Lösung für Rost am Kofferraumdeckelöffner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost an der Heckklappe

      Hallo Forum,

      hier gab es doch mal einen Ansatz mit einer "Lösung für Rost an der Heckklappe".

      Bei mir im Keller lagert noch immer der Edelstahlrahmen für den Griff der Heckklappe (die Membran hat sich aufgelöst). Eine neue Membran gibt es wohl noch nicht. Hatte mich dafür schon vormerken lassen. :(

      So warten wir der Dinge und freuen uns über jeden neuen Hinweis auf Besserung.

      Liebe Grüße aus DEL
      Thomas
    • …wir wissen, dass wir Eure Geduld ziemlich strapazieren. Und ja, wir haben einige Membranen gegossen und selber eine an unseren Crossfire verbaut. Das Problem was sich ergeben hat, ist das zu wenig Platz für die gegossene Membran ist, der Einbau schwierig ist und der Kofferraum sich durch den wenigen Platz nur schwer öffnen lässt. Wir haben bis jetzt noch nichts gefunden, was wirklich funktioniert. Aber wir geben nicht auf…

      Hans und Geli
      Wir sind die, vor denen euch Eure Eltern immer gewarnt haben.
    • Hat sich in dieser Sache eigentlich noch einmal etwas getan, oder ist das ganze Projekt gestorben. Das würde ich persönlich sehr schade finden, denn vom Ansatz her ist es eine super Sache.

      Die erste Membrane hat sich nach ein paar Wochen aufgelöst, Gummi funktioniert nicht, und das nun von mir als Ersatz verwendete Silikonläppchen ist auch nicht das Wahre, denn es verrutscht unter dem Metallstreifen.

      Es wäre schön, vielleicht einen der seit etwa einem Jahr gefertigten Prototypen zu bekommen. Ich wäre ja auch bereit, am Schloss etwas umzubauen, wenn es denn endlich läuft. Wir haben ja als Mechaniker keine linken Hände. ;)

      Liebe Grüsse, Martin.
    • Ich lehne mich jetzt mal etwas aus dem Fenster. Meiner Ansicht nach wird da nichts mehr kommen.

      Das eigentliche Problem wird mit dieser Lösung nicht beseitigt. Die betroffenen Stellen an der Heckklappe rosten um den Öffner und an den Abläufen aufgrund eines produktionsbedingten Problems. Die Blechstanzung wurde nicht ausreichend gerunded was dazu führt das Lack und Grundierung an der Stelle zu dünn sind. Ein grundsätzliches Problem wenn Ecken lackiert werden. Hinzu kommt das es sich um Lacke auf Wasserbasis handelt, die sowieso weniger widerstandsfähig sind.

      Beim N/A drückt es an den Dichtungen des Spoiler immer Wasser von oben in die Heckklappe. Um den Heckklappengriffmulde ist ein Schaumstoffband das diesen Bereich permanent feucht hält. Die Ablaufschläuche beim N/A reiben am Lack. Aufgrund der Stanzung/Lackierung ist Rost auf Dauer einfach vorprogrammiert. Will man das ändern muss man die Stanzungen entsprechend behandeln/runden, idealerweise verzinken und einen neuen Lackaufbau machen.

      Zur Lösung selbst. Die ist eigentlich nur für den SRT6 mit feststehendem Flügel geeignet, da hier von oben kein Wasser eintritt und es auch keine Ablaufschläuche gibt.

      Just my 2 cents.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.