Falsche Einstellung oder warum bekommen die Subs keinen Saft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Falsche Einstellung oder warum bekommen die Subs keinen Saft?

      Guten Abend liebe User,

      ich habe heute meinen langersehnten Kennwood KIV700 verbaut, doch irgendwie kommt es mir so vor als würden die beiden Woofer
      hinter den Sitzen nicht in Betrieb sein... leider hatte ich heute nicht die Zeit die Verkleidung abzubauen.

      Daher habe ich am Radio die Balance komplett auf "hinten" gestellt, doch leider war nichts zu hören? Normalerweise müsste man doch zumindest den Bass wahrnehmen können, oder nicht?

      So wie ich sehen konnte, muss man die Subs nicht extra am Radio anstecken. Ging alles direkt über den ISO-Stecker.

      Ach ja, wenn ich schon dabei bin. :) Der Hochtöner in der Tür, klappert ab und an, wenn ich dann kurz dagegen drücke hört es wieder für 'ne Zeit auf. was kann man dagegen tun?

      Ganz liebe Grüße
      Max
    • @ max202, lucciano-s:
      Vorab, ich fände es klasse wenn ihr mal Sätze schreibt die man auch verstehen kann. Danke.

      @ max202:
      Ich gehe davon aus, daß Du keinen Black Line ohne Infinity-Paket hast.

      Du musst das neue Radio Full-Range betreiben. D.h. die aktive Freqenzweiche des Kennwood muss radiointern ausgeschaltet sein. Ansonsten benötigst Du nur einen Standard-Iso Adapter an den Du 2 Lautsprecherausgänge anschliesst. Den Fader kannst Du auf Mittelposition vorne/hinten lassen. Das Serienradio hat keinen Fader.

      Die Beschaltung des Infinityamps findest Du im Stromlaufplan im WHB - Stereoanlage - Elektrische Fehlersuche 8A - 19 - Schematische Diagramme und Abbildungen.

      Die Frequenzweiche des Infinity-Amps erledigt den Rest. Auch die Ansteuerung der Subwoofer hinter den Sitzen. Wenn die Subwoofer bisher funktioniert haben, dann tun sie das auch weiterhin.

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Hallo,

      habe gerade nochmal nachgesehen. Strom ist drauf, aber dennoch habe ich das Gefühl dass sie nicht das hergeben was sie hergegeben haben. Leider konnte ich keine Option finden in der ich die Frequenzweiche ausstellen kann.

      Die Beschaltung des Infinityamps findest Du im Stromlaufplan im WHB - Stereoanlage - Elektrische Fehlersuche 8A - 19 - Schematische Diagramme und Abbildungen.

      Heißt das jetzt ich muss es anders anschließen?

      P.S.: Sorry, bin nicht unbedingt vom Fach. ^^
    • Wenn der Adapter für der ISO-Stecker der richtige für Dein Kennwood ist, kannst Du eigentlich nichts falsch anschliessen.

      Die Bedienungsanleitung für das KIV 700 findest Du hier: Klick

      Wenn Du da mal einen Blick reinwerfen würdest wäre das bestimmt hilfreich. Beispielsweise unter DSP-Einstellungen. Da gibt es "X-Over" = Frequenzweiche. Die muss man auch abschalten können. Falls nicht, dann wirkt sie wahrscheinlich nur auf die Chinchausgänge und nicht auf die Lautsprecherausgänge. Sollte Dir der Fachhändler der dir das Radio verkauft hat sicher bestätigen können. Ansonsten frag mal im einem Kenwoodforum, beim Kenwood Support, oder bei kangfuzzis.de nach.

      Wenn Dir zu wenig Bässe rauskommen, dann bietet dieses Radio ja eine manuelle Equalizer Steuerung mit der Du die Bässe anheben kannst. Es gibt sogar eine Bass Boost Funktion.

      Also lese Dir erst mal mal die Bedienungsanleitung durch und probiere die Funktionen direkt am Radio aus. ;)

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Doch habe ich mir schon etwas durchgelesen. :)

      Das Problem ist nur dass wenn ich den Bass erhöhe, dröhnen die Türlautsprecher und die Woofer hinter denn Sitzen, sind genau so brav wie vor der Einstellung...

      Die X-Oover Einstellung steht von Werk an auf "through" das einzige was ich einstellen kann ist dB und Hz. Diese Einstellung kann ich für die Front, Heck und die Woofer vornehmen. Normalerweiße würde ich die Front vom Bass befreien, das Heck etwas basslastiger machen und den Woofer auf 80 Hz stellen... doch das geht beim Crossi ja nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von max202 ()

    • Grundsätzlich gehen würde das schon, wenn Du die Subwoofer getrennt ansteuerst. Allerdings weiss ich nicht ob die Ausgangleistung der Chinchausgänge für den Verstärker ausreichen.

      Wie sieht denn Deine aktuelle Klangeinstellung im Detail aus? Soweit ich gesehen habe hat das Radio einen manuellen Equalizer. Sind bei dem die Frequenzen auch einstellbar, oder sind die fix? (Seite 41)

      Ich gehe außerdem davon aus das Du alle Klangpresets auf Neuztral gestellt hast.

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Guten Morgen,

      möglicherweise ist es noch etwas früh, aber lucciano-s hat das KIV 700 mit einem neuen Verstärker und Ausgang an den Chinchbuchsen kombiniert, während max202 es mit einem Serienverstärker an den Lautsprecherausgängen kombiniert. ;)

      Merkt jemand den kleinen Unterschied? :D Soll ich es auflösen? max202 hat keine Subwooferkanäle die er extra ansteuern kann. ;)

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Hallo max202,

      blöd ist das die Einstellfrequenzen beim KIV 700 wohl fix sind. Bei meinem Alpine habe ich einen parametrischen EQ bei dem ich sowohl die Steilheit als auch den Frequenzbereich der 5 Bänder um je 1 Oktave verschieben kann.

      Schau Dir hier mal die Frequenzschriebe an. Das ist mein Coupé mit der Serienanlage ohne Dämmung:
      Carhifi im Chrysler Crossfire

      Im Fall des KIV musst Du aufgrund der festen Frequenzbänder dann wohl eher mit Absenkung arbeiten.
      Mein erster Vorschlag aus der Ferne wäre:
      63 Hz -3 dB
      250 Hz -3 dB
      1 Khz -6 dB
      4 Khz -4 dB
      16 Khz 0 dB - eventuell leichte Anhebung

      :winke:
      It's good to be bad.
    • Hi Markus,

      hab jetzt gerade mal deinen Vorschlag umgesetzt und ja... es hört sich schon 10 mal besser an. :) Vielleicht noch ein bisschen Feintuning aber im Großen und Ganzen klingt es jetzt schon recht ordentlich. :)

      Danke Euch
      MfG Max
    • Hallo,

      nachdem bei meinem Originalradio der CD-Spieler nun endgültig seinen Geist aufgegeben hat, habe ich mir am Wochenende ein neues Radio gekauft. Aufgrund recht guter Tests und eines guten Preises habe ich mich für das JVC KD-R 469 entschieden. Gestern habe ich das Radio eingebaut und habe nun das gleiche Problem, dass die Subwoofer nicht so richtig wollen. Diese werden weiterhin mit dem Originalverstärker angesteuert. Ich bin, was die Einstellmöglichkeiten am Radio angehen, total überfordert und weiß nicht so recht was zu tun ist.

      Bei den EQ-Settings bin ich in den PRO-EQ Modus und habe dort folgende Einstellmöglichkeiten (sh. Bild).

      Mal abgesehen davon, dass ich mit der Angabe "Q" und den zugehörigen Werten gar nichts anfangen kann, weiß ich nicht welche Einstellungen für einen guten Sound sorgen. Kann mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen? Ich freue mich über jeden Tipp und bedanke mich schonmal für jede Antwort.

      Grüße sendet,
      Tommes
      Dateien
      • EQ_settings.jpg

        (170,56 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Thomas,

      der Q-Faktor ist die Bandbreite mit der der parametrische EQ im zugehörigen Frequenzbereich arbeitet, oder auch Filtergüte genannt. Man kann den Frequenzbereich also schamlbandig, oder breitbandig anheben oder absenken. Ein schmalbandiges, steilflankiges Absenken verwendet man häufig um Resonanzen zu verhindern - beispielsweise an der Frontscheibe, oder generelle Resonanzen der Fahrzeugkabine. 1 begrenzt den Bereich auf 1 Oktave. 2 begrenzt den Bereich auf 2 Oktaven.

      Ich schrieb ja oben schon, dass es beim Infinityverstärker bei der serienmässigen Verdrahtung keine Möglichkeit gibt die Subs getrennt anzusteuern. D.h. eine Nutzung der Chinch-Subwooferausgänge am Radio ist erst mal nicht möglich. Damit sind die Einstellmöglichkeiten natürlich begrenzt.

      Da das JVC KD-R 469 nur einen 3-Band EQ hat sind die Anpassungsmöglichkeiten nochmal weiter eingeschränkt. Für 70 Euro darf man allerdings auch nicht allzuviel erwarten.

      Mein Vorschlag ist im Pro EQ Modus, wenn die Bässe fehlen:
      Bass 60 Hz, Q 1, +04 - deutliches anheben; falls es "wummerig" klingt den Q-Faktor geringer wählen
      Middle: 1 Khz, Q 1,25, -02 - leichtes, breitbandiges abesenken
      Treble: 10 Khz, Q fix, +02 - leichtes anheben, da die Serienhochtöner nix taugen evtl. etwas mehr. Ist auch Geschmackssache.
      Da die Angaben -06 - +06 keine dB Angaben sind kann ich da nur grob schätzen. Musst Du einfach mal ausprobieren.

      LOUD auf ON. 01 oder 02 - musst Du ausprobieren. Auch in Kombination mit der Basseinstellung. Ich würde es zunächst mit ON auf 01 versuchen und dann die Bässe einstellen.

      BASS BOOST kannst Du weglassen, da der nur auf den Subwooferkanal des Radios wirkt und der wie oben beschrieben nicht genutzt wird.
      SUB W Level: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.
      SUB W: Off
      SUB W Lpf: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.
      SUB W Phase: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.

      Fader: 00. Bewirkt hier auch nichts.

      Balance: 00 oder nach Geschmack.

      AMP GAIN: High Power um Nebengeräusche zu reduzieren. Falls es zu Verzerrungen bei höherer Lautstärke kommt Low Power nehmen.

      Hoffe das hilft weiter.

      Grüße Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • Danke Markus für die sehr schnelle Rückmeldung und Hilfe.

      Ich komme frühestens am Mittwochabend wieder an meinen Wagen. Werde dann Deine Einstellvorschläge ausprobieren.
      Melde mich danach und werde berichten.

      Viele Grüße,
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher