Zündschloss defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Wolfgang,

      habe Deinen Beitrag hierhin verschoben und die persönlichen Daten aus dem KV gelöscht.

      Den Schließzylinder benötigst Du auf jeden Fall. Ob der Zündanlassschalter zu ersetzen ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Aber in der Regel reicht ein neuer Schließzylinder völlig aus.

      Für den neuen Schließzylinder benötigst Du selbstverständlich neue Schlüsselbärte (zumindest um das Fahrzeug mit dem Fahrertürschloss öffnen zu können). Die Werkstatt wird die Schlüssel nicht zerlegen um die Schlüsselbärte zu tauschen, da man dazu das Gehäuse "öffnen" muss – und das ist eigentlich nicht vorgesehen. Insofern benötigst Du neue Schlüssel und diese müssen auf das Fahrzeug angelernt werden. Das Fahrertürschloss muss auch getauscht werden, damit es zum Zündschloss passt.

      Schau Dir ggf. auch mal die MB-Preise an: Zündschloss defekt

      Und zum Thema Wegfahrsperre / Programmierung: Zündschlüssel, Wegfahrsperre

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Als erstes vielen Dank für deine schnelle Antwort.

      Also verstehe ich dich richtig, es würden zu dem Kostenvoranschlag noch Schlüssel, ein Türschloss der Einbau und das anlernen der Schlüssel dazukommen?

      Seltsam, dass das die Firma das nicht mit aufgeführt hat…

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Headnut ()

    • Hallo Wolfgang,

      der KV ist aus meiner Sicht nicht vollständig. Das ist korrekt. Ich würde die Werkstatt nochmal ansprechen. Insbesondere sollte sie mal erklären warum sie einen neuen Schließzylinder ohne passende/n Schlüssel verbauen möchte. :D ;)

      Auch die Teilepreise erscheinen im Vergleich zu MB (alles Gleichteile) sehr hoch – wobei das natürlich der typische Chrysleraufschlag ist.

      Falls ihr den Weg der korrekten Reparatur gehen wollt, müsste man in der Tat alle Schlösser und Schlüssel ersetzen und die Schlüssel auf das Auto anlernen. Ob der Zündanlassschalter auch defekt ist, kann ich wie gesagt leider nicht beurteilen.

      Das Anlernen der Schlüssel kann nur mit Star DAS im Developer Mode (das hat aber keine offizielle MB-Werkstatt) oder mittels eines Chrysler Diagnosegerätes über DRB III erfolgen.

      Die Alternative dazu ist den Schließzylinder zu "modifizieren". Wird hier in diesem Thread ausführlich beschrieben. Setzt allerdings handwerkliches Geschick voraus.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hi,

      da am WE mein Zündschloß auch ein paar mal gehakt hat und ich so etwas überhaupt nicht leiden kannm bin ich heute mal dran und habe das ominöse Teil entfernt.

      Alles funktioniert noch wie es soll. Das einzige Problem das ich hatte war so ein länglicher schwarzer Stecker mit einem etwas dickeren Kabel dran. Sieht so aus, als geht der ans Getriebe. Den bekam ich nicht los – habe dann das Teil im Auto entfernt.

      Vielen Dank nochmal auch an dieser Stelle an McHorb (Jürgen). So macht es Spaß. :thumbup:

      Gruß, Peter
    • Hallo,

      leider hat es unseren Crossi auch erwischt. Zündschloss defekt. Hatte mich zu einer Mercedes Werkstatt schleppen lassen und wurde vom Hof gejagt. "Das ist kein Mercedes". Jetzt steht er seit 2 Monaten bei Autohaus Road Star in Nürnberg. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf 1.600 €. Aber die haben Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung. Sie bekommen das Lenkgetriebe nicht.

      Hat jemand vielleicht eine Idee wo man das noch herbekommen könnte?

      Danke
    • Hallo Heinz,

      Lenkgetriebe? Wozu brauchen die ein Lenkgetriebe, wenn das Zündschloss defekt ist?

      Alle für eine Reparatur des Zündschlosses benötigten Ersatzteile gibt es entweder bei Chrysler oder bei Mercedes. Und eine Alternative zu einer fachgerechten Reparatur wird ja hier im Thema beschrieben.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Ich hatte vor drei Jahren dasselbe Problem. Die Werkstätten helfen einem bei diesem Problem leider nicht weiter, die sind mit dieser Aufgabenstellung überfordert.

      Wenn das Zündschloss blockiert, verhindert ein Bolzen den Ausbau des Schlosses. Um es trotzdem ausbauen zu können, muss lediglich ein kleiner Steg von der Bohrung des Sicherungsbolzens bis zum Ende der Lenksäule herausgetrennt werden, z.B. mit einem Dremel.

      Anschließend zieht man das Zündschloss gemäß den mittlerweile zig Anleitungen aus der Lenksäule, entfernt den sinnfreien Bolzen im Zündschloss und baut das ganze wieder ein.

      Gruß Jürgen
    • Neu

      Hallo Markus,

      ja, ich hatte das Problem bereits einmal letztes Jahr. Jetzt, wo es die letzten Tage auch 30 Grad hatte, kommen die Probleme wieder.

      Habe mir nun nochmal alles durchgelesen.

      Ausbauen muss ich das Lenkungsschloss so oder so.

      - Entweder das alte Lenkungsschloss ausbauen und den Nippel entfernen

      oder

      - das alte Lenkungsschloss ausbauen und es durch ein neues von MB ersetzen (Teile Nr. A 202 460 09 04)

      So müsste es doch passen?

      Danke
      Gruß, Tim
    • Neu

      Hallo Tim,

      die Teilenummern stehen hier unter Schliesssystem: Teilenummern und Inspektionsdaten

      Falls Du ein neues MB-Lenkungsschloss kaufst, musst Du den Schließzylinder vom alten Chrysler Lenkungsschloss auf das neue umbauen. Der "Nippel" / Bolzen hat nur die Aufgabe einen definierten Rastpunkt auf den einzelnen Stufen 1und 2 des Zündschalters zu erzeugen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.