Versicherung für V8-Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versicherung für V8-Umbau

      Wie bereits im Vorstellungsthread geschrieben bin ich derzeit auf der Suche nach einem SRT oder einem "normalen" XF, den ich dann von Philipp Oesterle auf V8 umrüsten lassen möchte. Da ich aktuell einen ganz gut geeigneten "Spenderwagen" gefunden habe, liegt Variante 2, also V8-Umbau, momentan vorne. Ich habe aber Bedenken, wie man das Teil überhaupt versichert (TK/VK) bekommt.

      Eine erste Anfrage bei meiner Versicherung lautete: Wenn die Umbaukosten den Zeitwert des Wagens überschreiten, wird der Tarif über eine Einzelbegutachtung festgelegt. Was das finanziell genau bedeutet konnte man mir natürlich nicht sagen. Der Versicherungsfuzzi meinte nur "Das wird definitiv nicht billig". ;(

      Daher meine Frage an die Besitzer der hier vorhandenen Umbauten: Wie habt Ihr das vom Ablauf her gemacht bzw. bei welcher Versicherung habt Ihr Eure Umbauten versichert? Freue mich über jeden Hinweis. :)

      Danke
      Stephan
    • Hallo Stephan,

      das Thema Versicherung für einen V8-Umbau wurde hier bereits behandelt: Crossfire Motortausch V8

      Eventuell kann einer der V8-Fahrer noch konkretere Tipps geben. Da es mittlerweile diverse Umbauten mit TÜV / Zulassung gibt, sollte das aber alles kein Problem sein. Frag doch mal bei Phil nach.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hey,

      ich vermute Phil ist der richtige Mann.

      Ich weiss es von unserem Unternehmen, wir schauen ob es den Wagen mit gleicher Leistung gäbe, und dann richtet man den Beitrag in etwa daran; Beispielsweise du hast später etwa SRT-Leistung, dann SRT-Beitrag.

      Versicherungsschutz Vollkasko; ist ja klar, da wird ein Wiederbeschaffungswert ermittelt. Das wird bei einem V8 aber eher schwierig sein, da es kein Serienfahrzeug ist. Vermute da bleibt nur die Einzelabnahme.

      Gruß
      Martin
    • Hallo Zusammen,

      kann nur was zu BETTY sagen. Die wurde als Serien Fahrzeug mit Sonderzubehör versichert, mit 265 KW!

      Ist ein Prototyp ohne Typnummer, da nicht homologiert.

      Mit SF 18 für HP und Vk 1000/1000 im Remstal, auf ein Mädchen als Zweitwagen zugelassen sind das aktuell ca. € 450.- im Jahr, bei 03-10 Zulassung mit 6000 Km. Rabattretter erhöht den Beitrag um ca. 30%.

      Als primär versichertes FZG waren es letztes Jahr mit SF 17 ca. € 330.-!

      Viele Versicherer halten sich aber an die Leistung und nehmen als Referenzfahrzeug die SRT-Variante, wollte aber nicht das vierfache bezahlen.

      Das Geld investiere ich lieber in nutzlose Erprobungen.

      Gruß Max :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Ich hatte mit Philipp bislang eher über die technischen Aspekte des Umbaus gesprochen, werde ihn nochmal auf das Thema "Versicherung" anhauen. Bis hierher schon mal vielen Dank. Wenn Ihr noch Tipps und Hinweise habt, immer her damit.

      Ansonsten halte ich Euch ein bisschen auf dem Laufenden. Morgen schaue ich mir einen potentiellen "Spender" an. ;)