Füllhöhe Kühlwasser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Füllhöhe Kühlwasser

      Hallo,

      mir ist es fast peinlich zu fragen, aber wo finde ich die min/max Kennzeichnungen an dem Kühlmittelausgleichsbehälter um zu prüfen ob zuviel Kühlmittel drin ist? Ich sehe da nichts und mir erscheint der Stand relativ hoch. Befüllt habe ich diesen auch noch nie.

      Unten ist der Behälter ja milchig durchsichtig und oben der Bereich schwarz. Der Deckel ist mit dem Überlauf (Schlaustummel) ausgestattet. Wenn ich in den Behälter reinleuchte erscheint die Flüssigkeit bräunlich. Habe dann mal einen Schluck mit Schlauch abgesaugt, die Flüssigkeit ist dann aber normal grünlich / bläulich und nicht die Spur von braun.

      Im Handbuch habe ich auch nur den Hinweis gefunden, dass nicht überfüllt werden darf, aber nicht wo die Kennzeichnungen zu Prüfung des Stands (außer Sensor) ist.

      Für einen kurzen Hinweis bin ich sehr dankbar; bin ja scheinbar mit Blindheit geschlagen. 8)

      LG, Ruben
    • Hallo Ruben,

      grundsätzliches Prozedere – siehe Fahrzeugbedienungsanleitung.

      Kalter Motor, Auto steht auf ebenem Untergrund, Verschluss Kühlmittelbehälter abschrauben. Du siehst einen Kunststoffzapfen. Den maximaler Füllstand hat man, wenn der Zapfen gerade nicht bedeckt ist (siehe Bild). Der minimale Füllstand ist die untere Kante des Zapfens.

      Sollte das Kühlwasser bei einem Vollaluminiummotor braun sein, dann stimmt etwas grundsätzlich nicht. :D ;)

      Das Frostschutzmittel ist beim Chrysler Crossfire blau.

      Grüße, Markus :winke:
      Dateien
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hier noch die Rückmeldung:

      Bei der Kontrolle des Kühlmittels ist mir aufgefallen, dass durch den Vorbesitzer scheinbar tatsächlich etwas zuviel Kühlmittel eingefüllt wurde. Zusätzlich erscheint die Flüssigkeit, wenn man reinschaut, bräunlich. Ich habe dann das zuviel eingefüllte Kühlmittel mit einer Spritze abgesaugt.

      Wenn man die Flasche gegen das Licht hält, erscheint die Flüssigkeit blau, wie sie es soll. Ohne Licht oder mit Blitz fotografiert erscheint sie eher bräunlich (siehe Fotos). Was kann das sein? Öl eher nicht, oder? Das würde doch oben schwimmen?

      Wenn man die Flüssigkeit in der Flasche stehen lässt, ändert sich nichts; es setzt sich also nichts ab (zumindest innerhalb von 3 Stunden).

      Anhand den vorhandenen Rechnungen sieht es so aus, als wäre das Kühlmittel noch nie gewechselt worden. Außer die Werkstatt hätte es nicht berechnet, was ich mir aber nicht vorstellen kann. Selber gemacht hat es der vorherige Besitzer sicher nicht; hat alles in der Werkstatt machen lassen.

      Ölverlust habe ich auch keinen am Meßstab erkennbaren. Wassertropfen sind an diesem auch nicht zu sehen.

      (Bilder einmal mit Blitz, einmal ohne, 2x gegen Licht ohne Blitz)

      Problematisch?

      LG und schönes WE!
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ruben_s ()

    • Hallo Ruben,

      die blaue / leicht türkise Farbe ist in Ordnung.

      Öl würde sich auf jeden Fall oben absetzen. Ich denke der Braunton beim Blitzen hat etwas mit der Refraktion zu tun. Auf Bild 4 sieht man rechts unten deutlich die richtige blaue Farbe.

      Falls das Kühlmittel noch nie getauscht wurde, solltest Du das tun, da die Korrosionsschutzwirkung des Kühlerfrostschutzes nachlässt. Auch Aluminium korrodiert. In der Regel empfehlen die Hersteller des beim M112 / Crossfire verwendeten Frostschutz alle 6 Jahre zu tauschen (Es gibt auch Frostschutz für Lifetimefüllungen, aber auch den sollte man nach ca. 10 Jahren tauschen und der wurde nicht beim Crossfire verwendet).

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.