
    • Hallo Arne,

      wie ich schon mehrfach schreib gibt es verschiedene Gründe warum das Getriebe brummen kann. Letztlich kommt das Geräusch von der WÜK. Diese wird zu früh geschlossen. Eine Ursache kann der NTC auf der Schaltplatine sein. Ein weiterer das PVM Ventil und dann kann auch noch irgendwo Dreck in den Leitungen, bzw. im Schaltkasten sein. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Im Prinzip müsste man zunächst eine Druckspülung inkl. chemischen Reinigungsmittel machen, danach das ATF-Öl wieder ablassen, PWM Ventil und Schaltkastenelektronikplatine tauschen und wenn man schon alles auseinander hat einzelnen Ventilschieber des Schaltkastens zerlegen, reinigen und auf Leichtgängigkeit prüfen. Und wenn man schon dabei ist, sollte man auch die Schaltventile prüfen, Siebe reinigen und Dichtungen prüfen. Dann alles zusammenbauen, ATF-Öl einfüllen und den korrekten Ölstand einstellen.

      Da dafür ganz locker ein halber Tag draufgeht und mehrere hundert Euro an Material fällig werden macht das kaum jemand. Lässt man das machen ist die Rechnung auf jeden Fall vierstellig. Und dann kann es immer noch sein, dann der Wandler, bzw. die WÜK einen mechanischen Hau weg hat.

      Auch bei den Schaltplatinen gibt es Unterschiede. Da kann ich nur originale Ersatzteile von MB empfehlen. Der ganze billige ebay Kram taugt leider in der Regel nichts.

      Davon abgesehen gibt es für das Thema brummendes Getriebe einen eigenen Thread: Brumm- / Dröhngeräusch zwischen 40-60 Km/h im 4. Gang Automatik

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      das, was Du schreibst, habe ich alles durch (in 4 Stufen).
      • Stufe 1: Ölspülung und Filter (kein Unterschied)
      • Stufe 2: Ölwechsel auf .14er (leichte Besserung im Schaltverhalten)
      • Stufe 3: große Revision (Schaltschieber, Regelfedern, Ventile, Begutachtung der Reibbeläge, Anlernen. Erneute Verbesserung, vor allem 3. zu 4. Gang)
      • Stufe 4 Platine (wie im vorigen Beitrag geschrieben).

      Zwischen den Stufen bin ich immer so 3.000 Km gefahren.

      Ich würde sogar behaupten, ich kenne das Getriebe inzwischen auswendig. Deshalb schrieb ich ja. dass ich euch definitiv die Hoffnung nehmen kann bzgl. der Platine. Ich ignoriere auf jeden Fall das gelegentliche Brummen seither und bin mir (seit ich die Bauteile kenne und begutachtet habe) sicher, dass es den Rest des Fahrzeuges trotz Brummen überleben wird. Es stimmt natürlich was Du sagst, wer keine Möglichkeiten dazu hat, wird diesen Aufwand kaum betreiben. Aber mich kostet es eben "nur" meine Zeit.

      Gruß
      Arne
    • Hallo Arne,

      ganz grundsätzlich hast Du alles durch. Die Frage ist, ob die Ölspülung eine normale war, oder eine Druckölspülung nach Tim Eckard mit zusätzlichen chemischen Lösungsmitteln. Das hat nichts mit einer normalen Ölspülung zu tun und erfordert eine Spezialpumpe.

      Es besteht auch die Frage, ob das PWM-Ventil getauscht wurde, denn das ist für die Steuerung der WÜK zuständig.

      Und dann kann es immer noch sein das der Wandler, bzw. die WÜK 'nen Hau weg hat. Aber das schrieb ich ja schon. Die Reibbeläge / den mechanischen Zustand der WÜK kannst Du nicht prüfen, da der Wandler nicht zerlegbar ist. ;) Die einzige Möglichkeit ist, dass man über das Diagnosesystem den Fehlerspeicher ausliest. Aber das ergibt keine zuverlässige Aussage über den mechanischen Zustand, oder mechanische Fehlfunktionen.

      In diesem Thread geht es um die Speed Shift Software. ;) Brummen und Dröhnen wird hier behandelt: Brumm- / Dröhngeräusch zwischen 40-60 Km/h im 4. Gang Automatik

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Peter,
      Hallo an Alle,

      schade das es nicht weg ist. Damit bist Du der erste Kandidat bei dem es nicht dauerhaft beseitigt ist. Bei allen anderen Fahrzeugen war das Brummen nach dem Aufspielen der Software verschwunden.

      Getriebespülung:
      Ich gebe Markus recht, es gibt große Unterschiede bei den Spülmethoden. Für mich ist die einzig richtige Spülung die nach Tim-Eckardt. Deshalb habe ich mir ein solches Gerät angeschafft und kann nur positives Berichten. Selbst Getriebe die von Fachwerkstätten oder Getriebespezialisten als Defekt deklariert wurden, schalteteten nach der Spülung einwandfrei und problemlos.

      @ Markus: was meinst Du mit Spezialpumpe? Bei meinem Gerät (welches definitiv ein Originalgerät von Tim höchstpersönlich ist), gibt es keine Spezialpumpe.

      Schöne Grüße
      Philipp
    • Hi Phil,

      das Gerät von Tim Eckart beinhaltet eine Pumpe die den gleichen Druck aufbaut wie Ölpumpe des AT-Getriebes. Sonst würde das Ganze nicht funktionieren. Das meinte ich vereinfachend mit "Spezialpumpe". Jedenfalls funktionieren die Geräte die ich von Tim Eckart kenne so.

      Der weitere große Unterschied ist, dass er ein Reinigungsmittel verwendet. Sowas kommt bei einer normalen Spülung nicht zum Einsatz. Ist nicht ganz unumstritten, aber solange es funktioniert. MB Werkstätten arbeiten übrigens mittlerweile auch mit Pumpensystemen. Habe ich alles schon in anderen Threads beschrieben. ;)

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      ...das Gerät von Tim Eckart beinhaltet eine Pumpe die den gleichen Druck aufbaut wie Ölpumpe des AT-Getriebes.
      Guten Abend Markus,

      da bist Du leider falsch informiert. Die Pumpe arbeitet nicht mit Druck, diese dient lediglich dem Wiederauffüllen des leeren Getriebes nach Dichtungs- und Filtertausch. Die Dauer für das Befüllen der vier Liter beträgt ungefähr zwei Minuten. Den Druck bei der Spülung erzeugt ausschließlich die Pumpe des Automatikgetriebes. Deshalb wird nach Tim-Eckart immer bei laufendem Motor und eingelegtem Gang gespült.

      Das mit dem Reiniger ist absolut richtig. Dieser ist sehr aggressiv und darf nicht länger als 90 Minuten im Getriebe verbleiben, da sonst die Dichtungen und Kunststoffteile beschädigt werden.

      Grüße
      Philipp
    • Hallo Zusammen,

      auch ich möchte - besser zu spät als nie - meinen Erfahrungsbericht zur Getriebemodifikation abgeben (letztes Jahr zusammen mit Reini aufspielen lassen).

      Das gute daran: Ich habe mit der neuen Getriebe-Software inzwischen 12.000 Km abgespult. :thumbup:
      Somit kann mein Bericht vielleicht wenigsten als "Langzeiterfahrung" durchgehen.

      Vorweg zu meinem Fahrprofil:
      Ich nutze mein Baby sowohl für den Alltag, als auch für ausgiebige Spaßfahrten auf "heißem Reifen" in den Bergen (dicht hinter Reini gefolgt). Soweit ich weiß, ist für die meisten Interessenten vor allem der voll-manuelle Fahrmodus die Priorität. Für mich nicht!
      Ich fahre (weiterhin) fast ausschließlich Automatik - und der manuelle Modus war für mich gar nicht der Grund warum ich die Modifikation haben wollte.

      Vielleicht gibt es noch ein paar mehr XF-Liebhaber, die hauptsächlich Automatik fahren möchten und gerade wegen des hauptsächlich thematisierten manuellen Modus noch kein Interesse für die Modifikation gefunden haben.

      Zur veränderten Charakteristik des Getriebes:
      • Die Mercedes typische "Trägheit", oder nennen wir es Mercedes typischen "Komfort" verschwindet mit der Modifikation völlig.
      • Schnellere Reaktion: Die Fahrstufen werden sehr viel schneller und sportlicher gewechselt als original(OEM).
      • Für mich sehr wichtig: Im Automatikmodus lassen sich "Gangwechsel" deutlich präziser durch die Stellung des Gaspedals regulieren. Soll heißen: Das Getriebe verhält sich weniger bevormundend, es macht auch ohne Tiptronic oder manuellem Schalten eher das, was man möchte. Die Wahl der Fahrstufen erfolgt als deutlich angemessener - das lässt sich besonders bei Stadtfahrten bemerken.
      • Eine Fahrsituation in der man eine ganz deutliche Änderung verspürt ist bspw. folgende: Fuhr ich mit der OEM Software recht langsam im zweiten Gang an eine Kreuzung heran - Kreuzung frei- und gab dann Stoff, schaltet das Getriebe wenn überhaupt, dann nur nach Kickdown - und dann eben stark verzögert in den ersten Gang zurück (also zu spät), wenn ich das wollte. Mit dem modifizierten Getriebe schaltet das Getriebe wie gewünscht blitzschnell in den Ersten zurück…
      • Während das Getriebe OEM die Fahrstufen butterzart wechselt, ist mit der Mod. ein deutlicher aber sehr angenehmer "Ruck" zu spüren. Diese Schaltunterbrechung empfinde ich persönlich auch angenehmer, als man es von BMW SMG-Getrieben kennt.
      Rein vom Gefühl hatte ich nach der Modifikation den Eindruck das Auto hätte mehr Leistung - Weil der XF nach der Mod. einfach deutlich "enger am Gas hängt".

      Ich scheue mich an dieser Stelle auch nicht vor einem Vergleich mit einem Doppelkupplungsgetriebe: Klar schaltet ein DKG nochmals deutlich schneller - ich persönlich finde aber, dass das Schaltverhalten nach Modifikation dem Charakter eines DSG näher kommt als ich es erwartet hätte. Das 7-Gang DKG im Mercedes CLA 250 empfand ich beispielsweise als weniger sportlich - und die ständigen Gangwechsel als mehr nervig als sportlich.

      Fazit:
      Ich kann die Modifikation jedem Empfehlen, der sich mehr Sportlichkeit von seinem XF erwünscht. Da das Ganze mitunter aber auch eine Geschmackssache ist, schadet es natürlich sicher nicht die Software erst auszuprobieren. Soweit ich weiß bietet Phil an, ein bereits modifiziertes Getriebesteuermodul einzubauen, mit welchem man die Software dann im eigenen XF probefahren kann.

      Falls noch jemand gerne mehr Details erfahren möchte, wäre ich auch bereit gegen Frühling mal in einem Video soweit möglich zu erfassen, wie sich das Getriebe so verhält…

      Wer noch Detail per PN erfragen möchte…

      Ich hoffe der Bericht hilft euch weiter.

      Viele Grüße
      Mike

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mike ()

    • Ich geniesse das Speed Shift, im Gegensatz zu meinem Sohn Mike im Schaltmodus und bin nach wie vor begeistert wie er reinzieht beim Wechsel vom ersten in den zweiten Gang. Auch die Schaltgeschwindigkeit entzückt mich immer wieder.

      Wer mich persönlich kennt, weiß das ich meine Begeisterung oder Enttäuschung über eine Modifikation an unserem Baby besser mit meinem Mundwerk ausdrücken kann wie beim schreiben, aber ich kann nur sagen diese Modifikation ist "sehr sauber". Danke Phil.

      Grüßle Reini :winke:
    • Hallo Crossifans,

      auch ich habe nun die Speedshift Getriebemodifikation von Phil aufspielen lassen. Wie die Vorgänger schon be- und geschrieben haben - einfach WUNDERPRÄCHTIG! :thumbsup:

      Einen großen Dank nochmal an Phil und sein Team! :winke:

      LG Alex
      LG P.A.
      ------------------------------------------------------------------------------------------
      Die "ToDo"-Liste ist lang, dafür ist die "Ich möchte noch"-Liste länger.