Schaltwippen für das Serienlenkrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltwippen für das Serienlenkrad

      Hallo!

      Was habe ich gemacht:
      • Wahlhebeleinheit ausgebaut inkl. Mittelkonsole (noch alles auseinander)
      • Wahlhebeleinheit auseinander genommen, Kabel eingebracht (ist wieder im Fahrzeug, mehr auch nicht)
      • Lenkrad demontiert
      • Schaltwippen auf Lenkrad angepasst
      • Kabel eingezogen
      • Feststellen müssen, das es nicht funktioniert
      • Schaltwippen ausgebaut, zerlegt (sind keine von MB, sondern vom Jaguar XKR - aus optischen Gründen; ) und feststellen müssen das diese mehr können wie schalten dadurch gabs wohl ein Spannungsrückschluss auf die anderen Schaltungen… also Taster auf der Platine selektiert, neu verlötet -> geht
      Aktueller Stand ist nun, dass der gesamte Crossfire innen drin an allen notwendigen Stellen noch zerlegt ist. Zusammenbau und "Finish" Verdrahtung (Löten, usw.) kommt dann morgen. Ich rechne nochmal mit gut 4-5 Stunden.

      Am meisten Zeit hatte mich der Ausbau der Platine aus der Wahlhebeleinheit gekostet... wirklich "tricky" und natürlich die Einpassung der Schaltwippen. Fakt ist das dieser Umbau in jedem Fall nichts für Anfänger ist.

      EDIT: Habe fertig :) - Jaguar XKR Schaltwippen im Crossfire:

      Leider passt das Endstück der Schaltwippe nicht 100% zur Lenkradkrümmung, aber mich stört's nicht… man sieht es fast nicht.

      Als nächstes kommt nun die neue Software… :love:

      001_schaltwippen-jaguar_ben@xf.jpg002_schaltwippen-jaguar_ben@xf.jpg003_schaltwippen-jaguar_ben@xf.jpg

      PS: Den Fleck unten links im Fahrerfußraum gibt's eigentlich gar nicht? Keine Ahnung was das auf dem Bild ist.

      PS 2:: Man kann die Schaltwippen auch ohne Funk und Siemens Logo anschließen. Einfach eine Steuerleitung durch die Lenksäule legen.
      • Dazu LR Halteschraube durchbohren. (8 mm reicht) und beidseitig gut senken. Dann scheuert nichts.
      • Steuerleitung durchschieben. Das Lenkrad dazu ganz rausziehen. (Längenausgleich)
      • Am Anfang des Wellrohres mit Kabelbinder fixieren.
      • Dann ca. 10 x um das Wellrohr legen (im Uhrzeigersinn, das Lenkrad auf Linksanschlag).
      • Das Ende an der Karosserie fixieren. Somit dreht sich das Kabel beim Lenken etwas auf.
      • Bedarf ca. 2,5 m Steuerleitung. Empfehle eine geschirmte von Lapp.
      • Schirmung auf Masse legen (beruhigt warum auch immer). 0.5mm² ist völlig ausreichend.
      Habe selbst eine 10-adrige Leistung verlegt. (2 x Schaltwippe, 1 x Umschalter, 2 x Taster). Für Schaltwippen reicht natürlich 3 adrig. Funktioniert tadellos. Betriebssicher, ohne Wartung, preiswert, unsichtbar. ;) So hat man lange das Hupenkabel verlegt. Ohne Schleifen. Nur auf Torsion. Ging auch. ;) Wer Bedenken hat, wem es nicht gefällt. Einfach bleiben Lassen.

      Der Einbau von Schaltwippen ist recht einfach und keine Zauberei.
      • Batterie Abklemmen, 5 Minuten warten (mach ich so wegen Airbag).
      • Airbag demontieren, Lenkrad ausbauen. (LR Schraube durchbohren nicht vergessen).
      • Das Gummi mit einem sehr scharfen Cuttermesser ausschneiden. (Schablone anfertigen hilft). Das muss nicht auf's Zehntel stimmen. Kann auch durchaus etwas kleiner als der Schaltwippenbund sein. Das Gummi gibt etwas nach.
      • In die AMG-Wippen ein 3mm Gewinde schneiden. Lenkradspeiche 3,5mm bohren (Position sieht man). Von hinten verschrauben.
      • Die Kabel hab ich einfach verlötet.
      • Leider habe ich diese Wippen etwas zu weit nach innen gesetzt. Waren meine ersten. :(
      Und holt euch die Software bei Phil. Sonst macht das Leben keinen Sinn. ;)

      001_Schaltwippen_Stenzel.jpg002_Schaltwippen_Stenzel.jpg003_Schaltwippen_Stenzel.jpg004_Schaltwippen_Stenzel.jpg
    • Hallo,

      habe vor ein paar Wochen mit EMAXX über die Aufrüstung von BETTY mit den AMG Schaltwippen gesprochen.

