Crossfire-Rechtslenker-Black

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crossfire-Rechtslenker-Black

      Hallo ich bin Jeremy,

      habe mir vor kurzem einen Crossfire als Rechtslenker gekauft und bin neu in diesem Forum.

      Habe jedoch schon meine ersten Probleme: beim Schalten in den 2. Gang hakt er ein wenig und macht ab und zu leichte Geräusche, vorallem im kalten Zustand. :cursing:

      Mir freundlichen Grüßen
      Jeremy
    • Hallo Achim,

      ich bin dem Problem nicht weiter auf den Grund gegangen, jedoch war ich bei einem Bekannten in der Werkstatt, der mir sagte "das da nichts sei".

      Ich werde ihn jetzt weiter fahren bis irgendwann mal das Getriebe kaputt ist, da der Wagen ansonsten astrein ist. Und dann werde ich mir einfach ein gebrauchtes einbauen.

      P.S.: ich habe mit einem "Experten" für Amis gesprochen, der mir dringend davon abgeraten hat den Füllstand des Getriebeöls um 0,2 zu minimieren, wie hier in den Foren diskutiert wird!

      Gruß, Jeremy
    • Bei mir ist es halt extrem schwergängig, wenn es kalt ist und es kratzt dann auch manchmal ein wenig. Ich stelle mir die Frage, ob es Sinn macht das Getriebe selber zu zerlegen oder ob der Aufwand umsonst ist, falls wirklich nichts dran sein sollte. Aber für mich schreit ein kratzender Gang nach Verschleiß. Ist es denn bei eurem Crossfire dieses Problem auch vorhanden?

      Gruß, Jeremy
    • Hallo Jeremy,

      hast Du denn überhaupt schon mal ein Getriebe zerlegt und hast Du entsprechende Kenntnisse und Spezialwerkzeuge um es zu vermessen / zu beurteilen?

      Wurde der Ölstand schon geprüft und wurde es schon mal mit neuem / dem richtigen Öl befüllt?

      Bist Du sicher, dass die Kupplung und Geber- / Nehmerzylinder in Ordnung sind? Wann wurde die Hydraulikleitung / Bremsanlage zuletzt entlüftet und die Bremsflüssigkeit getauscht?

      Schaltet sich das Getriebe mit Zwischengas besser? Schaltet sich das Getriebe wenn man langsam schaltet und die Schaltbewegung in der Schaltgasse ganz genau ausführt besser?

      Das sich das Getriebe nicht ganz so leicht schaltet wie ein Golfgetriebe o.ä. ist bei Kälte übrigens normal. Das sollte aber besser werden, wenn Motor und Getriebe einigermaßen warmgefahren sind - 10-20 Km,

      All das sind Fragen, die man zuerst mal beantworten sollte, bevor man irgendwas in Angriff nimmt.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      erst mal Vielen Dank für die ganzen Informationen.

      Getriebeöl; bin ich momentan dran. War eben beim Bekannten in der Werkstatt und er sagte mir das das Öl was von Werk aus drin ist, dünn wie "Pippi" ist. Hättest du da eine andere Empfehlung für mich?

      Zwischengas: bin ich momentan noch am ausprobieren. Habe aber noch nicht den Dreh raus, deutlich besser ist es, wenn er warmgefahren ist.

      Versucht habe ich es auch schon mit dem langsamen Schalten. Manchmal krachst es und manchmal ist überhaupt nichts.

      Kupplung und Geber- / Nehmerzylinder muss ich noch überprüfen, war aber bis jetzt noch nicht auffälliges. Die Kupplung trennt jedenfalls ganz "normal".

      Gruß
      Jeremy
    • Hallo Jeremy,

      Du benötigst für das Schaltgetriebe eine Getriebeöl mit MB 236.2 Freigabe. Anbieter kannst Du in der MB BeVo nachlesen. Alternativ kannst Du ein SAE 5W-20 Motoröl, dass den Anforderungen von API SL, oder GF-3 entspricht. Steht alles in der Bedienungsanleitung Deines Crossfire. ;)

      Und dass das Öl dünn ist, ist normal. Was repariert Dein Bekannter normalerweise? Trecker und LKWs? :D ;)

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Leute,

      hier mal ein kurzes Resumé:

      Kupplung und Geber- / Nehmerzylinder sind in Ordnung; Luft war keine in der Hydraulikleitung.

      Getriebeöl wurde auf Vollsynthetik gewechselt. Dabei ist ein deutlicher Unterschied zu erkennen; das Haken ist "fast" komplett weg. Jedoch merkt man immer noch, ich will mal behaupten einen Verschleiß der Synchronscheiben, beim Schalten des 2 Gangs. Aber es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht mit dem vollsynthetischen Öl. (Beim Entnehmen der Ablassschraube waren Metallspäne am Magneten, was aber normal sein müsste?)

      Gruß
      Jeremy
    • Hallo Jeremy,

      wenn er sich bei warmen Getriebe mit Zwischenkuppeln / Zwischengas deutlich besser schalten lässt, dann deutet das auf Verschleiß hin.

      Metallspäne sind nie normal. ;) Sie deuten immer darauf hin, dass sich jemand verschaltet oder unsauber geschaltet hat und es dadurch zu Abnutzung an Getrieberädern etc. kam. Und je schlechter sich ein Getriebe schalten lässt, umso häufiger passiert das. Also ist es immer gut, wenn man Probleme mit einem Schaltgetriebe zeitnah angeht.

      Und das sich manuelle Mercedes-Getriebe dieser Generation nicht besonders toll und schnell schalten lassen, sollte eigentlich bekannt sein.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.