Angepinnt Empfohlene Betriebsflüssigkeiten, Schmierstoffe und Originalersatzteile

  • FAQ

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Empfohlene Betriebsflüssigkeiten, Schmierstoffe und Originalersatzteile


    Wichtig: Dies sind die Vorschriften laut Chrysler Crossfire Bedienungsanleitung für eine 218 PS Version, Stand 2006. Mercedes-Benz aktualisiert immer wieder die Betriebsmittelvorschriften und bringt die Freigaben auf den neuesten Stand - in der Regel hat die Norm dann eine höhere Endnummer - also anstatt 236.10 beispielsweise 236.14.

    Eine Liste mit aktuellen Empfehlungen findest Du hier: Mercedes Betriebsmittelvorschriften

    Empfohlene Betriebsflüssigkeiten, Schmierstoffe, Originalersatzteile:
    Spoiler anzeigen
    Empfohlene Betriebsflüssigkeiten, Schmierstoffe, Originalersatzteile
    MotorkühlmittelNur laut MB 325.0 zugelassenes Kühlmittel verwenden. Z.B. Valvoline GO5, oder ein gleichwertiges Kühlmittel mit verlängerter Lebensdauer.
    MotorölNur synthetische Motoröle verwenden, die laut MB 229.3, oder MB 229.5 zugelasssen sind. Beispielsweise Mobil 1 SAE 0W-40. Das FSS weist in der Verwendung eines nicht genehmigten Motoröls u.U. auf den Ölwechsel nicht im richtigen Intervall hin. Ein Motorschaden und eine verringerte Lebensdauer könnten die Folge sein.
    MotorölfilterMopar® 5102905AA, oder ein gleichwertiger Ölfilter. Siehe auch "Inspektionen selbst ausführen".
    Kraftstoff95 ROZ / Mindestens 91 ROZ
    ZündkerzenBosch F8 DPER / NGK PFR-5-11 (für N/A)
    Elektrodenabstand1,0 mm
    AutomatikgetriebeVerwenden Sie nur ein laut 236.10, oder MB 236.12 zugelassenes Automatikgetriebeöl. Wahlweise kann auch ein synthetisches Getriebeöl Dexron III® verwendet werden. Siehe auch "Inspektionen selbst ausführen".
    HauptbremszylinderNur Bremsflüssigkeiten verwenden, die nach MB 331.0 zugelassen sind, oder eine DOT-4 Bremsflüssigkeit mit einem Trockenkochpunkt (ERBP) von mindestens 250 Grad Celsius, einem Nasskochpunkt (WEBP) von mindestens 180 Grad Celsius und einer Viskosität von höchstens 1500 mm²/s laut FMVSS 116 und ISO 4925.
    KupplungsflüssigkeitNur Bremsflüssigkeiten verwenden, die nach MB 331.0 zugelassen sind, oder eine DOT-4 Bremsflüssigkeit mit einem Trockenkochpunkt (ERBP) von mindestens 250 Grad Celsius, einem Nasskochpunkt (WEBP) von mindestens 180 Grad Celsius und einer Viskosität von höchstens 1500 mm²/s laut FMVSS 116 und ISO 4925.
    SchaltgetriebeölKeine Wartung erforderlich. Nur Getriebeöl verwenden, dass laut MB 236.2 zugelassen ist. SAE 5W-20 Motoröl, dass die Anforderungen von API SL, oder GF-3 entspricht kann wahlweise eingesetzt werden.
    ServolenkungsölKeine Wartung erforderlich. Das System wurde ab Werk mit Pentosin CHF 11S befüllt. Wird ein ungeeignetes Servolenkungsöl verwendet, können Lenkgeräusche und eine verringerte Lebensdauer der Bauteile die Folge sein.
    HinterachsflüssigkeitNur synthetisches SAE 75W-85 ATF Öl verwenden, dass die Anforderungen von MB 231.1 erfüllt. Wird ein nicht zugelassenes Schmiermittel verwendet, kann sich die Lebensdauer der Achsen verringern.
    ReifenluftdruckSiehe Aufkleber auf dem Türrahmen der Fahrerseite.
    Sommerbereifung - Dimension, empfohlener Luftdruck:
    225/40 ZR18 (32psi, 2.2 Bar)
    255/35 ZR19 (33psi, 2,3 Bar)
    Winterbereifung - Dimension, empfohlener Luftdruck:
    225/40 VR18 M+S (36psi, 2,5 Bar)
    225/40 VR18 M+S (36psi, 2,5 Bar)
    oder:
    225/40 ZR18 M+S (33psi, 2,3 Bar)
    255/35 ZR18 M+S (36psi, 2,5 Bar)
    Scharniere & SchloßfallenTür: Mopar® Spray White Lube (Weisses Fettspray)
    Heckklappe: Mopar® Multi-Purpose Lube NLGI Grade 2 EP, GC-LB
    Motorhaubenfedern und Gelenke: Mopar® Spray White Lube (Weisses Fettspray)
    Sitzversteller/SitzführungMopar® Multi-Purpose Lube NLGI Grade 2 EP, GC-LB
    FensterscheibenbauteileMopar® Spray White Lube (Weisses Fettspray)
    SchließzylinderMopar® Lock Cylinder Lube
    SpoilerMopar® Spray White Lube (Weisses Fettspray)

    Hinweise:
    Das ATF-Öl sollte beim 722.6 nach der neuesten Werksvorgabe von MB alle 60 TKm getauscht werden. Empfohlenes Öl = siehe BeVo.

    Der Kompressor der SRT6 ist baugleich mit dem des M112 32 AMG Motors. Dabei handelt es sich laut Mercedes-Benz um ein wartungsfreies System. Allerdings ist es empfehlenswert das Kompressoröl alle 80 TKm zu wechseln. Hierzu kann man das ab Werk verwendete Mobil Jet Oil oder Mobil Jet Oil II verwenden. Dieses Kompressoröl bekommt man online oder im Modellbaubedarf.

    Für die Forensuche: ATF-Öl, Öle, Mopar, Luftdruck, 225/40ZR18, 255/35ZR19, SAE75W-85, MB231.1, MB231, Pentosin CHF 11S, CHF11S, CHF11, MB236.2, MB236, MB331.0, MB331, DOT4, MB236.10, MB236, MB236.12, MB325.0, MB325, Dexron III, DexronIII, Scharnier, Schloss, Schloß, Schloßfalle, Sitzverstellung, Spoiler, Heckklappenspoiler
    Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.