Problem mit der Zentralverriegelung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit der Zentralverriegelung

      Problem mit der Zentralverriegelung
      Vielleicht könnt ihr mir helfen.
      Seit gestern funktioniert die Zentralverriegelung bei meinem SRT nicht mehr.

      Die Symptome:
      Wenn die Zündung an ist, die Türen geschlossen sind, kann ich mit dem Verriegelungsknopf in der Konsole die Türen und den Kofferraum öffnen und schließen. Das funktioniert also.

      Beim Fahren verschließt sich auch alles ab ca. 15 km/h korrekt.
      Ist alles verschlossen und ich öffne die Fahrertür von innen per Hand im Stand, so öffnet sich auch die Beifahrertür. Also auch korrekt.

      Versuche ich aber von außen per Schlüsselfernbedienung den Wagen zu verschließen, so leuchten die Blinker dreimal auf, aber nichts passiert.
      Beim Öffnen das gleiche. Die Blinker leuchten einmal auf, aber nichts öffnet sich.

      Schließe ich den Wagen von außen mit dem Schlüssel ab, so geht die Fahrertür zu, die Beifahrertür und der Kofferraum bleiben aber offen.

      Ich kann also zurzeit nur die Beifahrertür per Hand (Knopf runter drücken) und danach die Fahrertür mit dem Schlüssel von außen absperren. Der Kofferraum beleibt jedoch offen.

      Die Batterien im Schlüssel sind bereits getauscht, der Schlüssel wurde wieder mit der Anlage synchronisiert und den Ersatzschlüssel habe ich auch getestet.

      Hat irgend jemand eine Idee, an was das liegen könnte?
    • Verständnisfragen zur Sicherheit:
      Alle Türen verschließen und öffnen korrekt, wenn Du den Schalter in der Mittelkonsole drückst? Auch der Kofferraum?
      Wenn Du mit Schlüssel verschliesst geht wirklich nur die Fahrertüre zu? Hast Du mal geschaut ob die Heckklappe dann auch verschlossen ist?
      Das Öffnen-/Schliessen-Problem tritt nur mit Bedienung durch die Fernbedienung am Schlüssel auf?

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Markus schrieb:

      Verständnisfragen zur Sicherheit:
      Alle Türen verschließen und öffnen korrekt, wenn Du den Schalter in der Mittelkonsole drückst? Auch der Kofferraum?

      Exakt.

      Markus schrieb:

      Wenn Du mit Schlüssel verschliesst geht wirklich nur die Fahrertüre zu? Hast Du mal geschaut ob die Heckklappe dann auch verschlossen ist?


      Ja, nur die Fahrertür geht zu. Beifahrertür und Kofferraum bleiben offen.

      Markus schrieb:

      Das Öffnen-/Schliessen-Problem tritt nur mit Bedienung durch die Fernbedienung am Schlüssel auf?

      Genau.
      Und das blöde ist ja. dass man von außen nur die Fahrer- und Beifahrertür verschließen kann. Der Kofferraum steht also immer offen.

      Und da das Problem nur mit der Fernbedienung auftritt, habe ich bereits die Batterien und auch den Schlüssel gewechselt. Aber ohne Erfolg.
    • Deiner Fehlerbeschreibung zu folge sind die Unterdruckleitungen in Ordnung, sonst ließe sich das gesamte System nicht über den Schalter in der Mittelkonsole schliessen und öffnen. Dazu ist anzumerken, dass die Unterdruckleitungen für Beifahrertüre und Heckklappe an einem Leitungsstrang hängen und die Fahrertüre an einem anderen. Die Unterdruckpumpe sitzt auf der rechten Seite im Kofferraumboden.

      Bei Dir scheint es so zu sein, dass das Signal von der Funkfernbedienung zwar ankommt, sonst würden die Blinker das Signal nicht quittieren, aber aus irgendeinem Grund wird das Signal nicht an die Unterdruckpumpe weitergegeben.

      Prüfe bitte mal folgende Sicherungen - Sicherungskasten Motorraum Fahrerseite:
      Steckplatz 1 Beige 5A u.a. Garagentoröffner
      Steckplatz 7 Beige 5A u.a. Zentralsteuereinheit/Bewegungsmelder
      Steckplatz 9 Rot 10A u.a. Alarmanlage
      Steckplatz 25 Gelb 20A u.a. Pneumatische Steuereinheit
      Steckplatz 26 Gelb 20A u.a. Pneumatische Steuereinheit
      Steckplatz 35 Blau 15A u.a. Funkfernbedienung
      Steckplatz 37 Beige 5A u.a. Funkfernbedienung

      Alternativ vermute ich irgendwo eine Unterbrechung im Signalweg.
      Mal eine ganz blöde Frage: Wurde in letzter Zeit irgendwas am Auto umgebaut?

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Danke.
      Ich prüfe das nachher gleich mal.

      Markus schrieb:


      Mal eine ganz blöde Frage: Wurde in letzter Zeit irgendwas am Auto umgebaut?

      :winke:

      Ja.
      1. Das Tagfahrlicht habe ich vor zwei Wochen eingebaut
      2. Die Bilstein B16 Dämpfer wurden auch vorletzte Woche montiert (da liefere ich noch einen Einbau- und Fahrbericht nach!) ;)

      Das Problem mit der Verriegelung tauchte aber erst gestern auf.
    • Super. Es funktioniert wieder!
      Besten Dank!

      Es war die 10 A Sicherung auf Steckplatz 9 = Alarmanlage

      Das ist schon trügerisch. Da schließte die Karre mit der Fernbedienung ab, alle Blinker leuchten dreimal und du denkst: „Alles ok“ – aber nichts ist ok. Die Karre ist offen!
    • Gleiches Problem nun auch bei mir:
      • Schlüsselfernbedienung aktiviert die Alarmanlage und die Blinker, aber null Zentralverriegelung.
      • Per Schlüssel die Fahrertüre entriegeln löst die Alarmanlage aus, wenn die Türe dann geöffnet wird. Funkfernbedienung bekommt diese auch wieder deaktiviert.
      • Der Knopf Innen für die Zentralverriegelung funktioniert, ebenso die Automatik ab 15 km/h
      • Schlüsselumdrehen der Fahrertüre verschließt / öffnet auch nur diese.
      • Keine Ahnung, wie ich per Hand die Heckklapper verschlossen kriegen soll, da sich beim Öffnen der Türe ja spätestens alles entriegelt, die Türe aber auch verschlossen sein muss, damit der Knopf im Innenraum funktioniert.

      Die Sicherungen sind alle okay.
      Und nun :?:
      Stefan :winke:

      Jetzt kommt es noch besser:
      • Zentralverriegelung schloss einmalig wieder mit der Funkfernbedienung
      • Öffnen ohne Alarmanlage war nicht möglich.
      • Als ich dachte, dass alles im geöffnetem Zustand wieder i.O. ist, öffnete ich die Motorhaube: Alarmanlage ging los. Wieder krampfhaft versucht, diese zu deaktivieren.
      • Dann zog ich besagte Sicherung 9: Alarmanlage ging wieder los und ließ sich nicht deaktivieren.

      >>> Sicherung wieder eingesetzt, Motorhaube zu, Auto veschlossen: Jetzt komme ich noch nicht mal in Ruhe in meinen Crossi. 8|
      Kühe schubsen

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von TB-303 ()

    • Ganz unabhängig von der Verriegelung mittels Alarmanlage. Habe ich das richtig verstanden, daß die Zentralverriegelung das Auto nicht abschließt, wenn Du an der Fahrertüre das Auto zuschließt? Das würde darauf hindeuten, daß das Unterdrucksystem der Zentralverriegelung irgendwo undicht ist. Das dann auch die Alarmanlage spinnt ist nicht weiter verwunderlich, denn sie geht ja davon aus, daß alles verschlossen ist.

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • TB-303 schrieb:

      Jetzt komme ich noch nicht mal in Ruhe in meinen Crossi. 8|

      Wer XF fährt will doch auffallen. 8)

      Ich hatte anfangs nach dem Einbau des rückwärtigen Nummernschildes auch ein Problem mit der Schliessanlage. Grund war die unsachgemässe Montage des Nummernschilds mit Kamera und ein dadurch nicht richtig schliessender Rückmeldeschalter der Heckklappe.

      Könnte so etwas bei den Problemen mit eine Rolle spielen? Wobei ich jetzt den Defekt eines Türschalters in Gedanken habe.

      Dann wäre das Auslesen eines Fehlercodes vielleicht hilfreich.
    • Hallo,

      jetzt ist wohl folgender Standpunkt stetig:

      Funkfernbedienung hatte vorhin alle 4 Schlösser (QP) geschlossen.

      Nach 15 Minuten:
      Blinker gehen über Funkfernbedienung, können das Auto aber nur abschließen und die Alarmanlage deaktivieren:
      1. Geöffnet: Blinker gehen einmal, Zentralverriegelung bleibt verschlossen
      2. Mit dem Schlüssel die Fahrertüre entriegelt
      3. Türe geöffnet, "Alarm"
      4. Funkfernbedienung auf "Schließen", Alarm aus
      5. Eingestiegen: Motor lässt sich starten, wieder ausgestellt. Der Innere Knopf kann diesmal nichts öffnen
      6. Motorhaube entriegelt: "Alarm"
      7. Beifahrertüre geöffnet: "Alarm"

      Die Heckklappe bleibt nun verschlossen. Habe die Prozedur mehr als dreimal wiederholt und versucht, durch Änderung der Reihenfolgen die Alarmanlage zu deaktivieren, bzw. das gesamte Fahrzeug zu entriegeln.

      Wenn die Unterdruckleitung defekt wäre, wieso lassen sich dann alle Schlösser verriegeln, bzw. bei deaktivierter Alarmanlage (wie zuvor) mit dem inneren Knopf entriegeln?

      @Crossmire: Eine der beiden Birnen der Kennzeichenbeleuchtung war defekt. Habe schon mal beide ausgebaut und das Plexi gesäubert. Aber die sind nun schon eine Woche ausgebaut. Das Problem trat aber heute in der Garage auf. Aber bis zur Arbeit bin ich gekommen. Und eigentlich wollte ich jetzt zu CTD fahren, die beiden Birnen kaufen. 8|
      Kühe schubsen
    • Eine Undichtigkeit im Anfangsstadium kann auch nur bei geschlossener, oder geöffneter Türe auftreten. In dem Fall - geschlossen = undicht, offen = dicht. Da reicht schon ein leichter Unterdruckabfall.

      Batterie abklemmen kann man natürlich auch mal probieren.

      :winke:

      Edit: Die Sirene der Alarmanlage bekommst Du nicht so einfach deaktiviert. Die hat eine eigene Notstromversorgung. Da mußt Du sie schon ausbauen. Wie das geht steht im WHB.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Also keine Ordnung nach Reset.
      Ist also kein Windows verbaut. ^^

      Was ich nicht sehe, ist das ein Problem der Zentralverriegelung oder der Alarmanlage. Vielleicht liegt's dabei auch gerade an meinem Glas 'ganacha vinas viejas'.

      Die Alarmanlage überwacht die Türen, Motorhaube, Heckklappe, Radio, Handschuhfach und den Abschleppfühler. Den Abschleppfühler kann man per Schalter auf der Konsole stilllegen. Mach das mal. Nur so als Versuch.

      Deine Nachbarn sind heute bestimmt belustigt. :D
    • Sirene ausgebaut bekommen, unter'm Windlauf. Geht auch, ohne die Scheibenwischerarme zu demontieren. War eigentlich nicht so schwer. 10 Pullover drum und jetzt heult sie sich im Karton aus. :thumbsup:

      Jetzt gehen während der Fahrt halt nur noch die Blinker. Aber bis zur Fachwerkstatt meines Vertrauens komme ich damit.

      Werde jetzt die Batterie nochmal abklemmen bis zum Nachmittag. Eventuell klappt es ja doch.

      Danke erstmal bis hierhin. :thumbup:
      Kühe schubsen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TB-303 ()

    • Unsere Liste sagt etwas von Stromkreis Raddrehzahlfühler.

      Passt jetzt so auf den ersten Blick auch nicht ins Bild. Wenn ich ins Buch schaue bekommt der Drehzahlfühler aus dem ABS Steuergerät eine 12V Versorgung und gibt sein Signal auch dort wieder zurück. Wie alt die Fehlercodes sind steht wohl nicht dabei? 'Versorgung' und 'Stromkreis' klingen immer nach Sicherung, doch das hat er ja kontrolliert.

      ???