LSD - limited slip differential

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      leider konnte ich immer noch keinen Anbieter finden, der die Wavetrac Sperre verbauen würde. Das einzige handfeste Angebot kam von Seidt Performance - dort wird eine Drexler Sperre verbaut. Diese kommt inkl. Einbau aber auf knapp 3k Euro… 8|

      Ich nehme an, von Euch hat auch keiner eine Adresse für eine Alternative parat?

      Viele Grüße
      Jens
    • Hallo Jens,

      das Quaife ATB Helical LSD (Torsendifferential) für den SLK 32 AMG kostet in UK ca. 1.000 BP. Mit Einbau ca. 1.500 - 1.600. BP. Das Quaife ATB Helical LSD hat bauartbedingt keine Lamellensperren.

      Vorteile:
      • Es ist grundsätzlich wartungsfrei (man muss keine Lamellenpakete tauschen, was die Wartungskosten auf Dauer definitiv senkt.).
      • Es ist torque sensing.
      • Arbeitet konstruktionsbedingt nur in eine Richtung (also sinnvollerweise nur auf Zug/Gaseinsatz). Eine stabile Antriebsachse beim Anbremsen können diese Sperren also nicht bieten. Sobald man vom Gas geht, öffnet das Differenzial vollständig. Dafür hat man beim Einlenken und bis zum Scheitelpunkt der Kurve keine Untersteuerneigung, dafür ggf. ein recht agiles Heck.
      • EIn Torsendifferential setzt sehr "weich" ein. Deswegen wird es gerne bei Frontantrieb eingesetzt.

      Nachteile:
      • Im Gegensatz zu Lamellensperren können Torsendifferentiale lediglich Antriebsdrehmoment zwischen den Antriebsrädern hin- und herschieben, aber die Achse nicht "sperren".
      • Mit einer Lamellensperre kann man den Sperrfaktor über Lamellenpakete und Tellerfedern nachträglich ändern. Bei einem Torsendifferential geht das nicht.
      • Lenken mit dem Gaspedal ist nicht so präzise wie mit einer Lamellensperre.

      Zum Driften ist eine Lamellensperre definitiv besser geeignet, da sie voll sperren kann. Ein Torsendifferential verschafft insgesamt mehr Traktion, ohne voll sperren zu können.

      Da das Quaife ATB Helical LSD für den SLK 32 AMG passt, passt das auch für den SRT6. Für den N/A passt es nicht.

      Link Quaife Shop UK

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • XFSepp schrieb:

      Doch, ich kenne einen Anbieter: preisendoerfer.com/. Vertreibt vorrangig Quaife-Sperren, baut aber auch andere Hersteller u.a. Wavetrac ein. Auch gar nicht soweit von Darmstadt entfernt.

      Hallo,

      vielen dank für die Adresse, werde mich im Sommer an die Firma wenden und sowohl Quaife als auch Wacetrac anfragen!

      @Biblock:
      Hallo Markus,

      beim Evotech Dynoday vor 2 Jahren war die Info bez. Quaife immer negativ, d.h. es gibt keine passende Sperre, erst ab 10 (?) Stück sei eine Sonderfertigung möglich… hat sich dies geändert?

      Ich kenne die Quaife LSDs und deren Vorzüge, war jedoch bisher der Meinung, nur Drexler und Wavetrac würden passende Modelle (ohne Sonderfertigung/Mindestmenge) vertreiben…

      Viele Grüße
      Jens
    • J-J schrieb:

      …beim Evotech Dynoday vor 2 Jahren war die Info bez. Quaife immer negativ, d.h. es gibt keine passende Sperre, erst ab 10 (?) Stück sei eine Sonderfertigung möglich… hat sich dies geändert?
      Ich kenne die Quaife LSD`s und deren Vorzüge, war jedoch bisher der Meinung, nur Drexler und Wavetrac würden passende Modelle (ohne Sonderfertigung/Mindestmenge) vertreiben…

      Hallo Jens,

      Quaife hat sein Portfolio zwischenzeitig deutlich erweitert. Daher bekommst du für den SRT/SLK32AM auch von dort eine (Torsen-) Sperre mit festen Werten.

