Pflege für meinen Crossfire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflege für meinen Crossfire

      Ist es nun die Handpflege oder doch einfach nur die Waschstraße?

      Was kann man machen, wenn die Handpflege nicht richtig angewendet werden kann?
      Die Autowäsche (polieren, wachsen und alles was dazu gehört) auf der öffentlichen Straße vor meinem Parkplatz, oder auch direkt auf dem Parkplatz durchzuführen, ist mit Sicherheit nicht gerne gesehen.

      Eine weitere Möglichkeit ist der Waschpark mit einigen Waschplätzen, dort kann man sein Auto selbst pflegen (Hochdruckreiniger, Bürste etc.). Aber seine eigenen Mittel für das Waschen, eine eigene Politur oder das auftragen von Wachs und vieles mehr, ist dort verboten. Leider wird das Auto von den Hochdruckreinigern und der Bürste (bei der ich schon gelernt habe, dass diese nicht gut für den Lack ist), nicht komplett sauber.

      Also was kann ich machen, damit auch mein Crossfire glänzt und vor Sauberkeit nur zum Anbeißen aussieht? :rolleyes:

      Liebe Grüße Melanie :winke:
    • Hallo Melanie,

      ich habe Deinen Beitrag zu einem neuen Thema gemacht.

      Zunächst solltest Du Deinen Crossfire gründlich waschen. Das kannst Du in jeder Waschbox machen. Da steht zwar häufig, daß man keine eigenen Waschprodukte mitbringen darf, aber solange Du nur Wasser und ein Mikrofasertuch verwendest, wird kaum einer etwas sagen können. ;)

      Es ist wichtig, daß der Lack absolut sauber ist, bevor irgendwelche Pflegeprodukte aufgetragen werden. Ggf. kann es erforderlich sein den Lack zu reinigen, zu polieren etc. Allerdings sollte man das, wenn man damit noch keine Erfahrung hat, eher einem Profi überlassen. Gerade bei maschineller Bearbeitung kann man sich den Lack ganz schnell versauen.

      Wäsche - lese Dir dazu mal diesen Thread durch:
      Die perfekte Wagenwäsche - Das 2 Eimer Prinzip

      Wenn das Auto richtig gereinigt ist folgt der nächste Schritt - die Lackpolitur und Versiegelung. in der Regel gibt es neben Waschboxen genügend Stellplätze auf denen man soetwas machen kann (wenn man es händisch macht).

      Eine Liste mit Pflegeprodukte und Anwendermeinungen findest Du hier:
      Glänzen muss der Crossfire - Pflegeprodukte

      Natürlich kannst Du Deinen Crossfire auch professionell aufbereiten lassen - Beispiel hier:
      Lack professionell aufbereiten und versiegeln lassen

      Weitere Fragen?

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Moin.

      Sowas ist ja auch immer eine Gewissensfrage, gerade bei einem schwarzen Uni-Lack. So wie ich das Fahrzeug gesehen habe, ist der Lack schon einigermassen mitgenommen.

      Ich würde daher eine Komplett-Aufbereitung inkl. Versieglung vorschlagen.

      Du wirst erstaunt sein, wie leicht sich der Wagen danach reinigen lässt, da reicht dann wirklich klares Wasser und ein Microfasertuch zum trocknen.

      Waschstraße ist für einen Schwarzen ein "NoGo", wenn man auf kratzerfreie Autos steht....

      Axel
      ...der froh ist, einen SSB zu haben. :love:
    • Hallo Melanie,

      du, ich hab mich in dem Thread "Lack professionell aufbereiten" auch geäußert, und ich muss sagen, dass ich das insgesamt bei einem schwarzen Crossi gar nicht so schlimm finde. Man muss sich nur einmal richtig "reinknien". Gegebenenfalls fahre ich vorher in die örtliche SB-Waschanlage. Polieren und Wachsen kannst du doch auch vor der Haustür, oder?

      Wie Axel schon sagt, verfügt der Lack nach einer derartigen Behandlung über eine so gute Basis, dass dir danach wirklich ein Eimer oder auch 2 und ein Mikrofasertuch reichen. Die Waschanlage allein hinterlässt auch Schwarz immer Flecke, sodass ich Waschstraßen gar nicht und die SB-Anlage nur vorbereitend nutze.

      Nach dem ich obiges Prozedere durchgeführt habe, muss ich den Crossi jetzt nur kurz waschen und u.U. mit etwas Spühwachs und einem Mikrofasertuch nachbehandeln. Geht recht zügig, wenn man nicht so in den Crossi verliebt wäre und durch bloßes Gucken aufgehalten würde. :D

      Viele Grüße

      Achim
    • Hallo Melanie,

      zunächst einmal ein herzliches Willkommen hier!

      Nun zur Frage, die Frage ist was willst Du und was bist Du bereit dafür zu tun.

      Meiner Meinung nach geht nichts über eine Handpflege des Fahrzeugs, auch wenn diese in der SB Box stattfindet. Es gibt unzählige Stellen am Auto, wo keine noch so gute Waschstraße reinigen kann. Für zwischen durch und im Winter ist sie mal ganz ok. Alleine der Grund das Mann/Frau den Wagen bei der Handreinigung zwangsläufig einer optischen Inspektion unterzieht.

      Das z.B. mein Grill nicht komplett eingerastet war wäre mir anders nie aufgefallen. Oder der unliebsame Rost, den so mancher hier zu beklagen hat.

      Wenn der Zeitaufwand der Händereinigung proportional zur Zeit der Wagenpflege ist, hast Du alles richtig gemacht. :D

      Gruß Enrico :winke: