Brauche unbedingt Soundverbesserung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Kathrin,

      auf Bild 31 von 42 siehst Du den Durchbruch: Carhifi im Chrysler Crossfire

      Ob da 2 x 20 mm² durchpassen kann ich Dir leider nicht sagen. Ich denke schon. Allerdings solltest Du dann einen anderen Karosseriestopfen verwenden und dir über die Abdichtung Gedanken machen. Auch zu beachten ist, dass der graue Schlauch nicht beschädigt werden darf. Der gehört zum Unterdrucksystem der Zentralverriegelung.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • So, es ist vollbracht, der Kleine hat jetzt auch ordentlich Sound.

      Verbaut wurden folgende Komponenten:
      HU: Alpine IVA-D511
      Endstufe: Mosconi Gladen 120.4
      Frontsystem: Helix E62C
      "Sub": Proneos
      sonstiges: PXA-H100 (Soundprozessor), KCE-400 BT (Bluetooth-Modul), NVE-M300 (Navi-Modul)

      Nachdem alle Komponenten verbaut wurden, war ich heute zum Einmessen. Jetzt ist schön *grins*

      Viele Grüße Kathrin

      Hier sind ein paar Bilder zu finden: Klck






      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von octane ()

    • Hallo Kathrin,

      eine Frage habe ich noch. Wo hast Du denn die Hochtöner hingepackt? Sitzen die in den Originaleinbauschächten? Und passen die da problemlos rein, oder musste etwas umgebaut werden?

      Das die Originalposition der Hochtöner in den Türen nicht besonders gut ist, lasse ich mal aussen vor. Aber für jemanden der den Originallook beibehalten möchte, ist es natürlich sicher interessant zu wissen, ob die HTs des Helix E62C problemlos passen. ;)

      Grüße
      Markus
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      die Hochtöner sind in die Spiegeldreiecke gewandert. Ob sie in die Originaleinbauschächte passen weiß ich nicht, weil das für mich nie eine Option war.




      Die 2 x 20 mm² haben übrigens ohne Probleme durch den Karosseriestopfen gepasst.

      @Uli: Ja, die Exklusive-Ausstattung macht sich wirklich gut. :- Nur der Schaltknauf gefällt mir irgendwie nicht, weshalb der SLK-Knauf bleiben darf. Probehören kannst Du aber gern bei Gelegenheit.

      Gruß Kathrin

      Hier noch ein Bild vom verbauten Equipment:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von octane ()

    • Hallo Kathrin,

      das habt ihr ja wunderbar eingebaut. Sobald mein Wagen wieder läuft, :( geht es auch bei mir weiter.

      Habt ihr automatisch eingemessen, oder Laufzeiten, Frequenzen, EQ usw. einstellen lassen?

      :winke:
      Biete - 2 x Subwoofer Proneo-6 - Tiefmitteltöner mit Carbon-Membran :winke:
    • Hallo Kathrin,

      Wie sieht es denn mit der Mechanik des Alpine aus?

      Ist der Monitor im ausgefahrenen Zustand mechanisch feststehend, oder wackelt der Monitor etwas. Habe da letztens nämlich einen Alpine (106er) getestet und da war der Monitor ausgefahren nicht so stabil.

      Gruß
      Armin
    • Hallo Armin,

      schwierige Frage, weil recht subjektiv. Ich finde die Mechanik und Verarbeitung recht hochwertig, es klappert nix und der Monitor hat kein Spiel. Vergleichen kann ich das Ganze nur mit einer Kenwood und einer Pioneer HU, die wirkten beide weniger hochwertig.

      Gruß Kathrin
    • Hi Karthrin,

      nachdem ich ein mehr als gutes Angebot bekommen habe und mir jetzt zufällig das gleiche System von Alpine kaufen werde, bis auf den DSP, stellen sich mir eben noch ein paar Fragen:

      Mein HiFi-Handler hat mir gesagt das die beiden Module KCE-400 BT (Bluetooth-Modul), NVE-M300 (Navi-Modul) immer mal wieder Probleme bereiten. Zum einen das KCE-400 BT (Bluetooth-Modul), dass sich immer mal wieder aufhängen soll (Softwareprobleme).
      Und das das NVE-M300 (Navi-Modul) von der Auflösung eher schlecht sein soll.

      Hast du jetzt schon Erfahrungen damit machen können? Sind denn bei dir Probleme im Betrieb der Module aufgetreten? Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass Alpine da so schlechte Software hat.

      Gruß
      Armin
    • Hallo Armin,

      ich habe mir das KCE-400 BT Modul vor einem Jahr gekauft und hatte mit der werksseitig aufgespielten Firmware (FW) auch Probleme mit der Kopplung des Handys. Habe das Modul dann zu Alpine Deutschland geschickt, wo eine neue FW aufgespielt wurde (dies hat wunderbar unkompliziert und schnell geklappt). Seitdem habe ich keinerlei Probleme mehr mit dem Modul und meinem Android Handy.

      Die FW hätte man auch mit dem PC aufspielen können, aber irgendwie hat sich das BT-Modul meines Notebooks nicht mit dem KCE-400 BT verstanden. Aber normalerweise sollten die KCE-400 BT jetzt schon eine neuere FW als vor einem Jahr haben.
    • Hallo Armin,

      zum BT-Modul: Ich habe auch gelesen, dass es anfangs Probleme mit der Stabilität gab, mit einem Softwareupdate soll das aber behoben sein. Ich habe das Ganze ja erst einen Monat verbaut, eine seriöse Aussage ist daher schwer. Ich kopple mein Handy (Blackberry) täglich früh und abends auf der Fahrt zu/von der Arbeit und hatte bisher keinerlei Probleme. Telefonieren usw. funktioniert so wie es sein soll.

      zum Navi: Die Software selbst kommt nicht von Alpine. Bisher hatte ich keine Probleme was die Funktionalität anging. Routen werden schnell berechnet, ich hatte keine Abbrüche oder Aussetzer, die Zielführung war immer erfolgreich. Aber auch hier, alles ist erst seit 1 Monat verbaut! … Ich hatte vorher ein Garmin bzw. Becker (beides portable Navis), da war die Grafik und Auflösung viiiieeel schicker. Schau Dir mal ganz genau die Bilder auf der Alpine-Seite an, optisch wirkt das Ganze ziemlich grob und altbacken. Ich wusste das vorher und in diesem Fall war mir die Funktion wichtiger als die Optik. Darüber nachdenken, dass die Sache locker 3-mal soviel wie ein gutes portables Navi kostet und dann so wenig bietet, sollte man besser nicht. ^^

      Gruß Kathrin
    • Hi,

      @Viper_666: Sobald die Anlage eingebaut und in Betrieb ist werde ich auch die Software checken und gegebenenfalls updaten. Wenn's nicht funktioniert dann wird der Support von Alpine mal getestet. :)

      @Kathrin: Tja ich hab es schon vorher gesehen das es etwas "grob" aussieht, aber wie du gesagt hast kommt es mir eher auf die Funktion an. Falls es mir nicht gefällt nutze ich einfach mein Garmin das ich am Motorrad habe, da hab ich auch immer aktuelles Kartenmaterial. Und dann veräußere ich einfach das Navimodul wieder. Nachdem mich die HU + Navi + BT nur 700.-€ gekostet haben, schmerzt mich das nicht unbedingt. ;)

      Gruß
      Armin
    • DayWalker schrieb:

      Mein HiFi-Handler hat mir gesagt das die beiden Module KCE-400 BT (Bluetooth-Modul), NVE-M300 (Navi-Modul) immer mal wieder Probleme bereiten.

      Hi Armin,

      ich habe wohl noch das alte Modul verbaut und permanent Probleme. Verbindungsprobleme, der Gesprächspartner hört mich doppelt und in schlechter Qualität. Ich benutze das BT schon länger nicht mehr. Werde dieses aber nochmal mit der neuen Firmware versuchen.

      Gruß Pit
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke
    • Hi Kathrin,

      der Umbau wurde von einem Car-HiFi-Spezialisten vor kurzem vorgenommen. Bilder dazu stelle ich noch ein sobald ich Zeit habe, sind aber auf der Seite von HiF-prophecy zu sehen.

      Ich hatte mich nach einer sehr kompetenten Beratung für folgende Komponenten entscheiden:
      • HU: Alpine IVA-D 511 R incl. Navi- und BT-Module (hatte ich vorher schon gebraucht gekauft)
      • Endstufe: ESX Q-FOUR
      • DSP : Audison Bit Ten
      • Frontsystem: Audio Development AD 60

      Das alte Becker Indi Pro wurde ausgebaut und das neue Alpine wurde incl. Navi und BT eingebaut. USB-Anschluss wurde in die kleine Ablage in der Mittelkonsole gelegt.

      Das Front-System wurde aktiv verbaut (ohne Frequenzweiche). Die Endstufe ist eine digitale 4-Kanal-Endstufe. Von den Abmessungen her sehr klein und von der Wärmeentwicklung super, somit ohne Probleme zusammen mit dem DSP von Audison im Fußraum verbaut.

      Durch die Abmessungen und die Auswahl der Komponenten ist das System später noch erweiterbar, falls ich mich doch noch entscheide ein Sub-System zu verbauen. Dann brauche ich nur noch eine Endstufe für die Sub.

      Da ich noch nicht weiß wie und ob ich noch Subwoofer verbaue ist momentan nur das Frontsystem verbaut worden. Die Tieftöner im FS haben schon mächtig Druck.

      Das System wurde im Roadster bei offenem Verdeck eingemessen und muss nach 40 Stunden, sobald sich die Tieftöner etwas eingelaufen haben, nochmals nachgemessen und eingestellt werden.

      Die HT wurden in die A-Säule eingebaut und die A-Säule wurde dann mit schwarzem Leder überzogen. Sieht sehr schick aus und gefällt mir super.

      Gruß Armin
    • Und ich wieder. Meine bessere Hälfte hat bei sich ebenfalls soundtechnisch etwas aufgerüstet und ich habe ein Problem. Sein Coupe (original MB-Radio, Harman-Kardon TMT und Sub, Carpower 284er HT, gute Weichen, kleine Mosconi Endstufe, sonst nix) klingt deutlich besser als meins. Nach einer kurzen Trotzphase starte ich jetzt einen zweiten Versuch und baue nochmals etwas um.

      Die (neuen) Hochtöner sollen in Richtung A-Säule wandern. Die bisherigen waren an den Spiegeldreiecken befestigt. Woher bekomme ich neue Dreiecke und was kosten diese? Die vom SLK passen nicht, oder? Hat jemand Erfahrung mit den bei ebay angebotenen "Verblendungen"?

      Gruß Kathrin
    • Hallo Kathrin,

      die Spiegeldreieckverkleidungen sind crossfirespezifische Bauteile. Du bekommst sie beim Chryslerhändler. Was die aktuell kosten weiß ich nicht, aber als ich mir vor 3 Jahren mal 2 neue geholt habe, musste ich mich erst mal setzen.

      Wobei ich mir diese Woche für den Porsche ein AMP Steckergehäuse geholt habe. Von daher sind die Crossfire-Ersatzteilpreise für mich ab sofort überhaupt kein Problem mehr. ;)

      Die Teilenummer kann dir der freundliche Chryslerhändler für den Preis sicher raussuchen. Oder Du suchst sie vorab im Teilekatalog raus: Doku Handbücher, Bedienungsanleitungen, Lehrmaterial, Kataloge

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      die Spiegeldreieckverkleidungen sind crossfirespezifische Bauteile. Du bekommst sie beim Chryslerhändler. Was die aktuell kosten weiß ich nicht, aber als ich mir vor 3 Jahren mal 2 neue geholt habe, musste ich mich erst mal setzen.

      Hallo Markus,

      danke für die schnelle Antwort. Ich denke, dass ich dann die "Verblendungen" mal bestellen werde. Es müssen ja nur die Löcher der HT-Befestigung abgedeckt werden.

      Beste Grüße Kathrin
    • So, es ist vollbracht. Es wurde (fast) alles noch einmal umgebaut. Eine ganze Woche Arbeit, dickes Danke an meinen Mann!!! Jetzt klingt der XF gut. :) Die Bühne ist aus dem Fußraum auf das Armaturenbrett nach oben gewandert. Die Basswiedergabe ist deutlich besser. Bässe werden präziser und tiefer wiedergegeben. Und das Beste: nur minimale Einschränkungen in der Alltagstauglichkeit. Der Kofferraum und der Beifahrerfußraum bleiben fast erhalten und von außen sind keine dicken Basskisten zu sehen. ;)

      Hochtöner - Eaton CX 280HG. Sehr gutes Rundstrahlverhalten und als 28er sehr nett. Im Winter nehme ich mir die A-Säulenverkleidungen mal vor. Vielleicht bekommt man einen dezenteren Einbau hin.


      Mundorfweichen - extra angepasst auf die HT und TMT. HT und TMT wurden dafür extra ausgemessen. Mit diesen Spezialanfertigungen hat mein Mann schon sehr gute Erfahrungen in seinem Coupe gemacht. Sehr zu empfehlen! Ein großes Dankeschön nochmal an Rüdiger Sowa, der im MB Forum für seine Weichen bekannt ist.



      TMT - Gladen Audio HG 165Z-3 … netter TMT aus der Zero Line. Passt sehr gut in die Originalaufnahmen.


      Hubcar - Sub aus dem 8.2er Concept. Macht ordentliche Arbeit, der Einbau ist schwierig. Es geht sehr eng zu. Der komplette Kabelbaum, der hinter der Fußplatte sitzt, musste umgeändert werden. Beide Chassis waren in Reihe geschaltet und hatten 8 Ohm. Jeder Sub wurde einzeln verkabelt und bekommt jetzt einen Kanal an der Endstufe.





      Mosconi - Sie sitzt jetzt im Kofferraum unter einer MDF-Bodenplatte. Strom (plus und minus) wurde von vorn bis hinten gelegt. Der PXA wurde weggelassen, vielleicht folgt ein neuer Soundprozessor. Strom und Chinch sind vorsichtshalber bereits verlegt und auf der linken Seite wäre noch Platz.



      Kofferraum:



      Beste Grüße Kathrin

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von octane ()