      Was für den Kunden also "richtig" ist entscheidet Quaife, ein Umstand den mache als Manko sehen. Im Alltag, meiner Ansicht, eher unerheblich. Wavetrak bietet da wohl die Möglichkeit bei Bestellung eine Abweichung vom Standard anzugeben. Das dürfte der vertreibende Händler sicher genauer sagen können, was da möglich ist.

      Die Preise der Quaife liegen etwa gleichauf zur Wavetrak, ca. € 1.300.-.

      Ich persönlich bin immer noch an einer Lamellensperre nach meinen Wünschen interessiert, bei Drexler machbar, aber teuer. Meine "neue Quelle" hat erst mal abgewunken, hat einen SLK 55 AMG gemacht und nur Ärger damit (Geräusch/Sperrverhalten). Habe ihn daher darauf hingewiesen das es sich beim XF um das ältere SLK Modell handelt, aber bis dato nichts mehr gehört. Aufgebaut wird die Sperre aus ZF Teilen, soweit sich da eben das größenmäßig passende Teilespektrum findet. Von daher habe ich noch Hoffnung das die "Quelle" gerade sichtet was bzw. ob was gehen könnte.

      Als Einzelstück wird das aber mindestens soviel kosten wie die Quaife bzw. Wavetrak, allerdings fahrfertig eingebaut und in etwa mit den von mir gewünschten Werten (Rampe/Sperrgrad/Vorspannung).

      Wenn ich mir dazu den "Fächerkrümmer Vorgang" anschaue und das Ergebnis, bleibt meine Vorgehensweise eher ein nicht massentaugliches und schwer kalkulierbares Risiko, das nur am Rande.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      danke für die Info über Quaife - das war mir neu, kommt meinen Plänen aber positiv entgegen. :thumbsup:
      Grundsätzlich bin ich bei beiden Herstellern auf überwiegend positives Feedback gestossen, beide sollten sich "im Alltag" nicht großartig unterscheiden. Auf dem Track sieht das evtl. anders aus, hier wäre man sicher mit einer professionellen Sperre a la Drexler besser aufgehoben. Ist mir persönlich aber viel zu teuer. Es geht mir "nur" um die Verbesserung der - extrem bescheidenen - Traktion des XF…
      Bin gespannt auf das Feedback von der Fa. Preisendörfer…

      Viele Grüße
      Jens
    • Hallo Jens,

      du kannst ja bei der Firma platzieren das es mehrere Interessenten gibt. Möglicherweise geht dann noch was am Preis.

      Wichtig ist das die Sperre von qualifizierten Leuten verbaut und in Betrieb genommen wird, auch das kostet!

      Hoffe es passt dann für Dich und die Anderen.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo zusammen,

      ich habe jetzt erste Details von Frank Preisendörfer in Erfahrung bringen können - er kann definitiv sowohl Quaife als auch Wavetrac anbieten, beide Sperren sind seiner Meinung nach auch so gut wie gleichwertig und generell sind seine Kunden damit zufrieden. Erfahrungen mit Mercedes/Chrysler haben sie allerdings nicht, der Großteil seiner Kundschaft sind wohl BMW Fahrer.

      Der Preis für die Sperre inkl. Einbau liegt bei ca. 2.500 Euro, sowohl für Wavetrac als auch für Quaife.

      Ich habe noch eine weitere Anfrage bei der Fa. Racing Service Brandt gestellt. Dort hat man mir auch nur gutes zu Quaife und Wavetrac berichtet, würde aber der Wavetrac aufgrund kleinerer technischer Vorteile den Vorzug geben. Preise für Sperre inkl. Einbau liegen mir noch nicht vor, soll in ca. 1 Woche folgen.

      Viele Grüße

      Jens
    • J-J schrieb:

      …Der Preis für die Sperre inkl. Einbau liegt bei ca. 2.500 Euro, sowohl für Wavetrac als auch für Quaife. …

      Hallo Jens,

      vielen Dank für die Info. Bezieht sich der Preis auf den fahrfertigen Zustand im Auto oder "nur" Sperre im HA Getriebe und die Montage ins FZG kommt dann noch obenauf, kostenseitig.

      Da wäre es dann aber immer noch billiger als alle Tuning Angebote für den SLK, Fahrfertig im FZG 4-5K (Schalter/Automatik), die ich seither so im Netz gefunden habe.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      ich hatte die Anfrage inkl. Einbau in das Fahrzeug formuliert. Ich gehe schwer davon aus, dass dies auch so angekommen ist. Zumal die Zahlen in etwa passen. Seidt verlangt für die Drexler Sperre ca. 3.500 Euro, ebenfalls bei Einbau in das Fahrzeug. 4-5 K sind ja doch etwas heftig, oder?

      Preisendörfer beziffert den Einbau und Betriebsflüssigkeiten auf ca. 1.000 Euro - dies sollte in etwa 8 Arbeitsstunden entsprechen. Bei 4 K für das Gesamtpaket wären ja gut 2.500 für den Einbau fällig - kann das so aufwendig sein? :?:

      Viele Grüße
      Jens
    • Hallo Jens,

      die Kosten standen seinerzeit auf den Websites bekannter Mercedes Tuner, das billigste Angebot kam vor Jahren von MKB mit 4K. Wobei ich nicht mehr weiß ob mit/ohne Mwst!

      Da sehe ich das Angebot von Drexler selbst als billig, ca. € 2.300.- incl. Einbau ins angelieferten HA Diff. und Mwst. Dürfte dann mit Aus-/Einbau ins FZG auf den Gesamtbetrag von Seidt Performance kommen. Ich bin gespannt was du berichtest.

      Wenn es doch noch was mit BETTYS Motor wird, bleibt mir nur noch die Überzeugungsarbeit bei AMAZONE!!!

      Viel Erfolg bei deinem LSD Projekt.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      habe dieser Tage noch die Rückmeldung erhalten das auch die "neue Quelle" kein LSD auf Basis des HAG 198 aufbauen will.

      Befürchtet wohl die gleichen Probleme wie bei seinem letzten Versuch mit dem SLK 55 AMG.

      Schade, da heißt es halt weitersuchen oder die Sperre von Drexler kaufen.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      ich habe jetzt endlich meinen Crossfire wieder - inkl. Wavetrac Sperre, eingebaut bei der Fa. Racing Service A. Brandt: (Link).
      Sowohl die Sperre als auch Herrn Brandt kann ich nur wärmstens weiterempfehlen! :!:

      Evtl. kann er Dir auch beim Thema "Sonderanfertigung" weiterhelfen; eine telefonische Anfrage schadet sicher nicht. 8)

      Viele Grüße
      Jens
    • Hallo Jens,

      Glückwunsch und vielen Dank für die Info.

      Ich hoffe Du hast bereits positive Erfahrungen sammeln können und wir können hier dazu in nächster Zeit ein paar weitere Infos von Dir lesen.

      Mich würde interessieren wie die verbaute Konfiguration auf Rampenwinkel und Sperrgrad zu sehen ist, Wavetrac nutzt ja eine etwas andere Technik als jene über Lammellen.

      Fährt sich dein XF etwas "eckiger" um enge Kurven oder ist die Sperre im Alltag nicht spürbar.

      Was sicherlich auch viele interessiert sind die Gesamtkosten, von Fahrzeugabgabe bis Abholung beim Tuner, für den Verbau der Sperre.

      Bei BETTY hadere ich immer noch mit der Leistung und daher auch mit weiteren Optionen (LSD). Aktuell werden nur noch "Verschleißteile " ersetzt und davon doch auch reichlich, das alte Mädchen ist zwischenzeitig auch bereits 11 Jahre alt.

      Vielleicht findet sich dieses Jahr noch eine Möglichkeit für ein gemeinsames Fahrtraining, komme ich doch auch sonst nicht wirklich zum (Spaß -) Fahren.

      Wünsche Dir viel Freude mit dem neuen Goodie und freue mich auf deine Erfahrungswerte.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      aufgrund meiner relativ kurzen und auch vorwiegend geraden Alltags-Fahrstrecke kann ich leider noch nicht so wahnsinnig viel Erfahrungswerte aufweisen. Eine kurze Testfahrt in den schön kurvigen Odenwald und ein, zwei Kurven auf der "Hausstrecke" haben jedoch ein dickes Grinsen hinterlassen. :D

      Die Traktion ist deutlich besser, bei halbwegs kontrolliertem Gasfuss setzt das ESP deutlich später ein - der Crossfire fährt sich deutlich sportlicher! Negative Effekte konnte ich bisher nicht feststellen, die Sperre verursacht auch keinerlei Geräusche und ist absolut unauffällig.

      Zu den technischen Daten kann ich nur wenig sagen, hier gibt es sicher genug Info`s auf der Wavetrac Homepage. Grundsätzlich handelt es sich um eine Torsen-Sperre mit einigen kleineren "Zusatz-Boni".

      Ich hatte mich vorab schon gegen eine Lamellen-Sperre entschieden (Drexler), da diese grundsätzlich nicht wartungsfrei sind und im Alltag auch negativ auffallen können (Geräusche, "sperrig" beim Rangieren). Daher standen eigentlich nur Quaife oder Wavetrac zur Auswahl - Herr Brandt hat mir dann auch zugestimmt, dass die Wavetrac Sperre technisch leichte Vorteile gegenüber Quaife hat und er persönlich diese auch für qualitativ besser hält. Zumal der Preis fast identisch ist (Aufpreis für Wavetrac ca. 100 - 150.- Euro).

      Der Einbau wurde wie schon erwähnt durch die Fa. Brandt Racing Service in Bürstadt durchgeführt. Der Preis bei Anlieferung des Fahrzeugs mit allen Flüssigkeiten und Kleinteilen liegt bei ca. 2.300.- Euro (ich habe das Fahrzeug zusätzlich noch vermessen und das Fahrwerk einstellen lassen, daher der Schätzwert).

      Für den gebotenen Mehrwert und gewonnenen Fahrspaß ist dies unschlagbar günstig! :thumbsup:

      Viele Grüße
      Jens
    • Hallo Jens,

      kostenseitig ein guter Wert, der Unterschied zum Drexler LSD sind "nur" die € 700. - Mehrpreis für die HW.

      Von daher eine deutlich bessere/sinnvollere Investition denn eine Änderung im Abgasstrang, mit geringer oder gar keiner Mehrleistung (BETTY).

      Da das FW deines XF mit angepasst wurde sollten sich alle Arten von Kurven mit leichtem bis mittlerem Übersteuern umrunden lassen. Echte Ausbrüche des Hecks gehen da nur mit heftigem Gaseinsatz, soweit ich mich noch erinnere mit fast 150° Drehung wenn die Lenkung nicht schnell genug geöffnet wird (90° Links abbiegen aus dem Stand!).

      BETTY bleibt da nach einem Vorwärtsruckler bei Vollgas fast auf der Kreuzung stehen, während der der 40T laut hupend von rechts schnell näherkommt. Verursacht bei mir dann immer leichtes Herzklopfen, nicht jeder LKW Fahrer kann schnell genug bremsen!

      Hoffe ich sehe dann mal bei einem Drifttraining was die Sperre beim XF bewirken kann.

      Bis dahin weiterhin viel Spaß mit der Adaption und Allzeit ein gutes Gefühl am Volant wenn es quer vorwärts geht. Es sollte immer eine handbreit Platz zwischen XF und Hindernis bleiben.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Max,

      ein Drift-Training oder noch besser ein Sportfahrertraining wäre sicher ein interessanter Härtetest! Wobei man bei ernsthaft sportlichem Einsatz sicher immer wieder schnell an die Grenzen des XF stoßen wird. Lenkung, Getriebe oder Fahrwerk… Raum für Verbesserungen gäbe es also noch genug. :whistling:

      Viele Grüße
      Jens