Standlichtbirne wechseln

    • Anleitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Standlichtbirne wechseln

      Beschreibung Austausch der Standlichtlampe rechts

      Benötigte Werkzeuge:
      • Maulschlüssel (Gabelschlüssel) 8 - 9
      • Flachzange

      Benötigte Materialien:
      • Standlichtbirne W5W
      • Vaseline, oder Silikonöl

      Tausch des Standlicht auf der rechten Seite in Fahrtrichtung gesehen.

      Die Plastikschelle, die das Gummirohr fixiert, am Federdom öffnen
      001_standlichtwechsel_joehei.jpg

      Gummischlauch vorsichtig zur Seite schieben
      002_standlichtwechsel_joehei.jpg

      Maulschlüssel mit der 9er-Seite wie im Bild 1.3 auf die Plastikfassung der Standlichtlampe ansetzen und am anderen Ende eine Flachzange als Handhabe verwenden.

      003_standlichtwechsel_joehei.jpg

      Dann die Fassung der Standlichtlampe knapp eine halbe Umdrehung nach links drehen, gegen den Uhrzeigersinn in Fahrtrichtung gesehen!

      Ist die Standlichtlampe lange nicht gewechselt worden, so kann es einen erhöhten Widerstand beim Drehen der Fassung geben. Gegebenenfalls in der "kleine Schritte"-Taktik vorgehen, bisschen vor und wieder zurück...

      Ist die halbe Drehung geschafft Fassung mit Lämpchen an den Kabeln rausziehen, Lämpchen vorsichtig wechseln und vor dem Einbau kurz auf Funktion testen.

      Zum Einbau das Ganze im Rückwärtsschritt abarbeiten und den kleinen Gummi-O-Ring vorher mit Silikon-Öl oder Vaseline einreiben, dann geht es beim nächsten Mal wie geschmiert.

      Anmerkung: Ist diese Vorgehensweise hinlänglich bekannt oder gibt es gar eine Bessere, dann Bitte ich die Administration dieses Thema zu löschen. Danke!
    • Hallo,

      ich hatte heute auch eine defekte Standlichtbirne. Und leider keine lange, leicht gebogene Spitzzange. Also was tun?

      Zunächst mal: Leuchtmittel ist 5W5:
      000_standlichtbirne-leuchtmittel_markus.jpg

      Birne ist defekt:
      001_standlichtbirne-defekt_markus.jpg

      Das ist der Zugang. Ganz schön eng:
      002_standlichtbirne-position_markus.jpg

      Hier gibt es übrigens eine Gummiabdeckung (je nach Version des Scheinwerfers kann hier aber auch ein weißes T-Stück verbaut sein). Sollte die fehlen, kann es sein, dass der Scheinwerfer ständig beschlägt, weil Feuchtigkeit eintritt:
      003_standlichtbirne-entlueftung_markus.jpg

      Mangels Spitzzange habe ich es dann mal mit einem 10er Maulschlüssel probiert (mit einem 9er in Kombination mit einer Kombizange "von unten" - wie oben von JoeHei empfohlen - geht's bestimmt noch besser). Hat aber trotzdem geklappt:
      004_standlichtbirne-10er_schluessel_markus.jpg

      Defekte Birne:
      005_standlichtbirne-defekte_birne_markus.jpg

      Neue Birne:
      006_standlichtbirne-neue_birne_markus.jpg

      Einbauhilfe. Hierzu habe ich einen Kabelbinder genommen. Die Idee: daran ziehen um die Fassung 90 Grad nach rechts zu drehen. Dazu habe ich eine Rohrzange genommen:
      007_standlichtbirne-einbauhilfe_markus.jpg

      Mit Einbauhilfe ist es etwas fummelig die Fassung wieder an ihren Platz bekommen. Letztlich ist der Kabelbinder nach 45 Grad abgerissen. Aber die Fassung sitzt meiner Ansicht nach fest genug:
      008_standlichtbirne-einbau_markus.jpg

      Funktionstest - alles wieder gut:
      008_standlichtbirne-funktionstext_markus.jpg

      Sicher nicht der ideale Weg, aber hat funktioniert. Denke die Lösung von JoeHei ist besser. Soll nur eine Alternative aufzeigen, wenn man das passende Werkzeug gerade nicht zur Hand hat.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.