Car Cover - Autoabdeckung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UK-Crossi schrieb:

      XF_Batman schrieb:

      Jetzt noch 'ne Briefmarke drauf und er ist versandfertig. :D
      Da sagst du was. Wenn er mal weg sein sollte, sollte ich mich vielleicht nicht an die Polizei, sondern an die Post wenden, denn der 85-jährige Senior von gegenüber sagte das gleiche. Da kommt man doch langsam ins Grübeln… :whistling:

      Hättest dir lieber ein Roadster gekauft, dann bräuchtest keine Angst vor deinem Nachbar haben, weil der Rolllator passt da nicht in den Kofferraum. :D
      Linksmuffel
    • XF_Batman schrieb:

      Hättest dir lieber ein Roadster gekauft, dann bräuchtest keine Angst vor deinem Nachbar haben, weil der Rolllator passt da nicht in den Kofferraum. :D

      Sag mal, hast du mit dem Senior gegenüber gesprochen? Denn er wollte nicht glauben, was das Ding kostet und meinte, die Abdeckung für den Rolllator seiner Frau hätte nur 30,- gekostet 8| Außerdem wäscht er seinen Mondeo nur einmal im Jahr, weil es dann bei der Inspektion gratis mit drin ist. Der Himmel bewahre mich davor, dass ich so geizig werden. :D
    • UK-Crossi schrieb:

      Ich putze doch für mein Leben gern, und in unserem Alter, Wolfgang, braucht der Körper doch zumindest etwas Bewegung. Massiert wird woanders. :D

      ?( ?( ?( :S :D :D :thumbup:

      UK-Crossi schrieb:

      Außerdem wäscht er seinen Mondeo nur einmal im Jahr, weil es dann bei der Inspektion gratis mit drin ist. Der Himmel bewahre mich davor, dass ich so geizig werden." :D

      …ist der aus dem Schwabenländle zugezogen? Obwohl, dann hätte er keinen Mondeo sondern "en Daimlär", gell! 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von stranger ()

    • Nein, dieses Dorf leidet schon immer unter ihm. Er war früher bei der Bahn. Sei froh, dass du ihn nicht kennst. Der ist der Typ, der, wenn du vor der Tür etwas an deinem Auto machst, immer kluge Ratschläge gibt. Ich hätte also gestern das Car Cover fast über ihn gezogen, nur damit er endlich still ist. :D Das sind hier alles Einfamilienhäuser. Insofern kann man sich dem nicht entziehen. Außerdem ist er, wenn es im Supermarkt Angebote gibt, immer der Erste, und er rennt ohne Einkaufswagen rein, damit er an allen vorbeiziehen kann. Vorteil an solch einem Nachbarn: Dir wird nichts entwendet, denn er sieht alles.
    • Hallo zusammen,

      also, ich hatte ja nun nach einer Woche mal die beiden Covers runtergenommen, um zu sehen, wie es darunter aussieht. Zwischenzeitlich hatte es nachts gefroren und einmal etwas geregnet. Sollte sich die Qualität der beiden Covers auch künftig so bewähren, kann ich nur sagen, top! Der Wagen war absolut trocken und sauber. Ein gravierender Nachteil ist natürlich der, dass der Wagen, wenn er denn gefahren wurde, danach insbesondere im Heckbereich zu entstauben ist, bevor die Covers wieder draufkommen. Aber auch das geht recht zügig, wenngleich ich zugeben muss, dass man schneller in einer Garage ist. Mit etwas Übung geht das Aufziehen der Covers aber schneller, als wenn man morgens sein Bett macht. Bitte keine Detailfragen. :D In puncto Bettlaken bitte an Wolfgang wenden (siehe Galeriebild) 8o. Dank der drei Gurte sitzen die Covers auch während eines Sturmes absolut fest.

      Gespannt bin ich jetzt mal, wie sich dieses Vorhaben im eigentlichen Winter bewährt. Derzeit würde ich sowas für Leute empfehlen, die das Auto nicht täglich nutzen, denn dann fängt das Prozedere an zu nerven und ist wegen des Entstaubens nach der Fahrt auch nicht wirklich sinnvoll. Für mich, der in der Woche keine Zeit zum Fahren hat, ist das ideal.

      Auf öffentlichen Straßen ist jedoch zu beachten, dass die Kennzeichen sichtbar sind!

      Viele Grüße

      Achim
    • So, nach einigen Wochen praktischer Cover-Erfahrung kann ich nun erste Erfahrungen berichten.

      Grundsätzlich kann man sagen, die aus zwei Covern bestehende Abdeckung eignet sich nur für Wenigfahrer. Das Prozedere des Auf- und Abdeckens geht zwar sehr zügig, jedoch muss der Crossi auch nach trockener Fahrt jedes Mal mit einem Mopp - speziell gekauft - "abgefegt" werden, naturgemäß besonders im Heckbereich. Anhand der Stürme der letzten Wochen kann ich sagen, dass das Cover mithilfe der drei Gurte unbedingt richtig fest zu verzurren ist. Steht das Auto länger unter dem Cover, zeichnet sich nach kräftigen Regen die Maserung desselben auf dem Lack ab, wobei das Auto selbst völlig trocken ist. Diese Maserung lässt sich jedoch abwischen. Lediglich zwischen beiden Covern stehen einige Wassertropfen. Das war positiv überraschend. Besondere Vorsicht gilt den weißen Laschen/Schlaufen unten, da diese bei Sturm am Lack scheuern. Eigentlich dienen die der Befestigung einer Diebstahlsicherung. Über den Sinn einer solchen kann man anhand des Materials natürlich geteilter Meinung sein. Folglich habe ich mir ein Tuch zwischen Lack und Schlaufen gepackt. Das Cover sitzt bei Sturm und Regen sehr fest, wenngleich der Wind gut "drunterhaut". Ohne die drei Gurte würde das Cover wegfliegen!!!! Eine Geruchsentwicklung innerhalb des Crossis, wie von anderen Nutzern manchmal festgestellt, kann ich nicht bestätigen.

      Fakt ist, man steigt immer in ein sauberes Auto, die Nachbarn gucken beim liebevollen Auf- und Abdecken immer so, als hätten sie das Auto noch nie gesehen (ich selbst nach 2 oder 3 Wochen auch (Weihnachtseffekt)), und das Streicheln mit dem Car Duster (zu deutsch schlicht der gemeine Wischmopp :D ) sorgt immer für Gesprächsstoff, jedoch ersetzt ein Cover auf Dauer nie eine Garage. Für mich persönlich ist es die passendste Möglichkeit, das Auto zu schützen, bis ich eine Garage finde, gerade jetzt bei dem eisigen Wetter.

      Achim :winke:
    • Absolut sinnvoll, macht unser MX5 auch so seit Jahren. Aber beim Schwarzen Lack sind die Schleifspuren auf Dauer so deutlich (Sehen aus wie Spinnweben in der Sonne). Ist wirklich nur kurzfristig einsetzbar!

      Empfehlung: Bei Fund einer Garage den Lack daher auch wieder aufarbeiten zu lassen, eventuell mit Nanoversiegelung. Ich mache das trotz Garage auch alle ein bis zwei Jahre. Lohnt sich auch, da das Auto wieder einen tiefschwarzen Eindruck vermittelt. Und die Felgen sind locker 2 Jahre sowas von einfach sauberzuhalten, da der Bremsstaub sich nicht mehr so festfressen kann. :thumbup:

      Dankende Grüße für den tollen Bericht.
      Dani und Stefan :winke:
      Kühe schubsen
    • Hier mal wieder eine kleine Zwischenmeldung, da ich ja bei meinem Warten auf die im Sommer frei werdende Garage immer noch mit dem Cover arbeite. Ich hatte ja anfangs nach den Stürmen gemeint, leichte Spuren des Covers auf dem Lack zu sehen. Dennoch kann ich heute sagen, nachdem ich den Crossi am letzten Wochenende "nur" mit dem Sprühwachs von Meguiars bearbeitet habe, dass es wegen des Covers zu keinen Spuren gekommen ist. Nach wie vor ist es nicht die Ideallösung, aber sicher eine empfehlenswerte Übergangslösung auch über Monate. Ich selbst benutzte das aus zwei Abdeckungen bestehende Cover jetzt 6 Monate.

      Selbst mein freundlicher Werkstattvertrauter hat gestern nicht gefragt: "Was haben Sie denn mit dem Auto gemacht?" :D

      Beispiel: Da das Wetter gestern schön war, habe ich eine längere Runde gedreht, den Wagen den Tag über hier im Ort in der Werkstatt gehabt (nein, nicht wegen des Lacks.. :D ), hab ihn dann gegen Abend abgeholt, bin noch eine Runde gedreht, dann auf den Parkplatz am Haus, eben Lack und Felgen mit einem speziellen "Duster" abgewedelt (für Felgen und Lack getrennt), Cover 1 drauf, Cover 2 drauf, die 3 Schnallen drum, fertig! Heiß servieren, ach, das war ja das Kochforum. :D Abwedeln bis zu den Schnallen dauert dank Übung nur noch 15 Minuten.

      Alles in allem, wie gesagt, eine empfehlenswerte Übergangslösung. Erst vor 2 Wochen haben sich hier sämtliche Nachbarn die Steine ihrer Vorgärten/Eingänge kärchern lassen. Ich wäre wohl kollabiert, wenn ich das Cover nicht drauf gehabt hätte. 8o Das Zeug flog in alle Richtungen.

      Edit: So sah das heute nach dem Regen aus, und deswegen ist das auch immer alles so fix trocken. Merke: Ich hatte den Motor aus. Es dampft nicht wegen eines laufenden Motors. :D

      Viele Grüße
      Achim
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UK-Crossi ()

    • UK-Crossi schrieb:

      … Alles in allem, wie gesagt, eine empfehlenswerte Übergangslösung. Erst vor 2 Wochen haben sich hier sämtliche Nachbarn die Steine ihrer Vorgärten/Eingänge kärchern lassen. Ich wäre wohl kollabiert, wenn ich das Cover nicht drauf gehabt hätte. 8o Das Zeug flog in alle Richtungen.

      Viele Grüße
      Achim

      8| :wacko: :thumbdown: Das hätte ich auch nicht überlebt. :evil:

      Aber schöner Bericht. :thumbup:
      Stefan
      Kühe schubsen
    • Hallo Achim,

      nettes Bild… könnte auch "Sauna für den XF" heissen. :D Ob sich so ein Saunagang auch für KFZ positiv auswirkt?

      … die Links zu den Fertiggaragen habe ich ja schon gepostet. :rolleyes:

      … aber besser so als ihn den Attacken der Nachbarkärchergeräten auszusetzen. :thumbsup:

      Trockene, möglichst auch sonnige Ostern,

      Wolfgang
    • Grauzone schrieb:

      Erfahrungsbericht folgt.

      Auf deine Erfahrungen bin ich auch mal gespannt. Speziell im Winter oder dieses Jahr zu Ostern... :D ...wirst du freie Scheiben haben. Oben auf dem Dach wirst du wegen kleiner Staubpartikel etwas vorsichtig sein müssen.

      @ Wolfgang: Du das sind doch zwei Cover. Das, was da dampft, ist nur außen auf dem ersten. Ansonsten hättest du recht. Feuchte Wärme wäre wohl nicht zu empfehlen.

      Viele Grüße

      Achim