Crossfire empfehlenswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crossfire empfehlenswert?

      Hallo Liebe Community,

      wie in meiner Vorstellung bereits erwähnt steht jetzt bald ein neues Auto an, und es soll natürlich ein Crossfire werden. Die einzigen Bedenken die ich jetzt noch habe sind bezüglich der Unterhaltskosten. Da ich im Januar meine Lehre voraussichtlich beende und danach vermutlich ein Studium beginnen werde muss man das ganze natürlich auch unter dem finanziellem Aspekt betrachten.

      Meine Frage also lautet ob ein Crossfire in meiner Situation empfehlenswert ist? Und wie hoch so in etwa die Belastung monatlich oder auch jährlich bei euch liegt? (Vor allem was Werkstatt- und Spritkosten angeht, Versicherung ist ja nochmal 'ne Sache für sich).

      Vielen Dank schon mal im voraus!

      Liebe Grüße
      Simon
    • Hallo Simon,

      Deine Fragen sind ohne genauere Infos so leider nicht so einfach zu beantworten:
      1. Wie hoch ist Deine voraussichtliche jährliche Kilometerleistung mit dem Auto?
      2. Machst Du die komplette Wartung und alle Reparaturen selbst, oder bist Du auf eine Werkstatt angewiesen?
      3. Es handelt sich um ein ca. 10 Jahre altes Auto. Da kann immer mal was Ungeplantes kommen. Insbesondere wenn das Auto schon eine höhere Laufleistung, Wartungsstau, oder schon beim Kauf Probleme hat. Solange es sich um technische Verschleißteile von Mercedes handelt sind die meistens preiswert auf MB Ersatzteilniveau zu beziehen. Karosseireteile oder crossfirespezifische Ersatzteile sind generell teuer.

      Davon unabhängig ist dieses Thema sicher auch interessant für Dich: Chrysler Crossfire Kaufberatung - was beim Crossfirekauf beachtet werden sollte

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Also ich konnte mir als Student erstmal GAR KEIN Auto leisten… keine Ahnung wie Du dann monatlich einen Crossfire finanzieren möchtest.

      Aber gerne mal ein Rechenbeispiel anhand meiner Daten:

      Monatlicher Spritverbrauch bei ca. 700 Km: rund 100.- €
      Steuer 216.- € also 16.- € pro Monat
      Für einen großen KD mit Getriebeöl- und Bremsflüssigkeitswechsel habe ich 780.- € gezahlt
      HU/AU waren 80.- €
      Deine monatlichen Versicherungskosten musst Du selbst einrechnen, da gibt es zu viele Varianten als dass man meine als Bezug verwenden könnte.
      Dann hast Du noch den Posten Verschleiß und Reparaturen…

      Ich sage jetzt einfach mal pauschal folgendes: Wenn Du monatl. 250.- € zur Verfügung hast und keinen total herunter gekommenen Crossfire holst wirst Du mit einem Job im Studium schon irgendwie damit zurecht kommen.

      Ich persönlich sehe in dem Auto aber keinen Studenten. :rolleyes:
    • Hallo, Bart…,

      wenn Du viel selber machen kannst und Du keine "Gurke" kaufst, kannst Du sehr preiswert Sportwagen fahren. Meiner (Coupe 3,2) braucht real ca. 10,5 l und zwischen den Ölwechseln keinen Tropfen Öl.

      Grüße aus dem Erzgebirge!

      Bernhard
    • Hallo Simon,

      Grüße vom Ebenfalls-Studenten ;) ich fahr den Crossi 35.000 km im Jahr und man kann sich das leisten, wenn man

      a) die ein oder andere Stunde mehr arbeitet.
      und b) handwerklich begabt ist bzw. gerne schraubt.

      Mein Crossi hat jetzt 30.000 km keine Werkstatt mehr betreten. Und wenn du dich hier bisschen umsiehst, dir die Dokumentationen etc. gut anschaust und dann noch ab und zu irgendwo auf eine Hebebühne kannst, dann klappt das auch. Wenn du das alles nicht bist, lass besser die Finger davon, wenn du nicht einen Sponsor hast, der dich finanziert.

      Wie oben bereits erwähnt können da für einen Studenten doch recht exklusive Kosten aufkommen. Es kostet halt alles immer ein bisschen mehr als beim Opel Corsa oder beim 08/15 VW Golf. Rechne einfach mal durch und denk dran dir ein Polster zu schaffen um eventuelle Kosten decken zu können. Der Rest wurde denk ich bereits gesagt. Wenn du mehr Infos möchtest, musst du die uns auch geben. ;)

      Gruß Jan :winke:
    • Hallo Simon,

      ein guter Rat, studiere erst und kaufe Dir dann einen Crossi, den wird es dann auch noch geben. Ich glaube, dass Du damit besser fährst, wenn Du Dir erst mal einen Kleinwagen gönnst. Ferner nehme ich an, dass du auch versicherungsmäßig in einer höheren Stufe einsteigst?

      Gruß von Heinz-Peter :winke:
    • Moin-Moin,

      normalerweise kann ich eigentlich nur jedem Interessierten raten einen Crossi zu kaufen. Nur, als Studentenauto taugt der Crossi nicht viel.

      Du musst auch noch einen Satz Winterreifen und Felgen dazurechnen und allein die Kosten für Reifen sind nicht billig. Einen Crossi würde ich mir als Student nicht kaufen. Es sei denn Du hast wohlhabende Eltern und bist Einzelkind. Das meine ich ernst.

      Der Crossi ist ein zuverlässiges und einigermaßen genügsames Auto, aber immerhin ein 3,2 Liter V6 und allein die 12 Zündkerzen kosten ohne Einbau schon 120 €.

      Ein Auto verkommt schnell und man hat einen Reparaturstau und dann wird die Kiste verscherbelt. Da möchte ich den TS nur vor warnen.

      Beste Grüße
      Gunnar
      Beste Grüße, Gunnar :thumbsup:
    • Hier auch nochmal Zuspruch von einem Studenten. :winke:

      Ich habe mir damals einfach gesagt: "Entweder du fährst jetzt einen 2-Sitzer oder erst wieder wenn die Kinder aus dem Haus sind". :P

      In jungen Jahren brauchst du keine 4 Sitze oder Laderaum. Daher absolutes Alltagsauto für mich. Aber: ich hatte neben der Uni zwei Jobs und habe 95% am Auto selber gemacht.

      Ich merke es gerade selber wieder am eigenen Leib. Wenn mal was ist, dann musst du 500 Euro (z.B. Sekundärluftpumpe) einfach "auf Tasche" haben und keine Tränen vergießen. Du brauchst nach dem Erwerb noch einen guten Puffer.
      modifizierter Auspuff
      74er Drosselklappe
      Mercedes Air Intake mit K&N Filtern
      H&R Cupkit + Megan Racing Sturzstrebe
      Original-Lenkrad Alcantara/Leder
      A-Säule in SSB
      gelochte Bremsscheiben H+V
      LEDs
      Pioneer Radio mit TV und Rückfahrkamera
    • Hallo zusammen,

      Vielen Lieben Dank für die vielen und hilfreichen Antworten damit hätte ich jetzt nicht unbedingt gerechnet! :D

      Die Antworten haben auf jedenfall schon viel Licht ins dunkel gebracht und meine Vorstellung im generellen doch bestätigt.

      Um einige Gegenfragen noch aufzugreifen: meine Fahrleistung p.a liegt um die 10-15T Km, da ich in den Sommermonaten auch auf Motorräder zugreifen kann. Ein Job neben dem Studium habe ich auch schon eingeplant und und evtl. bin ich auch noch Bafög berechtigt, wenn ich Glück habe. Selbst machen am Auto kann ich denke ich allerdings nur erst mal das simpelste. Für alles andere habe ich mittlerweile aber auch einen Freund der Familie, der das für nicht allzu viel Geld machen könnte. Was die Versicherung anbelangt ist der Crossi gar nicht so viel teurer als mein jetziger, da ich das ganze über meinen Vater laufen lassen kann.

      Mittlerweile habe ich mir auch schon ein paar Autos ausgesucht:

      1: suchen.mobile.de/auto-inserat/…tm_campaign=Recommend_DES
      2: suchen.mobile.de/auto-inserat/…tm_campaign=Recommend_DES
      3: suchen.mobile.de/auto-inserat/…tm_campaign=Recommend_DES

      Generell gefällt mir die graue Variante doch am besten.
      Was halten die Fachleute von meiner Auswahl?

      Liebe Grüße
      Simon