HU mit Winterrädern - Radgröße nicht in Zulassungsbescheinigung eingetragen

    • HU mit Winterrädern - Radgröße nicht in Zulassungsbescheinigung eingetragen

      Hallo liebe Experten,

      auf meine Crossfire fahre ich Sommerreifen in der Größe 255/35ZR19 (hinten) und 225/40ZR 18 (vorne). Wenn ich im Winter mal fahre, habe ich Winterräder in der Größe 225/40ZR 18 (vorne u. hinten). Da die Sommerreifen nun abgefahren waren, hatte ich recht frühzeitig auf Winterreifen gewechselt, um dann erst im nächsten Frühjahr neue Sommerreifen zu kaufen und diese nicht schon über diesen Winter erst einmal einlagern zu müssen.

      Mein "Problem" ist nun, dass ich zur HU sollte (aus o.g. Gründen mit Winterbereifung) und mir erst jetzt bewusst wurde, dass lediglich die Größe der Sommerreifen in der Zulassungsbescheinigung eingetragen ist. Auch im Bereich der Fahrertüre ist lediglich der Luftdruck für die Größe der Sommerreifen angegeben.

      Werde ich in der HU ein Problem bekommen? Was ratet ihr mir? Ich bin für Ratschläge dankbar!

      Beste Grüße,

      Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WolfgangXF ()

    • Sind die Winterreifen auf Serienfelgen?

      Falls nicht, haben deine Winterfelgen eine ABE? Wenn ja, muss auch nichts im Schein stehen. Wenn nein, musst die Winterreifen auch eintragen lassen. Nicht nur für die HU. ;)

      Grüße Erik
      Wenn ich das schon höre: »Das muss man im Hintern spüren...« So ein Schmarrn, wenn du was im Hintern spürst, ist's nämlich vorbei, denn dann bist du schon längst runter von der Straße. (Walter Röhrl)
    • Besten Dank für Eure Rückmeldungen. Da ich die 225er als Winterreifen auf den Serienfelgen fahre, sollten diese Konfiguration in der Datenbank hinterlegt sein. Ich werde also ohne weitere Erläuterungen/ Dokumente bei der HU aufkreuzen.

      Wolfgang
    • Hallo zusammen,

      ich habe heute meine Winterreifen auf Originalfelgen 225 18 Zoll montiert. Dazu noch eine Spurverbreiterung 25mm, die vom TÜV abzunehmen ist. Diese hatte ich schon seinerzeit auf meinem ersten Crossfire-Coupé gefahren und bei der Eintragung einige Probleme gehabt. Bin gespannt, wie es dieses Mal ausgeht, kommende Woche werde ich einen Termin zur Abnahme machen.

      Das Teilegutachten habe ich ausgedruckt, ich hoffe, dass alles glatt läuft.

      Werde berichten…

      Gruß
      Ralf :winke:
    • Hallo zusammen,

      ich wollte ja noch berichten, wie es mit der Abnahme der Spurverbreiterung in Verbindung mit Originalfelgen - alle 18 Zoll - abgelaufen ist. Ich hatte den Termin mit meinem Reifenhändler abgesprochen, der täglich einen Mitarbeiter des TÜV's vor Ort hat.

      Nach Begutachtung der Zulassungsbescheinigung meinte der aber, ich müsste zu einer Prüfstelle, da der Wagen eine Einzelabnahme (erkennbar in Feld 17 am "E") erfahren hat. Es wird sich um einen Re-Import handeln; mein Wagen hat auf der Seitenscheibe einen Aufkleber mit belgischer Telefonnummer, obwohl der einzige Vorbesitzer den Wagen hier in Kaiserslautern zugelassen hatte.

      Nun ja, also auf nach Geilenkirchen, da hier am wenigsten Andrang zu erwarten war, und was soll ich sagen, ich war direkt an der Reihe. Ich habe dem Prüfer direkt das Teilegutachten und die Bescheinigung 225 auf 18 Zoll mit Winterreifen - danke Andre - vorgelegt und er war schon einmal ganz zufrieden, nicht großartig suchen zu müssen.

      Ein wenig musste er dann doch suchen und rechnen, ob alles passt mit der Spurverbreiterung in Verbindung mit der Einpresstiefe und nach erfolgter Besichtigung des Fahrzeugs mit Fotodokumentation wurde die Bescheinigung ausgestellt. Ich muss sie gemäß seiner Aussage lediglich mitführen und erst bei einem nächsten Besuch beim Strassenverkehrsamt eintragen lassen. Insofern hat alles sehr gut geklappt.

      Schöne Grüße

      Ralf :winke:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher