Frontscheinwerfer - Hauptstecker abbauen, Scheinwerfer ausbauen und zerlegen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frontscheinwerfer - Hauptstecker abbauen, Scheinwerfer ausbauen und zerlegen?

      Hallo Leute,

      habe den Fehler eingrenzen können, und zwar linke Seite Scheinwerfer Abblendlicht. Bewege ich eines der drei grauen Kabel, die sich am Stecker der H7 befinden, geht die Lampe aus. In einer anderen Stellung leuchtet sie wieder. Soweit ich es sehen und fühlen konnte, weisst das Kabel keine Bruchstellen auf und die Isolation sieht auch wie neu aus. Der Fehler befindet sich im Inneren des Scheinwerfergehäuses, ich nehme an da gibt's noch 'ne Klemmstelle. Wie kommt man jetzt da ran?

      Gruß Micha

      Für die Forensuche: Frontscheinwerfer, Hauptscheinwerfer, Fernscheinwerfer, ausbauen, zerlegen, Lampen, Lampe, Sockel, Befestigung, Leuchtmittel, Glühbirne
    • Hallo Micha,

      ganz einfach: die Glühbirne ausbauen. Dazu den kleinen Metallbügel hinter der Birne wegklappen - aber vorsichtig, wenn der mal aus der Verankerung raus ist, bekommt man den nicht mehr so einfach rein. Dann die Glühbirne samt Sockel entnehmen. Entweder Die Glühbirne hat einen Hau, der Sockel ist korrodiert, oder das Kabel ist am Übergang zum Steckverbinder nicht mehr 100% in Ordnung.

      Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Falls der Metallbügel rausgesprungen ist, versuche ihn mit einer Spitzzange wieder einzusetzen. Links und rechts sind kleine Löcher, in die er rein muss. Wichtig ist, dass die Glühbirne richtig ausgerichtet ist (Nut) und das sie richtig im Gehäuse sitzt / aufliegt, da er Scheinwerfer ansonsten irgendwo hinleuchtet, nur nicht dahin wo er hinleuchten soll. ;)

      Falls es das Abblendlicht auf der Beifahrerseite ist, solltest Du den Kühlwasserausgleichsbehälter abbauen. Sonst kommst Du nicht vernünftig an die Fassungen ran.

      Eine Anleitung haben wir leider nur für die Standlichtbirne. Die Fassungen haben aber einen Drehverschluss - ist nicht zu vergleichen: Anleitung Standlichtbirne wechseln

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Danke Markus,

      aber hatte die Glühlampe schon ausgebaut, den Stecker kontrolliert und wieder drauf gesteckt (auf die ausgebaute H7) dann Licht eingeschaltet (es leuchtete) und soweit wie möglich in das Gehäuse gefasst um am Kabel leicht zu ziehen (dann ging's aus) der Fehler ist eindeutig irgendwo im Gehäuse.

      Micha
    • Hallo Micha,

      das kann nicht sein, da alle stromführenden Kabel vom Lampensockel kommen. Das Lampengehäuse hat keinerlei stromführende Funktion. Es muss der Sockel, oder die Birne sein. Und bei einem Kurzschluss würde es dir im übrigen sofort die Sicherungen raushauen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      vielleicht haben wir aneinander vorbei "geredet", die H7 ist ausgebaut und hängt ausserhalb vom Scheinwerfergehäuse an dem dafür vorgesehenen Stecker und leuchtet. Vom Stecker gehen drei Kabel (alle grau) ins Scheinwerfergehäuse (das schwarze Plastikteil). Wenn man diese mit den Fingern ins Scheinwerfergehäuse verfolgt (allzuweit kommt man ja nicht rein) und dann im Inneren so mit 2 Fingern dran zieht oder bewegt geht die H7 aus. Da drin muss also noch was sein was den Kontakt unterbricht, oder das Kabel hat einen Bruch. In jedem Fall muss ich ja das Scheinwerfergehäuse öffnen um es zu beheben.

      Beim Fernlicht ist es genauso. Wenn man den Gummi abzieht sieht man doch den Stecker mit 2 grauen Kabeln die im Inneren des Scheinwerfergehäuses verlegt sind und irgendwohin gehen, vermutlich an eine Klemmstelle, oder? Jedenfalls ist der Stecker und die H7 in Ordnung.

      Gruss Micha
    • Hallo Micha,

      ich kann die Verkabelung deiner Scheinwerfer offen gesagt nicht nachvollziehen. Ab Werk führen keine Kabel ins Scheinwerfergehäuse hinein. Alle Kabel, die es dort gibt, enden auf Stecksockeln.

      Wurden bei Dir irgendwelche LEDs, oder sonstige Dinge verbaut? Beispielsweise Halo-Ringe?

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      LEDs oder Sonstiges ist bei mir nicht verbaut worden. Selbstverständlich gibt's bei mir auch aussen am Scheinwerfergehäuse auch Stecker, einer fürs Standlicht, einer für den Stellmotor Leuchtweitenregulierung und einer weiter unten mit 4 Kabeln (grau ovale Bauform) fürs Licht (Abblend- und Fernlicht). Ich weiß leider nicht wie ich letzteren abbekommen soll, habe schon einiges probiert, vlt. könnteste mich kurz anleiten wie der abgeht. Wäre denkbar das die Ursache für den Wackelkontakt auch da irgenwo liegt.

      Gruss Micha
    • Hallo Micha,

      mein Problem ist, dass ich nicht verstehe was genau Dein Problem ist. Deswegen war ich kurz am Auto und habe 2 Fotos gemacht. Vielleicht kannst Du anhand der Fotos erklären wo genau das Problem liegt.

      Auf Foto 1 sieht man übrigens sehr gut die Halteklammer für den Lampensockel.

      Könntest Du ggf. bitte ein Foto von dem Problemkabel einstellen. Danke.

      Grüße
      Markus
      Dateien
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      Sieht auf deinen Fotos genauso aus wie bei mir, von den grauen Kabeln die von den H7 im Scheinwerfergehäuse verlaufen habe ich gesprochen. Diese Kabel müssten zu dem Anschluss weiter unten gehen, wo ich leider bisher den Stecker nicht abziehen konnte. Habs mit Drehen und Ziehen probiert, hmm. Wie geht der ab ?

      Gruss Micha
      Dateien
    • Hallo Micha,

      ich kann es erst heute Abend ausprobieren. Aber für mich sieht es auf dem Foto auch so aus, als ob da ein Verriegelungsmechanismus ist. Wahrscheinlich oben und unten.

      Grüße
      Markus :winke:
      Dateien
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      Hab den Stecker mittlerweile runter bekommen, da wo der rote Pfeil ist, befindet sich eine Verriegelung. Mit 'nem kleinen Schraubenzieher an der Stelle kräftig nach unten drücken und ordentlich am Stecker ziehen oder besser noch zwischen Stecker und Sockel mit 'nem grösseren Schraubenzieher vorsichtig hebeln.

      Der Wackelkontakt befindet sich leider nicht am Stecker sondern an der Rückseite der Steckdose (Gegenstück des Steckers) also im Inneren des Scheinwerfergehäuses. Falls jemand weiß wie man diese Steckdose ausbaut, könnte ich den Fehler beheben. Der Wackelkontakt liegt übrigens am Massekabel.

      Gruss Micha
    • Hallo,

      ich habe das Thema jetzt zu einem eigenständigen Thread gemacht, da es nichts mehr mit der Lampenkontrolleuchte zu tun hat.

      @ Micha:

      Also ich war gerade nochmal am Auto. Ich kriege den Stecker auch nicht ab. Er muss definitiv abgehen, denn er wackelt. Aber die Frage ist wie er abgeht.

      Hat vielleicht jemand einen Scheinwerfer rumliegen und könnte mal den Verschluss fotografieren. Oder noch besser - falls jemand weiß wie es geht - einfach beschreiben.

      Hier nochmal 2 Fotos von dem Stecker. Wobei mir das auf Bild 2 schon verdammt nach einem Drehverschluss aussieht.

      Grüße
      Markus :winke:

      Edit 1: Habe erst im nachhinein gesehen, dass Du die Lösung gefunden hast. :thumbup:

      Edit 2: Ich vermute Du musst Du den Scheinwerfer ausbauen um die Steckdose rauszubekommen. Das geht aber leider nicht ohne die Frontschürze abzubauen. Eine Anleitung findest Du im WHB. Ggf. musst Du die Klarglasabdeckung vorne abmachen - Silikonverklebung. Einen Scheinwerfer habe ich noch nicht zerlegt.
      Dateien
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo nochmal,

      da wo du im 2. Foto den roten Pfeil gesetzt hast, befindet sich die Trennung Stecker/Steckdose. Das ist die Stelle wo man mit dem Schraubenzieher beim Abziehen des Steckers hebeln sollte. Mir scheint es ebenso zu sein, dass man die Steckdose irgendwie aus dem Scheinwerfergehäuse rausdrehen kann.

      So sieht das Ganze aus wenn der Stecker abgezogen ist.

      Gruss Micha
      Dateien
    • Hallo Micha,

      folgendes habe ich im US Forum gefunden:



      Demnach kann man den Scheinwerfer wohl auch demontieren ohne die komplette Schürze abzubauen. Allerdings ist mir völlig unklar, wie er die beiden unteren Schrauben lösen konnte. Am besten Du kontaktierst mal James1549 im US-Forum: Klick

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      den SW hab ich jetzt rausbekommen, oben mit einem 8er Schlüssel abschrauben unten mit einem 10er. Den Arm durch die Klappe im Radkasten (vorher nach rechts lenken) und dann noch ein 10er Steckschlüssel , kommt man eigentlich gut ran. Wenn man den Blinker seitlich ausbaut, kann man schön reinkucken und braucht nicht blind in der Gegend rumzustochern.

      Jetzt hab ich das Teil endlich draussen, bekomme aber den Stecker für den Stellmotor nicht runter. Wie habt ihr das gemacht?

      Edit:
      Hab's schon ab, Spange runterdrücken (ging bisschen schwer) und Stecker abziehen. Jetzt nochmal zur Steckdose für's Licht: diese im im Uhrzeigersinn drehen und dann ist die lose. Lässt sich aber nicht ausbauen, weil sie nur nach innen raus geht. Hmm, bedeutet im Klartext den ganzen SW zerlegen, denn nur die Scheibe vorne abtrennen reicht nicht, man würde immer noch nicht an die Steckdose rankommen.

      Habe mich jetzt dazu entschlossen den einfachen Weg zu gehen: Massekabel durch eine der Belüftungsöffnungen brücken.

      Gruß Micha
    • Hallo Leute,

      habe die untere Befestigung der Scheinwerfer mal durch die Öffnung des ausgebauten Blinkers fotografiert.

      001_Scheinwerfer_untere-Schraube_sandman-.jpg002_Scheinwerfer_untere-Schraube_sandman-.jpg

      Die Äussere (also die im Bild vorne) bekommt man mit 'nem Steckschlüssel ab, die Innere mit 'nem Maulschlüssel lösen und wenn sie leichtgängig ist kann man sie auch mit der Hand raus-, bzw. reinschrauben. Vorher alle Stecker abziehen (ist oben beschrieben) ausser den für's Standlicht, der geht am besten ab wenn der Scheinwerfer halb draussen ist.

      Habe die Steckdose des SW nochmal fotografiert:

      004_Scheinwerfer_Hauptstecker_sandman-.jpg

      Sie ist lose geht aber nicht weiter rein ins Gehäuse als auf dem Foto zu sehen ist, also nutzt mir nichts zwecks Reparatur.

      Das Foto zeigt die Brückung des Massekabels mittels Kabelverbinder (auch Stromdieb genannt):

      003_Scheinwerfer_Stromdieb_sandman-.jpg

      Habe das Kabel durch eine der Belüftungsöffnungen geführt und im SW-Gehäuse mit dem entsprechenden Kabel auch mittels Stromdieb verbunden. Wackelkontakt adieu.

      Das Beste kommt jetzt: Meine Lampenkontrollleuchte leuchtet immer noch bei Einschalten des Lichts. War wohl nicht der einzigste Fehler.

      Gruss Micha
    • Benutzer online 1

      1 Besucher