Umrüstung auf Autogas (LPG)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also fassen wir zusammen:

      Gas lohnt sich nur wenn man sehr verliebt ist in unseren Crossi. Der Platz im Kofferraum ist dann noch kleiner, und die Kosten für Umbau; wenn ich das alles rechne; es lohnt sich eigentlich nie.

      V6 hin oder her, sind mir mal ehrlich. Ein 2.0 TDI mit 170 PS hängt uns schon ziemlich am Arsch. Hat der noch was mit Chip etc. verändert, wirst Du dann von 'nem Passat oder Golf abgezogen. Ne, geht gar net.

      Ich fahr den Crossi aus Liebe zum Detail. Für die Power wird aus 2.0 bald 3.0; 8 Gang, 258 PS und 8 L Verbrauch.

      Ich war auch mal auf dem Gastrip; für mich hätte es sich bis jetzt noch nicht gelohnt. Vor allem nicht, weil dann Urlaub gar nicht mehr möglich ist. Was gibt es schöneres als am Gardasee zwischen Ferrari und Lambo zu parken, und die Leute schauen nach deinem Crossi. ;)

      Euer Moselaner
    • Hallo an alle LPG Fahrer und Gegner.

      Erst einmal ist es doch zu überlegen ob sich so eine Gasanlage bezahlt macht, oder nicht. Wenn ich damit Sonntags nur Brötchen hole, ist es Schwachsinn so eine Anlage einbauen zu lassen. Wird das Fahrzeug viel genutzt, wie bei mir, oder einigen anderen, ist es zu überlegen.

      Des weiteren die Tankanlage. Wie weit will ich damit kommen, nehme ich einen Radmuldentank, oder einen Zylindertank?

      Ich habe einen Zylindertank hinter den Sitzen, der 72 L fasst und ich kann immer noch in den Urlaub damit fahren. Das wichtigste ist ja, welche Anlage verbaut wird. Und von wem lasse ich die Anlage einbauen. Ist es eine Hinterhoffirma, die es für 300,- - 500,- € billiger macht, oder gehe ich zu einen Profi, der mich genau berät und nicht wieder Pleite geht - dann haste ein Problem.

      Ich habe nicht umsonst mal erwähnt, das es zwei Anlagen gibt, die in Europa die Top-Anlagen sind. Die BRC und die Prins-Anlage. Ihr müsst auch bedenken, dass ihr alle zwei Jahre eine Gas-Prüfung machen müsst sonst kommt ihr nicht durch den TÜV.

      Bei Tuning ist das so eine Sache die mit Vorsicht zu genießen ist. Es kann noch so eine bekannte Tuningfirma sein, die hat mit der Gasanlage nichts zu tun sondern der Gasumbauer und sonst keiner. Der trägt die Verantwortung wenn es nicht läuft und der ist in Regress zu nehmen.

      Also wie gesagt, es ist ein Pro und Kontra und man muss Vertrauen dazu haben, wenn nicht dann last es bleiben.

      Im übrigen, meine Anlage springt nach 400 Metern um und nicht wie manche schreiben nach Kilometern, dann ist sie falsch eingestellt.

      Der aktuelle LPG-Preis pro Liter liegt bei mir bei 49,9 Cent und was zahlt Ihr für Super?

      Viele Grüße aus dem Siebengebirge
      Herbert
    • Wow, wo tankst Du für 50 Cent? 8|

      In Berlin muss man schon Glück haben, wenn man mal unter 67 Cent kommt. Das günstigste was ich je gefunden habe, waren 57 Cent in Gelsenkirchen. :)
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Die App benutze ich auch gerne.

      Auf dem Papier ist das Berlin, aber man braucht aus der Stadt 25 Minuten dahin (ohne Berufsverkehr). :thumbdown: An denen komme ich im normalen Leben nicht vorbei. Die günstigen Tankstellen sind von der "City" aus eher Ausflugsziele. :P
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • phoenixphil schrieb:

      Hallo liebe Crossfirefahrer,

      ich habe momentan ein Kundenfahrzeug da, welches einen gebrauchten V6-Motor erhalten hat. Grund hierfür war die seit knapp 100 TKm verbaute Gasanlage und ein sehr tolles Chiptuning von einem großen Tuner, welche auch Eco-Tuning anbietet. Der Motor hatte bei einer Laufleistung von ca. 130 TKm nur noch 7 bis 8,5 Bar Kompression an den Zylindern und lief berauschend schlecht.

      Grund hierfür war auf der einen Seite die Gasanlage ohne Flashlube, welche die Verbrennungstemperaturen deutlich erhöht sowie auch dieser Eco-Chip. Die Zündung war von Standgas bis zum Begrenzer um 7 Grad!!! gegenüber dem Serienkennfeld vorgestellt und auf eine sehr magere Verbrennung ausgelegt. Resultat: viel zu hohe Temperaturen im Brennraum = Riefen an vier von sechs Laufbuchsen.

      Es gibt mit Sicherheit gute Gasanlagen, aber es ist und bleibt so, dass ein Benziner auf die Verbrennung von Benzin und nicht auf Gas ausgelegt ist. Sämtlichen Arten von Chiptuning sind bei einer verbauten Gasanlage fehl am Platz…

      Grüße
      Phil

      Nachtrag: Hersteller ist mir nicht bekannt, gibt es wohl auch nicht mehr. Umrüstkosten waren meines Wissens nach vor sieben Jahren etwa 2.700 Euro. Zündkerzen mussten alle 10 TKm getauscht werden, was sehr sehr häufig ist…

      Da zeigt sich aber wieder, dass jemand am Werk war, der vom Einbau (Gasanlage sowie Chip) wenig bis keine Ahnung hatte…
    • CC6147 schrieb:

      Da zeigt sich aber wieder, dass jemand am Werk war, der vom Einbau (Gasanlage sowie Chip) wenig bis keine Ahnung hatte…

      Moin.

      Problem dabei ist nur, das man das als normaler Kunde erst merkt, wenn der Gasumbauer längst Pleite und der Chiptuner nicht mehr erreichbar ist.

      Axel