Mein neues Lenkrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier mal mein neues Lenkrad.

      Oben, unten und die Rückseite wurden mit Carbon laminiert, die Seiten mit Nappa-Leder bezogen, ebenso auch der Airbagdeckel. Die zum Lenkrad dazugehörige Nabe wurde ebenfalls mit Carbon laminiert.

      Fühlt sich ganz gut an, vllt. für jemanden eine Option…

      Viele Grüße,
      Marco
      Dateien
    • Hallo zusammen,

      hier noch mein Lenkrädle. Die Grundausstattung des Fahrzeuges ist Dark Slate/Cedar.

      Dabei hat mir zugegebenermaßen der rote Kunststoff der Airbagabdeckung nie ganz so gut gefallen. Daher wurde nicht nur das Lenkrad sondern auch der Airbag und Pralltopf neu bezogen. Ausführung in Alcantara/gelochtem Leder mit roten Ziernähten. Keine Umformung. Der Handbremsgriff wurde in gleicher Art ausgeführt.

      Gruß
      André
      Dateien
      Retro Tuning....
    • Hallo André,

      wie wurde das denn mit der Airbagabdeckung gelöst?
      Man kann keine Reißnähte oder dergleichen auf dem Alcantara erkennen.
      Show-Fahrzeug?

      Anbei mal zwei Bilder wie der originale Airbag öffnet.
      Ich hoffe, dass Du dies bedacht hast.

      Viele Grüße,
      Marco
      Dateien
    • Hallo Marco,

      wurde nicht von mir selbst gemacht. Ich kannte bisher auch nur die Lösung mit Naht.

      Die Fragen zur Entfaltung des Airbag und der Rissbildung in der Abdeckung habe ich auch gestellt. Laut des Betriebes der das umgesetzt hat, ist das spezifische Austrittsverhalten des Crossfire Airbag bekannt und wurde berücksichtigt. Bei dem am Airbag aufgebrachten Alcantara wurde die Trägerschicht aufbereitet. So wurde es mir dargestellt, weitere Kenntnisse zur Verarbeitungsart habe ich derzeit auch nicht.

      Gruß
      André
      Retro Tuning....
    • Raid rocks

      Hallihallo,

      da ich von der meinlenkrad.de - Variante nicht sonderlich überzeugt war und das Serienlenkrad auch viel zu groß finde (manchmal fühle ich mich wie ein Treckerfahrer) habe ich mich für ein Raidlenkrad entschieden.

      Dabei handelt es sich um das Raid - Daytona in quasi neuer Auflage. Die Lenkräder sind baugleich, nur optisch unterscheiden sie sich.

      PS: Dieses hässliche Silberpfeilzeichen wird noch mit Waschbenzin entfernt. Wer noch ein Lenkrad samt Anbauteile kaufen möchte, kurze PN an mich.

      :winke:
      Dateien
      Tief, tiefer, xcf
    • Abend,

      das Lenkrad ist drin, jetzt spreche ich mal nicht über die Tatsache, wie hammergeil das neue Handling ist, sondern beschreibe mal den generellen Ablauf und auf was man achten sollte.

      Die Firma Raid biete ein Komplettpaket, bestehend aus Lenkrad und Nabe an. Lange Zeit habe ich nach einem alternativen Anbieter gesucht, allerdings wirkten andere Seiten entweder unseriös, oder es gab nur Lenkrad oder nur Narbe zu einem höherem Preis. Also hingefahren, gekauft und gefreut.

      Montage ist kindereinfach und ist in der beiliegenden Montageanleitung präzise erklärt. Alle nötigen Verbindungen, sowie der Airbagadapter liegen bei. Dabei sei gesagt Airbags erhalten eine nicht zu unterschätzende Menge an Sprengstoff und deshalb ist der Ein- und Ausbau von Laien verboten! :!: Deshalb - und auf Grund der Tatsache, dass es ein sicherheitsrelevantes Teil ist - habe ich es machen lassen.

      Der Lenkradwechsel, samt Fehlerlöschung und Neuadadaption des Lenkeinschlags (ich vermute das ESP wollte das wissen) dauerte 1h. Danach erlosch die Airbag- und ESP-Leuchte.

      Zur Eintragung:
      Dem Lenkradset liegt eine ABE bei, welche allerdings nur für den SLK R170 gültig ist. Da auch kein Verweis auf den Crossfire beschrieben ist, war diese also quasi wertlos. Somit musste ich eine Abnahme nach §19(3) machen, also musste der Umbau noch durch ein Foto dokumentiert werden. Das bedeutet, man muss wirklich zum TÜV, die Dekra trägt sowas beispielsweise nicht ein. Dann mit dem TÜV-Schrieb zum Straßenverkehrsamt und dort wird das dann in den FZS eingetragen. Kennt man ja…

      Noch interessant:
      Es sind nur minimal 340 mm Lenkräder zugelassen, kleiner bedeutet, dass man die Tachoeinheit(samt Warnanzeigen am Rand!) nicht mehr ablesen kann. Bei 34 cm wird das allerdings schon knapp und man sollte zum Zeitpunkt der Eintragung das Lenkrad horizontal komplett herausziehen. ;) Somit vergrößert sich der Sichtradius - logisch.

      Zur Quallität:
      Ok, die Verarbeitungsquallität ist zwar nicht auf Echtlederniveau, doch es tut genau das, was es soll: Es liegt wirklich fabelhaft in der Hand, ist griffige in der Form und deutlich kleiner als die Serie. Besonders gut gefällt mir der perforierte Teil. :thumbsup:

      Für Einhandfahrer und Armauftürableger eher ungeeignet.

      PS: vielleicht mach ich auch noch mal ein Bild

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo xcf,

      Glückwunsch zum neuen Lenkrad und viel Freude damit.

      Hast du dich auch nach dem Modell von EMAXX, mit Schaltpaddels, erkundigt? Wäre sicherlich auch eine schöne Alternative geworden.

      Zu den kleinen Lenkrädern noch meine Erfahrung mit einem 320 Raid Lenkrad. In der Zeit ohne Servounterstützung eher für das tägliche Krafttraining geeignet und weniger bis gar nicht für die dynamische Fortbewegung mit Auto.

      Das verdeckte Kombiinstrument ist lästig, aber nichts im Vergleich zum eingeschränkten Einlenkverhalten bei häufigem Umsetzen des FZG auf kurvenreicher Strecke bzw. bei Fahrtrainings oder sportlichen Fahrwettbewerben.

      Hatte es seinerzeit wegen der sehr beengten Platzverhältnisse, es hat sich zweimal an der Lenksäule gelöst, trotz korrektem Anzugsdrehmoment. Allein durch die hohen Kräfte beim Lenken. Bin dann schnell wieder auf ein 380 umgestiegen und weiß trotz des Platzmangels im XF, das Serienlenkrad, leicht modifiziert, im Seriendurchmesser zu schätzen.

      Daher halte ich das "große" Lenkrad für dynamische Fahrer für die wirkungsvollere Alternative, auch bei "Platzmangel".

      Allerdings, ohne Rücksicht auf AMAZONE, mit dickerem Kranz und 12 Uhr Markierung.

      Gruß Max :winke:

      PS: AMAZONE = BETTYs zierliche Eigentümerin.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Guten Abend Max,

      die Wippen sind im Hinterkopf, machen für mich allerdings nur mit der Getriebesoftware von Phil Sinn. ;) Aber wenn man alles auf einmal ändert, weiß man den aktuellen IST-Zustand nicht zu schätzen. Somit step by step.

      Also in Kombination mit einer bodennahen Tieferlegung hat sich das Handling deutlich verbessert. Dadurch habe ich sowieso ein Wendekreis wie ein Schwertransporter.

      Wieso sollte man durch ein größeres Lenkrad sportlicher unterwegs sein? Man benötigt doch für den selben Lenkweg weniger Drehweg am Lenkrad, ist das Lenkrad kleiner? ?( Das leuchtet jetzt nicht so ganz ein. Kläre mich mal auf.

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf
    • Hallo xcf,

      ein Lenkrad mit Seriendurchmesser oder größer reduziert den Kraftaufwand beim Lenken, die "Hebelwirkung" wirkt sich positiv aus. Bei kurviger Landstrasse mit häufigem Umsetzen des FZG wird der Fahrer entlastet.

      Das kannst du einfach testen, im XF mit Serienlenkrad und abgestelltem Motor das Lenkrad "blitzschnell" von Anschlag zu Anschlag drehen und wieder zurück. Dann das gleiche mit deinem XF + Lenkrad, der Unterschied beim Kraftaufwand wird deutlich zu spüren sein.

      Mit einem Rennwagenlenkrad nicht zu vergleichen, da ist die Übersetzung kleiner und die notwendige Drehbewegung für den gleichen Lenkwinkel deutlich kleiner. Dazu die beengten Platzverhältnisse und der Gewichtsfaktor. Die heute übliche Servounterstützung reduziert den Aufwand deutlich und damit ist es auch mit kleinem Lenkraddurchmesser gut beherrschbar. Ich präferiere dennoch "so groß wie möglich, mit griffigem Bezug". Dennoch, jedem das seine.

      Gruß Max :winke:

      PS: Breitreifen verstärken den Effekt nochmal deutlich, ebenso wie deutliches Mehrgewicht auf der Lenkachse, z. Bpsl. Kompressornachrüstung oder ein V8 statt dem Serien-V6.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von evil_deeds ()

    • Hi Max,

      OK, Drehmoment ist Kraft x Hebelarm. Dass mehr Kraft benötigt wird, war klar. Dennoch fand ich das Serienlenkrad schlicht weg nicht ergonomisch. Das Raidlenkrad liegt sehr gut in der Hand.

      ABER: wie Du schon richtig geschrieben hast, jedem das Seine…

      :winke:
      Tief, tiefer, xcf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xcf ()