Einbau des XCar-Style Multi Light - Lichtkomfortmoduls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, melde Erfolg!

      Dank diversen "auf die Schulterklopfern" nach dem Motto "das schaffst du schon!" habe ich das Modul heute auch verbaut. Alle Anschlüsse nochmal durchgemessen, bevor ich alles wieder zusammengebaut habe, alles gut.

      Das einzige Problem war selbstgemacht, ich habe das Modul, was im Sicherungskasten außen liegt, dank intelligenter Arbeit 1 h versucht 90° verdreht einzubauen, was natürlich nicht geklappt hat. Ansonsten ist der Einbau dank Veits Anleitung echt easy. :thumbsup:

      Und siehe da: Es chirpt! Elke wird sich freuen… :D

      LG
      zip
    • Hallo zusammen,

      nachdem nun die Aktion Lichtmodul mit einem Preisnachlass von 25 % zum Kauf animiert hat, habe ich mich mit Franz Peter aus Stolberg kurzgeschlossen und wir planen einen gemeinsamen Einbau durch den mobilen Einbauservice des Verkäufers im März nächsten Jahres in der Nähe von Aachen. Voraussichtlich wird der Einbau Mitte des Monats in Herzogenrath gemacht. Wer sich hier anschließen möchte schreibt mir bitte eine PN. Ich werde in den nächsten Tagen beim Verkäufer nachfragen, ob es eine Möglichkeit für einen Preisnachlass gibt, da die Anfahrt ja nur einmalig erfolgt.

      Wir wollen den Einbau beauftragen, da es in der Vergangenheit den ein oder anderen Sondertatbestand gegeben hat, wie den vorgegangenen Anmerkungen zu entnehmen ist und wir beide nicht die versiertesten Elektrotechniker sind. :rolleyes: Sollte es von eurer Seite hier noch Vorschläge geben, sind diese gerne willkommen.

      Vorerst wünsche ich allseits schöne Feiertage und kommt gut ins Neue Jahr.

      Viele Grüße
      Ralf :winke:
    • Hallo Ralf,

      "mobiler Einbauservice" ist 'ne tolle Sache.

      Aus meiner Erfahrung als "Einbauer" und "First Aid Assistance" lag der "Sondertatbestand" grundsätzlich immer hinter dem Schraubendrehergriff begründet; mit einer Ausnahme im letzten Frühjahr, als bei der Neuauflage des Dachmoduls hardwareseitig in der Bestückung etwas durcheinander kam.
    • Hallo Jürgen,

      das bestätigt meinen Entschluss, es nicht selbst zu machen. So, wie ich mich kenne, würde ich schon ein wenig ungehalten, wenn ich mit der Einbauanleitung nicht zurecht komme und dann geht gar nichts mehr. Außerdem sollte man meines Erachtens bei der Elektrik nicht spaßen. Deshalb nehme ich das Geld dafür in die Hand und bin mit dessen Eigentümerwechsel einverstanden. 8| Wenn ich dann noch hier im Thread lese, dass mal ein Kabel fehlt oder minderwertige Stromdiebe benutzt werden (bei der jetzigen Lieferung sind die Guten von 3M dabei), würde ich mich ärgern, dass ich noch Dinge besorgen muss, die eigentlich zur Lieferung gehören und deswegen den Einbau unterbrechen müsste. Der mobile Einbauservice wird diese Dinge jedenfalls dabei haben. Beim Sidemarkereinbau konnte ich meine Frau noch schicken, da haben sich die Männer bei ATU mächtig ins Zeug gelegt, um noch einen Stromdiebe irgendwo im Lager aufzutreiben, und den gab's sogar umsonst. Wäre ich da gewesen, ich hätte wahrscheinlich gar keinen bekommen. :cursing:

      Also dann, im März ist es soweit, dann chirpt's bei Franz Peter und mir auch - oder bei unseren XF.

      Werde dann noch berichten.

      Schöne Grüße
      Ralf :winke:
    • Hallo Mario,

      wenn man handwerklich begabt ist, das entsprechende Werkzeug hat und schon mal an der Autoelektronik gearbeitet hat, sollte der Einbau kein Problem darstellen.

      Ist man mit Autoelektronik absolut unerfahren, ist man eventuell "Doppellinkshänder" und hat auch kein passendes Werkzeug, dann ist ein Einbauservice (bzw. das ganze von einem Profi einbauen zu lassen) sicher ein gute Idee - denn hier wird schon in wichtige Systeme eingegriffen.

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      ja so sehe ich das auch. Ich finde es auch OK wenn man sich etwas nicht zutraut das man dann lieber die Finger davon lässt und es den Profi überlässt. Da mein Crossfire zur Zeit innen leer ist, vereinfacht es den Einbau schon mal ein gutes Stück.

      Gruss Mario
      Dateien
    • Hallo Markus,

      Ich gebe Dir unbedingt recht, dass man die Finger weg von einem Eingriff in die Elektrik lassen sollte, wenn man hier keine Erfahrung hat.

      Habe zwar mal in der automobilen Steinzeit am Käfer und der Ente an der Elektrik gearbeitet. Heute jedoch bei der rasanten Entwicklung der Technik habe ich Angst aus meinem geliebten Crossfire vielleicht dann aus Unkenntnis eine "Waschmaschine" oder "Wäschetrockner" zu machen. Deshalb jeder das was er kann.

      Deshalb habe ich mich gemeinsam mit Ralf entschlossen den mobilen Einbauservice zu beauftragen. So können wir bei einer Tasse Kaffee gemütlich daneben sitzen und noch etwas lernen. ;)

      Gruß aus Stolberg
      Franz Peter :winke:
    • Schluchtenflitzer schrieb:

      Hallo Markus,

      ja so sehe ich das auch. Ich finde es auch OK wenn man sich etwas nicht zutraut das man dann lieber die Finger davon lässt und es den Profi überlässt. Da mein Crossfire zur Zeit innen leer ist, vereinfacht es den Einbau schon mal ein gutes Stück.

      Gruss Mario

      Du musst nicht den halben Crossi zerlegen, um das Modul einzubauen. :winke:

      Nein, Scherz, also für mich als gelernter Kaufmann war der Einbau mit der Anleitung wirklich 0 Problem. Und ich würde das Modul nicht mehr hergeben, auch wenn es angeblich nicht "erlaubt" ist; hier mach ich mal die Ausnahme. :whistling:

      Bis die Tage und guten Rutsch
    • Morgen zusammen :winke:

      Das Modul habe ich letztes Woe verbaut und das ohne größere Probs. Wichtig ist die Einbauanleitung genau Schritt für Schritt durchzulesen und lieber 2x schauen bevor man den Stromdieb einsetzt. Ansonsten wurde hier schon alles dazu gesagt.

      Strom konnte ich gestern erst drauf geben und alles funktioniert wie es soll. Also alles bestens und kein Hexenwerk.

      Schönen Sonntag @all
      Gruß Mario
    • Hallo Mario,

      Glückwunsch zum Einbau und auch dass alles funktioniert. Franz Peter und ich sind am 14. März auch dabei…

      Hast Du denn alles so gemacht wie vorgesehen, oder hast Du LEDs und Tagfahrlicht verbaut?

      Franz Peter und ich hätten ja noch etwas Zeit darüber nachzudenken.

      Schöne Grüße
      Ralf :winke:
    • Naja, die Überlegung bezüglich Tagfahrlicht war schon da, aber für meinen Geschmack habe ich weder das passende Tagfahrlicht, noch die optimale Einbauposition gefunden. Deswegen habe ich das Modul wie beschrieben eingebaut. Das einzige was ich jetzt mache ist, die eingebauten H7 gegen superweiße zu tauschen.

      Ach ja und das spendiere ich meiner 3. Bremsleuchte: Link motogadget.com

      Habe ich bereits seit 2 Jahren mit vollster Zufriedenheit in meinem Quad verbaut.

      Gruß Mario
    • Benutzer online 1

      1 Besucher