Falsche Einstellung oder warum bekommen die Subs keinen Saft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Thomes,

      Du kannst durchaus etwas von Deinem Radio erwarten. Mache einen 3-Kanalumbau und lege die Serien-Subwoofer-Eingänge auf den linken Rearkanal.

      Du Benötigst nur ca. 2 x 2m 0.5 mm² Kabel und 2 Isobuchsen, etwas Schrumpfschlauch und einen Lötkolben. Dann kannst Du alles super getrennt einstellen.

      Wenn Du Dir das nicht zutraust, komm vorbei, ich kann Dir das erledigen. Inkl. Grundeinstellung.

      Vor allem kannst Du dadurch, am Radio, die Übergangsfrequenz der vorderen Lautsprecher etwas anheben. Das klingt dann schon ganz ordentlich.

      Ist vielleicht nicht die Karajanohr High-End-Lösung, dürfte aber die Mehrheit der User zufriedenstellen. Das Preis-Leistungsverhältnis inkl. Radio, ist unschlagbar.

      M.f.G. Stenzel
    • Stenzel schrieb:

      Mache einen 3-Kanalumbau und lege die Serien-Subwoofer-Eingänge auf den linken Rearkanal.

      Hallo M.f.G. Stenzel,

      sorry, wenn ich hier mal blutig reingrätsche. Aber wenn man was macht, dann sollte man ruhig auch verstehen was man macht. :rolleyes:

      Der Infinityverstärker ist ein 6-Kanalverstärker. 2 Kanäle für das Frontsystem und 4 Kanäle für die Subwoofer. Die Kanäle lassen sich aufsplitten, dazu muss man die Verkabelung ändern. Aber ganz sicher baut man dazu das ganze nicht auf 3-Kanal - das ist gequirlter Schwachfug - sondern wenn, dann auf 4-Kanal.

      Beste Grüße Markus :winke:

      PS: Thomas, falls Dich das interessiert und falls Du wissen willst wie das geht, kannst Du ich bei mir melden. Kann Dir den Schaltplan schicken. Oder Du schaust Dir das hier mal an: Klick. Wobei das nur vernünftig funktioniert, wenn Du 4V Vorverstärkerausgänge für den Sub hast. Dein Radio hat 2.5V Vorverstärkerausgänge und ich weiß nicht ob das von der Leistung für den High-In der Endstufe reicht. Müsste man mal ausprobieren. Ich würde die Subvorverstärkerausgänge auch nicht auf die Endstufeneingänge legen, da der Verstärker einen integrierte aktive Freuqenzweiche für die Subwoofer hat. Das wäre dann mit der Frequenzweiche im Radio doppelt gemoppelt und könnte eher zu Problemen führen. Also besser aufsplitten und via Fader das Lautstärkeverhältnis zwischen Subwoofer und Frontsystem einstellen.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Stenzel, hallo Markus,

      danke für die Tipps und das Angebot. Die Tage werde ich mal schauen was ich mit den Einstellungen bei der momentanen Verkabelung raushole. Sollte das Ergebnis nicht meinen Vorstellungen entsprechen, werde ich das Thema Neuverkabelung angehen. Und wenn ich dies selbst nicht auf die Reihe bekomme, nehme ich die knapp 90 Kilometer Fahrt gerne in Kauf ^^, oder ein Schaltplanstudium. :D Spitzenangebot, vielen Dank. :thumbup:

      Viele Grüße,
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Markus,

      der Verstärker ist von der Bauart her ein 4 Kanal mit 6 Endstufen. (ja auch Digital, mit Klangprozessor u.s.w.)

      In der Originakonfiguration, betrieben als ein 2 Kanal. (Je 2 Eingänge gebrückt)

      Wenn ich diese Brücken trenne (Jetzt habe ich erst 4 Kanal) und dann die beiden SUB Eingänge brücke, habe ich einen 3 Kanal. (So muss man es beim JVC 469 machen, und darauf bezieht sich meine Antwort)

      Und das geht bei manchen (nicht allen) JVC Radios perfekt, da man die Rear LS-Ausgänge als SUB Ausgänge konfigurieren kann. Bei älteren Modellen als 2 Kanal SUB, bei Aktuellen als 1 Kanal SUB.

      Auf 4 und 3 Kanäle kommst Du dann, wenn Du FL und FR addierst. ;)

      Zum Eingangspegel: Die meisten Chinchausgänge sind 2,5 Volt Pegel. Seltener 4 Volt. Beides funktioniert, mit allerdings nur sehr geringer Lautstärke. Also nicht unbedingt geeignet. Das original Radio ist im Ausgang (eigentlich LS-Ausgänge) auf ca. 6 Volt begrenzt. Mit einen Zubehörradio hat man mit der Originalendstufe (Übrigens von Harman/Kardon obwohl Infinity draufsteht) auch etwas mehr Lautstärke.

      Markus, nur weil Du was nicht weist, kennst, oder noch nie gemacht hast, ist das nicht automatisch ---> - das ist gequirlter Schwachfug. ;)

      Falls es jetzt wieder, in einer Ellenlangen Diskussion um Blut und Ehre geht, bin ich jetzt schon raus. Du hast Recht und ich meine Ruhe.

      Wer weitere sachdienliche, vor allem, getestete Informationen möchte, gerne auch per PM.

      M.f.G. Stenzel
    • Hallo M.f.G Stenzel,

      wie das komplette Soundsystem funktioniert ist hier dokumentiert: Carhifi im Chrysler Crossfire (habe ich sogar selbst recherchiert, fotografiert, geschrieben - ist ja heute eher selten in Zeiten des unreflektierten abschreibens und nachlaberns).

      Wenn Du meinst aus 4 Kanälen 3 Kanäle machen zu müssen, dann kannst Du das gerne tun. Wichtig wäre nur, dass bevor Du Autos anderer klanglich vermurkst grundsätzlich die Zusammenhänge eines Car-Hifisystems versteht (und vielleicht sogar die speziellen Voraussetzungen im Crossfire), oder einfach mal versuchst zu verstehen was andere Dir sagen wollen.

      Aber hey, Du bist Car-Hifi-Vollprofi und ich habe natürlich weder Ahnung noch Praxiserfahrung und schon gar nicht verstanden was Du vor hast. In diesem Sinne viel Spaß beim "profibasteln". ;) :D :thumbup:

      Just my 2 cents & Grüße
      Markus :winke:

      PS: Die sehr simple Frage, die Du dir als Vollprofi stellen könntest wäre: Warum könnte es unter dem Aspekt der Phasen- und Laufzeitkorrektur des DSP im Infinityverstärkers sinnvoll sein, die 2 Subwoofer hinter den Rücksitzen Stereo laufen zu lassen und so das System als 4-Kanal System zu betreiben?
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • @ Markus,

      Wie schon im Vorfeld gesagt, bin raus. Du hast in allem Recht und ich meine Ruhe.

      @ Tommes

      Wenn Du weitere Auskünfte oder Hilfe möchtest, Bitte an info(ÄT)stenzel-parts.de

      Habe genau diesen Umbau mit JVC Radios schon mehrfach gemacht.

      Oder komm vorbei, lass uns Dein Auto klanglich vermurksen. ;)

      M.f.G. Stenzel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stenzel ()

    • Hallo M.f.G Stenzel,

      dabei war die Fragestellung doch ganz einfach. Naja, hast Dich ja nun ausreichend qualifiziert.

      Bin ja mal gespannt ob Thomas eine Rechnung mit ausgewiesener Mwst. für Deine professionellen Leistungen von Dir bekommt.

      Beste Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      heute Morgen habe ich die von Markus geschriebenen Einstellungen vorgenommen. Eine deutliche Klangverbesserung konnte ich feststellen. Der Bass war mir ein wenig zu viel und habe diesen minimal abgesenkt. Noch die Höhen ein wenig angehoben und den Klang empfand ich als angenehm. Dies alles bei geschlossenem Verdeck und in der Garage.

      Später dann auf einer Ausfahrt, mit offenem Verdeck, entsprechenden Luftverwirbelungen und dadurch erforderlicher höherer Lautstärke, war mir der Bass von den vorderen Lautsprechern etwas zu "dröhnig". Von hinten kommt jetzt was, mir aber weiterhin zu wenig. Aber da kann ich mit den momentanen, serienmäßigen Anschlüssen nichts daran ändern.

      Alles in Allem ein besserer Klang als mit dem Serienradio. Unter dem Aspekt, dass das Offenfahren nicht die besten Voraussetzungen für den Musikgenuss mit sich bringt, bin ich ganz zufrieden. Eine autarke Ansteuerung der Subwoofer, mit entsprechend geänderter Verkabelung, würde sicherlich eine deutliche Verbesserung bringen und mir besser gefallen. Muss mir jetzt überlegen, ob es mir der Aufwand wert ist. Ich werde erstmal noch ein wenig an den momentan möglichen Einstellungen rumspielen und dann schauen was dabei rauskommt.

      Nochmals Danke für die Hilfe.

      Grüße
      Tommes
      Always blue sky,
      Thomas

      "Man sollte alles so einfach wie möglich sehen - aber auch nicht einfacher!" (Albert Einstein)
    • Hallo Thomas,

      würdest Du die hinteren Subwoofer getrennt ansteuern, könntest Du beim Offenfahren den Pegel für das Frontsystem etwas zurücknehmen. Das senkt natürlich die Gesamtlautstärke.

      Eventuell macht es Sinn beim Offenfahren die Loudness auf Stellung 02 zu stellen. Dann wird bei mittleren Pegeln der Bass seitens des Radios nochmal etwas angehoben. Solltest Du mal ausprobieren. Ganz generell verändert sich die Basswiedergabe je nachdem ob das Verdeck offen oder geschlossen ist immer. D.h. Du musst ggf. manuell anpassen. Das ist einfach systembedingt, weil das Kabinenvolumen bei offenem Verdeck fehlt.

      Allerdings darfst Du von den Subwoofern im Rückschott keine Wunder verlangen. Die Seriensubwoofer sind relativ einfach aufgebaute Lautsprecher mit 16 cm Durchmesser und deutlichen physikalischen Grenzen.

      Falls Du auch bei offenem Verdeck einen ordentlichen Tiefbass bei gleichem Pegel haben möchtest, kannst Du mal über einen aktiven Subwoofer im Beifahrerfußraum o.ä. nachdenken. Wobei hier zu bedenken ist, dass dann idealerweise die kleinen Subs im Rückschott vollständig deaktiviert werden sollten um Phasenüberschneidungen und Laufzeitproblemen aus dem Weg zu gehen.

      Grüße Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Guten Tag an alle,

      ich habe heute mein Pioneer AVH-X7800BT eingebaut. Bei dem Radio war ein ISO-Adapter dabei.

      Nach dem Umstecken der Radios funktionieren nur noch die 2 Lautsprecher unten in den Türen. Die kleinen oben in der Tür und die Subs geben keinen Mucks von sich.

      Ist das jetzt ein Einstellungsproblem am Radio (hab schon rumprobiert, aber keine Lösung gefunden) oder liegt es an der Verkabelung?

      Habe mir die Steckerbelegung, die hier im Forum von Markus eingestellt wurde, angesehen und mir ist aufgefallen, dass über den B-Kammer-Stecker (hoffe das ist richtig beschrieben) ja nur vorne links und rechts und hinten links und rechts angesteuert werden können.

      Worüber werden den die Subs angesteuert?

      PS: Hoffe ich habe alles wichtige erwähnt. Bin auf dem Gebiet leider sehr unerfahren.

      Danke für Eure Hilfe,

      Marcel
    • Hallo Marcel.

      ich gehe davon aus, dass Du zuvor ein serienmäßiges Infinitysystem hattest.

      Türlautsprecher: Das kann eigentlich nicht sein. Die Hochtöner oben in den Türen bekommen das gleiche Signal wie die Tieftöner unten in den Türen. Die Kabel für die Türlautsprecher verlaufen vom Verstärker bis in die Türe. Erst in der Türe wird das Signal verteilt. Hierfür gibt es einen Steckverbinder. Der Frequenzbereich der Hochtöner wird über einen einfachen Kondensator abgetrennt.

      Hast Du die Höhen am Pioneer mal voll aufgedreht und geschaut ob Du was an den Hochtönern hörst?

      Die Subwoofer werden vom Infinityverstärker direkt versorgt. Die Frequenzgangtrennung erfolgt aktiv. Ob die Subwoofer funktionieren kann man am besten erkennen, wenn man die Abdeckung abnimmt und die Hand an den Subwoofer hält. Hören kann man die tiefen Frequenzen meistens nicht deutlich.

      Wie hast Du das Pioneer angeschlossen? Du musst die Lautsprecherausgänge des vorderen Kanals nehmen. Die hinteren 2 Kanäle kannst Du über den Fader wegregeln. Die Chinchausgänge kannst Du in dem Fall nicht verwenden. Die aktive Ansteuerung der Subwoofer übernmmt wie gesagt der Infinityverstärker. Über die Klangeregelung des Pioneer kannst Du die Feinabstimmung des Klangs einstellen. Mehr Möglichkeiten hast Du erst mal nicht.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      danke für deine schnelle Antwort.

      Ja ich hatte zuvor das serienmäßige Infinitysystem verbraut.

      Hab einfach das alte ausgebaut und das neue angesteckt. Also nur über die ISO-Stecker. Habe am Pioneer die Höhen schon voll aufgedreht und Bässe auch, aber nichts zu hören.

      Was ist ein Fader?
      Wie wird der Infinityverstärker angesteuert? Auf dem Pinbelegungsplan sehe ich davon nichts.

      Beim ersten einschalten des Pioneers wurde ich gefragt ob ich ein 3-Wege System oder 2-Wege-System verwende habe 3-Wege angegeben. War das vielleicht der Fehler?

      Vielen Dank

      Marcel
    • Hallo Marcel.

      ein Fader teilt das Signal zwischen vorderen und hinteren Lautsprechern auf.

      Im Crossfire hast Du ein reines Stereosignal (2 Kanäle), welches an den Infinityverstäker geschickt wird. Dieser, sowie die weitere fahrzeuginterne Schaltung erledigt den Rest. Du hast aus Sicht des Pioneer also weder ein 2-Wege noch ein 3-Wegesystem, sondern nur 2 Lautsprecher, die mit einem fullrange Stereosignal versorgt werden müssen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Marcel,

      also zunächst mal empfehle ich immer die Bedienungs- und Installationsanleitung durchzulesen: pioneer-car.eu/de/de/products/avh-x7800bt/support

      Installationsanleitung Seite 35. Schau Dir mal den Punkt "Mit internem Verstärker" an.

      Außerdem musst Du im Gerät in der Audioeinstellung angeben, dass die Standardeinstellung verwendet werden soll. D.h. aktive Frequenzweiche und Subwoofer sind deaktiviert.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      es funktioniert jetzt alles wunschgemäß. Es lag daran, dass ich 3-Wege-System anstatt Standard gewählt hatte.

      Um dies umzustellen muss man die "Radiosoftware" zurücksetzen. Ein einfaches abklemmen von der Batterie oder Betätigung des Reset-Button funktioniert NICHT. Um die "Radiosoftware" zurücksetzen muss das Handbremssignal angeschlossen sein, dann erscheint im Menü ein extra Button.

      @Markus: Vielen Dank für deine Hilfe.

      Gruß
      Marcel
    • Benutzer online 1

      1 Besucher