Angepinnt Ölverlust - rotes ATF Öl - Getriebedichtung und Getriebestecker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölverlust - rotes ATF Öl - Getriebedichtung und Getriebestecker

      Hallo zusammen,

      mein AT Getriebe ist seit einiger Zeit undicht.

      Vorgeschichte:

      Das AT Öl wurde leider von einem Chryslerhändler getauscht, er meinte ca 7 Liter. So, Öl getauscht und ich hole ihn ab und fahre. Das Teil entwickelte sich zu einer Nebelmaschine, da das Öl auf den KAT kam. Ich ging dann danach zu einer anderen Werkstatt die ich auch unter Werkstätten gepostet habe, diese meinten bei einem Wechsel ca. 5 L, weil sich ja noch Öl im Wandler usw. befindet 7L nur bei Neubefüllung. Ich möchte nochmals anmerken, dass dies normalerweise ein Reifenhändler ist der noch Service und Reparaturen anbietet.

      Soo, vermutet wurde die Ölwannendichtung, das diese verschoben wurde durch den Druck. Ich fuhr wieder zum Chryslerhändler und lies dies austauschen auf seine Kappe, gut Ölflecken hatte ich danach keine mehr da wo ich geparkt hatte. Beim wechseln des Lenkungsdämpfers ist aufgefallen, dass die Ölwanne des AT verölt ist.

      Der Kfz Mechaniker vom Reifendienst, reinigte das komplette AT Getriebe auf der Unterseite und meinte ich soll so in 2-3 Tagen nochmal vorbeischauen und dann kucken wir woher es genauer kommt. Er hat da so eine Vermutung, diese sich bestätigte.

      So nun zur eigentliche Frage, weiß jemand ob es für dieses Teil Dichtungen einzeln gibt (siehe Bild gelbes Teil).

      Daaaanke!

      Für die Forensuche: Ölverlust, AT Getriebe, ATF, O-Ring, Automatik, Automatikgetriebe
      Dateien
      Linksmuffel
    • Das ist der O-Ring vom Getriebestecker. Der sollte bei einem AT-Öwechsel immer mitgetauscht werden, weil er einfach nicht allzulange hält. Ist ein bekanntes Problem.

      Füllmengen habe ich unter "Inspektion selbst ausführen - Material, Daten, Infos, Technische Daten" dokumentiert. Die Füllmenge des AT-Getriebeöls muss zwingend unter Berücksichtigung der AT-Öltemperatur mit einem speziellen Peilstab überprüft werden. Einfach eine bestimmte Menge AT-Öl reinkippen kann für das Getriebe den Tod bedeuten. Ausführliche Infos dazu findest Du im Werkstatthandbuch. Ich hoffe die haben auch den Filter getauscht.

      Update: Die O-Ringe gibt es nicht mehr einzeln. Man muss den kompletten Getriebestecker kaufen. Teilenummer findet man hier: FAQ Teilenummern und Inspektionsdaten - FAQ

      Die OEM Teilenummer für die Ölwannendichtung lautet: 52108332AA
      Die OEM Teilenummer für den AT-Ölfilter lautet: 52108325AA

      Ansonsten empfiehlt sich auch eine AT-Ölspülung nach der Tim Eckart Methode. KLICK

      Die Teile sind baugleich mit MB. Allerdings habe ich gerade keinen WIS Zugriff.

      :winke:
      It's good to be bad.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus ()

    • Super, ich danke euch. :thumbsup:

      Hier ist die Liste der Werkstätten, die solche Spülungen vornehmen, ich werde Morgen mal Anrufen und Fragen was diese kostet.

      automatikoelwechselsystem.de/home/kundenliste.html

      Bei mir in der Umgebung sind auch ca. 4 Werkstätten. Hätte ich jetzt so auch nicht gedacht, dass dies so verbreitet ist. Mal in die Runde hier Fragen, hat das schon jemand machen lassen?
      Linksmuffel
    • Ölverlust - tolles Fundstück in der Garage nach 4 Monaten Winterpause

      Servus XF Freunde (Hallo Markus), ;)

      heute habe ich meinen XF das erste mal aus der Garage gezogen und habe gleich mal eine nette Überraschung bekommen!

      ÖLVERLUST :(

      Auf dem Boden habe ich einen kreisrunden Fleck der nach 4 Monaten ca. 15 cm Durchmesser hat. Ganz toll!

      Dann habe ich mich mal auf die Suche gemacht, ... ein wirklicher Motorspezi bin ich ja nicht und eine Hebebühne habe ich schon 3x mal nicht, ....

      aber gefunden habe ich dies woher es kommen könnte (siehe Bilder)!

      Hat jemand eine Ahnung was da das Problem sein könnte? Ist dies die Zylinderkopfdichtung? Die kann doch wohl nach 40.000 km schon am Arsch sein? Oder sind die Schrauben des Dichtungsdeckel nicht richtig angezogen?

      Mmmmhhhh, hat jemand eine Ahnung was da das Problem sein kann?
      Dateien
    • Also lieber sunraiser,

      die Bilder zeigen die die Zylinderkopfdeckel nicht ganz dicht sind und schwitzen. Das ist nichts tragisches. Das hat fast jeder Crossfire. Die müssen einfach mal neu abgedichtet werden.

      Die Menge die da rauskommt reicht nicht um einen 15 cm großen Fleck zu verursachen. Außerdem hat der Crossfire unter dem Motor ein Wanne die ggf. das Motoröl auffangen würde.

      Welche Farbe hat das Öl. Und wie riecht und schmeckt es?

      Ich vermute es handelt sich um Getriebeöl ( Du hast doch einen AT, oder? ). Das ATF-Öl tritt am O-Ring aus. Foto gibt es hier: Doku Inspektion und Reparaturen selbst ausführen - Dokumentation

      :winke:

      PS: ATF Ölstand prüfen - siehe Werkstatthandbuch von 2005 - AUTOMATIKGETRIEBE - NAG1 WARTUNGSINFORMATIONEN 21 - 311 - Seite 3521
      It's good to be bad.
    • Parke mal dein Auto so, wie es vorher in der Garage gestanden hat und schaue wo der Ölfleck ist. Auf Höhe des vorderen linken Türfalzes ist ungefähr der Getriebestecker und der O-Ring. Ist er deutlich weiter vorne, oder weiter hinten, dann handelt es sich um ein anderes Problemchen.

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Ja das Problem kenne ich auch, bei mir hat sich das Öl auch nur durch die Entlüfterdeckeldichtung gedrückt und jedes mal nach dem Abstellen sein Revier markiert. Meine Bilder sehen ähnlich aus, der Fleck in der Garage war ca 10-15cm im Durchmesser! Getriebe ist bei mir auszuschließen da Schalter. Bei warmen Motor hat es zudem mächtig nach Motoröl gerochen.

      :winke:

      Edit:
      Der Motor schaufelt im Betrieb unter anderem über die Steuerkette das Öl hoch zum Ventiltrieb, im linken Ventildeckel kann man direkt auf die Steuerkette durch den Entlüfterdeckel schauen. Im Deckel steht immer Öl, welches sich natürlich durch die V Anordnung auch gerne aus diesem im Stand wieder verabschiedet.
      I like Girls, how i like my Whisky! 20 Years old and full of Coke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackpit ()

    • Das es nach Motoöl riecht, wenn der Motor verölt ist, ist doch ganz normal. :rolleyes: :love:
      Einfach mal den Motor sauber machen. Besser ist es natürlich bei Gelegenheit die Ventildeckel abdichten / abdichten lassen.

      Und wegen des Ölflecks. Einfach das Auto auf eine Hebebühne stellen und von unten anschauen. In der Regel findet sich das Leck dann innerhalb weniger Minuten.

      :winke:
      It's good to be bad.
    • So Leute, .... habe jetzt meinen XF wie von Markus vorgeschlagen, wieder so eingeparkt wie er 4 Monate stand, .... +/- 5cm!
      Könnt Ihr anhand der Bilder erkennen ob es der Automatikstecker / Getriebestecker ist?
      Dateien