Mittelwellenlager Kardanwelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mittelwellenlager Kardanwelle

      Hallo,

      hat jemand von euch mal aktuelle Ersatzteilnummern für die Kardanwelle komplett, bzw. speziell für das Mittellager und vielleicht noch eine Bezugsquelle. Danke im voraus.

      Grund der Frage ist ein Problem, dass nach dem Wechsel der Hardyscheiben auftrat. Bei einer Geschwindigkeit von 60-70 Km/h treten leichte Schwingungen beim Fahren auf. Darüber sind sie weg. Als Lösung wurden die Reifen komplett getauscht – keine Verbesserung. Also der Verdacht, dass in der Werkstatt beim Wechsel irgendetwas schief lief.

      Ideen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von udohar ()

    • Hallo Udo,

      die MB-Teilenummern findest Du unter Teilenummern und Inspektionsdaten -> Antriebsstrang.

      Da beim SLK / Crossfire das Mittelwellenlager separat getauscht werden kann, benötigst Du keine neue Kardanwelle. Das Lager besteht aus mehreren Elementen.

      Zunächst mal sollte allerdings geprüft werden, ob das Mittelwellenlager überhaupt defekt ist.

      Hier ein Video von Meyle, wo man ein defektes Mittelwellenlager hören kann:



      Hört sich das Geräusch bei Dir so an oder hört es sich anders an?

      Wer hat die Hardysscheiben montiert? Du oder eine Werkstatt? Sind es die richtigen Hardyscheiben?

      Wurden neue Schrauben und Muttern verwendet und wurden diese mit dem korrektem Drehmoment angezogen?

      Wurde die Schraubverbindung des Mittelwellenlagers zur Karosserie zum Einbau der Gelenkwellenscheiben gelöst? Falls ja, wurde das Mittelwellenlager wieder an der korrekten Position mit korrektem Drehmomentwert verschraubt?

      Wurde ggf. die Antriebswelle verdreht? Ich markiere mir immer die Verbindungen, so dass ich sicher bin, dass ich die Antriebswelle nicht gegen Getriebeausgang oder Differentialeingang verdrehe. Das sollte eigentlich keine Auswirkungen haben, aber man weiß ja nie. Antriebswellen sind empfindliche Bauteile.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Morgen zusammen,

      die Arbeiten wurden in einer freien KFZ-Werkstatt ausgeführt. Die Hardyscheiben lieferte ich selbst an. Es handelt sich um Bilstein 14980 inkl. Schrauben von Bilstein. Wurden dann auch am Auto verbaut.

      Ob die Welle getrennt wurde und ob die Drehmomente korrekt sind kann ich nicht nachvollziehen. Laut Aussage wurde alles korrekt durchgeführt.

      Bei mir handelt es sich zum Glück nicht um ein Geräusch wie im Video (danke). Eher ist es eine Schwingung die man unterm Hintern spürt. Wie eine Unwucht oder Resonanz. Ich schätze mal die Jungs in der Werkstatt haben die Welle wahrscheinlich getrennt und nicht in der Originalstellung zusammengesetzt.

      Wie gesagt, diese gefühlte Unwucht tritt eben nur zwischen 60-70 Km/h auf. Ansonsten keine abnormalen Geräusche im Fahrzeug.

      Werde mir die Sache am WE mal auf der Bühne anschauen. Plan wäre die Hardyscheiben und die Kardanwelle komplett gegen Neuteile zu tauschen. Der Crossi hat ja erst 95.000 auf dem Tacho. Bin aber für weitere Vorschläge offen.

      Noch einen angenehmen Tag wünsche ich euch.

      Gruß, Udo
    • Hallo Udo,

      die Gelenkscheiben sind die richtigen. Wenn neue Schrauben und Muttern verbaut wurden ist das auch gut.

      Die genannten Symptome deuten eher auf die Gelenkwellenscheiben hin.

      Es könnte natürlich sein, dass irgendwas verspannt wurde. Möglicherweise reicht es schon alle Muttern / Schrauben zu lösen (auch vom Mittelwellenlager) und das ganze nochmal mit korrektem Drehmoment schrittweise über Kreuz anzuziehen.

      Wenn Du das probieren möchtest, ist es wichtig die Muttern an den Schrauben der Gelenkwellenscheiben zu tauschen, da diese selbstsichernd sind.

      Die Kardanwelle tauschen: Naja, hast Du mal geschaut was die OEM kostet? Wenn es vorher keine Probleme gab und diese erst mit dem Tausch der Gelenkwellenscheiben auftraten, sehe ich erst mal keinen Grund gleich die gesamte Welle zu tauschen.

      Das Mittelwellenlager tauschen: Wenn das defekt ist, klingt das eher wie die Geräusche wie im Video. Wenn Du das Mittelwellenlager mittauschen möchtest, dann musst Du genau darauf achten, dass Du die Kardanwelle wieder korrekt zusammensetzt, ansonsten bekommst Du eine Unwucht.

      Ich würde erst mal den oben genannten Weg gehen. Alles lösen, neu mit korrektem Drehmoment verschrauben und die selbstsichernden Muttern ersetzen. Außerdem darauf achten, dass die Getriebehalterung korrekt mittig verschraubt ist und auch dort das Drehmoment stimmt. Und bei der Gelegenheit ruhig auch mal einen Blick auf das Getriebelager werfen.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Leute,

      hätte da noch einmal eine Frage zu dem Einbau der Gelenkscheiben von Bilstein. Die eingepressten Buchsen für die Schrauben zum befestigen zeigen eine Besonderheit. Jeweils 3 im 120 Grad versetzte Buchsen stehen ca. 4 mm vor und die anderen sind mit dem Gummi bündig.

      Welche Buchsen werden nun am besten mit der Kardanwelle oder dem Differenzial verbunden? Soll man den Flansch der Kardanwelle mit den vorstehenden Buchsen oder vollflächig mit der Gelenkscheibe verbinden?

      Im Reparaturhandbuch vom Crossfire ist dies nicht explizit erwähnt oder ist es völlig egal?

      MfG,
      Udo
    • Hallo Udo,

      die Aufnahmen haben ja auch jeweils 120 Grad. Die längeren Hülsen kommen jeweils in die Flanschaufnahme. An den Kürzeren wird direkt mit Unterlegscheibe verschraubt. Die Serienhardyscheiben sehen genauso aus. Also eigentlich musst Du es nur so zusammenbauen, wie Du es vorher zerlegt hast.

      Hier ein Video, indem Du sehen kannst wie es funktioniert:



      Ich markiere mit wie er im Vorfeld Flansche Kardanwelle mit einem Strich, so das ich alles wieder so zusammenbauen kann wie es vorher war. Den Schlagschrauber würde ich nach Möglichkeit aber immer an der Mutter ansetzen und nie an der Schraube. Ebenso muss das finale Drehmoment an der Mutter und nicht an der Schraube angezogen werden. Zum Zusammenschrauben auf gar keinen Fall einen Schlagschrauber verwenden!

      Hier werden die einzelnen Bauteile nochmal erklärt und er gibt noch ein paar Tipps:




      Und hier noch ein Video zum Getriebelager:



      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      heute wie versprochen die Rückmeldung. Auto also auf der Bühne Kardanwelle komplett raus. Die Gelenkwellenscheiben waren richtig montiert, habe sie aber trotz alle dem erneuert.

      Habe mir dann das Mittellager genauer angesehen. Die Gummieinfassung sah sehr rissig aus, ansonsten OK. Habe ja vorausschauend ein komplettes Lager (FEBI BILSTEIN 30926) besorgt und montiert. Alles schön nach den Videoanleitungen.

      Alles wieder ordentlich mit vorgeschriebenen Drehmoment angezogen Probefahrt und siehe da alles bestens. Die Schwingungen im Geschwindigkeitsbereich von 60-70 Km/h sind verschwunden. Meiner Meinung nach sollte man das Mittellager bei solch einem Eingriff immer wechseln. Die 37 € sind ja nun auch keine gewaltige Investition.

      Nochmals vielen Dank für deine Unterstützung.

      MfG
      Udo
      :thumbsup: