Umbau Mittelkonsole auf 2-DIN 2.0

    • Umbau Mittelkonsole auf 2-DIN 2.0

      Hallo zusammen,

      nachdem ich es zuvor angekündigt habe, erstelle ich dieses Thema zu dem Umbau meines SRT 6.

      Das Ziel ist, einen Umbau auf 2 DIN zu realisieren.

      Allerdings in einer Variante, wie es sie bisher noch nicht gab. Nirgendwo. Weltweit.

      Das Design des XF empfinde ich als sehr zeitlos, zumal es keinen Nachfolger gibt und die Stückzahlen überschaubar sind. Jeder von euch kennt die Blicke von Menschen, die interessiert stehenbleiben, aber unsicher sind, welcher Hersteller Ihnen da gerade so gut gefällt. Nennt man das Alter des Modells, sehe ich oft in verdutzte Gesichter.

      Woran man dem XF jedoch das Alter ansieht, ist die 1 DIN Einheit und der Look der gesamten Mittelkonsole.

      Ein ausfahrbares Display mit Navigation? Cool! Steht aber meistens zu weit hervor, hat häufig eine andere Farbe als der Rest und ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Riesenvorteil ist natürlich der einfache Einbau.

      Also wanderten meine Blicke in Richtung 2 DIN Umbauten. Mein Wunsch nach zeitgemäßen Design der Mittelkonsole manifestierte sich. Was man hier zusätzlich an Funktionen bekommt, ist je nach Hersteller, enorm. Ernüchternd ist natürlich, dass es keine fertigen Blenden zu kaufen gibt; eine individuelle Lösung muss also her.

      Hier gibt es einige Beispiele und Möglichkeiten des Umbaus, auf die ich deswegen nicht eingehe, weil sie mir nicht zu 100% gefallen würden, wenngleich ein super Upgrade zu den unveränderten Konsolen.

      100% wären für mich:
      • ein möglichst großer Touchscreen (die Anordnung möglichst weit oben, weil die Bedienbarkeit und Optik, positionsbedingt bisher nicht optimal & zeitgemäß waren bzw. sind. Darüber hinaus geht der Blick auch zu weit nach unten, was bei schnellem Tempo sicherheitsrelevant sein kann.)
      • eine Rückfahrkamera mit verschiedenen Ansichten, die sich beim Gangwechsel selbst aktiviert.
      • Eliminieren des beliebten Dosenhalters in welcher Form auch immer…
      • Ein updatefähiges Navigationsgerät
      • Ein versteckter USB-Anschluss (zum Laden des Smartphones und Anschluss eines USB-Sticks); ggf. auch für Updates)
      • Den Aschenbecher beibehalten (tatsächlich habe ich noch nie geraucht; allerdings empfinde ich das Original als den schönsten und nicht abrupten Übergang zum Schalthebel, von allen Lösungen. In der Interior-Beifahrer-Seitenansicht kann man es sehr gut erkennen).
      • Und wo wir schon dabei sind: Spaltmaße, Originalität, Präzision und beibehalten aller Funktionen.
      Es soll so aussehen, als ob es DaimlerChrysler bei bestehender Fusion, zeitgemäß bauen würde.

      Da es einige (!) Rückschläge gab, mittlerweile aber auch alle Lösungen parat liegen, folgen in den nächsten Tagen 1-2 Bilder.

      Viele Grüße
      Seb
    • Hi Leute!

      Fast fertig…

      Hier kurz die Facts:
      • 7 Zoll Touchscreen
      • Navigation
      • Rückfahrkamera
      • Freisprecheinrichtung
      • DAB
      • Bluetooth Audio
      • USB im Handschuhfach
      • Freisprecheinrichtung
      • Alle(!) Schalter in Funktion
      • Crossfire- & SRT6-Logo bei Start

      Fehlt nur noch der Getränkehalter und ein paar Kleinigkeiten, daher mache ich es mal spannend…

      Beste Grüße,
      Seb.
      Dateien
    • Hi Seb,

      ich schließe mich Benne an. Sieht auf den ersten Blick schon mal gut aus.
      Bilder bei Tageslicht und evtl. mal ein Preisrahmen der Realisierung wären spannend.

      Grüße aus Bremen
      Rado
      Leistungssteigerung auf 300 PS durch VORTECH-Kompressor u. Sportnockenwellen
      Custom Edelstahl-Auspuffanlage komplett mit Rennkats und CHROMETEC-Blende
      BRABUS Monoblock V 19"/20"
      Tieferlegung durch H&R-Federn und KONI-Stoßdämpfer
      Spurverbreiterung vorne (18mm) /hinten (20mm)
      SRT6 Stoßstange
      US-Sidemarker (beleuchtet)
      Pioneer DEH-X9600BT
      XCar-Style Dachmodul
      Mattschwarz lackierte Mittelkonsole
    • Moin, Moin,

      gemessen an der Zeit, den Problemen, dem Teileverschleiß und der Pionierarbeit die geleistet werden musste um auf dieses Ergebnis zu kommen sind etwa 4K realistisch.

      Wenn man das schon mal gemacht hat und zum Beispiel bereits Pläne für den 3D-Drucker hat, kommt man vermutlich mit deutlich weniger hin. Für self made Bastler aber eher ungeeignet.

      Ob sich das lohnt muss letztlich jeder selbst wissen.

      Allerdings: Wenn ich jetzt in den SRT einsteige, kommt es mir wie ein neues Auto vor; vielleicht auch wie das XF-Facelift. :) Es ist der Oberhammer!

      Was die Bedienung betrifft, bin ich erst am Anfang… einfach zu viele neue Funktionen.

      Was ich wirklich schon jetzt liebe sind die Blitzer-Freundlichen-Tempohinweise und die Temposchilder im Display einer jeden Straße, die man fährt.

      Bilder bei Tageslicht folgen, sowie alles hinter der Schaltung wieder eingebaut ist.

      Mit dem Ergebnis des Getränkehalters wäre ich nicht zufrieden gewesen, daher neu.

      Beste Grüße
      -Seb-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von K Man ()

    • Sensationell. Hier von Pionierarbeit zu sprechen, finde ich völlig berechtigt.

      Vieles davon, wie beispielsweise entsprechende Navigation, Freisprecheinrichtung, "OBD2-Bordcomputer", Musikspeicher + Bluetooth-Audio und per WLAN übertragenes Rückfahrkamerabild, erreiche ich zwar auch funktional, indem schlicht ein 6-Zoll-Smartphone sozusagen dauerhaft mit Landscape-Ausrichtung auf Höhe der Instrumente in die Luftaustrittsdüse eingeklickt ist. Praktisch, bloß ist das selbstverständlich die kostengünstige 08/15-Lösung und hat nichts damit zu tun, der Mittelkonsole einen neuen, zeitgemäßen Look zu verleihen.

      Übrigens gehören zur Anpassung an den Stand der Dinge beim zeitlos schönen Design des Crossfire äußerlich auch die Tagfahrleuchten, wie sie seit Jahren für Fahrzeug-Neuentwicklungen etwa in weiten Teilen Europas ab Werk vorgeschrieben sind. Gleichgültig, ob man Tagfahrlicht für sinnvoll erachtet oder nicht. Daher finde ich auch den Umbau der Nebelscheinwerfer zu rundem LED-Tagfahrlicht interessant; doch das ist ein anderes Thema.

      Jedenfalls Respekt für so viel Initiative, Können und den hohen Anspruch. Bin auf die Fotos mit Deiner kompletten Konstruktion später inklusive Getränkehalter schon gespannt.