Hoher Spritverbrauch und Leistungsminderung

    • Hoher Spritverbrauch und Leistungsminderung

      Hallo zusammen,

      Folgende Problematik: unter Teillast arbeitet der Crossi ganz normal, sobald ich aber auf Volllast gehe geht die eine Lambdasonde auf null und der Fuel-trim wird in einer Bank stark negativ. Die Screenshots sind mit einem OBD-Adapter ausgelesen.

      Ist da eine Lambdasonde defekt?

      Gruß Jan :winke:
      Dateien
    • Hallo Jan,

      denke da stimmt definitiv was nicht. Vor allem wenn sich eine Bank unter Volllast ausklinkt.

      Aufgrund der ESD-Modifikation hatte ich ja schon was in die Richtung Lambdasonde vermutet. Die Dinger sind empfindlich.

      Hast Du die Möglichkeit ein Protokoll mit Zeitachse zu erstellen. Dann sieht man genauer was passiert. in der gezeigten Form ist das für mich schwer einzuschätzen.

      Gibt es keine OBD Fehlercodes? Die Lamdasonden sind doch gemonitort. Zumindest die vorderen. D.h. gleichzeitig falls es keinen Fehlercode gibt, solltest Du dir beiden hinteren anschauen. Die hätte ich sowieso eher unter Verdacht gehabt, da näher am ESD. ;)

      Schau Dir mal im WHB das Thema Lamdasonden genauer an. Da gibt es verschiedene Ursachen für Unterspannung.

      Beispielsweise:
      UNTERBRECHUNG IM SIGNALSTROMKREIS DER LAMBDA-SONDE
      MASSESCHLUSS IM SIGNALSTROMKREIS DER LAMBDA-SONDE
      KURZSCHLUSS ZUR SPANNUNGSVERSORGUNG IM SIGNALSTROMKREIS DER LAMBDA-SONDE
      MASSESTROMKREIS DES FÜHLERS UNTERBROCHEN
      AUSPUFFANLAGE UNDICHT
      LAMBDA-SONDE
      COMPUTER/MOTORSTEUERUNG (PCM)

      Die Lamdasonden kannst Du mit einem handelsüblichen Voltmeter durchmessen.

      Wenn Du den Staudruck durch den modifizierten ESD maßgeblch verändert hast, dann kann das natürlich auch zu Problemen führen. Allerdings sollten die dann nicht nur an einer Bank auftreten.

      Es kann natürlich auch was mit dem Bioethanol-Steuergerät zu tun haben. Diesbezüglich kannst Du sicher besser einschätzen wie das arbeitet und ob das überhaupt die Möglichkeit hat die Spritmenge pro Bank zu beeinflussen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      Ich hab keinerlei Fehler auf der ECU gespeichert und es ist auch keine Motorkontrolleuchte an.
      Protokoll mit Zeitachse schau ich gleich nach. Von den Fuel-trim hab ich schon eins. Lambdawerte mach ich gleich bei der Probefahrt.

      Das Steuergerät moduliert nur die einzelnen Stecker, wobei da keine genaue Zuteiling gemacht wird. D.h. da müssten rein zufällig genau die drei Stecker einer Seite betroffen sein. Halte ich für unmöglich.

      Gruß Jan
      Dateien
    • Hallo Jan,

      leider ist da keine Zeitangabe dabei. Wenn ich das Diagramm richtig interpretiere, dann regelt der schlagartig ab.

      Klassisch ist, dass bei einer defekten Lambdasonde der Benzinverbrauch extrem ansteigt, weil das Luft-/Benzingemisch nicht angepasst werden kann. Also von den Symptomen passt das zu einer defekten Lambdasonde.

      Was mich etwas irritiert ist, dass schlagartig abgeregelt wird.

      Was auch noch sein könnte, ist das sich einer der hinteren Kats verabschiedet hat. Wenn das Keramikelement zerbröselt ist, oder quer liegt, dann stimmt der Durchfluss und damit der Gegendruck für die Bank nicht mehr. Das könnte eine Ursache für ein schlagartiges Abregeln sein. Ich würde jetzt einfach mal die Lambdasonden durchmessen. Dann sind wir sicher ein Stück schlauer.

      Hoffe das hilft.

      Grüße Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      werde am Wochenende die Lambdas durchmessen. Auf was ist hierbei zu achten?

      Was ich auch komisch finde ist, dass die Lambda in Bank 1 blöde Werte abgibt, er dann aber beim Fuel-trim sagt, dass Bank 2 zu fett läuft. Ist also per se komplett gegenläufig. Hast du da 'ne Idee?

      Vielen Dank erstmal für deine Hilfe.

      Gruß Jan
    • Hallo Jan,

      nochmal zum durchdenken. Der Crossfire hat 4 Kats. Die jeweils vorderen sind gemonitort, d.h. vor und hinter dem Kat befindet sich eine Lambdasonde. Die hinteren Kats sind nicht gemonitort. D.h. es befindet sich zwar eine Lambdasonde davor (die hintere des vorderen Kats), aber keine dahinter. D.h. das MSG hat keine Information über den Zustand der hinteren Kats.

      Das Motorsteuergerät bekommt also nur Informationen darüber welcher Sauerstoffgehalt jeweils vor und hinter dem vorderen Kat im Abgas ist und regelt entsprechend das Gemisch. Mit der hinteren Sonde kann der Verschleiß der vorderen Sonde korrigiert werden. Außerdem kann indirekt der Zustand des Kats beurteilt werden. Bei den verbauten Lambdasonden handelt es sich um Breitbandsonden.

      Ist der Abgasgegendruck gestört (hinterer Kat defekt o.ä.), dann regelt das MSG falsch, da es nur innerhalb bestimmter Parameter nachregeln kann. Wäre jetzt der hintere Kat der rechten Bank zugesetzt, würde der Abgasgegendruck mit steigender Last / Drehzahl rapide gegenüber der anderen Seite ansteigen. Also versucht das MSG gegenzusteuern, da es davon ausgeht, dass beide Abgasstränge gleichermaßen freigängig sind. Das könnte auch das seitenverkehrte Verhalten begründen.

      Das gleiche könnte theoretisch passieren, wenn eine Lambdasonde aussteigt, oder wenn die Auspuffanlage irgendwo undicht ist. Nur würde dann normalerweise ein Fehler abgelegt werden.

      Das das MSG schlagartig abregelt könnte damit zu tun haben, dass das Gemisch unter Last viel zu fett ist. Evtl. doch ein Problem durch die Bioenthanolsteuerung?

      Zur Messung der Lambdasonden:

      Was Du auch machen kannst ist einfach mal die Lambdasonden zu vertauschen und zu schauen ob der Fehler mitwandert. Auch mal die Steckverbindungen genau anschauen.

      Schau bitte ins WHB (DTC Code P0131 - P0161), da ist alles sehr detailliert erklärt. Besser kann ich das auch nicht erklären. Ich gehe davon aus, dass es nicht am Heizelement liegt. Würde es eher unter "Spannung zu niedrig" oder "falscher Schwellwert" ansiedeln.

      Am besten Du hast noch eine 2 Person vor Ort, da du bei bestimmten Drehzahlen / Betriebszuständen messen musst.

      Hoffe das hilft.

      Grüße
      Markus :winke:

      Edit: hier habe ich noch ein interessantes Poster von Bosch zur Überprüfung von Lambdasonden gefunden: Klick Bitte auch den richtigen Umgang mit der Sonde beachten. Siehe Poster unten.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      Der hintere, linke Kat hat in der Tat schon ein bisschen gerasselt, allerdings war das jetzt erstmal weg. Deswegen hab ich da nicht weiter nachgeforscht. Könnte also schon sein dass der sich zugesetzt hat.

      Werde dem ganzen mal am Wochenende nachgehen. Danke dir erstmal für deine Hilfe. Ich melde mich wenn es was neues gibt.

      Gruß Jan :winke:
    • Hallo Zusammen,

      Also wir haben den Fehler finden können.

      Lambasonden haben wir probeweise durchgetauscht. Fehler blieb auf der Bank bestehen. Dann die Katstränge demontiert und siehe da. Beifahrerseite hinten links defekt. Komplett eingedellt. Wie das passieren kann weiß ich nicht. Wird jetzt nächste Woche ersetzt.

      Grüße und Danke für die Hilfe.

      Jan
    • Hallo Jan,

      freut mich, dass ihr den Fehler gefunden habt. Ist natürlich ein etwas kostspieliger Fehler - blöd. Aber jetzt ist wenigstens klar woran es liegt und das Rätselraten hat ein Ende - das ist ja zumindest schon mal gut.

      Ein Bild wäre interessant. ;)

      Grüße Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher