Angepinnt AMG Speed Shift - kurze Schaltzeiten und manuelles Schalten mit AT-Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus- und Einbau des Steuergerätes - Das ist in 5 Minuten erledigt:
      Auf Beifahrerseite Fußraum das Infinity-Verstärkerblech mittels 3 oder 4 Kunststoffmuttern (10er Nuß) abschrauben, anschließend schwarzes Kästchen Steckverbinder lösen und abschrauben. Irgendwo gibt es sicher auch ein Bild, da ich aber noch im Urlaub bin, habe ich gerade keinen Zugriff darauf.
    • Emaxx schrieb:

      Hallo Max,

      ich habe heute noch eine Info bekommen.

      Kevcostner hat ja einen Kleemann Kompressor auf seinem Crossfire nachgerüstet, dazu hat er ein Differenzial vom SRT eingebaut, hat aber noch das Orginal EGS ohne Softwareänderung drin. Er hat keine Probleme damit.

      Es wäre also möglich, das es nicht nur an den Parametern der HA Übersetzung liegt.

      Meine Idee wäre, die beiden Orginal Dateien (Normal und SRT) mit Ultraedit zu vergleichen. Dann wären alle Unterschiede sichtbar und man könnte dann vielleicht schneller zu einer Lösung kommen.

      Wir wünschen Dir auf jeden Fall das es morgen klappt, weil der M Modus ist wirklich ein echter Spaßfaktor.

      Aus sicheren Quellen wissen wir, dass heute wieder ein SRT Fahrer mit breitem Grinsen in der Nähe von LB gesichtet wurde.

      Gruß Hans und Geli

      Ich glaube Tom hat auch die Software nachgerüstet
      Linksmuffel
    • Hallo Zusammen,

      was die 160Kw'ler angeht braucht es noch etwas Geduld. Aktuell ist noch ein kleines SW-Problem zu lösen, welches vielleicht bis Morgen erledigt ist.

      Ich werde mich im Laufe des morgigen Tages mit Evotech in Verbindung setzen und, falls das OKAY kommt, den Klon Abends noch zum Testen verbauen lassen.

      Da es sich "nur" um ein SW-Thema handelt bin doch guter Dinge dass es dafür eine Lösung gibt.

      Falls jemand gute Kontakte zum US Forum unterhält kann jener dort mal darauf hinweisen das es diese Option gibt und das selbige, zumindest bei den SRT, problemlos über alle BJ funktioniert. Vielleicht gibt es ja auch dort Interessenten für dieses Thema.

      @ Hallo Hans, bei den Kompressorumbauten mit/ohne Differentialanpassung wäre es sicherlich auch interessant ob ein SW Update des EGS funktioniert, habe bis dato aber keine Meldung gesehen, wie die Eigentümer dazu stehen.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      Kevcostner hat sich ein AMG32 EGS bestellt und will es am Wochenende mal testen.

      Sein jetziges hat ganz sicher kein Update bekommen. Da ist immer noch das Original EGS vom 160KW drin.

      Er will mir dann Bescheid geben, ob das AMG32 EGS funktioniert.

      Gruß Hans
      Wir sind die, vor denen euch Eure Eltern immer gewarnt haben.
    • Hallo Hans,

      so recht verstehe ich das nicht.

      Er hat sich einen Lader verbaut und dazu die lange Übersetzung aus dem SRT, obwohl er eine kurze (bessere Beschleunigungswerte) drin hatte!

      Er hat aber das Getriebe drin gelassen, das Kleine 330NM belastbar, statt es auf die neue Belastung umzurüsten, analog SRT 580NM Belastbarkeit (höhere Wandlersteifigkeit, bessere Kraftübertragung) !!

      Er hat jetzt ein AMG32 EGS52 bestellt, warum keines vom SRT? Da bin ich mir nicht so ganz sicher ob das tatsächlich funktioniert.

      Dann hätte er einfach den Weg wie du und Jürgen wählen können! Das funktioniert doch gut. Abgesehen von der HA-Übersetzung die hätte er dann immer noch gegen die längere der SRT tauschen können! Die lange HA Übersetzung ist eigentlich nur dazu da, um die Leistung besser zu "verteilen" und eine etwas höhere Endgeschwindigkeit zu generieren.

      Nun da bin ich doch gespannt ob so eine "Überkreuzverheiratung" von HW und SW tatsächlich funktioniert. Zumindest weist die Speedshift Geschichte darauf hin, dass das EGS unabhängig vom Motorsteuergerät arbeitet und scheinbar auch auf keinen erweiterten "Steuergeräte Handshake" Wert legt.

      Nun gut ich hänge eher der Fraktion "Fahrbarkeit" an. Da ist die "Kürze" die "Würze". Schnell aus dem Stand, oder aus der Ecke ohne Drift oder Rauch beschleunigen, und nicht eine ultrahohe Endgeschwindigkeit.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      die "Kleinen" werden sich weiter in Geduld üben müssen. Das Paket ist zwar fertig, es fehlt allerdings noch die richtige "Versandmarke".

      Daher können aktuell nur die SRT/AMG Pakete bedient werden.

      Nächste Woche geht es wieder weiter.

      Bin immer noch der Ansicht, Das wird, nötigenfalls auch auf anderem Weg.

      Da der SLS Wahlschalter nicht zur Verfügung steht, bleibt jener aus dem C63AMG, fehlt nur wieder ein funktionierendes Getriebeprogramm (C/S/S+/M/RS). :rolleyes:

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • So, das hat natürlich noch gefehlt, vielen Dank an Jürgen für seine Idee. :winke:

      Wir haben es mal umgesetzt, allerdings geht es mit rumdrehen nicht. Der Schalter ist abgeschliffen, dann die Buchstaben abgeklebt und lackiert. Schliesslich sollte die Anzeige der Bedienelemente auch der Funktion entsprechen. :D

      Grüßle aus Schorndorf
      Dateien
      Wir sind die, vor denen euch Eure Eltern immer gewarnt haben.
    • Emaxx schrieb:

      Der Schalter ist abgeschliffen, dann die Buchstaben abgeklebt und lackiert.

      Schliesslich sollte die Anzeige der Bedienelemente auch der Funktion entsprechen. :D

      Hallo Hans,

      das sieht perfekt aus - wie immer. :thumbsup:

      Schade, dass das Umdrehen des Schalters nicht geht. :(

      Dann muss man die Neudefinition, wenn einem die Fähigkeit fehlt, dat Dingens mal eben auszubauen und umzulabeln, im Kopf vornehmen:
      • W = Wide Range
      • S = Standard

      Grüße aus Horb :winke:
    • Aber Jürgen,

      das ist doch für Dich kein Problem, der Schalter ist schnell ausgebaut.
      Dann mit 800er Schleifpapier die Buchstaben weg schleifen, darunter ist alles weiß.
      Jetzt noch ein paar Klebebuchstaben (wenn zur Hand) oder einfach so wie wir es gemacht haben, einfach aus Klebeband die Buchstaben ausschneiden, aufkleben und lackieren.

      Geht ganz schnell, noch nicht mal 1 Stunde.

      Gruß Hans
      Wir sind die, vor denen euch Eure Eltern immer gewarnt haben.
    • Axel M schrieb:

      Moin.

      Was ich nocht nicht ganz verstanden habe:

      In der aktuellen Variante wird doch der S/W-Schalter benutzt, um auf den manuellen Modus umzuschalten? Wozu brauche ich dann noch einen zusätzlichen Schalter? Für weitere Modi?

      Axel

      Hallo Axel,

      der aktuelle Stand ist das Ergebnis der vorangegangenen Fehlschläge bei der Adaption der Speedshift Funktionalitäten der V8 Derivate.

      Diese besitzen mehrere Schaltzustände welche in alter Zeit mit Tastschaltern (C/S/M) durch mehrmaliges Drücken abgerufen wurden. Die entsprechenden Schaltkulissen/Abdeckungen passen nicht in den XF und der Aktivierungsversuch der SW hat das FZG "lahmgelegt".

      Also blieb nur die "einfache" Variante welche sich direkt mit dem vorhandenen Konsolenschalter bedienen läßt, allerdings ist da das S nicht SPORT sonder einfach STANDARD (Adaptiv), während W den Speedshiftmodus aktiviert und damit die volle Leistungsfähigkeit des Automatikgetriebes im manuellen Schaltmodus, welcher jeder manueller Schaltung absolut überlegen ist, vor allem in Verbindung mit einer Schaltmimik am Lenkrad (Schaltwippen).

      Für die "kleinen" wurde das Programm zwar angepaßt (HA-Übersetzung), es legt auch das Fahrzeug nicht lahm, trotzdem läuft es noch nicht da noch ein wichtiges Merkmal nicht stimmt, ohne das es generell nicht geht.

      Wird dieses Merkmal nicht gefunden macht es leider auch keinen Sinn den von mir erwähnten Programmwahlschalter zu verwenden, dieser ist nur dann sinnvoll wenn das Merkmal gesetzt werden kann und für die weitere Auswahl (andere Speedshift Adaptionen) eine zusätzliche Auswahlmöglichkeit notwendig ist, welche über 2 (S/W) hinausgeht. Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.

      Warum überhaupt der ganze Aufwand? Aus meiner Sicht, um den Triebstrang (BETTY) bedarfsgerecht anzupassen. Dies betrifft zum einen die Übersetzung der Gänge 2/3 auf das Niveau des SLK 320 Typ R170 (kürzer als XF) und die HA-Übersetzung nach Möglichkeit auch nochmal um ca. 10% kürzer um den Antritt der leistungsschwachen Variante etwas zu verbessern.

      Ohne Anpassung der Getriebesteuerung wie bei den SRT's bleibt der Nutzen aber auch bei einer Übersetzungsänderung eher gering, zumal sie zu einer Verringerung der Höchstgeschwindigkeit führt, welche aber für uns nicht relevant ist.

      Motorseitige Eingriffe sind beim Sauger eher Teuer oder Nutzarm.


      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC