Falsche Einstellung oder warum bekommen die Subs keinen Saft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      nachdem bei meinem Originalradio der CD-Spieler nun endgültig seinen Geist aufgegeben hat, habe ich mir am Wochenende ein neues Radio gekauft. Aufgrund recht guter Tests und eines guten Preises habe ich mich für das JVC KD-R 469 entschieden. Gestern habe ich das Radio eingebaut und habe nun das gleiche Problem, dass die Subwoofer nicht so richtig wollen. Diese werden weiterhin mit dem Originalverstärker angesteuert. Ich bin, was die Einstellmöglichkeiten am Radio angehen, total überfordert und weiß nicht so recht was zu tun ist.

      Bei den EQ-Settings bin ich in den PRO-EQ Modus und habe dort folgende Einstellmöglichkeiten (sh. Bild).

      Mal abgesehen davon, dass ich mit der Angabe "Q" und den zugehörigen Werten gar nichts anfangen kann, weiß ich nicht welche Einstellungen für einen guten Sound sorgen. Kann mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen? Ich freue mich über jeden Tipp und bedanke mich schonmal für jede Antwort.

      Grüße sendet,
      Tommes
      Dateien
      • EQ_settings.jpg

        (170,56 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Thomas,

      der Q-Faktor ist die Bandbreite mit der der parametrische EQ im zugehörigen Frequenzbereich arbeitet, oder auch Filtergüte genannt. Man kann den Frequenzbereich also schamlbandig, oder breitbandig anheben oder absenken. Ein schmalbandiges, steilflankiges Absenken verwendet man häufig um Resonanzen zu verhindern - beispielsweise an der Frontscheibe, oder generelle Resonanzen der Fahrzeugkabine. 1 begrenzt den Bereich auf 1 Oktave. 2 begrenzt den Bereich auf 2 Oktaven.

      Ich schrieb ja oben schon, dass es beim Infinityverstärker bei der serienmässigen Verdrahtung keine Möglichkeit gibt die Subs getrennt anzusteuern. D.h. eine Nutzung der Chinch-Subwooferausgänge am Radio ist erst mal nicht möglich. Damit sind die Einstellmöglichkeiten natürlich begrenzt.

      Da das JVC KD-R 469 nur einen 3-Band EQ hat sind die Anpassungsmöglichkeiten nochmal weiter eingeschränkt. Für 70 Euro darf man allerdings auch nicht allzuviel erwarten.

      Mein Vorschlag ist im Pro EQ Modus, wenn die Bässe fehlen:
      Bass 60 Hz, Q 1, +04 - deutliches anheben; falls es "wummerig" klingt den Q-Faktor geringer wählen
      Middle: 1 Khz, Q 1,25, -02 - leichtes, breitbandiges abesenken
      Treble: 10 Khz, Q fix, +02 - leichtes anheben, da die Serienhochtöner nix taugen evtl. etwas mehr. Ist auch Geschmackssache.
      Da die Angaben -06 - +06 keine dB Angaben sind kann ich da nur grob schätzen. Musst Du einfach mal ausprobieren.

      LOUD auf ON. 01 oder 02 - musst Du ausprobieren. Auch in Kombination mit der Basseinstellung. Ich würde es zunächst mit ON auf 01 versuchen und dann die Bässe einstellen.

      BASS BOOST kannst Du weglassen, da der nur auf den Subwooferkanal des Radios wirkt und der wie oben beschrieben nicht genutzt wird.
      SUB W Level: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.
      SUB W: Off
      SUB W Lpf: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.
      SUB W Phase: ohne Bedeutung, da Sub-Kanal nicht genutzt wird.

      Fader: 00. Bewirkt hier auch nichts.

      Balance: 00 oder nach Geschmack.

      AMP GAIN: High Power um Nebengeräusche zu reduzieren. Falls es zu Verzerrungen bei höherer Lautstärke kommt Low Power nehmen.

      Hoffe das hilft weiter.

      Grüße Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Danke Markus für die sehr schnelle Rückmeldung und Hilfe.

      Ich komme frühestens am Mittwochabend wieder an meinen Wagen. Werde dann Deine Einstellvorschläge ausprobieren.
      Melde mich danach und werde berichten.

      Viele Grüße,
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Markus,

      danke für die Tipps und das Angebot. Die Tage werde ich mal schauen was ich mit den Einstellungen bei der momentanen Verkabelung raushole. Sollte das Ergebnis nicht meinen Vorstellungen entsprechen, werde ich das Thema Neuverkabelung angehen. Und wenn ich dies selbst nicht auf die Reihe bekomme, nehme ich die knapp 90 Kilometer Fahrt gerne in Kauf ^^, oder ein Schaltplanstudium. :D Spitzenangebot, vielen Dank. :thumbup:

      Viele Grüße,
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo,

      heute Morgen habe ich die von Markus geschriebenen Einstellungen vorgenommen. Eine deutliche Klangverbesserung konnte ich feststellen. Der Bass war mir ein wenig zu viel und habe diesen minimal abgesenkt. Noch die Höhen ein wenig angehoben und den Klang empfand ich als angenehm. Dies alles bei geschlossenem Verdeck und in der Garage.

      Später dann auf einer Ausfahrt, mit offenem Verdeck, entsprechenden Luftverwirbelungen und dadurch erforderlicher höherer Lautstärke, war mir der Bass von den vorderen Lautsprechern etwas zu "dröhnig". Von hinten kommt jetzt was, mir aber weiterhin zu wenig. Aber da kann ich mit den momentanen, serienmäßigen Anschlüssen nichts daran ändern.

      Alles in Allem ein besserer Klang als mit dem Serienradio. Unter dem Aspekt, dass das Offenfahren nicht die besten Voraussetzungen für den Musikgenuss mit sich bringt, bin ich ganz zufrieden. Eine autarke Ansteuerung der Subwoofer, mit entsprechend geänderter Verkabelung, würde sicherlich eine deutliche Verbesserung bringen und mir besser gefallen. Muss mir jetzt überlegen, ob es mir der Aufwand wert ist. Ich werde erstmal noch ein wenig an den momentan möglichen Einstellungen rumspielen und dann schauen was dabei rauskommt.

      Nochmals Danke für die Hilfe.

      Grüße
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Thomas,

      würdest Du die hinteren Subwoofer getrennt ansteuern, könntest Du beim Offenfahren den Pegel für das Frontsystem etwas zurücknehmen. Das senkt natürlich die Gesamtlautstärke.

      Eventuell macht es Sinn beim Offenfahren die Loudness auf Stellung 02 zu stellen. Dann wird bei mittleren Pegeln der Bass seitens des Radios nochmal etwas angehoben. Solltest Du mal ausprobieren. Ganz generell verändert sich die Basswiedergabe je nachdem ob das Verdeck offen oder geschlossen ist immer. D.h. Du musst ggf. manuell anpassen. Das ist einfach systembedingt, weil das Kabinenvolumen bei offenem Verdeck fehlt.

      Allerdings darfst Du von den Subwoofern im Rückschott keine Wunder verlangen. Die Seriensubwoofer sind relativ einfach aufgebaute Lautsprecher mit 16 cm Durchmesser und deutlichen physikalischen Grenzen.

      Falls Du auch bei offenem Verdeck einen ordentlichen Tiefbass bei gleichem Pegel haben möchtest, kannst Du mal über einen aktiven Subwoofer im Beifahrerfußraum o.ä. nachdenken. Wobei hier zu bedenken ist, dass dann idealerweise die kleinen Subs im Rückschott vollständig deaktiviert werden sollten um Phasenüberschneidungen und Laufzeitproblemen aus dem Weg zu gehen.

      Grüße Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Guten Tag an alle,

      ich habe heute mein Pioneer AVH-X7800BT eingebaut. Bei dem Radio war ein ISO-Adapter dabei.

      Nach dem Umstecken der Radios funktionieren nur noch die 2 Lautsprecher unten in den Türen. Die kleinen oben in der Tür und die Subs geben keinen Mucks von sich.

      Ist das jetzt ein Einstellungsproblem am Radio (hab schon rumprobiert, aber keine Lösung gefunden) oder liegt es an der Verkabelung?

      Habe mir die Steckerbelegung, die hier im Forum von Markus eingestellt wurde, angesehen und mir ist aufgefallen, dass über den B-Kammer-Stecker (hoffe das ist richtig beschrieben) ja nur vorne links und rechts und hinten links und rechts angesteuert werden können.

      Worüber werden den die Subs angesteuert?

      PS: Hoffe ich habe alles wichtige erwähnt. Bin auf dem Gebiet leider sehr unerfahren.

      Danke für Eure Hilfe,

      Marcel
    • Hallo Marcel.

      ich gehe davon aus, dass Du zuvor ein serienmäßiges Infinitysystem hattest.

      Türlautsprecher: Das kann eigentlich nicht sein. Die Hochtöner oben in den Türen bekommen das gleiche Signal wie die Tieftöner unten in den Türen. Die Kabel für die Türlautsprecher verlaufen vom Verstärker bis in die Türe. Erst in der Türe wird das Signal verteilt. Hierfür gibt es einen Steckverbinder. Der Frequenzbereich der Hochtöner wird über einen einfachen Kondensator abgetrennt.

      Hast Du die Höhen am Pioneer mal voll aufgedreht und geschaut ob Du was an den Hochtönern hörst?

      Die Subwoofer werden vom Infinityverstärker direkt versorgt. Die Frequenzgangtrennung erfolgt aktiv. Ob die Subwoofer funktionieren kann man am besten erkennen, wenn man die Abdeckung abnimmt und die Hand an den Subwoofer hält. Hören kann man die tiefen Frequenzen meistens nicht deutlich.

      Wie hast Du das Pioneer angeschlossen? Du musst die Lautsprecherausgänge des vorderen Kanals nehmen. Die hinteren 2 Kanäle kannst Du über den Fader wegregeln. Die Chinchausgänge kannst Du in dem Fall nicht verwenden. Die aktive Ansteuerung der Subwoofer übernmmt wie gesagt der Infinityverstärker. Über die Klangeregelung des Pioneer kannst Du die Feinabstimmung des Klangs einstellen. Mehr Möglichkeiten hast Du erst mal nicht.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      danke für deine schnelle Antwort.

      Ja ich hatte zuvor das serienmäßige Infinitysystem verbraut.

      Hab einfach das alte ausgebaut und das neue angesteckt. Also nur über die ISO-Stecker. Habe am Pioneer die Höhen schon voll aufgedreht und Bässe auch, aber nichts zu hören.

      Was ist ein Fader?
      Wie wird der Infinityverstärker angesteuert? Auf dem Pinbelegungsplan sehe ich davon nichts.

      Beim ersten einschalten des Pioneers wurde ich gefragt ob ich ein 3-Wege System oder 2-Wege-System verwende habe 3-Wege angegeben. War das vielleicht der Fehler?

      Vielen Dank

      Marcel
    • Hallo Marcel.

      ein Fader teilt das Signal zwischen vorderen und hinteren Lautsprechern auf.

      Im Crossfire hast Du ein reines Stereosignal (2 Kanäle), welches an den Infinityverstäker geschickt wird. Dieser, sowie die weitere fahrzeuginterne Schaltung erledigt den Rest. Du hast aus Sicht des Pioneer also weder ein 2-Wege noch ein 3-Wegesystem, sondern nur 2 Lautsprecher, die mit einem fullrange Stereosignal versorgt werden müssen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Marcel,

      also zunächst mal empfehle ich immer die Bedienungs- und Installationsanleitung durchzulesen: pioneer-car.eu/de/de/products/avh-x7800bt/support

      Installationsanleitung Seite 35. Schau Dir mal den Punkt "Mit internem Verstärker" an.

      Außerdem musst Du im Gerät in der Audioeinstellung angeben, dass die Standardeinstellung verwendet werden soll. D.h. aktive Frequenzweiche und Subwoofer sind deaktiviert.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      es funktioniert jetzt alles wunschgemäß. Es lag daran, dass ich 3-Wege-System anstatt Standard gewählt hatte.

      Um dies umzustellen muss man die "Radiosoftware" zurücksetzen. Ein einfaches abklemmen von der Batterie oder Betätigung des Reset-Button funktioniert NICHT. Um die "Radiosoftware" zurücksetzen muss das Handbremssignal angeschlossen sein, dann erscheint im Menü ein extra Button.

      @Markus: Vielen Dank für deine Hilfe.

      Gruß
      Marcel