Probleme mit der Sitzheizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kayu94 schrieb:

      Hallo Jan,

      danke für deine schnelle Antwort. Leider habe ich mich genau das nicht getraut, weil ich nicht wusste, ob das der richtige Weg ist. Brauch den Crossfire heute noch, deswegen habe ich den Sitz wieder eingebaut wie er ist. :(

      Ich muss zugeben, dass ich beim Thema Sitz vielleicht etwas zu vorsichtig bin, da ich nichts kaputt machen möchte.

      Ich war soweit, dass ich vorne an der Sitzefläche die beiden schwarzen Schellen mit den Bolzen entfernt hatte, und hinten die beiden Federn, die die Sitzfläche gegen die Lehne drücken. Allerdings war es mir auch dann nicht möglich die Sitzfläche rauszuziehen, da noch Kabel von der Sitzfläche in die Lehne verlaufen, die mein Vorhaben verhinderten.

      Kannst du mir ab dem Punkt der Demontage, bis zu dem ich es geschafft habe, ein paar Tipps geben? ^^

      Danke und Grüße
      Kay

      Hallo Kay,

      An sich musst du nur noch die Kabel lösen und dann geht's schon weiter. Kann sein, dass du da den ein oder anderen Kabelbinder abzwicken musst. Aber bis auf das sollte alles wieder ohne Verluste zusammenbaubar sein. Die Seitenverkleidungen sind vorne verschraubt und nach hinten dann eingeschoben. Also erst Schraube lösen und dann die Verkleidung nach vorne hin mit Gefühl abziehen. Wenn du gar nicht weiter kommst schreib mir 'ne PN.

      Gruß Jan :winke:
    • Beide Sitzheizungen ausgefallen - Sicherung intakt

      Hallo bin neu im Forum, die Beiträge sind von 2011.

      ich habe meine Crossi leider mit komplett toten Sitzheizungen gekauft. Habe Ledersitze, die eigentlich noch ordentlich aussehen (wegen reingeschmissen). ;) Sicherungen sind laut freier Werkstatt OK. Sind bei euch auch beide Seiten defekt?

      Gibt's im Berliner Raum jemanden den ihr empfehlen könntet?

      Vielen Dank
      Liebe Grüße Sawen
    • Hallo Sawen,

      wie kommst Du denn darauf, dass die Beiträge von 2011 sind? Schau mal auf das Datum der letzten Beiträge. ;)

      Beide Seiten ausgefallen. Gut möglich; außerdem weißt Du ja auch nicht wie sich Dein Vorbeseitzer ins Auto gesetzt hat. Meistens reicht es schon aus sich ein paar Mal auf den Sitz zu knien. ;)

      Von Usern empfohlene Werkstätten findest Du hier: Klick. Wobei eine Sitzheizungsreparatur nicht allzu kompliziert, aber zeitaufwändig ist. D.h. der Kostentreiber, wenn man das ganze von einer Werkstatt machen lässt, ist der Zeitaufwand. Das wie steht ja hier im Forum.

      Grüße
      Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • Hallo Sawen,

      Alle 4 Heizungen durch klingt fast bisschen viel für mich.

      Bin mir gerade nicht sicher ob die Rückenlehnen funktionieren, wenn die Sitzflächen durch sind und umgekehrt. Aber ich glaube, dass das getrennt funktioniert. Kann also sein, dass sich da noch woanders ein Fehler versteckt. Unmöglich ist es aber nicht, dass alle 4 Heizflächen defekt sind.

      Schnapp dir am Besten ein Multimeter und mach dich auf die Suche nach dem Widerstand. :) Hab schon beide Sitze hinter mir. Wie Markus schon sagt, aufwendig, aber selbst als Laie machbar.

      Gruß Jan :winke:
    • Hallo zusammen,

      ich habe gerade das Forum durchsucht, da bei meinem Crossfire die Sitzheizung auf der Fahrerseite defekt ist.

      Ich vermute, das war sie auch schon beim Kauf im Mai, aber da habe ich dummerweise nicht darauf geachtet. Beim Durchlesen des Threads ist mir bereits klar geworden, dass eine Reparatur recht kompliziert und aufwändig werden kann. Der Anruf beim Chrysler Vertragshändler ergab auch, dass, falls es nicht lediglich die Stromzufuhr ist, der ganze Sitz zerlegt werden muss usw. Klingt teuer.

      Da ich den Crossfire im Winter selten fahren werde, ist es wohl das Beste, ich lasse es mit der Reparatur. Die Heizung hat im Fahrzeug ja eine super Leistung, da bin ich echt begeistert.

      Werde mir wohl ein wolliges Kissen auf den Fahrersitz legen müssen, wenn ich bei Kälte fahre - wir Frauen sind halt besonders kälteempfindlich

      Gruß
      Margit
    • Hallo Michael,

      ja, das mag schon sein, dass da alles gut beschrieben ist, aber das traue ich mir ehrlich gesagt nicht zu, obwohl ich für eine Frau handwerklich nicht gänzlich unbegabt bin.

      Aber sowas. :huh: Ich sehe mich schon mit einem komplett zerlegten Sitz, den ich nie wieder zusammenkriege.

      Vielleicht kann ich meinen Sohnemann motivieren, sich die Beschreibung mal anzuschauen, aber der ist kein wirklicher Auto-Freak. Also, im nächsten Leben Leben werde ich ein Mann, dann klappt's bestimmt. ;) Inzwischen fahre ich mit Kissen oder werde es doch von einer Werkstatt richten lassen.

      Trotzdem danke! :)
      Gruß
      Margit
    • Hallo zusammen,

      Man ist euch gerne behilflich. Nur geht das bevorzugt übers Telefon oder bei einem Treffen. Man verzeihe mir, dass ich meine Telefonnummer nicht hier direkt anhänge bzw. mir die Mühe mache eine ellenlange Doku zu erstellen. Schreibt 'ne PN und ihr kriegt 'ne Antwort. Ganz einfach.

      Grüße Jan :winke:
    • Hallo Jan,

      danke, das ist total lieb. Mein Sohn hat einen Bekannten, der im "frühreren" Leben Automechaniker war und wohl gerne tüftelt. Ich werde mal sehen, ob der mir nach den Feiertagen vielleicht helfen kann. Ich möchte ja auch gerne etwas dafür bezahlen, aber keine 300 oder 400 Euro, wie es sich seitens der Werkstatt anhörte.

      Viele Grüße
      Margit
    • Sitzfläche Beifahrersitz bleibt kühlt

      Hallo Ihr Liebhaber eines (inmer noch tollem Wägelchen). :)

      Habe seit kurzem Probleme mit der Sitzheizung in meinen Coupé. Chrysler bietet nur eine Zuliefereralternative an, bei dieser müsste auch ein neuer Schalter verbaut werden. Das möchte ich nicht.

      Habe eine Teile-Nummer von SLK 170er. Weißt Du ob diese in den Sitz reinpasst? Das Teil kostet brutto 150 Euro und ist in einen Sitzkern aus Schaumgummi eingelassen. Vielleicht lässt es sich anpassen?

      Vielen Dank im voraus und viele Grüße.
      Andreas

      PS: Hatte von MB auch eine Hardyscheibe verbauen lassen. Ist identisch mit der für der für unseren Crossfire.
    • Hallo Andreas,

      habe das Thema hierhin verschoben. Lese Dir einfach mal dieses Thema durch. Du wirst jegliche Frage zum Thema Sitzheizung hoffentlich hier beantwortet finden. ;)

      Auch die Frage ob und wie man die Sitzheizung selbst reparieren kann und auch was es mit den SLK-Heizmatten auf sich hat. ;)

      Grüße, Markus :winke:
      It's good to be bad.
    • Hallo Markus,

      konnte leider nichts finden was Du verschoben hast. Ich wollte auch nur wissen ob Jemand eine Heizmatte vom R170 SLK schon mal eingebaut hat und ob diese passt. Wenn der Sitz eh raus muss, wäre mir ein Teilewechsel am liebsten.

      Viele Grüße Andreas
    • @Andy ich habe Deine Frage in dieses Thema verschoben, weil darin die Frage schon beantwortet wurde und es einfach keinen Sinn macht 1.000 mal die gleiche Frage zu beantworten.

      Aber dann eben nochmal. Die "SLK-Heizmatten" bzw. der MB-Reparatursatz für die Sitzheizung ist eine einfache Heizmattenlösung. Diese Universal-Heizmatten werden einfach unter die defekte Sitzheizung gelegt. Die Originalmatten sind mit dem Bezug verklebt.

      Nachteil des Reparatursatzes: die Seitenwangen sind dann nicht mehr beheizt und man muss andere Schalter verwenden. Außerdem ist die Heizleistung geringer und die Aufwärmzeit länger. Eine Reparatur des Heizdrahtes der Originalsitze ist wesentlich sinnvoller, aber zeitintensiver. Und da Arbeitszeit Geld kostet, bastelt man halt lieber schnell neue Heizmatten drunter. Länger halten diese Heizmatten in der Regel übrigens auch nicht und sind genauso empfindlich gegen Falschbelastung.

      Vorteil des Reparatursatzes: schnell eingebaut und billig im EK. D.h. im Zubehör bekommst Du so einen Universal-Carbonmattensatz für einen Bruchteil.

      Und wenn Du Dir das Thema durchgelesen hättest, dann wüsstest Du, dass es auch Leute gab, die Nachrüstmatten mit der Originalschaltung und den Originalschaltern realisiert haben. Aber selbst ein Thema durchzulesen und zu recherchieren ist ja offensichtlich zu anstrengend.

      Und dann wäre da noch die Mär, dass MB-Vertragshändler offiziell den Crossfire reparieren. Dazu sage ich jetzt mal nichts.

      Markus
      It's good to be bad.
    • Guten Morgen Markus, ich Danke Dir für deine Mühe und die Beantwortung meiner Frage. Ich stellte diese Frage an die Gemeinschaft da es vielleicht mittlerweile und zeitnah ein Mitglied gibt der eben diesen Austausch gemacht hatte. Und über diese Erfahrung hätte berichten können.

      So wie ich die Hardyscheibe von MB auch gerade erst wechseln lies und eben nicht die mehr als 100% überteuerte Scheibe von Chrysler…

      Viele Grüße
      Andreas
    • Sitzheizungen selbst reparieren

      Nach den netten Willkommensgrüßen und Reaktionen auf meine Anmeldung möchte ich den Versuch machen, ein wenig zurückzugeben.

      Ich hatte in der SuFu leider vergeblich nach Hinweisen und Anleitungen gesucht, wie man die Crossi - Krankheit der defekten Sitzheizungen eventuell selbst reparieren kann. Bei meiner Anmeldung hatte ich ja schon angedeutet, dass dies die erste "Winterarbeit" ist.

      Voila es ist bereits vollbracht. Youtube sei Dank – dort hatte ich das Video eines Amerikaners gefunden, mit dem die einzelnen Schritte der Reparatur ziemlich gut beschrieben und gezeigt werden. Dass die Reparatur dann doch etwas länger dauerte, lag an meinen begrenzten Lötfähigkeiten und an der Tatsache, dass der Zusammenbau der Sitze leider sehr kurz kam.

      Etwas ungeschicktere Naturen könnten dann leicht an der "Wiedervereinigung" von Rückenlehne und Sitzfläche verzweifeln: Das Zusammenstecken der beiden Sitzfedern, die zwischen Sitz und Rahmenkonstruktion gesteckt sind, ist ziemlich tricky und nur mit etwas Nachdruck zu realisieren. :!: Insgesamt ist das jedoch eine Arbeit, die man sehr gut selbst erledigen kann - und ich bin wahrlich nicht der geborene "Schrauber"! Jedenfalls kann ich mir sehr gut vorstellen, was diese Arbeit in einer normalen Werkstatt kosten würde und warum dort lieber ein komplett neuer Sitzbezug verkauft wird - was allerdings das grundsätzliche Problem nicht löst. Der Sitz ist in Teilen eine Fehlkonstruktion. :cursing: Die Drahtverbindungen zwischen Stromversorgung des Autos (dicke Drähte) und der eigentlichen Heizmatte (sehr dünne Drähte) haben kaum Spiel. Wenn dann mal eine Punktbelastung auf der Sitzfläche entsteht, kann der Draht nicht mitgehen und reisst - und wenn ein Draht gerissen ist, funktioniert die gesamte Sitzheizung nicht mehr. Das ist dann, besonders bei Ledersitzen und diesen Außentemperaturen, sehr schnell unangenehm.

      Wenn man das selbst macht, hat das natürlich auch den Vorteil, dass man dann auch mal unter dem Sitz richtig sauber machen kann und - wie in meinem Falle - zur Belohnung auch noch ein paar Geldmünzen findet. Also Leute - frisch ans Werk - das Geld kann man leicht selbst verdienen! :!:

      Und wer nicht klar kommt, darf mich auch ruhig fragen. Stehe gerne zur Verfügung. :?: ;( 8o
    • Hallo Erich,

      habe Dein Thema mal hierhin verschoben, da das Thema wirklich schon mehrfach durchgekaut wurde und auch einfach über die Forensuche zu finden ist.

      Und wenn es eine Anleitung auf Youtube gibt, warum fügst Du sie nicht einfach in Deinen Beitrag ein?

      Also beispielsweise so: :D



      Davon abgesehen ist es auch möglich, dass die Heizdrähte auch nicht nur an den Kontaktstellen reissen; insofern ist die Videoanleitung nicht 100% korrekt. Auch kann man über die Vorgehensweise diskutieren, aber ich denke jeder kann sich ja jeder selbst überlegen wie er am besten vorgeht.

      Grüße, Markus :winke:
      It's good to be bad.