Brauche unbedingt Soundverbesserung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche unbedingt Soundverbesserung

      Hier geht es zum Update: Klick

      Hallo,

      mich ärgert das infinity-Soundsystem im XF richtig, deshalb muss jetzt etwas geändert werden :D

      Zur HU: Erster Versuch war Originalradio raus und ein Kraemer-nav-kr-737-tm rein, weil die Testergebnisse zur Klangqualität gutes versprachen. Nunja, der Klang bei CD-Wiedergabe war ganz ordentlich, bei MP3-Wiedergabe (hoch konvertiert) war er enttäuschend. Da das Kraemer nach 3 Monaten Gebrauch immer mehr Aussetzer hatte, wurde es umgetauscht. Jetzt ist ein Mercedes APS 30 (Becker) mit einem zusätzlichen MP3-Player (ähnlich Solisto) drin. Ob es drin bleibt weiß ich noch nicht, in unserer C-Klasse hat es gute Dienste (zusammen mit einigen Helix-Komponenten) geleistet.

      Zu den HT: Diese wurden mittels eines Frequenz-Kondesators (so wie hier empfohlen) abgetrennt. Sonst bisher original.

      Zum Subwoofer: ich möchte keine Blecharbeiten und möglichst die originalen Einbauplätze nutzen. Nun kommen soweit ich das richtig gelesen habe eigentlich nur 2 Tiefmitteltöner in Frage, Carpower proneo und Earthquake SWS 6.5, richtig? Welcher von beiden ist besser?

      Gibt es ein empfehlenswertes Frontsystem (HT+TMT)? Die HT sollen entweder an die A-Säule oder ins Spiegeldreieck. Die TMT sollten ohne großen Aufwand passen. Preislich sollte beides zusammen möglichst nicht mehr als 200€ kosten.

      Als AMP soll eine Helix HXA 400 oder HXA 40 verbaut werden. Die müssten passen und beide sind nicht so empfindlich was Hitzeprobleme betrifft. Alternativ habe ich hier noch eine HXA 20 und eine sinus live sl a500, vielleicht finden die auch ihren Platz.

      Bin etwas ratlos, was ich kaufen soll. Könnt ihr mir helfen?

      Viele Grüße
      Kathrin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von octane ()

    • octane schrieb:

      Zum Subwoofer: ich möchte keine Blecharbeiten und möglichst die originalen Einbauplätze nutzen. Nun kommen soweit ich das richtig gelesen habe eigentlich nur 2 Tiefmitteltöner in Frage, Carpower proneo und Earthquake SWS 6.5, richtig? Welcher von beiden ist besser?

      Andere Frage : und welcher ist verfügbar!
      Besser... das wird Dir keiner beantworten können der nicht beide schon mal verbaut hat. Es gibt auch noch andere 16er Alternativen, nur hat die wahrscheinlich noch keiner im XF verbaut. Ich würde sagen probiere es aus und berichte uns.

      octane schrieb:

      Gibt es ein empfehlenswertes Frontsystem (HT+TMT)? Die HT sollen entweder an die A-Säule oder ins Spiegeldreieck. Die TMT sollten ohne großen Aufwand passen. Preislich sollte beides zusammen möglichst nicht mehr als 200€ kosten.

      Da gibt es wieder einiges was da funktioniert.

      Das wesentliche ist die Position der Hochtöner, alleine die Änderung der Hochtöner birgt einiges an Verbesserung vom Klang (Bühnenabild, Ortung usw..., Serie klingt halt irgendwie wie Kofferradio zwischen den Knie´n)

      • Emaxx hat eine schöne Lösung mit zusätzlichen HT´s in der A Säule (TMT glaube ich Original).
      • Ich habe ESX TMT´s (die die Tür fast verformen) mit der Hälfte der original Adapter verbaut, die Abdichtung zur Türpappe habe ich allerdings geändert. ESX hat auch schicke HT´s in verb mit TMT´s im Set. (ESX stellt z.B die Chassis für Hifonics her und ist Made in Germany).
      • Audio System hat auch einige Sets im Programm die sicher besser als Serie sind und zusammen passen.

      Die meisten 16,5er TMT passen in die originalen Adapter mit kleinen Änderungen, da wären, Exact, Hertz, Carpower... Beim Austausch der TMT auch gleich an die Dämmung der Türen denken, sonst wird's eher schlimmer als besser. Das wird jedoch kaum einer alles im XF im Vergleich schon getestet haben.

      :winke:

      Tante Edit - Tür z.B:
      audio-system.de/lautsprecher_m_series_m_165_plus.php
      audio-system.de/lautsprecher_r_series_r_165.php

      amazon.de/Audio-System-MX-165-Plus/dp/B0020YJRXU
      amazon.de/Audio-System-Radion-…d=1354484424&sr=1-2-spell
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Blackpit ()

    • Hallo Kathrin,

      Ausbaustufe 1:
      Dämme Türen und Rückschott. Siehe auch Carhifi im Chrysler Crossfire und Türdämmaktion - Vive la France

      Belasse TMT und und Subs. Die HTs ersetzt Du durch was vernünftiges.Die HTs von Emaxx passen in die A-Säule, klingen gut und sind preislich im Rahmen. Die HTs sollten an die Radioendstufe angeschlossen werden, dann kannst Du die Lautstärke über den Fader einpegeln. Die HTs von Emaxx benötigen keine zusätzliche Frequenzweiche (integrierter Kondensator, -6dB/Oktave).

      Ist der Klang dann noch nicht zufriedenstellend - Ausbaustufe 2:

      Vergiss das mit der Helix HXA 400 - und wenn überhaupt dann eine MKII, wobei die auch verdammt analytisch ist. Habe ich alles schon mal durch. Siehe Mein Hifisystem im Crossfire. Belasse den Infinity-Amp im Auto. Der ist so schlecht nicht, außer Du willst Pegelorgien feiern. Aber da bist Du mit einer HXA 400 auch falsch bedient und ein AMP-Tausch zieht einfach viel Aufwand und Kosten nach sich - nicht im gesetzten Budgetrahmen.

      Schmeiss die Mercedes HU raus und investiere in eine gute HU - idealerweise mit integriertem Prozessor. Mit EQ, Laufzeitkorrektur und aktiver Frequenzweiche kommst Du deutlich weiter. TMT und und Sub-Frequenzgänge kannst Du dann ggf. mit dem Prozessor hinbiegen.

      Den Infinty-Amp kann man auch so ansteuern, dass TMT und SUB eigene Kanäle haben. Ab Werk ist das zusammengeschaltet. Bei der HU muss man vor Kauf klären, ob man das frequenzoptimierte Signal wieder einschleifen kann und so 2 Kanäle der HU für die HTs nutzen kann, bzw. ob das frequenzoptimierte Signal an den HU-Endstufen ausgegeben werden kann. Dann hat man 3-Wege vollaktiv fahren. Habe ich mal mit einem anderen Crossfire-Fahrer realisiert. War ein Alpine CDA 9866 R in Kombination mit einem PXA H 100.

      Bei der HU Auswahl kommt es auf Deinen Musikempfinden an. Die Alpinesachen sind eher kühl. JVC klingt beispielsweise deutlich wärmer. Hier solltest Du vorab klären was Dir klanglich besser gefällt und welche Features Du haben möchtest. Das Mercedes-Teil ist jedenfalls klanglich eher durchschnittlich.

      Wichtig ist ein/e vernünftiger Einbau/Dämmung und falls es eine HU mit Prozessor wird jemand der Dir das einmessen kann (falls Du es nicht selbst kannst und nicht über das Equipment verfügst). Oder Du nimmst ein selbsteinmessendes System.

      Hoffe das hilft irgendwie weiter.

      :winke:

      PS: Was für Kondensatoren hast Du zur Abtrennung der HTs verwendet? Diese müssen unbedingt den Serienwerten entsprechen.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      danke für die vielen Anregungen!

      Markus schrieb:

      PS: Was für Kondensatoren hast Du zur Abtrennung der HTs verwendet? Diese müssen unbedingt den Serienwerten entsprechen.

      Zum Einsatz kam dieser: Visaton Tonfrequenz Elko rauh 330 µF.

      Ich bin jetzt einen Schritt weiter. Als HT/TMT kommt ein Helix E62C Komponentensystem (Danke an Marcello) zum Einsatz und als "Sub" liegen ein paar Proneos bereit. Die Helix Endstufe bleibt im Schrank und eine Mosconi Gladen erhält den Vorzug. Jetzt fehlt nur noch reichlich Dämmmaterial.

      Beim Radio bin ich noch unschlüssig. Ich mag eher schlichte Radios. Das MB-Radio hat den Vorteil, dass es eine Navi-Funktion besitzt und ich 4 Speicherkarten komfortabel abspielen kann. Na mal sehen.

      Gruß Kathrin
    • octane schrieb:

      Zum Einsatz kam dieser: Visaton Tonfrequenz Elko rauh 330 µF.

      Die sind aber definitiv nicht für die Hochtöner geeignet, sondern dazu gedacht den TMTs eine Absenkung im TMT-Bereich zu verpassen. Wobei ich von dieser Lösung nur wenig halte. Funktioniert zwar, ist aber technisch nicht unbedingt sinnvoll gelöst, da ein sauberer Aufbau für eine Absenkung auch eine Spule benötigt. Aber bekanntermassen in den USA sehr beliebt, weil einfach und billig.

      Da Du aber generell andere LSP und Verstärker einsetzen willst muss man dann sowieso erst mal schauen wie das klingt, bevor man etwas am Frequenzgang bastelt.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Arg, Fehlerteufel :rolleyes: ... Natürlich wurden die TMT und nicht die HT abgetrennt. War ja auch "nur" ein Versuch. Der funktionierte für den Übergang ganz gut, sobald die ersten Sonnenstrahlen raus kommen werden die neuen Teile eingebaut.
      Bis dahin habe ich auch sicher endlich eine Radioentscheidung getroffen. :S :S

      Gruß Kathrin
    • Hallo,

      um ein Abtrennen handelt es sich hier auch nicht, sondern eigentlich um einen sogenannten Saugkreis, der aber technisch unsauber ausgeführt ist.

      Für die Planung sollte man berücksichtigen, ob man das System vollaktiv fährt, oder nicht. Das macht bei der Verkabelung einen deutlichen Unterschied. Und der Originalplatz im Beifahrerfußraum ist ziemlich störempfindlich in Bezug auf Pfeifgeräusche. Deswegen wurde die Originallösung meiner Ansicht nach auch als High-Out Lösung ausgeführt.

      Von daher sollte man sich vor dem Umbau auch Gedanken über die HU machen.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • octane schrieb:

      Ich bin jetzt einen Schritt weiter. Als HT/TMT kommt ein Helix E62C Komponentensystem (Danke an Marcello) zum Einsatz und als "Sub" liegen ein paar Proneos bereit. Die Helix Endstufe bleibt im Schrank und eine Mosconi Gladen erhält den Vorzug. Jetzt fehlt nur noch reichlich Dämmmaterial.

      Hi Kathrin,

      die Helix Tieftöner sollten problemlos in die Türen passen. Aber hast Du dir schon Gedanken über die Position der Hochtöner gemacht? Ich glaube die 25mm Helixe passen ohne größere Änderungen nicht in die originale Einbauöffnung, da die Serienteile ziemlich flache Kameraden sind. (Oder hat Marcello die evtl. schon problemlos verbaut dort?). Wenn Du eh Änderungen vornehmen musst dann würde ich die Hochtöner in die A-Säule einpassen.

      Da die Helix Kombi mit Passivweiche verbaut wird, musst Du eh je zwei Kabel in die Tür legen, da die Weiche nix in der Tür verloren hat. Wenn das mit der passiven Weiche klanglich nicht hinhaut kannst Du immer noch die Weiche rausschmeißen und vollaktiv anfahren.
      Aber wirklich das Serienradio mit diesem Top aktuellen Navikartenmaterial? brrrrrrrr...

      Gruß Peter

      P.S.: @all
      So am Rande: Da ich ja auch mit dem BMW 1er Kontakt habe, ist mir dessen Stereo-Tieftöner System aufgefallen (20 cm Tieftöner in Flachbauweise unter den Sitzen). Markus kennt das System. Wäre evtl. eine Alternative zu den Schottwandwoofern. Wobei hierfür wohl mächtig laminiert werden müsste. Falls es mir mal wieder langweilig wird .....
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blackpit ()

    • @ Blackpit:

      Für ein Woofergehäuse ist beim Crossfire unter dem Sitz kein Platz und auch kein Hohlraum. Auch nicht für einen flachen Flachsubwoofer. Beim 1er BMW ist dort ab Werk ein Hohlraum inkl. Öffnung vorgesehen. Das sind ganz andere Voraussetzungen. ;)

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • @Markus: Abtrennen, Saugkreis, Vollaktiv ... huiuiui das ist alles schwieriger als gedacht (für mich zuviel Fachchinesisch). Also vollaktiv wird es (ersteinmal) nicht. Die Mosconi Gladen muss reichen.

      @Peter: Die HT kommen nicht in die Originalplätze. Bei der HU bin ich noch unschlüssig. Die Navifunktion brauche ich eigentich nicht zwingend. Ich mag diese bunten und blinkenden Radios aber irgendwie nicht. Ich habe jetzt alle möglichen Onlinehändler durchforstet, so richtig komme ich nicht weiter. Wirklich schwierig. :(

      Gruß Kathrin
    • octane schrieb:

      Die HT kommen nicht in die Originalplätze

      Hi Kathrin,

      sehr schön! Dann hätten die TMT in der Tür ja eigene Kabel wenn die HTs dort entfallen. (Den Hokuspokus um vergoldete, tausendfach verdrillte Lautsprecherkabel usw braucht es im XF eh nicht).

      Vollaktiv - grob ausgedrückt: Wenn die Hochtöner, die Subwoofer und die Tief-Mitteltöner je eine eigene Endstufe ohne irgendwelche Weichen oder Kondensatoren zugewiesen bekommen ist das "Vollaktiv". Dabei muss die HU dann als Weiche den Endstufen die entsprechenden Frequenzen zuteilen. Für Vollaktiv im XF braucht es dann z.B eine Sechskanal-Endstufe, oder halt eine mit vier Kanälen und zusätzlich die Endstufen der HU. Mehrere Endstufen gehen theoretisch auch. Die Trennung der einzelnen Lautsprecher übernimmt dann ein Prozessor oder eine entsprechende HU...

      Also:
      • dämme die Türen und tausche die 16er TMT´s, zieh den Stecker der originalen Hochtöner
      • verbaue die neuen Hochtöner mit neuen Zuleitungen
      • beiliegende Passivweiche anschliessen
      • Subwoofer tauschen und dann an der HU ein bisschen mit dem Equalizer spielen.

      Schwierig beim Austausch des Serienverstärkers ist jedoch dessen XF spezifische Abstimmung. Das geht nachträglich fast nur mit Prozessor, oder HU mit integriertem Prozzessor. Wenn die Akustik mit neuer Endstufe und Lautsprechern nicht passt, wird es ohne Prozessor schwierig das gerade zu biegen. Selbst mit einem selbsteinmessenden Systemen (wie z.B ich eines benutze) wird das nicht einfach.

      Optisch muss ich Dir recht geben, das bling-bling Radio Zeugs nervt und passt nicht zum XF. Ich fand bei Alpine eines welches wenigstens grüne Beleuchtung hat.

      :winke:
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackpit ()

    • Sehe das ähnlich wie Blackpit. Ein Tausch des Serienverstärkers führt, wenn man ein ausgewogenes, audiophiles Klangbild haben will, zu einem ziemlich grossen Aufwand. Mit passiven Elementen ist bei der Innenakustik des Crossfire meiner Ansicht nach kaum ein Blumentopf zu gewinnen. Der Prozessor des Serienverstärkers verbiegt das Tonsignal schon ziemlich extrem.

      Daher ist meine Empfehlung immer den Serienverstärker beizubehalten, das Auto ordentlich zu dämmen, die Hochtöner in die A-Säule zu versetzen und ggf. aktiv anzusteuern. Dazu eine HU die ein Klangbild liefert, welches dem eigenen Klangempfinden angepasst sein sollte. Die Serien-TMTs und Subs sind recht ordentlich.

      Und was man auch bedenken sollte sind die sehr speziellen Einbauverhältnisse. Die Türen sind riesig. Dafür braucht man Chassis die damit zurecht kommen. Das Innenraumvolumen ist klein, was die Erzeugung von echtem Tiefbass sehr aufwändig macht.

      Mehr Druck, mehr Tiefbass etc. erfordert deutlichen finanziellen Aufwand und ich sage jetzt einfach mal Aufwand und Ergebnis laufen dann immer weiter auseinander. Da gibt es Autos die für anspruchsvolles Car-Hifi einfach besser geeignet sind.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher