Angepinnt Erfahrungsaustausch Spurplatten, Distanzscheiben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      habe zu den Distanzscheiben mal eine Frage die in eine ganz andere Richtung geht. Der Vorbesitzer des Wagens hat hinten 20er Distanzscheiben verbaut, gefällt mit auch recht gut.

      Im Moment fahre ich noch meine Winterräder und da kann man richtig schön auf die Bremsscheiben und Distanzscheiben gucken.

      Nun zur Frage: Ist es normal das die Distanzscheiben total rostig werden? Kann man sie lackieren, oder sollte man lieber neue kaufen?

      Vielen Dank für eure Antworten. :thumbsup:
      Gruß Dennis
    • VA 10 mm Spurverbreiterung und DEKRA sagt "nein"?

      Hallo,

      ich hab meinem Crossi beim Wechsel der Sommerräder Spurverbreiterungen gegönnt:
      VA: 10 mm pro Rad, (H&R 255665)
      HA: 20 mm pro Rad, (H&R 40556603)

      Ich hatte mir die Radhausverkleidung (Kunststoff) angesehen, da diese hier im Forum und dem Teilegutachten als Problemstelle genannt wurde. Da ist ringsum Platz. Heute früh war ich bei der DEKRA und bin freundlich aber bestimmt nach Hause geschickt worden:

      "Die Hinterachse ist OK. Vorn schleifen die Räder im Radhaus, aber vermutlich auch ohne SV. Sind die Räder/Fahrwerk original?"

      Ich gehe davon aus, dass der Crossi nicht tiefergelegt ist. (keine Abnahme/Eintragung im Fahrzeugbrief, und der Crossi sieht für mich normal hoch aus) Der Schleifspur zufolge (recht gross, rostig) würde ich vermuten, dass die orig. Räder tatsächlich auch ohne SV schleifen (habe beim Radwechsel leider nicht hingesehen).

      Ich hab morgen einen Termin in meiner Werkstatt. Fahrwerk prüfen und schauen wie die Räder freigängig gemacht werden können.

      Ist einem der Profis hier schonmal sowas untergekommen?
      Kann die schleifende Stelle nachgearbeitet/geweitet werden, bzw. gibt es andere Möglichkeiten?

      Rene
      Dateien
    • Hallo Rene,

      wie hier schon mehrfach im Thread besprochen, bedeutet eine 225er Reifenbreite nicht unbedingt das der Reifen 225 mm breit ist. Manche fallen schmäler, manche breiter aus. Bei mir schleifen 225/40er Winterräder auf 8x18" ET 35 Felgen ohne Spurplattem auch wenn ich stark verzögere, oder das Auto stark verschränkt ist.

      Ich frage mich allerdings wie die ohne einen Verschränkungstest darauf kommen das die Schürfspuren von der aktuellen Rad-/Reifenkombination kommen. Einfach vom draufschauen kann man das wohl kaum erkennen. :whistling:

      Zunächst mal sollte man klären ob aktuell etwas schleift und falls ja, warum. Ändern kann man so gut wie alles.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo Markus,

      danke für deine schnelle Rückmeldung.

      Der DEKRA-Mensch hat den Crossi auf zwei Rampen geparkt, und da lag das Rad an (durfte mir es selbst ansehen). Er sagte: "So wie dass ausschaut liegt das Rad aber auch ohne Spurplatten an."

      Ich werde mal sehen was die Herren in der Werkstatt morgen sagen. Ich melde mich wenn ich mehr weiss.

      Würdest du meinen dass mein Crossi tiefergelegt ist?
      Bzw. ist das eine Stelle an der es beim Tieferlegen eng wird?

      Rene
    • Hallo Markus,

      ja, die Schleifstelle ist auf Höhe der Scheinwerfer. Wenn also nicht tiefer, dann sind einfach die Reifen zu dick.

      Habe mir das Gutachten noch mal angesehen, da steht:
      A 2) Zur Herstellung einer ausreichenden Freigängigkeit der Reifen an Achse 1 sind die Radhäuser nach vorne hin, innen neben den Kunststoffverkleidungen einzudrücken. Weiterhin sind die in den Radhäuser nach vorne hin weisenden Kunststoffverkleidungen nachzuarbeiten (warm eindrücken).

      Also entweder "schmalere" Reifen, oder an der Stelle mit dem Bello etwas Feinschliff und gut. ;)

      Rene
    • Hallo Bernd,

      alleine schon aufgrund der Tatsache, dass das Preisniveau bundesweit unterschiedlich ist, gibt es keine einheitlichen Preise. In Ballungszentren sind die Preise immer höher als auf dem flachen Land. Hinzu kommen Unterschiede des Preisgefüges bei Prüforganisationen und Werkstätten selbst. Also einfach ein paar in der näheren Umgebung anrufen und das beste Angebot wahrnehmen.

      Grüße
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Hallo,

      bin heute beim TÜV mit neuen Distanzscheiben vorgefahren. Wurde alles ohne Probleme abgesegnet und eingetragen. Eine Nachbearbeitung der Radhäuser war nicht erforderlich, die Räder konnten sich frei bewegen.

      Auf der VA sind: H&R DR-System 20 mm Art: 20556653 mit integrierter Fettkappe, auf der HA sind: H&R DRA-System 40 mm Art: 40556653.

      Finde das Auto läuft ruhiger, konnte bis jetzt noch nichts nachteiliges feststellen, die Zeit wird es zeigen.

      Grüße Benne
    • Solange man die Spurplatten mit Fettkappe auf den Originalrädern fährt, sollte es keine Probleme geben. Die entstehen meiner Ansicht nach nur wenn man Nachrüstfelgen fährt, die einen Kunststoffring zur Mittenzentrierung haben.

      LG
      Markus :winke:
      Chrysler Crossfire Forum. Das Forum für Crossfirefans.
    • Moinsen liebe Gemeinde.

      Hab da mal 'ne Frage: Mein Coupè ist tiefergelegt (Eibach Pro Kit). Welche Distanzscheiben (mm) kann man ohne Probleme in Verbindung mit Serienfelgen verbauen? Wer hat damit Erfahrung und kann mir weiterhelfen?

      Reifen vorn: Bridgestone 225/40 r18
      Reifen hinten: Falken Fr 452 255/35 r19
      Tieferlegung vorne + hinten: 30 mm
      Gummis vorne: 5 Noppen (war im Set dabei und Vorgabe von Eibach)
      Gummis hinten: 1 Noppe
      Stoßdämpfer: Bilstein B 12

      PS: Wenn die Reifen abgefahren sind kauf ihr mir einfach neue, dafür muss ich nicht sparen. :D

      Stefan :winke: