Motor springt nicht an - Kühlerventilator geht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, kurzer Zwischenbericht (hoffe, es ist ein Endbericht). ;)

      Der Ausbau war in der Tat sehr einfach, hat ca 10 Min. gedauert, und das auch nur, weil ich mir einfach alles merken wollte (was letztendlich gar nicht nötig war, man kann eigentlich nichts falsch machen!)

      Als Nicht-Fachmann konnte ich weder irgendetwas Gebrochenes, noch Verschmortes ausmachen.

      Mit dem Teil zu besagtem "Techniker", der sich nun als recht betagten Rentner herausgestellt hat. Löten würde sowieso sein Schwiegersohn… Oha!

      Den kannte ich sogar, ging mit meinem Bruder in die Grundschule… ist halt ein Dorf hier. ;)

      Dieser meinte nach kurzem Blick eine evtl "Schwachstelle" zu erkennen, welche er nachlöten würde (die, die Markus in der Anleitung gekennzeichnet hatte, und ich ihm auch vorher gezeigt habe). Er würde noch kurz was essen und in einer Stunde könnte ich wieder kommen…

      Gesagt – getan, nach einer Stunde war ich wieder vor Ort und bekam das Teil von seiner Schwiegermutter ausgehändigt. Kosten: NIX!

      Der Einbau war in 5 Min. erledigt, und… er läuft (zumindest ist er mal angesprungen). :)

      Ob das nun eine dauerhafte Lösung ist, wird sich zeigen! Ich hänge hier mal Fotos von vorher und nachher an.

      Gruß,
      Chris
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wiechr1 ()

    • Hallo Chris,

      die defekten Lötstellen sind auf dem ersten Bild eindeutig erkennbar. Sollte die Ursache gewesen sein.

      Allerdings sollte man bei Gelegenheit dann noch das Relais für die Sekundärluftpumpe prüfen und ggf. mal ersetzen. Kostet nur ein paar Euro und schützt vor der sehr teuren Investition in eine neue Sekundärluftpumpe.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.