      Hans meint das funktioniert so wie er es bis jetzt bei mehreren Aufrüstungen mit den RAID DAYTONA Lenkrädern verbaut hat.

      Daher habe ich wieder einen Satz Schaltpaddel vom SL65BS besorgt und erhalte die notwendige Siemenslogo ca. bis Weihnachten.

      Da BETTY eh herumsteht bleibt im neuen Jahr Zeit das Lenkrad neu aufzubauen (dicker ovaler Kranz, 35/45 mm, in Carbon hell mit Wildledermittelteil und 12 Uhr Markierung) mit den Paddels und einen Einbauversuch umzusetzen.

      BETTYs Schalteinheit wurde allerdings schon mal angepasst und daher ist sie ein eher "schwieriges" Exemplar, da unklar ob es bei ihr auf gleiche Weise wie bei den Raid Lenkrädern funktioniert/funktionieren kann.

      Hans hat für Einbau und Anschluss ca. 5 Stunden veranschlagt, wenn das Lenkrad mit verbauten Paddels vorliegt.

      Über die Siemenslogo mit Kabelverbindung lässt dann auch noch mehr steuern, bzpl. die Abgasklappensteuerung über Geschwindigkeitsparameter statt mit dem Umweg über den Heckflügel.

      Macht natürlich nur Sinn wenn ich auch beim Getriebe vorwärts komme, da allerdings stehe ich immer noch bei Nahe Null.

      Viel Erfolg beim Umbau mit Funkübertrag.

      Gruß Max :winke:

      PS: Die geschätzten Kosten für Paddels, Lenkradupgrade, Logo, Verbau und TÜV werden so bei ca. € 1.000.- liegen.
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Nach gut einer Woche fahren mit den Schaltwippen bin ich leider auf ein Problem gestoßen: Funktionieren tut das alles einwandfrei, keine Frage. Nur leider beim Lichthupe geben, oder z.B. Tempomat "alte Geschwindigkeit herstellen" schalte ich parallel durch das Anliegen der Hebel an der Wippe runter. :huh:

      Frage: 8o Die Hebel haben ja eine relativ dünne "Stange" bzw. Hebel / Halter… weiß jemand aus welchem Material diese ist? Gerne würde ich diese ca. 5 mm nach hinten biegen wollen, damit mehr Platz ist. :rolleyes:

      Achja, auf die Frage hinweg was passiert wenn man beide drückt (wenn man es schafft...) geht er auf D. Ansonsten ist es schwierig beide zeitgleich zu treffen, selbst wenn man es gezielt versucht. Hält man eine Wippe gedrückt und zieht die andere, so ist diese ohne Funktion und er bleibt z.B. bei Schalt "Minus" auf dem Gang 1 stehen und springt dann nicht auf 2.

      Kurze Info,

      vor längerer Zeit habe ich die Hebel von Tempomat und Licht mit einem Heißluftfön warm gemacht und angepasst und ca. 5mm nach hinten gebogen. Jetzt schaltet man auch nicht mehr runter beim Lichthupe geben. Optisch ist ebenfalls kein Unterschied zu erkennen. 8)
    • So mein Umbau auf Schaltwippen ist nun auch fertig.

      Ich habe mich für eine Funkübertragung des Schaltsignals entschieden.

      Funktioniert super und mit der Speedshift Getriebesoftware vom Phil macht das ganze auch richtig Spaß.

      Gruß Achim
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akimo ()

    • Hallo Achim,

      freut mich das es bei Dir funktioniert.
      Du hast jetzt also die Ansteuerung über Funk, oder? Kannst Du den Umbau schildern? Mich interessieren vor allem die verwendeten Teile (vielleicht auch gleich mit Bezugsquellen) und eventuell eine Beschreibung/Anleitung des Umbaus und der Funktionsweise.

      Dann müsste ich zwar noch raus bekommen, ob die Schaltpaddel an das Raidlenkrad passen aber das wäre der nächste Schritt. Ein neues Raid kaufe ich mir keinesfalls. :)

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Hallo Achim,

      schöne Idee. Vor allem preiswerter als eine Eigenentwicklung (wobei das Modul ja auch handgelötet ist).

      Der Sender bekommt / bekam eine Stromversorgung über die Bordspannung, oder bleibst Du da bei einer / mehreren Knopfzellen?

      Vielleicht noch ein paar Hinweise:
      Die Elektronik würde ich aus Sicherheitsgründen mit Kunstharz in einem Gehäuse vergießen. Die Lüsterklemmen würde ich durch Steckverbindungen ersetzen, oder entfernen und die benötigten Verbindungskabel direkt anlöten. Bei der Sendelektronik reicht es voraussichtlich die Tasten durch entsprechende Kontakte zu ersetzen. Trotzdem sollte man sich auch hier wegen dauerhafter Erschütterungen und Witterungseinflüssen Gedanken machen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Moin.

      Also etwas mehr würde ich für die Fernbedienung schon anlegen. So ein Sender und Empfänger ganz ohne jegliche Zulassung und vermutlich auch noch analog ausgewertet, naja. Für ein paar Euro mehr bekommt man dann auch was mit CE-Zeichen und digital kodiert.

      Nicht so toll, wenn dir jeder in 5 Km Umkreis die Gänge schalten kann, und sei es auch nur versehentlich.

      Axel
    • Schon mal was von Wechselcode gehört?

      Das hat meiner nämlich und das da einer genau den gleichen Code gerade hat ist schon sehr unwahrscheinlich. Aber wie ich es hier lese, könnt ihr es ja alle wieder besser.

      Dann macht mal… :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Akimo ()

    • Nicht aufregen, am Ende des Tages sind wir doch alle ein wenig fremdgesteuert. ;)

      Finde den Einwand von Axel aber schon gerechtfertigt. Je besser das ganze gegen Fremdeinflüsse abgesichert ist, umso besser. ;)

      Grüße Markus :winke:

      PS: davon abgesehen könnte man auf Treffen mal einen lustigen Kolonnenschaltwettbewerb veranstalten. Der erste in der Gruppe schaltet manuell alle nachfahrenden Fahrzeuge automatisch mit. :D ;) Und weil es ein Wettbewerb ist, darf jeder mal Kolonnenführer sein. ;) Der Beste bekommt das goldenen Schaltpaddel. :D

      PS2: Achim, bleib locker. Ich finde die Idee klasse.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Achim,

      das ist gut. Axel hat berufsbedingt sicher noch mal einen ganz anderen Blick auf Elektronik als beispielsweise ich. Daher schätze ich seine Kommentare diesbezüglich immer sehr. Letztlich geht es ja nur darum Idee und Umsetzung ggf. noch zu optimieren.

      LG Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Akimo schrieb:

      Hallo,

      für eine ausführliche Anleitung habe ich momentan keine Zeit, aber der Umbau ist schon ganz schön Intensiv.

      Hallo Achim,

      Was bedeutet das? 4h, 8h, 2 Wochen? Ich könnte es eh nicht aber vielleicht kann es jemand anders. Ich spreche morgen mal mit Phil. Ich glaube, dass er großes Interesse an einer "einfachen" Lösung für seine Umbauten hat. :thumbup:

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Hallo,

      ich habe Akimos Variante einfach mal nachgebaut, da ich ja von Anfang an das Ziel via Funk verfolgt hatte. Funktioniert gar nicht schlecht. :thumbup:

      Wichtig ist allerdings einen 4-fach Tastempfänger zu nehmen, dann kann man den einen Impuls direkt über 2 Kanäle schicken (2 Kanäle hoch und 2 runter). Meine kurze ERFAHRUNG hat gezeigt, dass das Signal "nur" über ein Kanal zu schicken manchmal zu einer deutlichen Verzögerung führt. Daher hab ich die Kanäle direkt miteinander gebrückt und seither TOP. :!: