Tank Scheibenwischwasser undicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tank Scheibenwischwasser undicht

      Habe mal die Sufu genutzt, aber zu dem Thema leider nichts gefunden.

      Heute ging die Warnlampe für das Wischwasserniveau an. Gut, nachgefüllt, aber unten lief dann das Wischwasser aus der rechten vorderen Radhausverkleidung raus.

      Die Wischwasserfunktion über die Spritzdüsen funktioniert, die Pumpe ist also in Aktion. Daher gehe ich davon aus, dass der Tank irgendwo undicht ist und ab einem gewissen Niveau überlauft und das ziemlich viel, es ist kein Sickern, sondern man hört es dann richtig gluckern, wenn es abläuft).

      Nur: Wie kommt man an den Tank dran? Der Einfüllschnorchel verschwindet von oben gesehen nach rechts (Fahrtrichtung) im Kotflügel.

      Was tun?

      LG
      Stefan
    • Dass es oben aus dem Einfüller rausläuft, wäre mir ja verständlich. Aber ist das wirklich so wie du schreibst?

      Ich habe bei Aufleuchten der Lampe erst mal einen Liter nachgekippt. Beim zweiten Liter ist es dann direkt ausgelaufen. Habe dann nach 0,5L aufgehört. Wäre ja ein recht geringes Volumen in dem Behälter.

      LG
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      der Überlauf befindet sich unterhalb des Einfüllstutzens. Daher läuft überschüssiges Wasser einfach raus.

      Wenn nur 1 Liter reinpasst wäre das zu wenig. Es kann allerdings auch sein, dass die Kühlerflüssigkeit unter Normalniveau liegt. Die beiden Sensoren sind in Reihe geschaltet. Das würde ich zuerst prüfen.

      Die Demontage und Montage des Wischwasserbehälters ist etwas aufwändig. Der Behälter befindet sich hinter dem Kotflügel und ist nicht so leicht auszubauen. Am einfachsten noch, indem man den Kotflügel abbaut. :D Es geht aber auch, wenn man den Innenkotflügel abbaut, dann die Pumpe und so weiter. Ziemliches Gefummel. Hatte ich hier irgendwann mal beschrieben, finde es aber auch gerade nicht.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Danke für die Info, da bin ich beruhigt. Ich kannte so eine Konstruktion nicht. Alle anderen Autos, die ich bisher hatte, konnte man bis zum Stehkragen auffüllen…

      Es ist auch nie großartig aufgefallen, denn wenn man meist bei Sonnenschein fährt, wird der Behälter nicht so oft leer.

      Ich prüfe trotzdem mal das Kühlwasser heute Abend. Sicher ist sicher…

      LG
      Stefan
    • Hallo zusammen,

      ich hatte heute ein ähnliches Erlebnis.

      Wollte das Wischwasser nachfüllen, da ich dachte, es könnte langsam knapp werden. Ich hatte keine Ahnung, dass es dafür eine Warnanzeige gibt. Gibt es diese tatsächlich auch beim "normalen" Crossfire?

      Also, ich habe kräftig nachgefüllt und plötzlich lief es unten deutlich aus, ich glaube, auch seitlich bei den Lüftungsschlitzen. Oben am Einfüllbereich zeigte sich aber kein Anzeichen, dass der Tank voll ist. Ich konnte weiter nachfüllen ohne dass was überlief. Trotzdem funktioniert die Scheibenwischeranlage. Ich dachte, der Wassertank muss ein Leck haben und das könnte evtl. Schaden anrichten. Was meint Ihr?

      Vielen Dank im Voraus für Euren Rat.

      Oh… sorry, ich sehe gerade, hier soll nur SRT-Spezifisches hin… wie kann ich das woanders hinposten, wo es besser passt, ohne ein Doppelthema zu kreieren?

      Margit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Serenissima ()

    • Hallo Margit,

      da es sich um kein SRT6 spezifisches Thema handelt, habe ich es in den allgemeinen Bereich verschoben.

      SRT6 und auch der normale Crossfire haben eine Kontrollleuchte die aufleuchtet wenn der Kühlmittel oder Wischwasserstand zu gering ist.

      Beim Wischwassertank liegt (wie ich oben schon schrieb) der Überlauf unterhalb des Einfüllstutzens. Daher läuft überschüssiges Wasser nicht am Einfüllstutzen über, sondern darunter aus.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Behälter für Scheibenwasser leckt evtl.

      Hallo,

      wenn ich ca. 1,5 l Wasser in den Behälter für das Scheibenwasser einfülle, läuft das Wasser an der untersten Lamelle an der Seite des rechten Kotflügels und unten an der Verkleidung des Schwellers raus. Bei Betätigung der Scheibenwaschanlage kommen nur ganz schwache Wasserstrahlen, die gerade mal den unteren Rand der Frontscheibe erreichen.

      Leider sehe ich im Motorraum keinen Behälter für das Wasser und auch keine Schläuche. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo der Behälter ist? Ich möchte prüfen, ob der Behälter einen Riss hat oder evtl. nur ein Schlauch lose ist.

      Danke im Voraus, Günther
    • Hallo Bernhard,

      Frostschaden glaube ich eigentlich nicht, das war schon letzten Sommer so, hatte nur vergessen, den Schaden zu klären. Ich denke/hoffe, dass nur ein Schlauch nicht mehr richtig sitzt. Das würde auch erklären, warum aus den Düsen kaum Wasser kommt.

      Ich muss also den Wagen aufbocken, das Rad entfernen und dann die Verkleidung des Radkastens entfernen. Habe ich das richtig verstanden?

      Grüße, Günther
    • Hallo Günther,

      zunächst mal stellt sich die Frage ob die Zuleitungen zu den WIschwasserdüsen eingefroren sind. Schließlich haben wir Winter und außerdem hat evtl. jemand keinen Frostschutz, sondern reines Wasser eingefüllt. Ggf. kann der Behälter auch platzen. Das ist aber eher unwahrscheinlich, da es sich nicht um ein geschlossenes Gefäß handelt. Allgemein liegt es dann eher an den Schläuchen oder an der Wischwasserpumpe (auch die kann einfrieren oder kaputtgehen - siehe Wischwasserpumpe defekt).

      Das Thema Überlauf wurde hier im Forum schon bis zum erbrechen diskutiert (einfach mal die Forensuche verwenden!). Der befindet unterhalb des Einfüllstutzens. Daher läuft das Wischwasser über, wenn zuviel drin ist.

      Grüße, Markus :winke:

      Edit: Themen zusammengefügt.
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      eingefroren sollte nichts sein. Aktuell hat es +4° und das Scheibenwasser ist bis -30° frostsicher. Die oben geschilderten Probleme bemerkte ich auch schon letzten Sommer, habe sie dann leider einfach vergessen (ist der Wagen meiner Frau, sie fährt den Crossi).

      Am Thema Überlauf dürfte es auch nicht liegen. Dass das überlaufende Wasser an seltsamen Stellen austritt (läuft bei der unteren Lamelle im rechten Kotflügel raus und zwischen Kotflügel und unterem Schweller) ist zwar komisch, würde mich aber nicht weiter stören. Was ich auf jeden Fall reparieren muss, ist der Wasserdruck der Waschdüsen - das Wasser geht kaum bis zur Frontscheibe. Eingefroren sind die Düsen jedenfalls nicht. Ich vermute/hoffe, dass ein Schlauch locker ist und deshalb das Wasser austritt und kein Druck aufgebaut werden kann.

      Ich habe gerade das Vorderrad abmontiert und alle Schrauben und Muttern der Abdeckung im Radkasten gelöst. Die Kunststoffverkleidung konnte ich trotzdem nicht wegnehmen. Diese Verkleidung wird unten von der in Wagenfarbe lackierten Verkleidung des Bodenschwellers überlappt, siehe Bild. Es sieht so aus, als müsste ich diese Verkleidung auch demontieren, nur sehe ich dazu nirgends Schrauben. Ist das so?

      Danke für Eure Hilfe, Günther.

      Nachtrag: Könnte auch ein Marderbiss sein, die Tierchen haben wir im letzten Jahr zweimal ein Auto angeknabbert.
      Dateien
    • Hallo Günther,

      zumindest bist Du schon mal auf dem richtigen Weg.

      Die Innenverkleidung des Radkastens muss ausgebaut werden. Diese ist beim Crossfire (wenn ich mich recht entsinne) an mehreren Punkten angeschraubt. Geht eigentlich schnell.

      Ggf. macht es Sinn die Scheibenwischer - Fehlersuche im WHB durchzugehen. Kapitel 8R - 34.

      An der Spritzdüse tritt keine Flüssigkeit aus:
      1. Spritzdüse eingefroren? -> Lösung: Funktion der beheizten Spritzdüsen prüfen. System nach Bedarf instand setzen.
      2. Aus einer Spritzdüse tritt keine Reinigungsflüssigkeit aus. -> Lösung: Überprüfen, ob der Flüssigkeitsschlauch beschädigt, locker oder abgebaut ist. -> Lösung: Flüssigkeitsschlauch nach Bedarf korrekt verlegen oder austauschen.
      3. Spritzdüse oder Flüssigkeitsschlauch verstopft. -> Lösung: Verstopfung beseitigen. Ursache für die Verstopfung aufspüren; Vorratsbehälter überprüfen und System nach Bedarf durchspülen.
      Förderleistung zu niedrig:
      1. Schlauch geknickt odereingeklemmt. -> Lösung: Schlauch überprüfen.Schlauch nach Bedarf korrekt verlegen.
      2. Kabel der Scheibenwaschpumpevertauscht. -> Lösung: Kabel der Scheibenwaschpumpeüberprüfen. Sind keine Kabel vertauscht, Stromkreis nach Bedarf instand setzen.
      3. Spritzdüse oder Flüssigkeitsschlauch verstopft. -> Lösung: Verstopfung beseitigen. Ursache für die Verstopfung aufspüren; Vorratsbehälter überprüfen und System nach Bedarf durchspülen.
      Die Spritzdüsen selbst sind beheizt. Der detaillierte Ein-/Ausbau des Vorratsbehälters wird im WHB unter Scheibenwischer-/Waschanlage - Wartungsinformationen Kapitel 8R - 47 beschrieben. Der Ein-/Ausbau des Pumpenmotors wird in Kapitel 8R - 46 beschrieben.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      danke, ich komme jedoch nicht weiter. Im WHB steht unter 8R-47, Punkt 2: "Die hintere Hälfte des rechten vorderen Innenkotflügels abbauen", siehe Bild.

      Aber wie das geht, steht nirgends. Ich habe alle Befestigungen gelöst, aber die Plastikverkleidung des Schwellers überdeckt die Verkleidung, Bild siehe oben. Muss ich die Schwellerverkleidung auch entfernen, wenn ja, dann wie? Ich bekommen die Verkleidung nicht weg. X(

      Grüße, Günther
      Dateien
    • Hallo Günther,

      ja, habe mich geirrt. Das war bei meinem anderen Auto so. Beim Crossfire ist das wie Du es beschreibst. Da wird die Innenverkleidung unten nach hinten geführt. Siehe Teilekatalog Splash ShieldsFigure SZH-1010. Und so wie das auf den Bildern aussieht ist da der Schweller davor.

      Hm, gute Frage. Habe ich jetzt keine Antwort. Müsste ich mir am Auto anschauen.

      Ich vermute der Innenkotflügel ist hinten unten (zur Tür hin) auch nochmal befestigt - zumindest sieht es im Teilekatalog so aus. Ggf. lässt er sich abbauen wenn man diese Befestigung löst und dann seitlich nach innen / hinten dreht - so dass man ihn am Schweller sozusagen ausfädeln kann.

      Vielleicht hat jemand anderes einen Tipp.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.