Probleme nach Motorwarnleuchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme nach Motorwarnleuchte

      Hallo,

      bin ja recht neu hier, benötige aber schon mal Hilfe. An unserem Crossi ging vor 800 Km die Motorwarnleuchte an. Da vor unserem Kauf aufgrund TÜV-Verweigerung wegen Abgasproblemen noch ein neuer Nockenwellensensor und Pumpe vom Vorbesitzer bei einem Boschdienst getauscht wurde, sind wir dann auch dort hingefahren. Nett aufgenommen, Fehler ausgelesen und mit der Aussage und Löschung des Fehlers entlassen worden. Alles kein Problem, kann schon mal passieren, könne beruhigt weiterfahren.

      Nach ca. 600 Km wieder die Leuchte an. Gestern wieder dort hingefahren, diesmal wurde das Auto dort behalten. Bei Abholung wurde mir dann folgendes erzählt:

      Es würde sich hier um einen Fehler 061 handeln, der da heißt, dass die Nockenwellen nicht synchron laufen/sind. Sie würden davon ausgehen, dass das Zahnrad der Kette ausgeschlagen ist. Um das aber zu bestätigen, müssten erste einmal die Deckel runter und die Zündzeitpunkte überprüft werden (ca. 350 €), und wenn sich das dann bestätigt wäre, müsste der Motor für ein Zahnradwechsel raus (Kosten ca. 4.000 €). Das wäre auch bei diesem Motor keine Seltenheit? 91 € bezahlt, wieder abgerückt, Lampe aus und will mich jetzt erst mal schlau machen.

      Da haben wir natürlich aber erstmal geschluckt. Jetzt mal die Frage, ob vielleicht ein versierter Kenner hier uns eine wenig mit Rat und Tat und Empfehlungen zur Seite stehen kann.

      Hier mal die Eckdaten: Crossi Cabrio Bj. 2004, 93.500 km Laufleistung, jetzt 3. Hand, geprüft mit Auslesegerät Motronic ME 2.8 Fehlercode 061 Synchronisation Nockenwelle.

      Kann uns ggf. jemand helfen, ist das Auslesegerät überhaupt kompatibel?

      Für Ratschläge und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

      Gruß, Martin
    • Hallo Martin,

      zunächst mal der ganz dringende Rat Dir eine Werkstatt mit Sachverstand, Ahnung und einem geeigneten Diagnosegerät zu suchen.

      Motronic 2.8 ist kein Diagnosegerät, sondern die Bezeichnung der Steuergeräteversion des Motors.

      Eine Liste der Crossfire-Fehlercodes findest Du hier: Liste der OBD Fehlercodes (P-Codes, DTC-Codes)

      Wie Du siehst, gibt es beim Crossfire keinen Fehlercode 061. Vermutlich einfach deshalb, weil die Profis in dem Hinterhof kein geeignetes Diagnosgerät haben.

      Meine Empfehlung: geh zu einem Chryslerhändler und lasse dort das Auto mit einem DRB3 fähigen Diagnosegerät auslesen. DRB3 ist das chryslerspezifische Protokoll des Crossfire. Falls Du einen freie MB-Werkstatt in der Nähe hast (die sind leider sehr selten), können die das Auto auch mit Star DAS / Xentry auslesen.

      Und zum Thema Zahnrad der Kette ausgeschlagen: wie soll das bitte funktionieren? Entweder die Kette springt über und dann stimmen die Steuerzeiten nicht mehr oder aber sie springt nicht über. Tolle Wurst. ;) Davon abgesehen ist die Steuerkette beim M112 eine Doppelkette. Also alles etwas hahnebüchend.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Nach Fachwissen von Markus habe ich nochmal auf den Diagnosezettel gesehen:

      Tatsächlich handelt es sich um ein Gerät? ES(tronic) 2.0 Version 11.1.3091 angeblich mit Mercedes Adapter?

      Kann jemand dann damit etwas anfangen. Sorry, meine Schrauberkenntnisse sind sehr gering. Bin eher der "Putz" und Polierer. ;)

      Und natürlich Fahrer.

      Gruß Martin :thumbsup:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher