Lager Wasserpumpe defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lager Wasserpumpe defekt

      Hallo Miteinander,

      so nun ist seit 2007 der erste Schaden bei 78.000 Km aufgetreten.

      Das Lager von der Wasserpumpe ist total ausgeschlagen und eine Spannrolle gleich mit dazu.

      Auf der Fahrt von Köln nach Darmstadt am Donnerstag fing es mit einem Rattern an. In der Werkstatt wurde der Riemen abgebaut und siehe da, das Lager der Wasserpumpe lässt sich ca. 1cm bewegen. :cursing:

      (Aber alles dicht und Temperatur vollkommen im grünen Bereich)

      Die Kosten sind estimat auf ca. 800€ taxiert, inkl. Wasserpumpe / Spannrolle / Riemen / Arbeitszeit, Kühlflüssigkeit etc.

      Nun steht der Wagen ersteinmal.

      Just for Info, falls es einmal bei euch an fängt zu "rattern". :evil:

      Jens
      time to say good bye
    • Hallo dragvette,

      da ist ärgerlich - und Du bist nicht der einzige. Gerade neulich hat es noch einen anderen Crossfire hier aus dem Forum erwischt mit genau dem gleich Problem erwischt. Der Preis erscheint mir etwas hoch - bzw. auf Chrysler Vertragswerkstattnivaeu.

      Es gibt für den SLK 320 R170 Wasserpumpen in Erstausrüsterqualität, die deutlich preiswerter sind als die, die Chrysler einbaut (nur mal so als Hinweis). Und es handelt sich natürlich grundsätzlich um die gleichen Pumpen. ;)

      :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      bin in meinen Haus in Suedfrankreich. Wasserpumpe eiert, also wohl defekt. Gestern habe ich den ADAC angerufen und die haben mir einen Abschleppwagen geschickt. Der Fahrer hat mir erzählt der Wagen würde nun in seine Werkstatt, ca. 15 km von meinem Haus entfernt, gebracht und dort repariert.

      Soeben dann Anruf dieser "Werkstatt" man könne da nichts machen. DB in Avignon und in Arles teilten mir mit, sie hätten mit dieser "Marke" nichts zu tun.

      Frage: wo finde ich die exakte Teilenummer für die Wasserpumpe, Dichtsatz und was sonst noch gebraucht wird und wo kann ich das ggf. in D bestellen. Ich glaube, dass wird noch sehr lustig.

      Ein wirklich schönes Auto, nur defekt in ja douce france, mon dieu. Bin für jeden Hinweis dankbar.

      Arnold
    • Hallo,

      also das mit dem relativ einfach muss ich leider revidieren. Bin heute an 2 Punkten gescheitert.

      1. Wie bekommt man diesen dämlichen Verschluss am Kühler auf?

      001_verschluss_kuehler_markus.jpg

      2. Man sollte unbedingt eine geeignete Zahne für Schlauchschellen haben. 2 von 3 Schlauchschellen sind mit herkömmlichen Schlauchschellen versehen (8 mm Schlüssel) und eine an der Wapu mit einem Verschluss für den man irgendeine Zange braucht. Habe ich mit "Bordwerkzeug" nicht aufbekommen. Muss ich also in die Mietwwerkstatt.

      Ohne Ventilator geht es übrigens um einiges einfacher.

      002_ohne-ventilator-gehts-einfacher_markus.jpg

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus, das habe ich mir gedacht. ^^

      Deshalb wollte ich den Tip mit der Rohrzange auch nicht geben. Darauf würde nie einer drauf kommen. Weil, geht auch nicht. ;)

      Mal im Ernst jetzt, vielleicht bist du nur zu zaghaft. :pinch: Bei meinem Crossi ging das mit einem Schraubendreher und einer Hand.

      Bitte die Smileys beachten und nicht so ernst nehmen. Aber auch ich bin auf andere Tipps gespannt.

      LG
      Peer
    • Guten Morgen,

      gestern habe ich erfolgreich die Wasserpumpe und Kühlflüssigkeit in der Mietwerkstatt getauscht. Ging mit Schlauch, Eimer und Auffangwanne völlig ohne Sauerei.

      Auf der Hebebühne ging das Kühlerventil problemlos auf (linksherum auf, rechtsherum zu). Allerdings war der Motor / Kühler diesmal warm. Eventuell macht das einen Unterschied – keine Ahnung.

      Umlenkrolle und Thermostat hatte ich schon getauscht. Alles dicht und Temperatur jetzt konstant auf dem 4. Strich – ca. 90 Grad. Zuvor war die Wassertemperatur permanent zu niedrig (auf der Skala ca. zwischen 3. und 4. Strich mit Tendenz zum 3. Strich – also rund 80 Grad) und der Benzinverbrauch vergleichsweise hoch.

      Sowohl Umlenkrolle als auch Wasserpumpe hatten einen Lagerschaden. Die vielen Schrauben kosten eine Menge Zeit. Insgesamt aber sehr servicefreundlich gelöst, wenn man den Kühlerventilator ausbaut. Und das geht wirklich ruckzuck.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      bei mir ist das Lager der Wasserpumpe ausgeschlagen, lässt sich ca. 1 cm bewegen. Macht auch ordentliche Quietschgeräusche. Undicht ist diese aber noch nicht (KM Stand: 62.000).

      Wie hier empfohlen habe ich bereits eine Wasserpumpe von SKF (Art.Nr. 88849) gekauft (Dichtung ist auch dabei).

      Der Riemen sieht noch gut aus, aber was sollte dann in diesem Aufwasch noch gleich gewechselt werden?

      Die Umlenkrollen? Müssten glaub ich 2 St. sein.
      Die Spannrolle?

      Die Kühlflüssigkeit wurde noch nie gewechselt.

      Muss diese komplett erneuert werden oder reicht es hier mit geeigneten, zugelassenem Kühlmittel aufzufüllen?

      Danke
      Gruß Tim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von check ()

    • Hallo Tim,

      ich würde einfach alles tauschen was defekt ist. Thermostat kann man prüfen. Ich würde den aber gleich mitmachen. Keinen Billigen nehmen. Man kann mit einem Spezialwerkzeug übrigens auch den Thermostateinsatz tauschen – braucht also nicht unbedingt einen mit Gehäuse zu kaufen.

      Umlenkrolle und Spanner kann man gleich mitmachen. Ist allerdings kein Problem diese auch später zu tauschen. Da sollte man einfach schauen ob sie Lagerspiel haben. Bei mir war nur die Umlenkrolle hinüber. Der Spanner war noch gut.

      Die Kühlflüssigkeit sollte man alle 5 Jahre komplett tauschen. Da lässt einfach die Korrossionsschutzwirkung nach – ist auch so von MB vorgeschrieben.

      Grüße. Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Der Thermostat macht keine Probleme, Temperatur immer schön mittig auf der Wasseranzeige.

      Am Mittwoch habe ich einen Termin in einer freien Werkstatt.

      Die Kühlflüssigkeit lasse ich auch gleich komplett tauschen.

      Mal schauen welche Rollen oder Spanner dann auch noch Geräusche machen. Ich hoffe das wird dann auch gleich getauscht, auf die paar Euro kommt es dann nicht drauf an.

      Danke
      Gruß Tim
    • Noch eine kurze Frage:

      Wenn die Kühlflüssigkeit komplett getauscht wird - die werksseitig befüllte hat ja eine blaue Farbe - muss dann zwingend wieder eine Flüssigkeit mit blauer Farbe eingefüllt werden?

      Dass natürlich die MB-Vorgaben bzgl. Spezifikation eingehalten werden muss ist klar.

      Danke
      Gruß Tim
    • Hallo Tim,

      Du kannst auch alternative, laut MB BeVo freigegebenen Frostschutzzusätze verwenden, bzw. Frostschutzsätze, die der vorgegebenen Norm entsprechen. Die sind, wenn sie der Norm entsprechen, normalerweise alle blau eingefärbt.

      Falls Du einen Frostschutz nach einer anderen Norm (Zusammensetzung) verwenden möchtest, dann musst Du auf jeden Fall das System 1x komplett spülen. Und Du solltest ganz genau wissen warum Du das tun willst und welche Folgen es haben kann.

      Generell macht die Verwendung eines anderen Frostschutzes meiner Ansicht nach keinen Sinn, da der verwendete MB-Frostschutz preiswert ist, auf die Materialien im Kühlsystem abgestimmt ist und somit optimaler Korrossionsschutz besteht. Einfach alle 5 Jahre wechseln und gut.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo zusammen,

      ich möchte kurz Feedback geben.

      Mein Wagen war heute in der Reparatur wegen der Wasserpumpe.

      Zusätzlich zur bereits gekauften WaPu (die empfohlene von SKF) wurde von der Werkstatt noch der Keilriemen gewechselt. Dieser war spröde und ein Austausch machte in diesem Aufwasch Sinn.

      Der Chef zeigte mir die alte WaPu. Es war allerhöchste Zeit zum Wechseln.

      Diese hat sogar in den vorigen Tagen tatsächlich bereits Wasser verloren - es war nur noch nicht unter dem Auto zu sehen (war noch in der Auffangwanne unter dem Motor). Die originale WaPu (ich weiß gerade nicht den Hersteller OE-seitig, aber Markus hat es irgendwo im Forum dokumentiert) zeigte Abriebspuren von der Aluminiumschaufel.

      Es wurde dann auch das komplette Kühlmittel getauscht - macht auch Sinn wenn hier schon div. Aluteilchen von der alten WaPu im Kühlkreislauf waren. (Das neue Kühlmittel ist auch "blau".) :)

      Ich kann nur jedem empfehlen, nicht allzu lange zu warten wenn die Wasserpumpe Geräusche macht. Es endet relativ schnell in einem Totalversagen der Selbigen.

      Die WaPu hatte ja, wie bereits oben geschrieben, ein Spiel von ca. 1 cm auf der Welle. Zudem die nicht unüberhörbaren Geräusche!

      Dies alles geschah nach jetzt 62 TKm, aber evtl. spielt auch das Alter eine Rolle.

      Jetzt hoffe ich dass mal alles soweit dicht ist, werde es aber erst mal verfolgen. Mal schauen ob oder wieviel ich noch an Wasser zukippen muss.

      Es wurden lt. Chef der Werkstatt gute 5 L Kühlmittel reingekippt – nach MB Spezifikationen.

      Grüße
      Tim
    • Hallo Tim,

      die Gesamtfüllmenge für den Wasserkreislauf beträgt 11.5 Liter. Das Kühlmittelkonzentrat ist in der Regel 50:50 mit destilliertem Wasser zu verdünnen. D.h. es werden ca, 5,75 Liter Kühlmittelkonzentrat benötigt.

      Einfach die nächsten Tage im Auge behalten. Normalerweise macht die Werkstatt ja eine Probefahrt und füllt danach nochmal nach / auf. Außerdem gibt es auch noch die Möglichkeit den Kühlkreislauf mit Unterdruck zu befüllen. Dann entfällt die Nachfüllerei eigentlich komplett.

      Grüße, Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.