Auf der Suche nach einem Roadster...

    • Auf der Suche nach einem Roadster...

      N' Abend allerseits,

      heute habe ich mir den zweiten Roadster hier in Bochum angeschaut, ein schwarzes Blackline Modell.

      Rost am Radlauf hinten links hatte ich nicht erwartet, war aber auf einer Strecke von ca. 15 cm vorhanden. Ist Rost in diesem Bereich ein typisches Problem?

      Ansonsten konnte ich nichts gravierendes feststellen. Motor und Schaltgetriebe waren einwandfrei, halte ich aber sowieso für völlig unproblematisch. Die 168.000 Km sah man dem Innenraum nicht an, auch das schon überraschend.

      Bei dem ersten, den ich mir auch diese Woche ansah (mit Automatik), war der Innenraum eine einzige Enttäuschung. Die billige Plastikanmutung und viele defekte Kleinigkeiten im Bereich der Mittelkonsole hatten mich fast schon an meiner Wahl zweifeln lassen: Crossfire = Ami-Plastik-Schrott?

      Nun ja, das konnte der heutige Kandidat zum Glück retten.

      Ich werde mir noch weitere Fahrzeuge im Umkreis von 50 Km ansehen und weiter berichten. In Wuppertal und Essen stehen zwei weitere Roadster unter 10.000 Euro.
      Nothing beats cubic inches!
    • Hallo Peter,

      also von einem typischen Problem würde ich nicht sprechen.

      Mit der Forensuche oben rechts hättest Du folgendes gefunden: Rost an den hinteren Radläufen

      Dass Autos nach 10 Jahren unterschiedliche Abnutzungs- und Pflegezustände haben können, ist denke ich normal. Dass sich der Softlack an der Mittelkonsole ablöst, ist fast nicht zu vermeiden – wenn man das Auto benutzt. Bei meinem gibt es auch Abnutzungsspuren an der Innenverkleidung der Fahrertüre. Da hat sich die Prägung abgenutzt.

      Also nach einem guten Exemplar suchen oder ein anderes Auto als Neuwagen kaufen. ;)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hi Markus,

      habe vor der Besichtigung nicht gezielt nach sowas im Forum gesucht. War nur etwas überrascht, so einen Rostansatz zu finden.

      Zum Innenraum: hier meine ich weniger den abgegriffenen Softlack - das ist nach 10 Jahren ja fast normal - sondern die kleinen Schiebe- und Klappfächer, die sich nicht mehr schließen ließen und schon völlig ausgeleiert waren.

      Aber ich stehe ja erst am Anfang meiner Suche und mache eben so meine Erfahrungen. Unwillkürlich vergleicht man ja auch immer mit bisherigen Erfahrungen bei der Fahrzeugsuche, bzw. beim Fahrzeugkauf, daher meine Überraschung.
      Nothing beats cubic inches!
    • Hallo Peter,

      was den Softlack angeht. Das war zu der Zeit generell noch ein Problem. Schau Dir mal Audis und VWs aus der Zeit an. Kann man aber ggf. nachlackieren.

      Da die Karosserie beim Crossfire nicht verzinkt ist, kann es generell eher zu Roststellen kommen. Das hängt dann aber eher davon ab ob Lackschäden rechtzeitig beseitigt wurden. Und wenn Du dir mal S-Klasse Modelle aus den frühen 2000ern anschaust, dann wirst Du beispielsweise häufig Rostblüten am Übergang von Kunststoffverkleidungen zu lackierten Metalloberflächen finden. Das ist zum einen ein Lackproblem (Wasserbasis) aber auch ein Passungsproblem. Und wenn man da nichts macht, dann wird es immer schlimmer.

      Also einfach genau hinschauen und auch mal unter's Auto schauen. Ein Auto, dass nicht im Winter lief, unterscheidet sich insbesondere an Fahrwerk und Achsen doch recht deutlich von einem das im Winter lief.

      Der Unterbodenschutz ist beim Crossfire eigentlich gut und sollte noch keine Probleme machen. Es gibt nur eine Stelle im hinteren Bereich zum Innenraum hin, der nicht so wirklich gut geschützt ist.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      herzlichen Dank nochmal für Deine Tipps und Hinweise. Ich gucke mir die Autos auch von unten an, den ersten hatte ich sogar auf einer Hebebühne. In beiden Fällen war das Ergebnis überraschend positiv, lediglich etwas Flugrost an diversen beweglichen Kleinteilen der Hinterachse, was aber nicht tragisch war.

      Das Softlack-Problem kenne ich von einem Golf IV, den ich viele Jahre fuhr. Insofern kann ich Dir uneingeschränkt zustimmen.
      Nothing beats cubic inches!
    • N' Abend allerseits,

      so - der Thread kann zu. Bin fündig geworden und bekomme in der nächsten Woche meinen Roadster, ein 2006er Blackline. Stand hier in der Nachbarschaft (Dortmund) und hat erst 48.500 Km gelaufen.

      Sobald ich ihn habe werde ich weiter berichten.
      Nothing beats cubic inches!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher