Angepinnt AMG VA Bremsanlage mit 8 Kolben Bremssätteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AMG VA Bremsanlage mit 8 Kolben Bremssätteln

      Hallo Zusammen,

      da wir mit dem bisherigen Ergebnis des Bremsenumbaus nicht sonderlich zufrieden sind, zumal die Verwendung der ursprünglich erworbenen AMG 6 Kolben Bremssättel gescheitert war, sind dieser Tage ein Satz gebrauchter 8 Kolben Bremssättel vom einem E63AMG eingetroffen.

      Ziemlich verratzt zwar, aber nach einer Reinigung sollte es für eine Einbauuntersuchung reichen. Dabei geht es darum ob der vorliegende Sattel mit Halterungen für die Scheibengröße (360*36) in der vorliegenden Form im vorhandenen XF VA-Bauraum untergebracht werden kann und speziell ob der Lenkeinschlag frei ist.

      Der 6 Kolbensattel blieb an den Befestigungspunkten des Stabilisators hängen und hätte aufwändige Umarbeitungen zur Folge gehabt.

      Sollte der 8 Kolben Sattel keine oder nur geringe Probleme bereiten werde ich dazu Berichten, mit entsprechenden Informationen, auch in Bezug auf verwendbare Bremsscheiben.

      Aktuell habe ich nur eine sehr schwere, aber preiswerte, einteilige MB Scheibe im Blick. Diese wiegt allerdings ca. 15Kg (360*36mm; ca. € 180.- p. St. incl. Mwst, gelocht).

      Es gibt wohl auch noch als Alternative eine 2 teilige Scheibe von Audi (365*34mm), allerdings ist der Zentrierdurchmesser 68mm statt 67mmm. Erstaunlicherweise gibt es von MKB-POWER für den SLK ein entsprechendes Set bei dem der Bremssattel bis auf das Logo baugleich aussieht. Kann also sein das es sich entweder um den AMG Sattel handelt oder um den wahrscheinlich baugleichen, aber deutlich günstigeren AUDI RS BREMBO Sattel.

      Falls ich die Sättel halbwegs sauber bekomme mache mal ein paar Bilder am Rad, das zeigt vielleicht die Dimension der Sättel und Beläge im Verhältnis zum Original (160Kw).

      So habe nun mal ein paar Bilder zum Sattel angefertigt und von den Belägen um das Größenverhältnis zum aktuellen Zustand etwas zu verdeutlichen.

      Aktuell ist der Sattel vom C350 (Baugleich zu C55, 4 Kolben, 40/44mm) mit einer einteiligen gelochten AMG Scheibe in 345/30mm verbaut, Belagfläche im Mittel ca. 60qcm pro Belag, demnach 2 Beläge pro Sattel.

      Der E63AMG Sattel nutzt pro Seite 2 Beläge mit ca. 54qcm je Belag (ca. 108qcm) beaufschlagt von 2 Kolben pro Belag (1*28/1*32mm), demnach 8 Kolben (4*28mm/4*32mm) und 4 Belägen pro Sattel.

      Sollte auf den Bildern gut erkennbar sein, für jene die es interessiert und die es noch nicht kennen.

      Bilder von der Einbauuntersuchung am Achsschenkel werden nachgereicht, sobald diese vorliegen. Die Sättel können aktuell nicht verschraubt werden da sie ein M14 Gewinde und entsprechende Schrauben beinhalten, der XF-Achsschenkel besitzt allerdings nur Aufnahmebohrungen für M12 Schrauben. Daher wird nur eine "provisorische" Befestigung möglich sein um die Freigängigkeit im Lenkeinschlag zu Überprüfen.

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von evil_deeds () aus folgendem Grund: Nachtrag Bilder/Belag Größen

    • Super Info Max, da ich auch mit dem Gedanke gespielt habe auf der VA einen 6 Kolben AMG Bremssattel zu verbauen und auf der HA 4 Kolben. Bin gespannt wie es bei Dir weiter geht. Kevcostner hat eine 8 Kolben Anlage VA verbaut, allerdings nicht von AMG.

      Die 6 Kolbensättel hatten sie diese Nummern?

      208 885 031a und 208 885 041a
      Linksmuffel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XF_Batman ()

    • XF_Batman schrieb:

      Die 6 Kolbensättel hatten sie diese Nummern?
      208 885 031a und 208 885 041a

      Hallo Daniel,

      wenn ich mich noch recht erinnere waren es 209.. oder 171...NR. Kann ich Dir erst wieder kommende Woche sagen, habe aktuell keine Daten mehr verfügbar.

      Hatte dazu allerdings nur die Sättel mit den Sattelhaltern für die kleinen (340/32) 2-teiligen AMG (Brembo) Scheiben und das ging aus den benannten Gründen nicht. Da es die Sattelhalter nicht Einzeln als Ersatzteil einzeln gab, habe ich damals beides (Sättel/Scheiben) wieder weiterverkauft.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • XF_Batman schrieb:

      Hi Max,

      und passen die 8 Kolben nun?

      Hallo Daniel und Alle sonst Interessierten,

      der Sattel an sich paßt, leider schlägt auch hier erwartungsgemäß der Halter am Stabihalter an und begrenzt den Lenkeinschlag massiv.

      Im Anhang ein paar Bilder. So geht es also nicht.

      Habe mal bei MKB nachgefragt, die Verkaufen Ihren Spezialsattelhalter jedoch nicht einzeln, verständlich. Allerdings bin ich aktuell auch ohne Plan wie der aussehen kann und habe daher mal eine Preisanfrage gestartet. Mal sehen was die Bremsanlage komplett von MKB kosten wird.

      So betrachte ich die Sache aktuell als ...BeinaheWasGekonnt... und damit als gescheitert. Die Teile kommen für's erste zum Fundus.

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Hallo Zusammen,

      nach einigem Hin und Her hat MKB angeboten den Einbau zu unterstützen. Wie vermutet muss an verschiedenen Stellen (Sattelhalter, Querlenker, Stabihalterungen, Spur, Lager) gearbeitet werden. Die Kosten sind noch vertretbar, ca. € 750.- plus ca. € 200.- für den TÜV-Eintrag.

      Dazu kommen natürlich noch die Bremsscheiben (ca. € 350.- / Satz; 360*36 gelocht) und die Beläge EBC YELLOW (ca. € 250.- / Satz incl. Sensor). Die Sättel (EBAY ca. € 550.-) sind ja schon da ;)

      Ob das noch was vor dem Motortausch wird kann ich aktuell nicht sagen, der TÜV war für die anstehende Leistungssteigerung mit der verbauten Bremsengröße zufrieden und von daher besteht aktuell kein zwingender Handlungsbedarf.

      Vielleicht bekomme ich das gemeinsam mit dem Motortausch hin, dann wäre nur einmal TÜV fällig.

      Mal sehen was der "Motor-Prüfer" dazu meint.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Nachdem der V8 still vor sich hinwerkelt und der TÜV-Prüfer gewillt ist auch den Verbau der 8-Kolben AMG Bremssättel mit abzunehmen, habe ich die noch notwendigen Teile zum Verbau bestellt.

      Aktuell sind erst mal die Beläge von EBC eingetroffen, im Anhang Bilder davon. Es handelt sich um D41486R (YELLOW) ohne TÜV bzw. E-Nummer. Da der Compound (Belagmischung) jenen der aktuell verbauten Beläge entspricht, sieht der Prüfer da keine Probleme.

      Warte demnach noch auf die Scheiben, sollten auch noch diese Woche kommen.

      Bedingt durch den Verbau des V8 wird der Einbauversuch auch von den Neumänner erledigt, für den Fall das im Zusammenhang mit der Oelwanne/Stabi Anbindung noch Änderungen notwendig sind.

      Hoffe mal, das wird. Wäre eine "preisgünstige" Großserientechnik mit weltweit über MB verfügbaren Ersatzteilen.

      Gruß MAX
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • So, nun sind auch die von mir favorisierten Bremsscheiben geliefert worden.

      Werde für die kommenden Tage einen Einbauversuchstermin mit den Neumänner vereinbaren und dann berichten ob sich auch dieses Thema zum günstigen Preis erledigen lässt, auch im Zusammenhang mit dem verbauten V8 Motor.

      Sorgen macht mir fürs Erste der sehr hohe Anfasungsgrad am Aufnahmedurchmesser. Der Topfboden ist 1 mm dicker als bei der aktuellen 345/30 Scheibe. Demnach bleibt nur ein sehr schmaler Bereich am Aufnahmedurchmesser, mal sehen ob der Aufnahmebund an der Radnabe ausreicht. :S

      Andererseits sorgt der dickere Topfboden und die geringe Gesamthöhe für eine höhere Festigkeit der Scheibe und Diese sollte, trotz des sehr hohen Gewichts (ca. 15Kg), für weniger Vibrationen/Geräusche sorgen. ;)

      Auf dem Bild mit der Felge wird deutlich das sich die Reibfläche deutlich vergrößert, mit den 4 Belägen pro Sattel sollte da deutlich mehr gehen als seither.

      Dennoch, GRAU IST ALLE THEORIE, der Praxistest wird es zeigen.

      Hier auch noch ein paar Bilder zur Bremsscheibe.

      Gruß MAX :winke:
      Dateien
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • Markus schrieb:

      15 KG - das sind ja ordentliche Klopper - meine Herren. Pro Scheibe, oder pro Achse?
      Da haben die Dämpfer zukünftig ja einiges zu tun.

      Falls es so passt wird die Anlage ca. 10 Kg mehr wiegen als die Aktuelle, 2*3 Kg für die Scheiben und 2*2 Kg für die Sättel mit Belägen.

      Das sollte vom Bilstein PSS9 problemlos verkraftet werden, wie es mit der Achskonstruktion des XF aussieht zeigt sich dann.

      Möglicherweise gibt es auch noch was aus dem "On Track" Baukasten zum Verstärken.

      Gruß MAX :winke:
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • ...BETTY ist wieder in LB-Ossweil zur Montage der Bremsanlage und ein paar neuer Traggelenke. Bei Bedarf wird auch das Lenkgetriebe nachgestellt.

      Jetzt gilt es, alle Teile sind da und die Verschraubungen für die Sättel sind vorbereitet.

      Werde voraussichtlich ab Mittwoch berichten können, ob es funktioniert hat und demnach hat der TÜV-Termin am kommenden Freitag Bestand, oder wird abgesagt.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC
    • wie es mit der Achskonstruktion des XF aussieht zeigt sich dann.

      Solange Du keine Semis oder Slicks drauf schraubst, wird die Radaufhängung das schon vertragen, einzig die Dämpfung muss das Schwingen der größeren Massen wirkungsvoll verhindern, eventuell auch über das Domlager nachdenken, ansonsten: weitermachen! Ist ein guter Thread. :)

      LG
      Dieter
    • Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass man das Lenkgetriebe nicht nachstellen kann/soll. Die Erklärung machte auch Sinn und zwar ist es ja ein Kugelumlaufgetriebe. Wenn es nun Verschleiß um die Mittellage gibt (weil die ja die meiste Zeit im Einsatz ist) und man diesen Verschleiß durch nachstellen ausgleicht ist die Toleranz in den Endlagen zu gering so das es dort zu erhöhten Verschleiß kommt und das Lenkgetriebe dann hinüber ist.
      Im schlimmsten Fall könnte sich das Lenkgetriebe dort festsetzen was wohl keiner in einer Kurvenfahrt erleben will.

      Habe den Link gefunden: Restaurierung Lenkgetriebe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Viper_666 ()

    • ... Die Domlager sind vom Bilstein PSS9 (B16) Fahrwerk, denke nicht das es an dieser Stelle Probleme gibt. Da fehlt mir aktuell doch meine massive Domstrebe, hoffe das es da noch eine Möglichkeit geben wird einen neuen Konstrukt zu Bauen/Verwenden.

      Die Bremsanlage wird ca. 10% schwerer sein als jene der SRT/AMG Fzg. Mal sehen was die angestrebte Änderung der VA-Bereifung (von 225/35/19 auf 255/30/19) noch an Problemen bringt (Freigang/Gewicht.)

      ... Das Lenkspiel wird, soweit sinnvoll, im Bezug auf den gesamten Lenkradius nachgestellt. Vielleicht bringen die neuen Traggelenke unten bereits eine Verbesserung. Zumindest sollte die Spur geprüft und eingestellt sein, wegen der Umarbeitung der Querlenker unten.

      ... Die 360mm Scheiben sind ein Standardmaß bei MB(- AMG) Scheiben (32/36mm), für die Kompressormodelle (5,5L) gibt es vereinzelt die 390mm Stahl-Scheiben, sind als Zweiteilige etwa so gewichtig wie die Einteilige 360/36. Allerdings mit ca. € 2000.- der Satz eher Teuer.

      Offensichtlich hat der Verbau geklappt, nach der letzten Meldung. Habe es noch nicht gesehen. Werde ich dann Morgen sehen ob auch der Lenkeinschlag geprüft wurde. ;)

      Der TÜV-Termin wurde auf Donnerstag vorverlegt.

      Da McHorb morgen schon vor mir in LB-O sein wird (Speedshift für die KLEINEN), kann er möglicherweise schon früher eine Meldung absetzen ob dieses Thema funktionsfähig abgeschlossen wurde.

      Gruß MAX
      Communications without intelligence is noise.
      Intelligence without communications is irrelevant.
      Gen. Alfred M. Gray / USMC