Spurrillen - Empfindlichkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es sind keine Spurplatten verbaut. Es sind Originalfelgen verbaut.

      Den Lenkungsdämpfer schraubt man einfach los und bewegt ihn hin und her. Bei Freiraum (Luft) in der Bewegung, ist er verschlissen. Bei Mercedes kannst du den zugehörigen Dämpfer für 54 Euro erwerben, ist der Lenkungsdämpfer vom 124.
    • Ich habe gestern einen neuen Lenkungdämpfer von Bilstein für 24,95 einbauen lassen und kann jeden nur raten, spätestens bei 100 TKm zu wechseln. Es ist ein Unterschied, den man gar nicht glaubt, wenn man es nicht selbst erfahren hat.

      Zum klappern an der Vorderachse sei gesagt, dass es am Stabi vorne liegen soll. Man soll nicht nur die Gummis, sondern den ganzen Stabi wechseln, da er sich im Laufe der Jahre an den Lagerstellen der Gummis, verdünnt haben soll und somit mehr Luft hat. Werde ich mal ausprobieren, vielleicht ist dann das Geklapper weg!

      Gruß von Heinz-Peter :winke:
    • guzzi schrieb:

      Ich habe gestern einen neuen Lenkungdämpfer von Bilstein für 24,95 einbauen lassen und kann jeden nur raten, spätestens bei 100 TKm zu wechseln. Es ist ein Unterschied, den man gar nicht glaubt, wenn man es nicht selbst erfahren hat.

      Erklär mir/uns doch bitte mal was der Lenkungsdämpfer mit Spurrillenempfindlichkeit zu tun hat.

      guzzi schrieb:

      Zum klappern an der Vorderachse sei gesagt, dass es am Stabi vorne liegen soll. Man soll nicht nur die Gummis, sondern den ganzen Stabi wechseln, da er sich im Laufe der Jahre an den Lagerstellen der Gummis, verdünnt haben soll und somit mehr Luft hat. Werde ich mal ausprobieren, vielleicht ist dann das Geklapper weg!

      Wie Axel schon schrieb müsste dazu der Stabi unter den Gummilagerung weggerostet sein. An der Vorderachse beim Crossfire eher unwahrscheinlich. Davon abgesehen - hast Du dir das mal angeschaut. Vielleicht solltest Du dir mal anschauen mit welcher Vorspannung die Gummis den Stabi halten. Und was hat das mit Spurriilenempfindlichkeit zu tun? Ist doch hier im Thema völlig Off-Topic.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Gehen wir mal vom Thema Spurrillenempfindlichkeit weg, war wohl eher schlecht beschrieben.

      Ich habe am WE die Sommerräder montiert (Serienfelgen vorn 18 Zoll, hinten 19 Zoll).

      Hatte im Winter rundum 18 Zoll. Der Wagen lässt sich jetzt mit Sommerrädern im normalen Straßenverkehr kaum ruhig und spurtreu bewegen. Das nervt wirklich und ich hätte gerne einen Rat.

      Die Reifen sind Yokohama Advance Sport und 5 Jahre alt. Sie haben noch 4 mm Profil. Reifendruck 2,3 bar.

      Hatte an den Lenkungsdämpfer gedacht aber vielleicht müssen auch neue Reifen her.

      Hab aber kein Interesse eins nach dem andern zu erneuern. Dann Verkauf ich die Kiste. Das hat wirklich nichts mehr mit Autofahren zu tun und ist sogar gefährlich.

      Habe auch schon die Achse geprüft, alles fest und neuwertig. Der Wagen hat auch erst 75.000 Km runter.

      BITTE HELFT MIR.

      Gruß, Karsten :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Regenmacher321 ()

    • Hallo Karsten,

      ein schwammiges Fahrwerk kann verschiedene Ursachen haben. Scheint ja etwas mehr als nur eine Spurrillenempfindlichkeit zu sein.

      Das fängt bei schräg abgefahrenen Reifen und verschlissenen Stoßdämpfern an und hört bei Achslagerungen auf. Es kann auch eine Kombination mehrerer Komponenten sein.

      Mit dem Lenkungsdämpfer hat das wenig zu tun. Der hat eine ganz andere Aufgabe.

      Die oben genannten Links hast Du alle durchgelesen? Das hier kann auch noch interessant sein (je nachdem was alles am Auto modifiziert wurde): Bremsen - Fahrwerk - Räder - Fahrverhalten

      Hast Du das Know How um alle Komponenten durchzuprüfen und auch zu beurteilen? Ansonsten empfehle ich wirklich den Gang zu einer kompetenten Fachwerkstatt.

      Grüße, Markus
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Karsten,

      hast du denn schon mal den Luftdruck auf den Reifen erhöht?

      Meine Sommerbereifung ist sehr empfindlich was den Reifendruck betrifft. Schon bei 0,1 Bar zu wenig fährt er sich arg bescheiden. Einen Extrasensor für den Luftdruck brauche ich da definitiv nicht.

      Hinten fahre ich mein Auto mit 2,4 Bar und es fährt wie auf Schienen… (naja… fast) ;)

      Gruß
      Michael
    • Hallo Zusammen,

      Ich hatte nach dem Wechsel des Lenkungsdämpfers auch das Gefühl eines präziseren Fahrwerks. Das hat sich aber schnell wieder gelegt, also mehr Wunschdenken als Realität.

      Aber das Problem mit den Reifendruck kann ich bestätigen. Mit dem vorgeschriebenen Luftdruck fährt sich der Wagen katastrophal, ich brauche mindestens 2,4 bar, besser noch 2,5 bar.

      Ein grundsätzliches Problem beim Crossfire ist m.E. auch die Kugelumlauf-Lenkung.
      Eine Zahnstangen-Lenkung wäre sicher besser für das Fahrverhalten.

      Gruss,
      Dietmar
      Humphrey Bogart: The trouble with the world is that it's always one drink behind.
    • Hallo Karsten,

      noch ein paar Fragen:
      1. Wann wurde das Auto zuletzt vermessen und auf welchen Fahrzeugdatensatz? Bitte ggf. das Prüfprotokoll posten.
      2. Zwischenzeitlich mal irgendwo am Bordstein o.ä. hängengeblieben?
      3. Ist das Auto tiefergelegt? Falls ja, wie und um wieviel mm pro Achse.
      4. Sind Spurplatten verbaut? Falls ja, wieviel mm pro Achse?
      5. Wie alt sind die Reifen?
      6. Sind Serienfelgen verbaut oder Zubehörfelgen. Falls Zubehörfelgen, welche Dimension inkl. ET.
      7. Ist das Profil ggf. schräg abgefahren oder zeigen die Reifen Sägezahnbildung
      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.